5 Dinge über mich, 5 Fragen und 5 Antworten

5 Dinge über mich, 5 Fragen und 5 Antworten

Werbung [wegen Verlinkung auf andere Blogs]

Es ist immer wieder interessant, persönliche Dinge über Bloggerinnen und Blogger zu lesen. So bekommt die Person hinter dem Blog ein Gesicht, selbst wenn sie sich nicht persönlich öffentlich per Bild zeigt.

Daher werde ich heute ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und einige ganz persönliche Dinge über mich erzählen.

  1. Ich bin kein Obstesser. Tomaten gehören übrigens auch zur Obstgattung. Tomaten esse ich nur gekocht und püriert. Mit Erdbeeren, Kirschen und Äpfeln kannst Du mich jagen. Mir wird von dem Geruch sogar teilweise übel.
  2. Ich bin eine Nachteule. Morgens sollte man mich nicht ansprechen, solange ich noch nicht gefrühstückt habe. In der Regel brauche ich erstmal eine Tasse Kaffe und Nahrung. Ansonsten bin ich nicht aufnahmefähig. Als Morgenmuffel würde ich mich trotzdem nicht bezeichnen. Am Wochenende und im Urlaub mache ich die Nacht zum Tag. Morgens lange schlafen, dafür abends bis in die Puppen aufbleiben.
  3. Ich hasse Ungerechtigkeiten. In der Regel bin ich ein friedliebender Mensch und SEHR diplomatisch. Es geht mir allerdings gegen den Strich, wenn jemand für Dinge zur Rechenschaft gezogen wird, die er nicht zu verantworten hat. Dann kann ich wie ein Löwe kämpfen und setze mich für meine Mitmenschen ein. Das gilt auch für mich selbst. Umgekehrt schmücke ich mich nicht mit fremden Federn und heimse Lob für Dinge ein, die ich nicht zu verantworten habe. Das gilt vor allem im Kollegenkreis.
  4. Ich mag keine Flugreisen. Nicht nur das Fliegen selbst ist für mich unangenehm, sondern auch das ganze Drumherum. Die Anreise zum Flughafen, lange Warteschlangen, verspätete Flüge, Streiks und andere Widrigkeiten vermiesen einem den Spaß. Leider lässt sich das nicht immer vermeiden, weil einige Reiseziele nur mit dem Flugzeug erreichbar sind. Hinzu kommt, dass ich mir bei den geringsten Turbulenzen in der Luft vor Angst fast in die Hose mache.
  5. Ich hatte als Kind in der Grundschule eine Matheschwäche. Was quasi das Pendant zur Lese- und Rechtschreibschwäche ist. Man nennt das auch Dyskalkulie. Bis zum 5. Schuljahr war die Mathezensur eine Katastrophe. Danach ging es langsam bergauf. Erst als ich auf der weiterführenden Schule einen Mathelehrer bekam, der mir den Stoff wirklich vermitteln konnte, wurden die Zensuren besser. Sprachen liegen mir einfach mehr. Sonst würde ich wohl keinen Blog schreiben.

5 Fragen, 5 Antworten – Der Sunshine Blogger Award

Von der lieben Sabina aka Oceanblue Style (Link auf den Blog) wurde mir der Sunshine Blogger Award verliehen. Vielen Dank dafür. Ich schätze die Vernetzung unter Bloggern sehr. Dadurch ergaben sich bereits einige persönliche Kontakte.

Sabina hat folgende Fragen an die Nominierten gestellt:

Wie würdest Du Deiner Oma Dein Schaffen als „Influencer/Blogger“ erklären?

Liebe Omi, ich hab Spaß daran, mich und meine Mode im Internet zu zeigen. Manche Frauen finden meinen Stil sogar gut und lassen sich dadurch inspirieren. Influencer ist übrigens keine Grippe. Auf deutsch heißt das beeinflussen, was ja in gewissem Maß stimmt. Das Wort inspirieren finde ich allerdings schöner.

Was postest Du in deinen Instastories bzw. was siehst du dir bei anderen gerne an?

Es gibt kein Schema oder einen roten Faden. Die Stories werden schonmal vernachlässigt. Ansonsten zappe ich mich durch. Wenn im Hintergrund laute Musik läuft, klicke ich weg. Bei Videos im Allgemeinen finde ich das nicht schlimm. In den Stories nervt es, weil man nicht darauf vorbereitet ist.

Wie findest Du deine Themen?

Die Themen sind historisch gewachsen. Mode, Beauty, Lifestyle und ein bisschen Persönliches. Alles für die Zielgruppe Frauen ab 40. Ich bin in dieser Hinsicht ziemlich flexibel. Das Meiste ergibt sich spontan. Der Rest aus Kooperationen. Um diesen Blog nicht mit zu vielen Themen zu füllen, gibt es noch einen Photo Blog von mir, der – wie der Name schon sagt – eher bildlastig ist.

Was ist Dein wichtigstes Tool beim Fotografieren?

Meine Nikon D5300. Software: Photoshop Elements.

Warum liest Du meinen Blog?

Siehe Antwort 1. Ich lasse mich ebenfalls gern beeinflussen und inspirieren. Mir gefällt Dein Stil und Deine Schreibe. Außerdem bist Du mir als Person sympathisch, obwohl ich Dich (noch) gar nicht persönlich kenne.

5 Fragen an Dich

Tja, so schnell kommst Du mir nicht davon! Wenn Du bis hierhin durchgehalten hast, dann kannst Du auch meine fünf Fragen beantworten. Ich richte sie an alle Blogger, die Lust haben mitzumachen. Besonders freuen würde ich mich über Antworten von:

(alles Verlinkungen auf die jeweiligen Blogs).

  1. Bist Du der Meinung, dass Blogs eine Zukunft haben, oder werden sich Portale wie Instagram etc. langfristig durchsetzen?
  2. Wie stehst Du zu dem Thema Geld verdienen mit dem Blog? Ist Blogger ein Beruf?
  3. Bist Du eher der Planer oder schreibst Du Blogbeiträge spontan?
  4. Hast Du einen Nischenblog? Wenn ja, welche Nische deckst Du ab?
  5. Wo siehst Du Deinen Blog in 5 Jahren?

PS: Danke für die Beantwortung der Fragen liebe

Claudia

38 Kommentare

  1. 17. März 2019 / 7:18

    Liebe Sabine.

    Ich mag auch, auf diese Weise meine Bloggerfreunde näher kennenzulernen. In deinen Beiträgen gibst du ja schon Einiges von dir preis und daher weiß ich, dass ich dich mag (auch wenn ich dich nicht persönlich kenne).

    Deine Art, Mode für unser Alter herüber zu bringen, finde ich super. Eigentlich bist du der Typ wie ich auch, der trägt, was ihm gefällt, steht und sich traut, auszuprobieren und zu kombinieren. Besonders von deinen Ideen habe ich mir schon Vieles angenommen. Ich liebe deinen Blog.
    Viele Grüße
    Sabine

  2. 17. März 2019 / 8:25

    Liebe Sabine,
    ich freue mich das du mich auch ausgewählt hast. Dem komme ich sehr gerne nach :-) Blogbeitrag folgt…
    Übrigens liebe ich Tomaten oder wie wir sagen “Paradeiser”. Die sind praktisch immer zu Hause und nasche ich auch zwischendurch. Punkt 3 + 4 konnte ich nur nicken :-) und bei Punkt 5 ist es bei mir genau umgekehrt. Lieber Mathe als Deutsch :-)
    LG
    Natascha von
    http://www.champagnerzumfruehstueck.com

    • 17. März 2019 / 11:02

      Ich bin gespannt auf Deine Antworten liebe Natascha.

    • EvelinWakri
      17. März 2019 / 22:51

      Liebe Sabine,
      Toll soviel von Dir zu erfahren! Ich komme gerne immer wieder vorbei um mich von Dir Inspirationen zu holen.
      Herzliche Grüße EvelinWakri

  3. 17. März 2019 / 13:21

    Liebe Sabine,
    eine schöne Sache! Ich habe ja auch schon zwei Artikel geschrieben, in denen ich etwas persönlicher werde :).
    Ich mache mir mal Gedanken zu deinen Fragen, die tatsächlich sehr umfangreich zum Beantworten sind.
    Liebe Sonntagsgrüße!

  4. 17. März 2019 / 18:33

    Ich mag es, ein wenig hinter die Kulisse der Blogger zu schauen. Nur Outfits zu zeigen ist zwar nett, aber erscheint mir immer etwas seelenlos. Klasse, dass du ein bisschen Persönlichkeit einbringst.
    Liebe Grüße
    Fran

    • 18. März 2019 / 8:11

      Ich mag auch gern ein wenig hinter die Kulissen schauen.

  5. 17. März 2019 / 18:44

    Ich finde es toll, dass man dadurch mehr Informationen von der Sabine enthält, die sonst so in den Blogbeiträgen an der ein oder anderen Stelle durchsickern. In vielen Dingen und Punkten erkenne ich mich wieder, insbesondere den Morgenmuffel und der Gerechtigkeit.

    Gruß,
    Petra

    • 18. März 2019 / 8:12

      Schön, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben liebe Petra.

  6. 17. März 2019 / 19:12

    Ein bisschen persönliches gehört für mich zu einem Blog. Danke für die „Einsichten“. Mich interessieren immer die Menschen hinter dem Blog.
    Wie schön, dass du einen Mathelehrer gefunden hast, der dir das Thema nahe bringen konnte. Ich selbst hatte ein grauenvolle und inkompetente Grundschullehrern und habe es nur meinem späteren Deutschlehrer zu verdanken, dass ich heute vernünftig schreiben kann und nicht den Glauben an mich verloren habe.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 18. März 2019 / 8:14

      Anscheinend hast du ähnliche Erfahrungen gemacht liebe Andrea. Insofern ist meine Grundschulzeit ähnlich abgelaufen.

  7. 17. März 2019 / 19:48

    Schön dass Du diese Fakten über Dich “rausgehauen” und die Fragen von Sabina beantwortet hast. Ich lerne meine Bloggerkollegen gerne immer besser kennen. Wie sie ticken, was sie mögen. Aber auch was sie bei anderen interessiert. Ob sie sich überhaupt für andere interessieren.
    BG Sunny

  8. l
    17. März 2019 / 19:50

    Bei den Flugreisen bin ich ganz bei dir, mir ist das auch alles zu viel Aufwand und umständlich. :)

    Liebe Grüße zu dir <3

    • 18. März 2019 / 8:15

      Stimmt. Das lohnt sich nur bei einer weiteren Reise.

  9. 17. März 2019 / 20:22

    Schön, wieder etwas von Dir erfahren zu haben. Es waren interessante Antworten. Schmunzeln musste ich über die Tomaten. Ich mag nämlich “rohe” Tomaten auch nicht so gerne, sondern esse sie lieber gekochte oder im Ofen gebacken. Bisher kannte ich niemanden, den es genauso wie mir ergeht ;-). Witzig, dass es bei Dir ebenso ist.
    Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    • 18. März 2019 / 8:16

      Danke Dir liebe Ari. Du bist nicht allein – wie Du siehst :)

  10. Tina von Tinaspinkfriday
    17. März 2019 / 21:09

    Liebe Sabine, das hätte ich ja nie gedacht dass Du kein Obst magst. Beim Fliegen habe ich auch Angst und bin immer froh wenn es vorbei ist.
    Liebe Grüße Tina

    • 18. März 2019 / 13:12

      Oje, dann ist die Flugreise nach Thailand sicherlich kein Vergnügen für Dich.

  11. 17. März 2019 / 21:19

    Liebe Sabine,
    bei diesen Fragerunden lernt man einfach immer noch etwas mehr über den Menschen hinter dem Blog – ich mag das sehr!
    Danke für Deine überraschenden Einblicke und liebe Grüße mit viel Wind.
    Bärbel

    • 18. März 2019 / 13:12

      Ebenso windige Grüße zurück liebe Bärbel. Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bald.

  12. 18. März 2019 / 0:10

    Immer mehr Blogger verbinden sich miteinander, treffen sich, tauschen Inhalte aus um sich besser kennenzulernen. Das ist für mich ganz interessant zu wissen wer ist die realen Menschen hinter dem Blog. Daher war es toll, ein bisschen von der anderen Seite von der Blogger-Sabine zu erfahren!
    Danke, dass du mich auch ausgewählt hast, werde ich die Fragen gerne beantworten, es wird nur ein paar Tage dauern wenn das ok ist?
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • 18. März 2019 / 13:13

      Jch freue mich liebe Claudia. Lasse Dir Zeit mit den Antworten.

  13. 18. März 2019 / 13:08

    Liebe Sabine, erstmal herzlichen Dank fürs Mitmachen! Schön, dass du Lust dazu hattest. Um gleich mal eine DEINER Fragen zu beantworten, einfach nur Bilder reinzustellen, finde ich auch eher seeelenlos. Und alle, die gerne lesen, zieht es zu Blogs. Abgesehen davon, finde ich es auch besser, nicht so abhängig von der App Instagram zu sein. Dann ist alles futsch, wenn die sich mal auflöst….

    Mein Vater mag auch keine Tomaten. *lach* Wir preisen die ihm schon seit Jahrzehnten vergeblich an…

    Wir haben uns ja immerhin schon mal gesprochen nun über die Funktionen. Das finde ich auch praktisch. Wäre schön, wenn wir uns da mal begegnen würden. In Frankfurt bist du natürlich herzlich willkommen.

    Und ich freue mich, nicht nur darüber, dass du dich von mir inspiriert fühlst, sondern, dass du es auch gerne liest, was ich so ins Netz tippe:)

    Schöne Woche und ahoi in den Norden funkt dir für heute Sabina

    • 18. März 2019 / 13:15

      Danke Dir liebe Sabina und herzliche Grüße in den Süden. Du bist natürlich auch herzlich in den Norden eingeladen.

  14. 19. März 2019 / 8:48

    Liebe Sabine, ich finde es interessant, Menschen auf diese Weise ein bisschen näher “kennenzulernen”. Tomaten mag ich NUR roh, aber ich hasse Tomatensoße -ketchup und dergleichen :-) Ich hatte zwar keine Dyskalkulie, aber eine Art Blockade, was die Fächer Mathe, Physik, Chemie anging :-) Deutsch und Englisch waren auch eher meine Fächer. Sehr sympathisch finde ich deine Antwort auf die Frage 3. Das kann ich so gut nachempfinden!
    Ich mag Deinen Blog auch sehr und werde auch sehr von Deinen Beiträgen “influenced”.
    Liebe Grüße, Maren

    • 19. März 2019 / 23:35

      Vielen Dank liebe Maren. Deutsch und Englisch waren auch meine Lieblingsfächer :)

  15. 19. März 2019 / 23:34

    jetzt versuche ich es noch einmal mit der anderen Adresse – auch bei Boris Entrup hatte ich noch etwas geschrieben, aber es kommt keine Bestätigung! Vielleicht funktioniert es nur mit der Waldgarten-Adresse?

    Oh, kein Obst? Da würde ich eingehen wie die sprichwörtliche Primel ;-)

    Jetzt versuche ich mal wieder öfter hier vorbeizuschauen. Noch ist meine Zeit immer etwas knapp, aber da wird sicher wieder … ich finde es auch immer spannend, ein wenig mehr über andere Blogger zu erfahren.

    Nachts bin ich nur notgedrungen auf, aber mein Mann ist auch eher Nachtmensch. Ich stehe lieber früh auf, wenn möglich.

    Kaffee übersäuert ich, davon würde ich immer müder statt munterer. Tja und von Flugreisen bin ich auch nicht sonderlich begeistert. Ich habe dazu gerade einen Insta-Post. Es ist weniger die Angst, aber es passiert in unserem Alter leider auch schon sehr viel, wie Herzinfarkte und Schlaganfälle während des Fluges oder bei der Landung – was oft verschwiegen wird, weil die Crew auch um ihre eigene Sicherheit neben der der anderen Passagiere besorgt ist. Leider bricht sehr schnell eine Panik aus, wenn man alles publik machen würde!
    Ansonsten hatte ich beim Fliegen nie etwas gespürt, es war für ich eher wie Busfahren. Aber vielleicht gabs damals ja keine Turbolenzen? Wie auch immer, ich werde auch nicht seekrank, kann sogar bei Windstärke 10 noch essen und trinken, während andere gallegrün über der Reeling hängen.

    Was Mathe betrifft, das hört man öfter – mit dem Lehrer steht und fällt so manches. Viele Lehrer verstehen sich speziell bei Mathe nicht auf eine spannende und plausible Vermittlung.

    Liebe Grüße
    Sara

    • 19. März 2019 / 23:43

      Hallo Sara, Deine Kommentare sind alle da – waren teilweise im Papierkorb. Ich muss sie dann erst freischalten. Woran das liegt, habe ich immer noch nicht herausgefunden. Den doppelten Kommentar habe ich gelöscht.

      Seekrank werde ich auch nicht. Das Schaukeln auf einem Schiff macht mir nichts aus. Turbulenzen im Flugzeug finde ich beängstigend. Vermutlich, weil ich mich dort eingeengter fühle als auf einem Boot.

  16. 20. März 2019 / 14:58

    Liebe Sabine,

    warum sollte man nicht auch mal etwas von sich preis geben, was Vorlieben sind oder Dinge, die man nicht so mag.

    In Punkt 1 stimmen wir nicht überein, ich bin nämlich ein großer Obstfan.

    Die Fragen hier sind ja nichts Schlimmes.

    Liebe Grüße und hab einen schönen sonnigen Nachmittag
    Christa

  17. 20. März 2019 / 16:02

    Liebe Sabine,
    so habe ich Dich eingeschätzt, als sehr gerechten Menschen! Auch das zeichnet Dich aus und ich finde Deine Antworten auf die 5 Fragen sowie die Fragen von Sabina sehr interessant. Und was Deine Matheschwäche anbelangt, da bin ich mir sicher, dass das grundsätzlich am Lehrer lag, denn ich halte Dich für einen logischen und entsprechend auch mathematisch durchaus befähigten Menschen. Gut, dass es am Ende mit Mathe mit dem entsprechenden Lehrer aufwärts ging. Danke auch für Deine liebe Erwähnung. Wenn ich dazu komme, beantworte ich Deine Fragen gerne :)
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 20. März 2019 / 19:26

      Vielen Dank liebe Rena. Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du Zeit dafür findest.

  18. Bluhnah
    21. März 2019 / 18:27

    Gefällt mir sehr, etwas persönliches von dir über dich zu erfahren :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?