An meine Haare lasse ich nicht mehr  jeden Friseur. Da kann man viel verkehrt machen. Ich bin nämlich ein “Wirbelkind”.
 
Von Natur aus habe ich diverse Wirbel auf dem Kopf, was das Stylen für einen Friseur nicht gerade leicht macht. Deshalb vertraue ich meinen Haaren mittlerweile nur noch einem ausgewählten Experten an. Es hat lange gedauert, bis ich diesen – oder vielmehr gesagt diese – gefunden habe.  Mein Kurzhaarschnitt erfordert äußerste Präzision, damit ich nicht wie ein Wischmob aussehe.
Wie findet man den geeigneten Hairstylisten?
Wer diesen Beruf ausübt, hat eine “Berufung”. Das merkt man in der Regel recht schnell. Mir tun die vielen Friseure leid, die unter enormen Leistungsdruck stehen, beispielsweise in einer Kette, in der es nur auf Masse und Geschwindigkeit ankommt. Hier wird der Kunde eigentlich nur abgefertigt. Gute Erfahrungen habe ich auch bei diesen Friseur-Ketten gemacht. Das ist aber reine Glückssache, weil man jedes Mal an eine andere Person gerät. Mal ganz abgesehen davon, dass hier oft ein “Hungerlohn” gezahlt wird.
Ein guter Hairstylist zeichnet sich dadurch aus, dass er sich vor allem Zeit nimmt und auf die Wünsche des Kunden eingeht. Man nähert sich im Laufe der Zeit einander an, wie in einer guten Beziehung. Die Chemie muss schon mal stimmen.
Vorsicht, wenn zwei Kunden gleichzeitig “bedient” werden. Das ist für mich ein Ausschlusskriterium.
Fatal wäre es, wenn der Friseur deines Vertrauens dir blonde, statt schwarze Haare “andrehen” will. In der Promi-Welt gibt es genug abschreckende  Beispiele dafür. Typ gerecht sollte das Styling sein. Im besten Fall kann man seinem Stylisten blind vertrauen.
Ein Schnitt kann auch daneben gehen. Jeder hat mal einen schlechten Tag. Oft liegt ein Fehlschnitt daran, dass man sich nicht richtig geäußert hat, was man eigentlich will. Das habe ich schon öfters erlebt. Kommunikation spielt hier eine wichtige Rolle. Wenn ich einmal nicht zufrieden war, dann sage ich es, ohne dabei zu meckern. Damit bin ich bisher immer gut gefahren.

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter