Gelesen – Steffen Kirchner – Spielregeln für Gewinner

Steffen Kirchner beschreibt in diesem Buch, wie jedem mit 25 wesentlichen Gesetzen die Tür zu privatem und beruflichem Erfolg geöffnet werden kann. Dafür benötigt man keine außergewöhnlichen Talente.

Der Kern liegt in der Definition des Wortes “Erfolg”.
Erfolg kommt von erfolgen. Nach jedem Handeln erfolgt ein Resultat – im
positiven oder im negativen Sinne. So soll man beispielsweise seinen
Traumberuf nach seiner Berufung aussuchen. Es geht aber nicht nur um
beruflichen Erfolg. Auch im privaten Bereich wie Sport, Hobby und in
vielen weiteren Lebenslagen bedarf es nicht nur der Motivation, sondern auch der Umsetzung, damit ein Erfolg eintreten kann.

Kirchners Aussage: Der einzige Mensch, der dich motivieren kann, bist du selbst.

Das Gesetz Nr. 1 lautet: Das Gesetz vom Wesen des Erfolgs. Es folgen unter anderem die Gesetze der Anziehung, der Selbstverantwortung, der Zielsetzung, der Gedankenkraft, des Selbstvertrauens, bis hin zum Gesetz des Handelns.

Besonders angetan war ich vom Gesetz der Ehrlichkeit und dem Gesetz vom Umgang mit Menschen.

Am Ende jedes Kapitels gibt es eine Kurzfassung mit Schritten, die zu tun sind.

Wenn alle konsequent nach den 25 Gesetzen handeln würden, gäbe es vielleicht keine unglücklichen Menschen mehr. Allerdings müssten über kurz oder lang 2/3 der arbeitenden Bevölkerung ihren Job kündigen. Es kann natürlich nicht jeder ein berühmter Tennisspieler oder Sänger werden. Aber es zählen auch kleine Erfolge. Vielleicht ein paar Kilo abnehmen oder einfach nur den Alltag managen.

Erfolg ist relativ.

Das Buch ist interessant geschrieben und mit vielen Beispielen belegt. Es gibt Denkanstöße und motiviert.

Fazit: Ein guter Ratgeber und Leitfaden, nicht nur für Menschen, die ihre Ziele bisher
nicht definiert haben.

8 Kommentare

  1. 5. November 2013 / 18:11

    Liebe Sabine,

    Denkanstöße sind für jeden wertvoll.
    Nach deiner Schilderung ist das ein sehr gutes Buch.

    Alles Liebe
    Elisabeth

  2. JARIS
    5. November 2013 / 18:26

    Für jemanden, der nach einem (Aus)Weg sucht, ist das sicher ein guter Einstieg. Viel Erfolg damit :-))

    LG Jaris

  3. Ich mag das Buch auch sehr. Ich habe schon unheimlich viele "Lebensratgeber" gelesen, viele sind viel zu theoretisch oder haben mich überhaupt nicht abgeholt. Dieses dagegen finde ich toll. Man kann die einzelnen Kapitel auch separat lesen oder wiederholt lesen und dann viel damit anfangen. Allein die Wortableitungen:" Erfolg" – erfolgt auf das eigene Tun. Ein "Pro"-blem ist eigentlich auch nicht negativ, es heißt ja "Pro", also "Für" die Lösung einer schwierigen Situation. So hatte ich das vorher noch nie gesehen, Diese Ansätze gefallen mir aber sehr gut.
    LG Eva

  4. 6. November 2013 / 9:51

    Erfolg ist wenn man trotzdem lacht!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    • 9. November 2013 / 22:17

      Jepp ♥

  5. 6. November 2013 / 18:03

    Sabine,
    ich habe im Verlaufe meines langen Lebens erfahren,
    dass am meisten die Autoren gewinnen. Wenn ihre
    Ratschläge so leicht zu verwirklichen wären, gäbe
    es nur noch Erfolgsmenschen.
    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    • 9. November 2013 / 22:16

      Liebe Irmi,
      das sehe ich genau so ♥

  6. 6. November 2013 / 19:36

    Ich lese ab und zu auch ganz gern in solchen "Lebenshilfe"-Büchern. Ich leihe sie mir immer in der für mich kostenlosen Bücherei am Ort aus. Das ein oder andere habe ich mir aber auch gekauft, weil ich es immer wieder mal zur Hand nehmen wollte. Natürlich sind nicht alle das Papier wert auf dem die Ratschläge gedruckt sind, aber ich habe auch schon so manche Erkenntnis bei solcher Lektüre gewonnen, die mich weiter brachte, LG Claudia.


Etwas suchen?