Meine Desigual Bluse hatte ich im letzen Jahr schon einmal vorgestellt, zusammen mit der roten Chino Hose von Zara. Als Teenie in den 70er Jahren liebte ich die Prilblumen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die bunte Bluse habe ich vor 2 Jahren in Barcelona gekauft.

Ich kombiniere meine Sachen immer wieder neu, damit es nicht langweilig wird. Am liebsten mag ich es knallig, aber bitte pflegeleicht. Ich finde komplizierte Kleidung schrecklich. Das Bügeleisen kommt daher nur in seltenen Fällen zum Einsatz.
Meine Erfahrung ist, dass die Kleider beim Tragen ganz schnell wieder knittrig werden. Wozu muss ich dann bügeln?

 

 

Ich habe ein Buch gelesen, das ich bei Bärbel (Eau Minerale) entdeckte:
“Ich bleib so scheiße wie ich bin” von Rebecca Niazi-Shahabi. Lockerlassen und mehr vom Leben haben. Dieser “Anti-Ratgeber” gefällt mir. Ein Resümee folgt im nächsten Post.
Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter