Musik hat in meinem Leben immer eine wichtige Rolle gespielt. Bereits als Kind habe ich auf Tischen getanzt, so getan als hätte ich ein Mikrophon in der Hand und sang den Song von Gitte Henning:

“Ich will ‘nen Cowboy als Mann”!

Mit 14 habe ich meine erste Gitarre bekommen. Es war eine gebrauchte Gitarre. Mein Vater hatte sie sprichwörtlich gegen sein “letztes Hemd” mit einem Seemannskollegen getauscht. Mein Daddy fuhr nämlich früher zur See und sein Kumpel brauchte gerade ein neues Hemd.

Ich fing also an, auf meiner Gitarre herumzuklimpern. Das hörte sich anfangs an wie Katzenmusik. Meine armen Eltern!

Als ich drei Gitarrengriffe konnte, habe ich meinen ersten Song “Little Lady” geschrieben. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr genau wie er geht, das war schließlich in den 70er Jahren. Die Jungs auf dem Campinglpatz haben andächtig zugehört. War das eine romantische Zeit ♥

Man sagte mir nach, ich hätte Talent, aber irgendwann kamen die Kinder und der Haushalt, so dass ich meine musikalische Entwicklung nicht weiter verfolgte. Die Gitarre landete für Jahre in der Ecke. Als die Kinder größer wurden grub ich sie wieder aus und schrieb weitere Songs. Ich war vor einigen Jahren sogar bei einem großen Casting in Hamburg.

Momentan steht die Gitarre wieder in der Ecke und ich bekomme die Kurve nicht, sie dort  herauszuholen. Seit einer Operation am rechten Zeigefinger kann ich die Saiten nicht mehr richtig zupfen. Möglicherweise ist das eine der Ursachen für die “Blockade”.

Musik liebe ich immer noch. Wie Sunny, für die dieser Post geschrieben ist, liebe ich den “Boss” Bruce Springsteen. Auf unserer Silberhochzeit vor 5 Jahren war der Song “hungry heart” UNSER Song, mit dem wir den Tanz eröffneten.

Ist das nicht super romantisch?

Bei Sunnys Lieblingsstücken geht es  diesmal um Musik.

Das ist mein Song: “And it’s over now”. Viele von euch kennen ihn bereits. Wer weiß, vielleicht werde ich die Gitarre eines Tages wieder ausgraben und singen.

Irgendwann…

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter