Instagram und co.

Mein Mann und meine beiden Jungs haben bereits seit Jahren ein Smartphone, und kommunizieren über WhatsApp miteinander. Während mein Mann mit dem Posten von Bildern im Netz sehr zurückhaltend ist, findet man auf Facebook das ein oder andere Foto meiner Kinder. Ich selbst poste ja was das Zeug hält hier im Blog, auf Google +,Twitter oder bei Pinterest. Auch bei Msh habe ich ein Profil (hier werden komischer Weise die Rezepte am meisten gelesen).

Ich mag mir gern im Netz auf den verschiedensten “Plattformen” Fotos ansehen und lasse mich inspirieren, vor allem in puncto Outfits und Styling.

Gesimst habe ich bisher eher selten. Ich bin auch kein Typ für stundenlange Telefonate, schon gar nicht mit dem Handy.

Nun ist alles anders. Ich habe ein Iphone von meinem Mann “geerbt”. Die ersten Apps, die ich mir geladen habe, sind WhatsApp und Instagram. Und das möchte ich nicht mehr missen.

Meine private Handynummer teile ich nur ausgewählten Personen mit. Für geschäftliche Zwecke nutze ich eine andere.

Wer mich auf Instagram besuchen will, der findet mich

HIER:

Wie kommuniziert ihr am liebsten: Mail, SMS, Telefon, Whats App, oder wie früher – einen Brief bzw. eine Karte schreiben?

30 Kommentare

  1. 29. Januar 2014 / 20:30

    Liebe Sabine,

    ich schreibe mit der normalen Post, maile und blogge.
    Nur in Notfällen telefoniere ich.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    • 29. Januar 2014 / 21:04

      Liebe Elisabeth,
      ich weiß, dass du gern persönlich schreibst und nicht gern telefonierst. Das kann ich gut nachvollziehen, da ich beruflich viel telefoniere.

  2. 29. Januar 2014 / 20:49

    ich kommuniziere sehr viel per Mail, bin viel im Internet unterwegs, in Foren, Blogs, Communities, habe eigene Homepage.
    ich telefoniere ganz normal per Festnetz-Telefon.
    Handy hab ich auch, aber uralt, mit Prepaid-karte, damit ich im Notfall jemanden erreichen kann.
    ich selbst will nicht für jeden jederzeit erreichbar sein.

    somit oute ich mich wohl als eher altmodisch

    lg gabi

    • 29. Januar 2014 / 21:06

      Jederzeit erreichbar bin ich auch nicht, liebe Gabi, Wenn das Telefon klingelt, gehe ich nur dran, wenn es gereade passt. Ansonsten lasse ich es klingeln.

  3. 29. Januar 2014 / 20:52

    Liebe Sabine,
    interessante Frage.
    Ich für meinen Teil schreibe Mails, blogge, bin bei Facebook, schreibe auch mal ne Karte, nutze Whatapps, telefoniere abends nicht so gern. Am Wochenende schon mal länger.
    Aber, wenn ich nicht gestört werden möchte, ignoriere ich auch schon mal ein paar Stunden alles!

    Ich muss und möchte nicht überall und jederzeit erreichbar sein.
    Wer mich per Handy erreichen möchte, braucht nen langen Atem, denn meist liegt es irgendwo und ich höre es nicht:-)))
    Liebe Grüße
    Claudia
    Allerdings checke ich dienstlich mindestens 4-5 x Tag meine Mails.

    • 29. Januar 2014 / 21:10

      Das geht mir ähnlich. Ich antworte auch nicht sofort oder lasse das Telefon bzw. Handy klingeln. Hab im Büro genug Stess. Das muss ich nicht privat auch noch haben. Ansonsten finde ich WhatApp schon klasse. Außerdem gefällt mir Instagram, weil man spontan Bilder direkt vom Handy posten kann.

  4. 29. Januar 2014 / 21:01

    Instagram ist eine schöne Sache. Ich habe dich schon aboniert. ;)

    • 29. Januar 2014 / 21:02

      Ich dich auch. Muss mich erst mal "einfriemeln" ♥

  5. 29. Januar 2014 / 21:12

    Aww your cat, sorry Mr Bundy of course, put his white booties on, so cute and stylish ;-)
    hugs
    Lenya

    • 29. Januar 2014 / 21:43

      Mr. Bundy is stilish, ins'nt he?

  6. Wetterhexe1112@blogspot.com
    29. Januar 2014 / 21:17

    Hallo Sabine,
    Ich habe Instagram zwar als Apr auf meinem iPad. Ich nutze es nicht. Als Handy habe ich ein ganz altes Teil. Ich habe das Handy schon ewig und nutze es nur, für den Notfall. Ich bin der Meinung, ich muss nicht überall sein.
    Mein Blog kostet schon zeit und hier bin ich viel am Netz. Wäre ich sonst noch überall, käme ich zu gar nichts mehr.
    Letztendlich muss aber jeder Wissen, was er macht.
    Lg eva, die mit der Tastatur vom ipad Probleme hat,

    • 29. Januar 2014 / 21:49

      Ein IPad besitze ich nicht. Bin auch nicht immer im Netz und somit verfügbar. Ich freue mich trotzdem, dass ich die Tools jederzeit nutzen kann.

  7. 29. Januar 2014 / 21:27

    Hallo, werde Dich gleich auf Insta suchen. Twitter und Facebook nutze ich gar nicht, bzw. sehr selten.
    Google+ öfter. Yout Tube oft. Und Blogger? Dauernd.
    Whats up nur mit Mann, Söhnen und Leuten, von denen ich weiß dass sie immer "LAN" haben.
    Sonst lieber ne sms. Telefonieren? Privat? Sehr selten und auch nur kurz.
    Lieber mal lange Mails mit Freundinnen, so alle paar Wochen.
    LG Sunny

    • 29. Januar 2014 / 21:52

      Sunny,
      wenn du mich bei Instagram findest, dann finde ich dich auch. Mit meinen Freunden treffe ich mich am liebsten direkt. Sehr selten lange Telefonate.

  8. 30. Januar 2014 / 5:55

    Mein Handy noch schon ein Oldtimer kann ich damit nur telefonieren und SMS schreiben, was mir aber auch reicht.

    Ich selbst telefoniere mit meinen Liebsten per Skype, schreiben ist nur bedingt mein Ding d.h. keine ellenlangen Briefe oder Mails. Dann auch da lieber im Chat^^ Liebend gerne treffe ich natürlich Freunde real, da lässt es sich so schön quasseln :-)))

    Liebe Grüssle

    • 30. Januar 2014 / 20:58

      Ich treffe Freunde auch lieber real und chatte wenig.

  9. Sonja Zimmer
    30. Januar 2014 / 12:04

    soso, noch ein instagramer :-D

    ich bin zwar auch dort – aber die bilder trenne ich strikt von meinem blog – ich mag das (noch) nicht vermischen ;-)
    viel spaß dort! kann nie schaden :-)

    lg sonja

    • 30. Januar 2014 / 21:05

      Ich werde das auch getrennt halten. Das war jetzt nur ein Beispielbild. Bloggen ist etwas ganz Anderes.

  10. 30. Januar 2014 / 17:07

    Bei mir ist es tatsächlich Mail und Whatsapp. Da ich im Job viel sprechen muss mag ich gar nicht mehr telefonieren.

    LG

    • 30. Januar 2014 / 21:06

      Geht mir ähnlich. Ich rede sehr viel im Büro und führe abends nur wichtige Gespräche oder kümmere mich um meine Freunde.

  11. 30. Januar 2014 / 17:19

    Kein Chat, keine Telefonitis….Instagram und Co habe ich mich ausgeklinkt.
    Mein SP ist internettauglich, aber ich schalte damit nur Kommentare frei, zu hoher Accuverbrauch und ansonsten…whatsapp….immer wieder gerne :-)

    LG Mathilda ♥

  12. sabine
    30. Januar 2014 / 18:13

    Ich maile und telefoniere und blogge natürlich. Das war's dann schon. SMS nur im Notfall, wenn's gar nicht anders geht. Wenn ich angesimst werde, antworte ich meist mit einem Rückruf. Meine Telefonate halte ich meist kurz, egal ob am Handy oder im Festnetz. Nur mit meinen Freundinnen, die weit weg wohnen, telefoniere ich gerne mal länger. Mit Instagram will ich mich mal befassen. Ich fotografiere ab und zu gerne mit dem Smartphone.
    Bundy schaut nicht so aus, als ob er den Schnee wirklich mag.
    Lieben Gruß von Sabine

    • 30. Januar 2014 / 21:09

      Instagram ist für mich eine Spaßplattform. Bundy mag den Schnee wirklich nicht. Außerdem ist er momentan erkältet. Ich bin immer wieder beeindruckt über deine Fähigkeit, solche Dinge zu erkennen.

  13. 30. Januar 2014 / 18:56

    dann werd ich dich gleich mal auf instagram besuchen :) gglg

    • 30. Januar 2014 / 21:14

      Ich dich auch. LG

  14. 30. Januar 2014 / 19:27

    Ich bin eine begeisterte MAILERIN! Früher hab ich lange Briefe geschrieben, das schaffe ich jetzt von der Zeit her nicht mehr, außerdem finde ich es toll am Mailen, dass es – wenn der Empfänger gerade Zeit daz hat – genauso schnell gehen kann wie telefonieren. Im Gegensatz zu einem Telefonat kommt eine Mail aber wohl kaum störend, man beantwortet sie, wenn man möchte. Mit meiner Telefonnummer bin ich auch sehr zurückhaltend, ich telefoniere nur mit ganz, ganz wenigen Menschen gern (und auch das meist nur kurz)…
    Einen schönen Abend noch und herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    *♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥*

    • 30. Januar 2014 / 21:13

      Vielen Dank liebe Traude. Leider lesen einige meiner Freunde ihre Mails nicht regelmäßig oder nutzen weder SMS bzw. WhatsApp. Dann ringe ich mich schon einmal zu einem Telefonat durch. Heute Abend dauerte das Gespräch 2 Stunden. Das war aber notwendig und wichtig.

  15. 30. Januar 2014 / 20:26

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner "geeerbten" technischen Errungenschaft! Ich telefoniere mittlerweile vor allem privat äußerst ungern, selbst in der Arbeit – wo Telefonieren praktisch zu meinem Job gehört – wäge ich ziemlich genau ab, ob ich jetzt anrufe oder eine E-Mail schreibe. WhatsApp finde ich praktisch, um kurze Informationen auszutauschen, nur dieses ewigen Hin- und Herschreiben ist gar nicht nach meinem Geschmack. Ansonsten finde ich E-Mails auch im privaten Bereich gut, denn die kann ich dann beantworten, wenn ich Zeit habe :)

    Alles Liebe von Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

    • 30. Januar 2014 / 21:16

      Ich mag das Hin- und Her-Gesimse auch nicht. Bei mir wird es nicht vorkommen. Irgendwann muss auch mal gut sein.


Etwas suchen?