Ich habe das Glück, im öffentlichen Dienst zu arbeiten. Das bringt viele Vorteile mit sich. Meine Arbeitszeit kann ich mir einteilen. Es gibt bei uns eine Gleitzeitregelung. Sofern ich während der “Kernzeiten” anwesend bin, ist alles im grünen Bereich.

Ich bin unbefristet beschäftigt. Das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit. In meinem Freundeskreis gibt es einige, die immer wieder einen neuen befristeten Arbeitsvertrag bekommen, und das seit vielen Jahren! (Das gibt es übrigens auch im öffentlichen Dienst.)

Mir gefällt mein Job nicht nur wegen der Arbeitsbedingungen, sondern auch wegen der Aufgaben.

Für mich ist es wichtig, dass ich mich damit identifiziere.

Man sollte meinen, der öffentliche Dienst sei eingestaubt. Das kann ich nicht bestätigen. Einige Beispiele:

Diversity
In unserem Unternehmen mit ca. 2000 Mitarbeitern gibt es die unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und Lebensformen. Das wird respektiert. Regelmäßig wird in der internen Zeitung über einzelne Mitarbeiter und deren Geschichte berichtet.

Beruf und Familie
Es wird viel dafür getan, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, unter anderem durch flexible Arbeitszeitmodelle und Telearbeitsplätze. Elternzeit ist auch für junge Väter kein Thema.

Mobilitätsbörse
Wenn sich jemand auf seinem Arbeitsplatz überhaupt nicht mehr wohlfühlt, gibt es die Möglichkeit, über die Mobilitätsbörse andere Aufgaben zu bekommen. Das geschieht in der Regel durch eine Hospitation mit der anschließenden Umsetzung. Die freie Stelle wird dann anderweitig wieder besetzt. 

Gerechte Bezahlung
Das Unternehmen ist ein IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung mit einem eigenen Haustarifvertrag, angelehnt an den TV-L. Es hat seit Anfang des Jahres eine Entgeltordnung. Hier wurden Referenzstellen geschaffen und entsprechend bewertet. Das ist vor allem für die IT-Fachkräfte eine gute Lösung.

Sicherlich verdienen die Fachkräfte im öffentlichen Dienst vergleichsweise nicht ganz so viel wie auf dem “freien Markt”. Dafür ist der Job sicher und das Gehalt pünktlich auf dem Konto.

Hast du einen guten Job?

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter