⚓ Werbung [Produktvorstellung]

Kennst du das? Die Haare hängen schlaff herunter, obwohl Du sie erst einen Tag vorher gewaschen und gestylt hast. Gerade bei der momentanen Hitze gerät die Frisur schnell aus der Form. Man könnte natürlich sofort den Kopf unter Wasser halten und die Haare erneut waschen. Das ständige Haare waschen bekommt jedoch weder der Kopfhaut noch den Haaren. Da stellt sich die Frage: Wie bekomme ich die Frisur schnell wieder in Form, ohne die Haare und die Kopfhaut zu sehr zu belasten?

Wie Du auf dem Bild unschwer erkennen kannst, liegen meine feinen Haare ziemlich platt. Ich habe zudem unzählige unbändige Wirbel auf dem Kopf, die nie machen, was ich will. Also brauche ich immer Stylingprodukte, um meine “Löwenmähne” zu bändigen.

Die Traumrollen von Margot Schmitt

Als ich die “Dinger” das erste Mal im Shopping-TV sah, dachte ich: “Was ist das denn? Sowas benutzen doch nur alte Omas!” Und überhaupt – Lockenwickler sind altmodisch. Nee, sowas brauche ich bestimmt nicht.

Bei einem Frisörbesuch riet meine Frisörin mir, es einmal mit Lockenwicklern, einem Glätteisen oder einem Lockenstab zu versuchen, um meine störrischen Wirbel in den Griff zu bekommen. Das erschien mir allerdings weniger gut, da solche Geräte ziemlich heiß werden und die Haarstruktur auf Dauer schädigen können. Da erinnerte ich mich an Margot Schmitt mit ihren Traumrollen. Das System funktioniert wie eine Rundbürste, mit dem Unterschied, dass man die Bürste vom Stab entfernen kann. Ich bestellte mir gleich mal die Deluxe-Version für kurze Haare mit folgendem Inhalt:

  • 7 Traumrollen Deluxe 30 x 90 mm
  • Ansatzspray “Zarte Hände” mit Eicherinde & Zaubernuss, 300 ml
  • Holzstab
  • Abroller
  • Anwendungsflyer
  • Geschenkkarton


Die Anwendung ist ganz einfach. Es werden im trockenen Haar einzelne Strähnen mit der Bürste gekämmt und aufgerollt. Dann wird der Holztab aus dem Abroller (Bürstenaufsatz) herauszezogen. Die Bürsten haften ohne weitere Befestigung im Haar.

Sobald sämtliche Rollen auf dem Kopf platziert sind, kommt das Ansatzspray zum Einsatz. Einfach draufsprühen und anschließend kurz heiß föhnen.

Abkühlen lassen. Während der Wartezeit kannst Du Dich entweder auf einen Sessel setzen und meditieren. Eine sinnvollere Beschäftigung wäre zum Beispiel Zähne putzen. Länger dauert das nämlich nicht.

Okay – nach Meditation sieht das nicht gerade aus. Es ist momentan sooooo heiß, dass ich dahinschmelze und am liebsten luftige Kleidung trage.

Sobald die Rollen ausgekühlt sind, werden sie vorsichtig aus dem Haar entfernt. Die Frisur bekommt den letzten Schliff und fertig. Mir gefällt das Ergebnis richtig gut. Damit kommst Du auf jeden Fall einen Abend über die Runden.

Wie war das noch mit dem flotten Kurzhaarschnitt ab 50?

Ich hatte im Mai bereits darüber geschrieben, dass ich schon seit ewigen Zeiten kurze Haare trage. Eine ganze Weile hatte ich meine Haare gezüchtet und etwas länger wachsen lassen. In meinem letzten Beitrag sieht man, wie lang die Haare mittlerweile geworden sind. Jetzt sind sie an den Seiten und hinten etwas kürzer geschnitten. Damit komme ich besser zurecht.

Kennst Du die Traumrollen? Wie bringst Du Deine Frisur in Form?

Du bekommst die Traumrollen in verschiedenen Ausführungen und weitere Produkte von Margot Schmitt online bei QVC (Werbelink).

Das Produkt ist übrigens selbst gekauft. Ich möchte nur noch mal darauf hinweisen, dass ich Kooperationen als solche kennzeichne.