Kategorien
Fotografie Lifestyle

Mal um die Häuser ziehen

Zwischen all den Feierlichkeiten sollte man nicht vergessen, dass Bewegung an der frischen Luft einfach das Beste ist. Bevor wir uns am Ostersonntag mit der Familie auf das Buffet im chinesischen Restaurant stürzten machte ich noch eine Runde um die Häuser.

Ich finde es wunderbar, wenn ich nicht für die gesamte Familie kochen muss. Im Gegensatz zu vielen bewundernswerten Foodbloggern stehe ich nicht gern am Herd.

Wir haben einige sehenswerte Gebäude in unserem Ort, zum Beispiel dieses alte Herrenhaus, welches 1919/1920 erbaut wurde. Es hatte schon viele Eigentümer. Derzeit gibt es keinen Besitzer oder Interessenten, und es steht noch in den Sternen, was mit diesem Haus passiert. Es steht unter Denkmalschutz.

Sabine-Gimm-Ostern-02

Das Gebäude auf der gegenüberliegenden Seite wurde gerade restauriert. Vor einigen Jahren war dort eine Pizzeria. Im letzten Jahr ist ein griechisches Restaurant dort eingezogen.

Sabine-Gimm-Ostern-03

Wir haben auch ein Altenheim in unserem Ort. Daran mag ich noch gar nicht denken.

Sabine-Gimm-Ostern-04

Als ich an dem Fahrradladen vorbeikam, fiel mir dieses E-Bike ins Auge. Viele Menschen denken, dass man sich nicht anstrengen muss, wenn man mit einem Elektro-Bike fährt. Das ist so nicht richtig. Bei gleicher Leistung kommt man nur auf eine höhere Geschwindigkeit. Die Fahrräder sind aber nicht ganz billig.

Den Effekt dieses Fotos finde ich ganz besonders interessant, weil man die Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite sieht. Wenn Du genau in die Mitte schaust, bin ich mit der Kamera zu erkennen.

Sabine-Gimm-Ostern-05

Es war kaum eine Menschenseele unterwegs, als ich an der Schule vorbeikam. Wen wundert es? Ich möchte nicht noch einmal die Schulbank drücken.

Sabine-Gimm-Ostern-06

Dafür gibt es an der Sporthalle tolle Hintergründe für Selfies.

Sabine-Gimm-Ostern-07

Ich wünsche Dir einen schönen Ostermontag. Wie Du siehst, bin ich immer noch im Wintermantel unterwegs – heute mal ganz ohne rote Lippen und dicke Schminke. Zu meiner neuen Frisur werde ich in einem gesonderten Post noch etwas sagen. Es ist ein Undercut – und ich liebe ihn.

Die Zeitumstellung dagegen finde ich total blöd. Kann man die nicht abschaffen?

 

28 Antworten auf „Mal um die Häuser ziehen“

Der andere Haarschnitt ist mir sogleich aufgefallen. Schaut ungewohnt aus, aber wahrscheinlich auch weil der rote Lippenstift fehlt ;-) Steht dir aber und schöne Impressionen vom Spaziergang hast du mitgebracht.

Schon schade wenn so ein prächtiges Gebäude keinen neuen Besitzer findet, aber der muss ja auch ganz schön Scheine in der Tasche haben..einmal wegen der Größe und dann auch noch Denkmalschutz^^. Wäre doch eigentlich was für eine Schönheitsklinik oder Wellnessfarm ;-))

Wünsche dir dann noch einen schönen Ostermontag und sende viele Grüsse

N☼va

Neuer Haarschnitt und tolle Fotos!

Wünsche dir noch einen wunderschönen Ostermontag, liebe Grüße <3

Guten Morgen Sabine, toller neuer Haarschnitt. Ja so ein Spaziergang kann interessant sein. Toll dieses Herrenhaus. Ich finde solche Häuser immer faszinierend.Schönen Ostermontag, liebe Grüße Tina

Hallo Sabine,
hmmm Chinesisch Essen, jetzt habe ich Hunger. Das Wetter muss man ja ausnutzen und raus. So ein Verdauungsspaziergang ist super und man entdeckt dabei immer wieder etwas.
Schönen Ostermontag
Tanja

Ich hab nen Hund , Bewegung bekomme ich dadurch das ganze Jahr . Auch an Feiertagen :))
LG Heidi

du siehst viel jünger aus sans makeup!!!
wenn die zeitumstellung abgeschafft wird wandere ich aus. ist doch bloss dummenfang der (vom kapital gesteuerten) parteien. wenn halt oft genug in der apothekenrundschau steht dass “das ganz schrecklich ist” ist irgendwann jeder davon überzeugt! aber spritzguss statt lebensmittel essen, in plastik wohnen und schlafen, die luft mit künstlichen aromen verpesten – von autofahren, fliegen und einer grundsätzlich ungesunden lebensweise gar nicht zu reden – das ist alles richtig. hahahaaaa!!!
:-)
xxxx

Nee, ich habe an der Zeitumstellung echt zu knusen. Brauche vor allem im Sommer mindestens ein bis zwei Wochen, bis ich mich daran gewöhnt habe.Für die Tiere ist es noch viel schlimmer.

Die Kühe brauchen 2 Melkschichten, dann ist alles wieder im Lot. Ich merke nix von der Umstellung – habe aber auch keine festen Zeiten. Liebe Grüße

Mein Wecker klingelt morgens um halb sieben. Nach der Zeitumstellung im Sommer kommt es mir vor, als müsse ich mitten in der Nacht aufstehen ;)

Frische Luft tut immer gut. Wir drehen auch immer gerne eine Runde, weil Bewegung bei frischer Luft einfach eine Wohltat ist. Im Restaurant zu essen genieße ich genauso wie Du. Gestern luden uns meine Eltern zum Essen ein. Das hat bei uns an Ostern schon Tradition. Von mir aus könnte die Sommerzeit beibehalten werden.
Einen schönen Ostermontag wünsche ich Dir.
LG
Ari

Das mit dem um die Häuser ziehen ist eine hübsche Idee. Interessant für die Blogleser, und man selbst sieht die Welt gleich viel bewusster.

:-) Wow! Du siehst ganz verändert aus mit dem neuen Haarschnitt und ohne den knallroten Lippenstift. Kannst du aber gut tragen!
Guten Start in die Woche und ganz liebe Grüße :-)

Liebe Sabine,
1. Der Sidecut ist super klasse. Das sieht sooo schön frech und witzig aus.
2. Ich habe mich in den letzten Tagen – den Umständen geschuldet – viel zu wenig mobil. Heute war ich auf einer Beerdigung. Beim Leichenschmaus wars so laut in der Wirtschaft, dass ich statt zum Sport zu gehen echt erst mal ne Std. geschlafen hab, als ich zu Hause war. Mich bei Lärm auf Gespräche zu konzentrieren finde ich unglaublich anstrengend.
LG Sunny

Kommentare sind geschlossen.