⚓ Werbung [Nennung von Markennamen]

Ich schwöre, das Outfit wollte ich so und nicht anders zum Betriebsfest anziehen. Am Freitag der letzten Woche war es allerdings kühler als erwartet. Deshalb wurde kurzerhand umdisponiert.

Galonstreifen geben den Ton an

Wenn es einen Trend gibt, den ich gern mitmache, dann sind das Galonstreifen. Die seitlichen Streifen an den Hosen strecken meine Beine optisch. Das funktioniert insofern gut, weil ich eine schlanke Taille habe und ein Shirt bzw. eine Bluse in die Hose stecken kann. Pink und Schwarz zusammen liebe ich. Die Farbe Fuchsia ist ein abgemilderter Pinkton, der eher ins bläuliche geht. Das sieht nicht ganz so nach Knallbonbon aus. Fuchsia ist auch für Sommertypen gut geeignet. Ich mische die kräftigen Winter– und Sommerfarben mittlerweile miteinander, achte aber darauf, dass an meinem Gesicht zur blassen Haut ein Kontrast entsteht. Lippenstift und Ohrringe sind ebenfalls in der Farbe Fuchsia, die Akzente in Silber – wie die Steinchen am Bubikragen vom Shirt und die Schuhe.

Shirt: Amy Vermont – Hose; ONE MORE STORY – Pantoletten: ICHI

Jetzt willst Du bestimmt wissen, was ich zum Betriebsfest anhatte. Das verrate ich natürlich gern. Ich trug mein gestreiftes Blusenkleid im Kimono Style zusammen mit romantischem Shirt und passender Jeans von Maloo und meine liebste Lederjacke von Tchibo sowie bequeme Sneaker von Woden – bestellt bei Myrthis (Werbelink).

Das Betriebsfest fand In Hamburg statt. Von Kiel nach Hamburg Bahrenfeld braucht man normalerweise maximal 1 1/2 Stunden. Am Freitagnachmittag zur Hauptverkehrszeit waren wir 3 Stunden unterwegs. Dafür wurden wir durch eine schöne Feier entschädigt. Ich habe viel gelacht und gesabbelt, Kollegen getroffen, die ich lange nicht gesehen habe. Das tat richtig gut. Auf Instagram hatte ich darüber berichtet. Es gab keinen Dresscode. Das gefällt mir persönlich am besten.

Die Rückfahrt war ziemlich entspannt. Nachts sind die Autobahnen nicht so voll.

Magst Du Betriebsfeste? Was ziehst Du dazu an?