Werbung (klick Info)

Meine Hände –  insbesondere die Fingernägel – werden im Alltag ziemlich beansprucht. Von Natur aus ist besonders die Haut meiner Hände spröde, die Fingernägel werden schnell rissig. Normaler Nagellack hält meistens nicht länger als 2 Tage.

Seit geraumer Zeit gibt es ja die besonderen Gel-Lacke, die ohne UV-Lampe auskommen. Über den Manhattan Super Gel Nail Polish hatte ich bereits im April berichtet. Mit dem roten Lack bin ich immer noch zufrieden, obwohl er keine 14 Tage hält, wie es auf der Verpackung steht.

Eine lange Zeit lackierte ich meine Fingernägel überhaupt nicht. Sie sollten sich von der Chemie ein wenig erholen. Jetzt war es mal wieder soweit.

Über den Blogger-Club (Werbung) konnte ich von CND™ einige VINYLUX™ Nagellacke (Werbung) kostenlos und unverbindlich testen.

Die Firma CND™ ist mir durch eine Kollegin bekannt, die seit Jahren Shellac der Marke benutzt. Ihre immer schön lackierten Nägel bewundere ich. Der Lack mit UV-Licht hält bei ihr wochenlang.

Davon kann ich nur träumen.

Daher war ich sehr gespannt auf die VINYLUX™Lacke von CND™. Folgende Farben habe ich mir ausgesucht:

Oxblood – ein dunkles Braunrot

Wildfire – ein kräftiger klassischer Rotton

Darüber lackiert man einen Top Coat, der den Lack versiegelt.

 

Haltbarkeit von bis zu einer Woche

Der Hersteller verspricht:

“CND™ VINYLUX™ erfüllt all Deine Wünsche, denn klassischer Nagellack hat noch nie so lange gehalten. Spezielle UV-Initiatoren verleihen der Kombination aus Lack und Top Coat eine Haltbarkeit von bis zu einer Woche – und das ganz ohne UV-Lampe. Auch das Ablackieren ist kinderleicht, denn mit normallem Nagellackentferner ist CND™ VINYLUX™ schnell abgelöst.”

Die Pinsel sind dünn – ähnlich wie bei den Essie-Lacken. Das mag ich persönlich nicht so gern. Mit breiten Pinseln komme ich besser zurecht.

Die Konsistenz der CND™ VINYLUX™ Lacke ist recht flüssig. Der Auftrag geht dennoch zügig von der Hand. Die Deckkraft hat mich bei beiden Farben trotz zwei Schichten nicht überzeugt, wobei Wildfire ein bisschen besser deckt. Da hätte gut noch eine dritte Schicht drauf gepasst. So ist der Auftrag etwas ungleichmäßig.

Die Kappe vom Verschluss der Lacke ist ziemlich glatt. Ich hatte Schwierigkeiten, diese erstmalig zu öffnen. Danach geht es aber, wenn man sie nicht zu fest verschließt.

Ganz angetan bin ich von der relativ kurzen Trockenzeit. Geduld ist normalerweise nicht meine Stärke. Daher mag ich nicht gern lang warten, bis ich meine Finger wieder benutzen kann.

Kommen wir zur Haltbarkeit

Bis zu einer Woche kommt ungefähr hin. Bei der Farbe Oxblood musste ich zwei sehr kleine Absplitterungen in der Nähe der Nagelhaut nachbessern.

Tipwear stellt sich bei mir grundsätzlich nach einigen Tagen ein. Ist aber ganz minimal und fällt kaum auf.

Die Nägel verlieren nach ein paar Tagen etwas an Glanz. Ich denke, dass hier mit einer Schicht Top Coat oder Nagelöl nachgebessert werden kann.

Ansonsten sind die Lacke ziemlich robust. Wenn man bedenkt, wie viel ich in der letzten Zeit am Putzen und Räumen bin – zwei Katzen machen halt ein bisschen Dreck – kann man nicht meckern.

5 – 6 Tage hält der Lack bei mir locker durch. Das ist für mich völlig ausreichend.

Die Lacke sind allerdings mit knapp 15,00 € nicht ganz billig. Der Top Coat kostet ebenfalls fast 15,00 €.

Kennst du die Lacke von CND™? Welche Erfahrung hast Du damit gemacht?

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter