Endlich Urlaub! Tag zwei. Während Du das liest, schlafe ich noch tief und fest. Und glaube ja nicht, dass ich früh aufstehe. Nee, das tue ich mir im Urlaub nicht an. Ich fahre auch nicht weg, sondern ich lasse mich treiben. My Home is my Castle.

Einfach mal abschalten, die Seele baumeln lassen. In Schloddersachen am Frühstückstisch sitzen. Es wurde wirklich Zeit. Mein Job macht mir Spaß, war aber in den letzten Monaten ziemlich stressig. Ich weiß, das gibt sich wieder. Es ist nicht so wie im vorherigen Job, wo der Stress permanent war und kein Ende abzusehen. Meine Energie ist momentan verbraucht und muss dringend aufgefüllt werden.

Um es mit den Worten der Beatles zu sagen: I’m so tired…

Ich werde mich in den nächsten drei Wochen vielleicht etwas rar im Netz machen, aber ich bin nicht weg vom Fenster. Das kriege ich nicht auf die Reihe. Wenn ich mir eine längere Blogpause vornehme, klappt das sowieso nicht. Vielleicht blogge ich mehr als vorher, vielleicht auch nicht. Wie schön, dass ich mich treiben lassen kann.

Wundere Dich nicht, wenn ich in der nächsten Zeit nicht so viel kommentiere. Es gibt ein Zauberwort: chillen!

Was hat das Ganze mit Lyncflut zu tun? Ganz einfach: Skype for Business via Lync nutzen wir in unserem Unternehmen zur Kommunikation. Das ist ähnlich wie skypen – nur bussy. Ich bin dann mal im Urlaubsmodus.

Also nach mir die Lyncflut!

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter