Zugegeben, dieses Rezept ist ein wenig außergewöhnlich. Die Gemüsesuppe schmeckt durch die Zugabe von passierten Tomaten sehr fruchtig – ähnlich wie eine Minestrone.

Für ca. 4 l Suppe (reicht für 2 Tage) benötigt man

1 kg TK-Suppengemüse
1 Glas (500 ml) grob passierte Tomaten (vorzugsweise mit Kräutern)
1 Tüte Fix für Hühnersuppe mit Nudeln
500 g Rinderhack
6 Geflügelwürstchen
ca. 2 El Gemüsebrühe

Gewürze:
1 Tl Curry
1 Tl Steakwürzer
1 Tl Gyroswürzer
1 Tl Tzatzikiwürzer
etwas Harissapaste

1 gehäufter El Basilikum (aus der Tiefkühltruhe)
etwas Rapsöl 


Wasser

Das Hackfleisch in einem 5-l-Topf mit Rapsöl und Gewürzen anbraten.

Tipp: Die Harissapaste bringt etwas Schärfe.

Das Suppengemüse mit der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten dazugeben. Wasser bis ca. 4 l aufgießen und die Flüssigkeit zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit 6 Geflügelwürstchen klein schneiden.

1 Tüte Hühnersuppe mit Nudeln in die kochende Flüssigkeit geben. Die Suppe ca. 10 Minuten kochen. Dabei mehrmals umrühren.

Die Geflügelwürstchen dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen.

1 gehäuften El Basilikum aus der Tiefkühltruhe unterrühren.

Tipp: Vegetarier können das Fleisch weglassen. Statt  Fix für Hühnersuppe kann Fix für Gemüsesuppe verwendet werden.

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter