Hast Du auch eine weiße Weste?

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich eine weiße Weste habe. Also, ich bin ein Typ, der sich normalerweise nichts zu Schulden kommen lässt. Eine ehrliche Seele.

“Ich bin klein, mein Herz ist rein. Soll niemand drin wohnen als Jesus allein.”

 

Nun bin ich kein Mensch, der besonders religiös ist und regelmäßig in die Kirche geht. An dieses Gebet aus meiner Kindheit kann ich mich dennoch gut erinnern. Ebenfalls an den Spruch

“Ich habe eine weiße Weste.”

Was so viel bedeutet wie: Ich bin unschuldig/unbefleckt. Weiß gilt im Allgemeinen als rein.

weiße Weste: Ernstings Family – Strickkleid: ESPRIT – Jeans: Cecil – Tasche: Kipling – Schuhe: Hassia

Have a Break, have a Strickkleid

Das blaue Strickkleid lag länger unangezogen im Schrank und wartete auf seinen Einsatz. Es gehörte zu den Kleidungsstücken, die gefaltet im Schrank keinen Platz wegnehmen. Lange nicht mehr getragen. Viel zu schade, um im Schrank zu versauern!

Wie kombiniere ich ein Strickkleid einmal anders?

Spontan fiel mir die weiße Häkelweste ein. Ebenfalls länger im Schrank verharrend.

Zu Kleid, Weste und Jeans trage ich weiße Schuhe und Jake auf dem Arm.

Outdoor Shooting!

Kein Sturm, kein Regen. Die Sonne lacht. Das musste ausgenutzt werden. Ich gebe zu, dass ich ein “Weichei” bin. Wenn es stürmt und schneit, kriegen mich keine zehn Pferde nach draußen, um Fashion-Fotos zu “schießen”.

Am letzten Sonntag nutzte ich das schöne Wetter zum Outdoor Shooting. Schön, wenn die Bäume ausschlagen. I love it!

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter