⚓ Werbung [Markenkennzeichung]

Man könnte mich als einen burschikosen Typ bezeichnen, was meinen Style betrifft. Burschikos, aber modern. So hat es Edna Mo in dem Beitrag ihrer Auftragsarbeit für meine Ohrringe beschrieben. Das stimmt. Ich kleide mich in den meisten Fällen gern mit einem androgynen Touch. Higheels liegen mir gar nicht. Aber ich bin eine Frau, die gleichzeitig zeigt, was sie hat. So rücke ich die Kurven ins rechte Licht.

Vor einigen Wochen stellte ich mein Kostüm in Royalblau mit Strumpfhose in Pink vor. Die Meinungen über das Outfit waren geteilt – was ich durchaus nachvollziehen kann. Einigen war das gesamte Ensemble zu bunt, Andere fanden die Schuhe dazu zu rustikal oder die Strumpfhose zu pink. Es gab aber durchaus Zustimmung.

Nun bin ich ja offen für Kritik und beherzige die Empfehlungen meiner Leser. Fakt ist, dass Blazer und Rock in dieser Zusammenstellung nicht unbedingt harmonieren. Vielleicht ist auch die Strumpfhose in Pink ein bisschen zu unruhig. Für mein heutiges Outfit beschränke ich mich daher auf zwei Farben. Im Mittelpunkt steht der Rock in Royalblau. Ohrringe und Uhr sind farblich darauf abgestimmt.

Alle anderen Kleidungsstücke sind schwarz. Dies entspricht meiner persönlichen Farbpalette von Veronika Wimmer, welche vor knapp zwei Jahren bei einer Farb- und Stilberatung ermittelt wurde. Ich bin ein dunkler Wintertyp mit einem hohen Kontrastlevel.

Das Shirt mit Trompetenärmeln und der Rock betonen die Weiblichkeit. Die blickdichte schwarze Strumpfhose und die Schuhe sind dagegen rustikal, was wiederum androgyn wirkt. Wenn ich nicht die schlichten Schnürsenkel der Schuhe gegen Satinbänder ausgetauscht hätte, käme der Aspekt noch besser zur Geltung.

Meine Stylevorlieben sind von Phasen geprägt. An manchen Tagen fühle ich mich in rustikalen Jeans und Sneakern wohl. An anderen Tagen darf es gern ein Rock sein. Dazu meine Lederjacke im Bikerstil – und der Look ist perfekt.