Die richtige Bloggerplattform und danke an alle Leser

Jeder Blogger macht sich irgendwann Gedanken darüber, ob er auf der richtigen Plattform bloggt. Blogger bietet viele Möglichkeiten, einen Blog individuell zu gestalten. Manchmal hakt es allerdings im System.

Seitdem ich mein Profil vor gemaumer Zeit von Blogger auf Google + umgestellt habe, sind die Probleme auf wundersame Weise verschwunden. Das Dashboard steht in gewohnter Weise zur Verfügung. Das heißt aber auch, dass ich vollständig “vergoogelt” bin. Eigentlich stört es mich nicht, obwohl ich dadurch ziemlich “durchsichtig” geworden bin. Denn bekanntermaßen geht Google nicht gerade zimperlich mit den Daten seiner Kunden um. Aber Facebook & co. sind auch nicht besser. Also, was soll’s? Wer sich öffentlich präsentiert, der muss damit rechnen.

Wichtig ist, dass der Anbieter genügend Speicherplatz für Bilder zur Verfügung stellt. Blogger speichert hochgeladene Fotos im
Picasa Webalbum, der Speicherplatz beträgt zurzeit 15360 MB. Das reicht dicke, wenn man die Bilder auf ca. 800 x 600 Pixel verkleinert.

Da ich diverse Blogs auf WordPress lese, habe ich dort ebenfalls ein Profil angelegt und probehalber einen Testblog erstellt. Das Handling empfand ich hier etwas mühsam. Ich bastel nämlich gern an meinem Blog herum. Das funktioniert bei WP anscheinend nur mit der Premium-Version, und die kostet Bares. Der Vorteil an WP ist, dass man seinen kompletten Blog von Blogger dorthin exportieren kann, umgekehrt geht das nicht. Meinen Testblog auf WP habe ich daher wieder gelöscht.

Ich denke, jede Bloggerin, jeder Blogger muss für sich entscheiden, welche die richtige Plattform ist. Es gibt mittlerweile sehr viele Anbieter.

Das ist reine Geschmackssache.

Ich möchte mich in diesem Zusammenhang einmal bei euch allen für eure Besuche und Kommentare bei mir bedanken, ob auf meinen Blogs oder bei Google +. Es bedeutet mir sehr viel, und ich weiß das sehr zu schätzen.

Euch allen ein schönes Wochenende.

♥♥♥

 

21 Kommentare

  1. 4. April 2014 / 10:16

    Liebe Sabine,

    das Internet ist durchsichtig. Man darf nur das schreiben, was in der Zeitung veröffentlicht werden kann.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    • 4. April 2014 / 10:17

      So sehe ich das auch liebe Elisabeth.

  2. 4. April 2014 / 10:19

    Liebe Sabine,
    Immer wieder gern schaue ich bei Dir vorbei.
    Ja und Du hast, wer egal wie egal mit was an die Oeffentlilchkeit oder ins Netz geht wird durchsichtiger.
    Wünsche Dir nochmal ein schönes Wochenende.
    Ggglg
    Claudia

  3. 4. April 2014 / 10:40

    Liebe Sabine, Du hast so recht, diese Gedanken mache ich mir auch gerade (wieder). Bist Du einfach so von Blogger zu Google+ umgezogen??? Oder brauchtest Du das wirklich nur "umstellen"? Ich muss gleich mal gucken, ob ich irgendwo eine Anleitung finde, denn ich bin mit meiner dynamischen Ansicht so unzufrieden und wenn ich versuche, es zu ändern, verrutscht mich immer gleich alles. Deine Idee mit dem Testblog habe ich auch genutzt, aber auch da kam ich nicht weiter. LG, Bärbel

    • 4. April 2014 / 11:30

      Was verrutscht Dir da?

    • 5. April 2014 / 10:13

      Liebe Sunny, das Impressum ist dann plötzlich links ellenlang links ins der Sidebar
      :(

  4. 4. April 2014 / 11:32

    G+ fand ich für den Blog als Profil ungünstig. Blogger macht bei mir aber keine Probs. Lg

  5. 4. April 2014 / 11:38

    Ich bin nicht umgezogen, sondern habe einfach nur mein Profil umgestellt. Das Problem mit den Dynamischen Ansichten kenne ich. Das Verrutschen der Breite ist dann ganz normal. Du kannst das aber ändern, indem du auf die Vorlagen gehst "Breite anpassen". Da sind Regler zum verschieben. Einfach ausprobieren und dann speichern. Danach kannst du unter "Erweitert" Hintergrund, Schrift usw. anpassen. Immer mit "auf Blog anwenden" bestätigen. Das ist viel Fummelkram.

  6. 4. April 2014 / 13:15

    Ich komme immerwieder gerne hierher … das weisst Du ja.
    liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Elisabeth

  7. 4. April 2014 / 15:57

    Hallo Sabine,

    das Google ein Datensammler ist, weiß jeder, doch mit Google + würde ich noch durchsichtiger und immerhin verdient Google damit schon genug. Bei Facebook oder anderen Netzwerken bin ich nicht. WP ist auch keine Option. Für mich reichen meine Blogs, die ich jetzt habe, und hoffe, dass ich von Google niemals gezwungen werde auf Google+ umzustellen.

    Schönes Wochenende noch.
    Viele Grüße
    Nachtfalke

  8. 4. April 2014 / 16:30

    ich schaue gern bei dir rein liebe sabine :) liebe gruesse!

  9. Wetterhexe1112@blogspot.com
    4. April 2014 / 17:56

    hallo sabine,
    mein sohn bearbeitet mich zur zeit, zu word press zu gehen.
    aber so einfach wie blogger ist es nicht zu bedienen. aber schaun mer mal, was die zeit bringt.
    lg eva

    • 4. April 2014 / 19:33

      Welche Argumente sprechen seiner Ansicht nach dafür?
      Danke
      LG Sunny

  10. 4. April 2014 / 20:34

    Wahrscheinlich wär mit Google+ manches einfacher, aber gerade hab ich keine Zeit zum ausprobieren, das muß warten.
    Ich schau immer wieder gerne bei Dir rein!
    Lieben Gruß uns schönes Wochenende
    Sabine

  11. 4. April 2014 / 21:27

    Liebe Sabine,
    wieder ein Anstoss zum Nachdenken.
    Ich fühle mich bei Google am wohlsten, auch wenn immer wieder
    Schwierigkeiten auftreten. Auf Facebook bin ich nicht.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

  12. 5. April 2014 / 3:54

    Sehe ich auch so. Sicherlich flucht man manchmal wenn etwas nicht so will, aber ich habe schon immer gesagt: es ist kostenlos und darf eigentlich nicht motzen. Man bekommt ja genug mit das es sogar bei Bezahlseiten oftmals hapert.

    Liebe Wochenendgrüssle

  13. 5. April 2014 / 9:35

    Liebe Sabine Ich schau immer wieder gerne bei Dir rein! LG uns schönes Wochenende Isa

  14. 6. April 2014 / 6:54

    Ich habe auch schon überlegt mich bei Google + anzumelden. Wenn ich deine positiven Erfahrungen hier lese, sollte ich es wirklich tun. Danke fùr den Tipp.
    Schönen Sonntag Cla

  15. 6. April 2014 / 10:31

    Liebe Sabine, das habe ich auch schon gelesen, dass man bei WordPress für diverse Dinge zahlen muss … ich freue mich, dass es bei Dir mit Google+ so gut klapp!

    Alles Liebe aus dem wieder sonnigen Bayern (nach einer regnerischen Nacht) von Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  16. Heidi
    7. April 2014 / 7:42

    Ich bin froh das alles irgendwie läuft . Auf wundersame Weise , mal mehr mal weniger . Und wenn nicht könnte ich es eh nicht ändern . Ich hab nämlich so gar keine Ahnung davon . Also schnell auf Holz klopf das es so bleibt :)

    LG und eine schöne Woche wünscht Dir Heidi

  17. 8. April 2014 / 18:16

    Hi Sabine,

    ich bin – wie Du sicher weißt – bei WordPress. Und ärgere mich schon lange darüber, dass ich damit die falsche Entscheidung getroffen habe. Daten exportieren und (z.B.) bei Blogger importieren geht nämlich nicht, wie Du schon ganz richtig aufgeführt hast. Wenn ich also einen neuen Blog starten würde, wäre mein komplettes Googleranking (und auch alle Inhalte) futsch – und das hält mich dann doch von einem Wechsel ab. Obwohl ich es total ätzend finde, dass ich mein Layout nicht ändern kann, ohne kräftig in die Tasche zu greifen… Oder dass man mir ungewollt irgendwelche Werbung auf den Blog knallt (wenn ich die weghaben wollte, müsste ich ebenfalls zahlen – wenn ich mich recht erinnere 20 Euro im Monat!). Mit Blogger oder Google ist man da sicherlich wesentlich besser beraten.

    Lg, Annemarie


Etwas suchen?