Fashion Fotos erstellen mit Kamera und Selbstauslöser

Heute ist Premiere. Ich habe mein Erstes HD Video zum Thema Fotoshooting aufgenommen. In diesem Video zeige ich euch, wie man mit Kamera, Stativ und Selbstauslöser Fotos machen kann, ohne dass man dafür einen Fotografen benötigt…
 
Ich habe lange daran getüftelt, wie ich meine Fotos für den Blog am besten hinbekomme, ohne dass sie unscharf werden. Denn ich mache alles ohne fremde Hilfe.
Viel Spaß.

 

 

Sabine Gimm
Sabine Gimm

33 Kommentare

  1. 20. September 2014 / 21:34

    Yeah! Sehr schön, sehr sympathisch und sehr norddeutsch!
    So ein Fernauslöser ist scheinbar 'ne praktische Sache (*aufEinkaufslisteschreib*).
    Hat viel Spaß gemacht, Dein Video anzuschauen. Ohne Blitz geht's aber bestimmt auch, oder wird da der Hintergrund zu hell und der Rest zu dunkel?
    Liebe Grüße
    Gunda
    (P.S.: Habe gar keinen neugierigen Nachbarn gesehen?)

    • 20. September 2014 / 22:11

      Ohne Blitz geht es natürlich auch. Ich benutze zum Aufhellen einen indirekten Blitz, also nicht direkt auf das Objekt gerichtet. Ich habe gewartet, bis die Nachbarn aus den Gärten verschwunden waren (Samstag = Rasenmähtag)

  2. Heidi
    20. September 2014 / 22:15

    Hihi … grins .. Und wenn Du Dir jetzt noch einen Spiegel hinter das Stativ stellst . Kannst Du gleich gucken , wie Du guckst ;))
    Übrigens total nett kommst Du in dem Filmchen rüber :))

    LG Heidi

    • 21. September 2014 / 8:50

      Das Display der Videokamera habe ich natürlich in meine Richtung gedreht, so dass ich mich sehen kann :-)

  3. Emma Walker
    20. September 2014 / 22:53

    Love this!
    Emma| With A City Dream

  4. Wetterhexe1112@blogspot.com
    21. September 2014 / 5:30

    guten morgen sabine,
    klasse, wirklich klasse gemacht. ich habe nur dieses kabel ist zwar auch nicht schlecht aber es ist immer dieses kabel zu sehen,
    gehe aber kommende woche einen fernauslöser kaufen. das muß jetzt sein.
    ich habe "nur" keinen Garten aber ich glaube ich probiers auch mal im garten und wenn ich alles mitschleppen muß. ist ja auch ne art hobby ;-)))))
    lieben gruß eva

  5. Du bist echt ein Schatz, deine Tipps sind toll! Das mit den Rosenblättern ist eine super Idee, denn ich weiß wirklich oft nicht, wo ich mich genau plazieren muss. Im Garten habe ich leider auch das Problem, dass ich mich beobachtet fühle (ob es wirklich so ist, weiss ich nicht). Ich müsste eine uneinsehbare Ecke suchen, dann wäre das toll. Bei Tageslicht gibt es einfach bessere Fotos. Zum Fernauslöser muss ich noch sagen, dass es leider nicht für aller Kameratypen so einen Fernauslöser gibt. Es gibt wohl die Möglichkeit, das Handy durch eine App als Fernauslöser zu benutzen, aber das habe ich bis jetzt noch nicht hingekriegt.
    Sehr sympathisches Video (und ich mag deinen leicht durchkommenden norddeutschen Akzent).
    LG und schönen Sonntag!
    Eva

  6. 21. September 2014 / 7:42

    Liebe Sabine,

    das sind wertvolle Tipps von dir.

    Einen frohen Sonntag wünscht dir
    Elisabeth

  7. JJK Kreativ
    21. September 2014 / 7:43

    Was für ein tolles Video – da kommst Du so rüber, wie ich mir Dich vorstellen. …. total sypmpatisch.
    Liebe Grüße und ich freu mich auf noch viele tolle witzige Bilder von Dir
    Hab ein schönes Restwochenende Jacky

  8. 21. September 2014 / 8:58

    Hi Sabine!

    Was für ein super Video! Danke dafür! Ich hab mit dem Scharfstellen meiner Selbstauslöserfotos ja auch immer so meine Probleme. Wie ich jetzt sehe, brauch ich wohl unbedingt auch so eine Nähpuppe. Ich glaub, ich hab nämlich nichts, was ich an meiner Stelle auf den Balkon stellen kann – zumindest nichts, was annähernd so hoch ist wie meine Größe. Auch so eine tolle Infrarotfernbedienung wie Du besitze ich leider nicht.

    Ich habe so eine Funkfernbedienung, deren Empfänger man anstelle(!) des Blitzes auf der Kamera anbringen kann (mit Kabel), was natürlich doof ist, wenn man den Blitz benötigt. Also hänge ich das Kabel an die Kamera (so ist es aber eigentlich nicht gedacht) und lasse den Empfänger einfach runterbaumeln. Der Nachteil: Ich muss manchmal zigmal auf den Knopf drücken, bevor der Empfänger reagiert und auslöst. Und das tut er dann meist in dem Moment, wo ich nicht (mehr) damit rechne. Dadurch kommen bei mir letztendlich häufig Fotos mit genervtem Gesichtsausdruck heraus… (ich bewundere übrigens Dein charmantes Lächeln!) Und wenn ich Pech habe, werden diese Bilder dann auch noch unscharf….

    Ich fürchte mal, ich hab einfach die falsche Kamera gekauft. Bei der Kaufentscheidung hätte ich unbedingt darauf achten müssen, dass sie mit Infrarotbedienungen kompatibel ist (so wie Deine). Bei meiner alten Fuji war das zwar der Fall, aber die hat leider einen extrem schlappen Akku (30 Bilder geknipst und leer), deshalb musste die neue Kamera sein.

    Lg, Annemarie

    • 21. September 2014 / 10:45

      Du kannst anstatt der Puppe auch ein großes Plakat oder Poster mit einem Motiv, das du mittig scharf stellst, an die Wand hängen und die Selbstauslösefunktion der Kamera benutzen (musst mal im Menü oder in der Anleitung gucken).

  9. Jako Freri
    21. September 2014 / 9:33

    Liebe Sabine!
    Ganz schön mutig. Und ja, ich mache auch immer alle Bilder selber. Meine Kamera hat einen verzögerten Auslöser, so dass ich mit in Position stellen kann. Ebenso verschiedene Einstellungen mit Serienbild von schnell bis hochauflösend. Auf jeden Fall macht es Spaß, ich trau mich nur nicht immer, alle Fotos zu zeigen.

    Daumen hoch – finde ich gut

    LG Jaris

    • 21. September 2014 / 10:47

      Alle Fotos zeige ich auch nicht, weil die Auswahl doch sehr begrenzt ist. Den Selbstauslöser habe ich anfangs auch benutzt. Der Nachteil ist, dass es recht lange dauert.

  10. 21. September 2014 / 10:58

    hey das ist ja mal super ein video von dir zu sehen! find ich klasse :)
    ich wünsche dir einen schönen sonntag!

  11. 21. September 2014 / 11:14

    Hallo Sabine,

    da schaue ich bei meiner Blogrunde bei dir vorbei und was sehe ich, ein großartiges Video.
    Bis jetzt habe ich noch keine Fotos von mir eingestellt aber in Zukunft möchte ich doch den ein oder anderen Look mit euch teilen.
    Vielen Dank (!) für deine wertvollen Tips.

    Liebe Grüße
    Silvia

  12. Sonja Zimmer
    21. September 2014 / 12:01

    hihi, haste aber schön gemacht! ich beneide dich um dein hochdeutsch – mich wölltet ihr alle nicht hören wollen dazu :-D
    lg sonja

  13. 21. September 2014 / 14:41

    Tolles Video ,du bist sehr sympathisch ,würde gerne öfter Videos von dir anschauen :)

    Liebe Grüße!

  14. 21. September 2014 / 17:30

    Das Video hast du wirklich toll gemacht. Du erklärst alles super – und kommst auch sehr sympathisch rüber :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

  15. 21. September 2014 / 18:13

    Klasse. Ich benutze den Autofokus und die Selbstauslöserfunktion der Kamera. Ich zwinge sie dazu zu blitzen. Sogar mit Vorblitz.So weiß ich immer genau, jetzt kommt gleich das Vögelchen und genau in diesem Moment bewege ich mich nochmal. Ich finde das sieht immer natürlicher aus, aus der Bewegung heraus.
    LG Sunny

  16. 21. September 2014 / 21:00

    Du bist auf dem Video genauso, wie ich Dich kennengelernt habe: Unglaublich sympathisch :-).
    Ich finde es wirklich beeindruckend, wie Du Deine Outfits selber fotografierst. Die Idee mit der Kleiderpuppe ist genial.
    LG
    Ari – Ari Sunshine

  17. 21. September 2014 / 22:36

    Liebe Sabine,
    dass das so…. funktioniert habe ich mir schon fast gedacht!
    Ich freu mich aber trotzdem drüber… und Du bist sehr sympathisch. Hast eine junge Stimme und einen süßen norddeutschen Akzent.
    LG Marita

  18. ClauDia
    22. September 2014 / 5:43

    Das ist doch mal eine Ehrenrettung für die Over50ties, natürlich können die auch hübsche Filmchen drehen. Mach weiter so, Sabine :-) , LG ClauDia.

  19. Dana Jo
    22. September 2014 / 9:35

    Ich war jetzt etwas verblüfft dass du einen Blitz benutzst. Da ich fast immer innen fotografiere (wo das ja noch eher nötig wäre weil es einfach viel dunkler ist) habe ich bis jetzt noch nie mit Blitz gearbeitet. Vielleicht sollte ich das mal testen! :)
    Auch ich habe mir so einen Fernauslöser gegönnt, der ist Gold wert! Doch bei meinem drücke ich leicht auf den Knopf ohne durchzudrücken und höre kurz 1-2 Sekunden wie die Camera fokusiert, dann kann ich durchdrücken und sie fotografiert. Also ohne Verzögerung. Bin aber tatsächlich nicht ganz mit der Schärfe meiner Fotos zufrieden.
    Dein Video ist suuuuuuper! Hab mich echt gefreut es anzuschauen :)

    liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht
    Dana :)
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

  20. Viktoria
    22. September 2014 / 15:37

    Super fröhliche Bilder – absolut klasse!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

  21. Eau Minerale
    22. September 2014 / 19:31

    Hui Sabine, das Video hast Du ja toll gemacht. Hat mich sehr gefreut, Dich zu sehen. So locker hast Du das gebracht, HUT AB. Vielleicht ziehe ich auch mal mit dem Equipment nach draussen. Bisher habe ich nur meine Indoor-Pictures selbstausgelöst.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  22. 23. September 2014 / 15:42

    Hallo Sabine,

    heute kurz und knapp: einfach klasse…;-)

    Vielen denken vielleicht, daß es unnötig kompliziert sei, aber eigentlich ist es ganz einfach. Ich habe manchmal nur mit den Lichtverhältnisse zu kämpfen – wenn ich meine Bilder selbst mache. Ist ein bißchen nervig, aber irgendwie geht´s immer.

    Liebe Grüße

    Jennifer

  23. 23. September 2014 / 17:16

    Hej, liebe Sabine, das hast du richtig professionell gemacht!
    Wenn mein Mann nicht da ist und auch sonst niemand mit Fotokenntnissen "zur Hand", muss ich meine Aufnahmen auch selber machen. Bei meiner Kamera geht's zwar ein bisserl anders (Ich habe keinen Fernauslöser, aber einen Menüpunkt Intervallaufnahme, den ich auf 15 Fotos alle 10 Sekunden eingestellt habe, und wenn ich mich bewegen will, wähle ich das Sportprogramm, damit die Kamera automatisch halbwegs scharf stellt)… Auf jeden Fall kann ich es unterschreiben, dass diese Selbstaufnahmen durchaus Spaß machen! :o) Und dein Filmchen ist toll geworden!
    Hab noch einen feinen Dienstag-Abend!
    Herzlichst, die Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

  24. 23. September 2014 / 17:17

    PS: Blitz hat mich auch verblüfft!

  25. 24. September 2014 / 10:26

    Sehr nett kommst Du rüber, liebe Sabine. So habe ich Dich mir auch ungefähr vorstellt. :-) Das hast Du auch ganz professionell gemacht. Beruflich mußt Du sicherlich ähnliches machen, wie Vorträge, Videoaufzeichnungen … man sieht, daß Du Übung hast!
    Ich würde garantiert komische Grimassen ziehen, bei mir haben es professionelle Fotografen schon schwer *lach*
    Mir wäre so etwas aber auch zu aufwändig, mich selbst zu knipsen und das ganze Equipment vorher aufzubauen ;-)
    Komme gerade dazu, mal ein paar schnelle Garten- oder Naturfotos zu machen und bei uns ist der Garten voll einsehbar, das wäre echt peinlich. ;-) Die Nachbarn haben eh schon immer Bedenken, daß ich ihre Häuser/Grundstücke mit aufs Bild bringen könnte ;-)
    Aber ich bin eh keine "Rampensau" und mag mich nicht selbst darstellen. So viel Klamotten besitze ich auch nicht, daß es lohnen würde, häufig darüber zu berichten. Fühle mich am wohlsten in meinen Alltags-Outdoor-Klamotten von Northface … jetzt kommt ja wieder die kühle Jahreszeit ;-) ;o)
    Aber okay, wenn man einen Job hat, in dem man täglich businesslike angezogen sein muß …
    Vielleicht lasse ich aber mal Fotos im Studio machen … auf denen die Facebook-Machine mich nicht taggen kann *lach* … so von schräg oben oder unten ;-) … da fällt mir gerade ein, was mein Urgroßvater (oder Ur-ur??) noch sagte … als er fotografiert werden sollte … er verwünschte denjenigen damals – ein Foto wäre nur über seine Leiche möglich gewesen ;o) Ganz so schlimm ists bei mir nicht *lach* Aber für mich mag ich's nicht so sehr … das ist fast wie Magie für mich … ein Foto von mir in fremden Händen *puhhhh* ;-) :-)
    Jedenfalls schaue ich immer gern bei Dir vorbei und was ich hier schrieb, betrifft auch nur mich persönlich, aber mein Mann und Kinder, die gesamte Family sind genauso. :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    • 24. September 2014 / 18:51

      Liebe Sara,
      mein Beruf ist das nicht und ich bin bei weitem nicht professionell, aber ich habe als Kind schon gern auf dem Tisch getanzt und gesungen. Das ist mein Temperament. Im Büro sitze ich den ganzen Tag am Bildschirm. Das ist für mich ein schöner Ausgleich.

    • 25. September 2014 / 8:47

      Nee, das war wohl ein Mißverständnis … ich nahm nur an, daß Du in Deinem Beruf öfter mal – neben der Arbeit am Bildschirm auch Präsentationen erstellen mußt, Vorträge halten … ist ja nichts Ungewöhnliches in der Branche … aber wenn Du schon gern gesungen hast als Kind … Ich erinnere mich ja noch gut an ein Gesangsstück von Dir im Blog. :-)
      Ja, jeder Mensch ist anders. Ich hab' zwar als Kind auch gern gesungen, aber eher im "stillen Kämmerlein", weil es gleich hieß, Du "brummst" aber ;-) – da verliert man dann die Lust … aber damals hat man die Kinder auch noch keiner musikalischen Frühförderung unterzogen. Da war man beim kleinsten Mißton schon abgestempelt. Na gut, mein Mann hat das absolute Gehör und mein Ältester und da "darf" ich auch nicht singen – wegen der Mißtöne *hihi* – Aber mir liegts auch nicht wirklich. Ich steh' höchstens mal dann "gern" im Mittelpunkt, wenn ich es da gerade mal will, die meiste Zeit aber nicht und das brächte ein öffentlicher Auftritt leider mit sich. Habe ich um 2000 herum erlebt, als ich eine umfangreiche Webpräsenz hatte. Wurde in Kaufhäusern, in der Stadt, halt überall angesprochen – war mir total unangenehm! ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

  26. 24. September 2014 / 12:37

    Klasse Video, schön auch Deine Stimme mal zu hören. Klingt sehr schön!
    Bin ganz überrascht, dass Deine Bilder alle alleine entstehen. Respekt!
    LG Ines

  27. 29. September 2014 / 15:40

    Hey, das ist ja voll cool. Das mit den Rosenblättern ist ein super Trick. Danke für das tolle Video!
    Liebe Grüße
    Gusta, die sich jetzt gleich so ein Infrarotfernauslöseblitzdingens bestellt ;)


Etwas suchen?