Manchmal frage ich mich: “Wo ist bloß der Zauber der Weihnacht geblieben?” Als Kind konnte ich das Warten auf Heiligabend in der Adventszeit kaum ertragen. Die Aufregung war einfach zu groß. Ich kann mich nicht daran entsinnen, dass die Menschen damals besonders hektisch waren. Es herrschte zwar reges Treiben, doch die Gemütlichkeit war überall deutlich zu spüren.

In der Schule sangen wir Weihnachtslieder und zündeten Kerzen dazu an.

Zu Hause duftete es nach Weihnachtsgebäck und Tannenzweigen.

Am Heiligabend kam die Familie zusammen. Ich wuchs in einem Vier-Generationen-Haus auf. Nach dem Abendessen gab es die Bescherung. Die Geschenke waren oft praktischer Natur. Nicht selten wurden wir Kinder neu eingekleidet. Über einen Pullover freuten wir uns ebenso wie über eine kleine Puppe und die vielen Leckereien. Wir aßen meistens so viel, bis uns richtig schlecht wurde. Mir war immer so warm ums Herz.

Mit eigenen Kindern erging es mir ebenso. Leuchtende Kinderaugen am Tannenbaum sind eine wahre Freude. Ich war oft aufgeregter als meine Jungs.

Und heute?

Bis vor einigen Jahren konnte ich es kaum erwarten, das Haus zu schmücken und die Adventszeit einzuläuten. Doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Glanz von früher verloren ging. Man sieht vor lauter Paketfahrzeugen, die hektisch von A nach B fahren und Weihnachtspakete ausliefern, die Straße nicht. Ich selbst will mich nicht davon ausschließen, dass ich dazu beitrage. Ich bestelle ebenfalls vieles online.

Überfüllte Shopping Malls schrecken mich genau so ab wie Zimtgeruch im Kaufhaus. Und dann diese Berieselung mit Weihnachtsmusik. Ständig die selbe Leier. Auf den Weihnachtsmärkten ist es nicht viel besser. Überall Gedrängel. Obwohl ich zugeben muss, dass sich in Kiel etwas getan hat. die Buden stehen nicht mehr dicht an dicht. Es sieht wirklich hübsch aus, aber es zieht mich nicht dorthin.

Auf Instagram und Facebook sieht man bereits seit Mitte November Bilder von Weihnachtsdeko und Selfies an Punschständen – UND mit Weihnachtsmann-Mützen.

In diesem Jahr gibt es bei mir bisher weder einen Adventskranz, noch sonstige weihnachtliche Dekoration im Haus. Und das liegt nicht nur an Kater Jake, der damit spielen könnte.

Bin ich ein Grinch, oder wer hat mir den Weihnachtszauber geklaut? Natürlich werde ich zum Fest die Wohnung ein wenig schmücken. Viel wichtiger ist jedoch, dass ich meiner kleinen Familie zusammen sein kann. Ich freue mich, wenn die Kinder zu Besuch kommen und wir einen schönen Abend miteinander verbringen.

“Früher war mehr Lametta”

Früher war mehr Lametta, hört man immer wieder. War früher wirklich alles besser?