Es ist saukalt. Im Norden gefühlte minus 15 Grad Celsius. Da denke ich mir: “Hey Baby, mach’s Dir doch mal gemütlich!” So richtig gemütlich. Die meisten Strickjacken sind für diese Temperaturen allerdings nicht geeignet. Wir haben einen Altbau. Da pfeift es bei fiesem Ostwind durch die Ritzen. Es muss also eine warme Jacke her. Und was finde ich im Katalog? Eine Teddy-Fleece Jacke. Die kommt gerade wie gerufen, und sie ist so kuschelig, dass ich mich damit sogar auf den Fußboden legen kann.

Sobald ich von der Arbeit heim komme, entledige ich mich meiner Business-Klamotten. Raus aus den Schuhen, Jeans und Blazer und rein in das Wohlfühl-Outfit. Cocooning ist angesagt. Chillen, gemütlich zu Hause. Im Winter bekomme ich regelmäßig eine Krise, weil ich ständig kalte Füße habe und kalte Hände. Mit dieser Jacke hat es sich erledigt. Sie hat im Bündchen an den Ärmeln einen kleinen Schlitz zum durchstecken für den Daumen.

Im Haus trage ich grundsätzlich Jogginghosen und Schuhe mit Fußbett. Alles, was einengt, mag ich nicht. Weder im Büro, noch zu Hause.

Wieder nur Selfies mit dem Handy heute. Aber hey, geht doch, oder?

So, und nun schaut mal bei Ines Meyrose ins Modejahr 2016. Da geht es im Januar nämlich genau darum: Cocooning – Gemütlich zu Hause. OM!

Sabine-Gimm-kuschelig-2

Sabine-Gimm-kuschelig-3

Sabine-Gimm-kuschelig-4

Jacke: bonprix – Shirt: Gerry Weber – Longtop: Benetton – Jogginghose: Tchibo – Hausshuhe: Aldi

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter