Mein innerer Schweinehund hat einen Namen

 

In einem Buch habe ich einmal gelesen, dass man seinem inneren Schweinehund einen Namen geben soll.

Mein innerer Schweinehund heißt Udo.

Udo hat es ziemlich gut mit mir gemeint. Er hat mich bekräftigt, auf dem Sofa sitzen zu bleiben, anstatt mich zu bewegen.

Er meinte auch, ich könne ruhig ordentlich Süßigkeiten und Knabberkram in mich reinstopfen. Ist ja schließlich Nervennahrung.  Und Stress hatte ich genug.
Tja Udo, tut mir leid, du musst in Zukunft alleine auf dem Sofa sitzen!
Denn vor drei Wochen habe ich nicht nur komplett meine Ernährung umgestellt, sondern ich gehe wieder regelmäßig walken, auch wenn es mal regnet. Keine Ausreden mehr.
So sieht im Groben meine Ernährung aus:
  • Morgens Müsli aus Vollkornflocken, Haferkleie, Mandeln oder Nüssen, dazu ein paar Kokosraspeln oder andere Zutaten mit wenig Zucker für den Geschmack und Magermilch, dazu eine große Tasse Kaffee
  • Mittags fettarmes Fleisch oder Fisch mit viel Gemüse und/oder Salat, Beilagen mit wenig Kohlenhydraten wie Kartoffeln oder Basmatireis, alternativ Vollkornnudeln mit einer Soße aus passierten Tomaten und Schinken – keine fetten Soßen oder Pommes
  • Abends einen sättigenden Shake aus Wasser und fettarmer Milch, Flohsamenschalen und hochwertigem Eiweißpulver für Fitness-Sportler, alternativ 3 hart gekochte Eier, zusätzlich ein Stück Käse
  • keine Zwischenmahlzeiten – 3 Hauptmahlzeiten am Tag
  • Ich verzichte weitestgehend auf Alkohol. Kein Glas Wein am Abend. Das verhindert nämlich den Fettabbau.  Tabu sind zuckerhaltige Getränke, stattdessen trinke ich viel Mineralwasser
Das ist ein Programm, bei dem man keinen knurrenden Magen bekommt. Allein von dem Müsli morgens bin ich bis zum Mittagessen am frühen Nachmittag satt. Mit dieser Methode hatte ich schon einmal fast 10 Kilo innerhalb eines Jahres abgenommen, bis ich in alte Gewohnheiten verfiel.
Ausnahmen bestätigen die Regel:
Ich verzichte nicht auf mein Brötchen am Wochenende, aber ich esse nur noch 1 statt 1/12. Außerdem gehe ich auch mal ins Restaurant, und hier gibt es selbstverständlich ein Glas Wein zum Essen (und einen Ouzo – wat mut, dat mut).
Die einzige Maßregelung sind die Süßigkeiten, die ich nur noch in Ausnahmefällen esse. Ob ich noch einmal 10 Kilo abnehmen will und werde weiß ich nicht. Auf jeden Fall fühle ich mich schon wesentlich fitter.Ansonsten ich will ich nämlich so scheiße bleiben wie ich bin.

Warum ich meinen inneren Schweinehund Udo genannt habe:
Ich hatte neulich einen Ohrwurm von Udo Jürgens im Ohr: “Aber bitte mit Sahne”.
Damit es auch mal Sahne sein darf, muss ich Udo überlisten. Ich werde ihn nicht bekämpfen, denn Udo ist schließlich kein Kampfhund.Wie sieht es mit eurem inneren Schweinehund aus? Habt ihr einen Namen für ihn?

51 Kommentare

  1. 20. Juli 2014 / 4:04

    Hihihi, ich kenne einen Udo und irgendwie passt das. Dir wünsche ich viel Erfolg im Gerangel mit dem Schweinhund. Du sollst Dich wohlfühlen, LG Claudia.

    • 20. Juli 2014 / 9:24

      Lieben Dank Claudia. Und das ist nämlich der Knackpunkt. Ich habe mich nicht mehr wohlgefühlt .

  2. 20. Juli 2014 / 4:42

    *lacht*…also bei mir bekommen die Autos immer Namen. Wünsche dir auch viel Erfolg, und ich denke mal schon alleine der Post ist dazu noch eine Anregung um Udo eines auszuwischen^^

    Schönen Sonntag und liebe Grüssle

    N☼va

    • 20. Juli 2014 / 9:25

      Den Post werde ich mir sicherlich immer wieder durchlesen, wenns mal eng wird.

  3. Wetterhexe1112@blogspot.com
    20. Juli 2014 / 5:19

    guten morgen,

    nein, ich habe keinen schweinehund, brauch ich auch nicht, aber ich kann mich gottseidank auch selbst überwinden.
    lach, nordic walking ist toll, wenn man es richtig macht und gestylt mit lippenstift, bin ich auch – und meine damen – noch nie auf der strecke gewesen. aber fürs foto gehts ja nun mal.
    ;-))))
    ich hoffe, du hälst dein programm durch.
    grüßle eva

    • 20. Juli 2014 / 9:26

      gestylt muss sein liebe Eva. So geht es sich gleich viel besser :-)

    • Wetterhexe1112@blogspot.com
      20. Juli 2014 / 10:30

      wenn du meinst, jedoch, wenn du 12 kilometer in 1 1/2 stunden läufst, dann bleibt vom styling nichts mehr übrig. aber wenn du das ganze mehr als spaziergang wertes und schön gemütlich läufst, o.k. dann nicht, das ist aber dann kein sport und was du auch noch tun solltest bei der ganzen sache auf die fettverbrennung achten. das ist auch sehr wichtig.
      lg eva,
      ich hatte schon damen in meinem kurs, die kamen auch gestylt, mußten aber nach
      100 m aufgeben, weil sie unser tempo nicht mitgemacht ist. sport ist halt auch, wenn man trotzdem macht. :-)))

      gruß eva

    • Wetterhexe1112@blogspot.com
      20. Juli 2014 / 10:32

      spaziergang = kleine wanderung im freien.

  4. 20. Juli 2014 / 6:52

    Wäre ja noch schöner, wenn ich dem Idioten auch noch einen Namen geben würde…!!

    Neeeinnn…. ;O) Spitzenidee!

    Respekt wie Du das durchziehst! Wobei wenn ich mir das Foto ansehe hast Du es gar nicht nötig. Aber es kommt ja immer darauf an, wie man sich fühlt und wenn man sich nicht wohl in seiner Haut fühlt muss man was tun.

    LG

    • 20. Juli 2014 / 9:26

      Manu, du turnst doch jede Woche fleißig. Alles bestens ♥

  5. Anonym
    20. Juli 2014 / 7:08

    Hallöchen,
    als ich das Foto von Dir gesehen habe -im Fitnessdress- dachte ich als erstes: Du hast doch abgenommen, ist das nicht putzig? Dann habe ich erst den Text gelesen…Du siehst aber wirklich auf dem Foto sehr schlank aus. Glückwunsch, und ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen wünscht Dir die Bine.

    • 20. Juli 2014 / 9:27

      Danke liebe Bine. Tatsächlich habe ich in den letzten beiden Jahren ordentlich zugenommen.

  6. 20. Juli 2014 / 7:11

    Udo….hihi, sehr gut! Ich habe natürlich auch einen inneren Schweinehund! Name hat er keinen, muß ich mir mal was überlegen! :-) Aber er hat es seit Januar schwer bei mir…..ich habe jetzt 8 Kilo runter und 4 sollten noch weg! Bewegung ist bei mir auch dabei, aber bei schlechtem Wetter gewinnt immer der Schweinehund!
    Danke für diesen Post – und wir werden alle dran bleiben! Und gewinnen! :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    • 20. Juli 2014 / 9:28

      Gisi, dein Durchhaltevermögen bewundere ich. Respekt!

  7. Heidi
    20. Juli 2014 / 8:33

    Oha … na dann geht es jetzt ran an den Speck :)) Liebe Sabine , dann tritt den Udo mal kräftig in den Allerwertesten . Drücke Dir die Daumen für´s durchhalten
    LG Heidi … die hin und wieder auch sündigt …aber wirklich nur hin und wieder

    • 20. Juli 2014 / 9:29

      Ab und zu muss man natürlich auch mal sündigen liebe Heidi. Du hast eine super Figur.

  8. 20. Juli 2014 / 9:26

    Halli Hallo…

    dieser Udo scheint ja ein richtig fieser Typ zu sein … ich glaube bis Anfang des Jahres hatte ich seinen Zwillingsbruder bei uns beherbergt ;) Aber der ist auch schon rausgeflogen !!

    Wenn ich mal etwas anmerken darf… Immer wieder Lese ich, dass die Leute sich nach irgendwelchen "Diät-Plänen" oder irgendwelchen "Essen-Plänen" richten. Und dann auch immer solche spannenden Aussagen wie : "Bloß keine Kohlehydrate am Abend! "

    Sorry, wenn ich das jetzt mal so sage, aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass es totaler Blödsinn ist!!!

    Ich selber habe Anfang des Jahres eine ziemlich heftige "Abspeck-Aktion" gestartet, und das ist folgendermaßen gelaufen:

    1) Ernährung teilweise umgestellt aber… Ich habe gegessen worauf ich Hunger hatte … Aber in normalen Mengen !!!!!!!
    2) Abends gab es auch Nudel (Kohlehydrate) … Aber in normalen Mengen !!!!!!!
    3) Ich habe JEDES Woche einen "Sau-Tag" gehabt (Wein, Bier, Chips, Schoko etc. )
    4) …und das ist das wichtigste am Abnehmen und das einfachste Prinzip … Mehr Kalorien verbrauchen als man zu sich nimmt !!!!!

    D.h. wenn ich an einem Sau-Tag 4000 Kalorien in mich gestopft habe, bin ich halt soviel Joggen gewesen, dass ich am Ende des Tages mindestens 4500 Kalorien verbraten habe … Fertig !

    Im Prinzip ist es total simpel … Immer mehr Kalorien verbrauchen als Du zu Dir nimmst …

    Mit dieser einfach Methode habe ich in 3-4 Monaten knapp 22 kg abgenommen , ohne mich extrem schinden zu müssen. Das einzige ist halt … Man muss regelmäßig raus, und sich sportlich betätigen.

    Ich bin bei Wind und Wetter gelaufen … Regen … Schnee… Dunkelheit… Kälte … Jetzt Hitze …. Egal, immer weiter ! Wer da nicht durchhält, dem hilft die Umstellung der Ernährung nicht wirklich weiter, denn dann musst Du anfangen zu hungern…und das ist dann schwierig .

    Ganz liebe Grüße und einen tollen Rest-Sonntag

    • 20. Juli 2014 / 9:34

      Lieber Timur, da gebe ich dir völlig recht. Von nichts kommt nichts. Das ist eine ganz einfache Rechnung. Ich bin leider noch die der große Jogger gewesen. Schon als Kind nicht. Vielleicht fange ich ja nochmal an zu laufen. Erst mal ganz langsam und dann steigern. Und: Wer viel Sport treibt, braucht natürlich viele Kohlenhdrate. Ich persönlich ziehe Kartoffeln und Vollkornnudeln vor, aber ab und zu esse ich auch mal eine fette Pizza.

  9. 20. Juli 2014 / 9:39

    Hallo,
    nun mache mir doch kein schlechtes Gewissen :)…nee, also mein innerer Schweinehund heißt Oskar, weil der so frech ist wie Oskar und mich immer wieder mal überlistet. Ich muss auch von den Süßigkeiten weg und habe seit paar Wochen viel Salat und Gemüse ( ich hasse Gemüse, allein schon der Geruch) auf dem Plan. Spätestens zum Winter wenn die Dominosteine in den Regalen stehen, werde ich rückfällig, jedes Jahr dasselbe. Sport mache ich und das ist Reha Sport, anstrengend genug…. Habe noch einen schönen Sonntag. Ach ja, in einem halben Jahr bin ich in Kiel auf Reha, vielleicht sehen wir uns mal auf ein Kaffee :) LG Andrea

    • 20. Juli 2014 / 19:43

      Liebe Andrea,
      ich liebe Gemüse und Salat. Davon kann ich gar nicht genug bekommen. Wenn du in Kiel bist, dann melde dich mal.
      LG Sabine

  10. 20. Juli 2014 / 9:53

    Liebe Sabine,
    ich wünsche Dir viel Erfolg und ganz viel Durchhaltevermögen!
    Derweil setz' ich mich zu Udo auf's Sofa und gucke zu. :D
    Wenn ich das Wort "Shake" schon höre, hätte ich schon keine Lust mehr, überhaupt anzufangen. Und nach strengen Regeln möchte ich mich beim Essen auch nicht richten müssen – das Leben ist streng genug. Aber da ich das alles nicht möchte, muss ich halt mit den Folgen leben. Ich versuche immerhin, mich einigermaßen zusammenzureißen und nicht alles reinzustopfen, was ich würde. Nur manchmal. ;)
    LG
    Gunda

    • 20. Juli 2014 / 19:46

      Liebe Gunda,
      das wird auch nicht auf ewig so bleiben und sich einpendeln.

  11. 20. Juli 2014 / 10:43

    also das nenne ich mal vorbildlich, ich weiss nicht ob ich so meinen schweinehund überwinden könnte wie du!
    liebe sonntagsgruesse!

    • 20. Juli 2014 / 19:48

      Warten wir ab, bis der Winter kommt…

  12. 20. Juli 2014 / 11:17

    Hi Sabine,

    klasse Idee das mit den Namengeben! Meiner hat bisher noch keinen Namen, aber so sehr wie er mein Leben dominiert, hätte er tatsächlich mal einen verdient ;-) Hut ab jedenfalls, wie Du Dein Programm durchziehst. Mein IS findet dagegen immer wieder prima Ausreden: entweder ist es zu heiß (ohje, das ist es meistens) oder es ist zu regnerisch…ok, ein Name muss her. Vielleicht kriege ich ihn ja dann auch noch in den Griff.

    Glg, Annemarie

    • 20. Juli 2014 / 19:49

      Wenn einem ganz viele Sachen nicht mehr passen, ist das schon blöd und wenn man erst mal in Bewegung kommt, macht das sogar Spaß.

  13. 20. Juli 2014 / 14:18

    Auf diesen Post habe ich mich besonders gefreut, es liest sich richtig gut und man fühlt sich direkt angesprochen hihi
    Meinen Schweinehund…hm all gegenwertig, aber wir reden nicht so viel miteinander,weil wir einfach unterschiedlicher Ansichten sind ;)

    • 20. Juli 2014 / 19:51

      Ich glaube, so geht es sehr vielen.

  14. 20. Juli 2014 / 16:01

    Liebe Sabine, das ist ein feiner Plan und ich kann dich nur bestärken: mit Weglassen von jeglichem Zucker erreicht man schon sehr viel. Flohsamen sind übrigens wirklich klasse, nehme ich auch.
    Sport? Stimmt, da war mal was… ich mag auch kein Joggen, so langsam beginne ich wieder damit, erstmal 15 min….

    Liebe Grüße
    Nina

    • 20. Juli 2014 / 19:53

      Ich denke auch, der Zucker ist die Hauptursache.

  15. 20. Juli 2014 / 16:50

    Dann schick mal deinen Udo in die Wüste, liebe Sabine! :-)
    Vor die Tür hast du ihn ja schon gesetzt! *g*
    Ich wünsche dir gutes Durchhaltevermögen, aber heute walken…..puuuuuh, ich glaube, dazu könnte ich mich bei diesem schwülen Wetter nicht aufraffen.
    Ein langsamer Spaziergang durch den Wald ist da schon angenehmer.

    Ob aber 3 hart gekochte Eier am Abend sinnvoll sind zu essen, das wage ich zu bezweifeln, dann lieber Timurs Methode gemäß dem Motto "von allem etwas, aber gemäßigt".

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Christa

    • 20. Juli 2014 / 19:55

      Liebe Christa,
      bei der Hitze gehe ich erst abends walken. Das ist ok. Von FDH werde ich nicht satt.

  16. 20. Juli 2014 / 17:33

    Die Idee mit dem Namen finde ich ja süß :D
    Weiterhin viel Erfolg ,muß sagen dein Ernährungsplan klingt gut!

    Liebe Grüße <3

    • 20. Juli 2014 / 19:57

      Diese Art von Ernährung ist jedenfalls gesund. Ich esse gern Müsli und viel Gemüse.

  17. 20. Juli 2014 / 17:59

    Hallo Sabine,

    raus mit Udo! Viel Spaß bei deinem Sportprogramm, Bewegung macht Spaß!! Gehst du alleine oder hast du Gesellschaft (da läuft es sich oft leichter und Udo hat noch weniger Chancen sich Gehör zu verschaffen). Gesunde Ernährung ist wichtig, aber Abwechslung muss sein.
    Ansonsten sehe ich es wie Timur, immer mehr Kalorien verbrennen als man zuführt.

    Viel Erfolg
    Silvia

    • 20. Juli 2014 / 19:59

      Liebe Silvia,
      ich laufe lieber allein. Und für Abwechslung beim Essen bin ich auch. Das ist nur ein grober Plan, von dem man immer etwas abweichen kann.

  18. 20. Juli 2014 / 19:10

    THis is a great plan Sabine…I need to cut out the sweet treats I eat in the evening! Have a good week!
    ~Anne xx

    • 20. Juli 2014 / 20:00

      Yes Anne, sweets in the evening. I wish you a nice week too.

    • 20. Juli 2014 / 20:02

      Danke liebe Rena. Ich bin sicherlich auf einem guten Weg.

  19. 21. Juli 2014 / 4:33

    Ja Ja der Schweinehund. Meiner hat auch einen Namen, aber ich versuche ihn zu verdrängen. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Programm.

    • 21. Juli 2014 / 20:22

      Danke liebe Cla ♥

  20. 21. Juli 2014 / 7:45

    Haha, liebe Sabine – "Udo" ist wirklich ein geiler Name für den Schweinehund! Meiner heißt einfach Monster. Weil er genau das IST. Riesengroß und mächtig. Und er hat ein ganz gemeines Argument, das mich am Abnehmen hindert: Er sagt mir dann nämlich immer: Wenn du dünner wirst, dann hängt dein Doppelkinn… (womit er übrigens recht hat, ich hab's getestet). Trotzdem mach ich natürlich ab und zu Sport. Neulich war ich Schwimmen und hab mich wie meine Tochter vom 5-Meter-brett gestürzt. Leider kam ich beim 2. Sprung ganz blöd auf und hab nun einen Riesen-Bluterguss auf beiden Oberschenkeln. Schwimmen und Radeln ist also derzeit gestrichen. (Vermutlich war Monster an der Aktion beteiligt – hat mir ein Bein gestellt oder so.) Walken bei der momentanen Hitze geht gar nicht, da würde mich Regen noch weniger stören. Ich zieh den Hut vor dir und deinen Schweinehund-Dressur-Erfolgen!!! :o)
    Ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude

    • 21. Juli 2014 / 20:23

      Liebe Traude,
      das ist ja ziemlich blöd gelaufen. Ich hoffe, es geht dir wieder besser. Wasser kann hart sein wie Beton.

  21. 21. Juli 2014 / 14:25

    Liebe Sabine,
    ich habe auch einen Namen für meinen Schweinehund. Er heißt Heinz-Hermann, scheint deinem Udo nicht unähnlich zu sein, ist allerdings sehr beharrlich und kommt immer wieder…
    Ich wünsche dir bei deiner Veränderung viel Durchhaltevermögen. Für mich warst du auch etwas fülliger immer eine sehr schöne und attraktive Erscheinung. Aber mir ist schon klar, dass du dich in deinem Körper wohlfühlen möchtest. Das blaue Shirt ist auf jeden Falls spitze, bringt dein Wintergesicht zum Strahlen. Und dass du auch zum Sport rote Lippen trägst, finde ich einfach wunderbar!
    Liebe Grüße von Bianca

  22. 21. Juli 2014 / 18:41

    Hallo liebe Sabine,

    habe gerade Deinen schönen Blog über Ari (Sunshine's) Blog entdeckt und werde ihn gleich in meine Blogroll aufnehmen. Einfach wunderbar, mir gefällt es hier sehr gut. Ich muss auch dringend meinen inneren Schweinehund überwinden. Es wird Zeit ;-) Bewusster Essen, endlich mal regelmäßig Sporteln. Mein größtes Problem ist mich nochmal aufzuraffen Abends nach der Arbeit…

    Liebe Grüße vom linken Niederrhein sendet

    Lony x

    • 21. Juli 2014 / 20:24

      Liebe Lony,
      ich begrüße dich ganz herzlich bei mir und freue mich. Ich werde gleich mal bei dir gucken kommen.

  23. 21. Juli 2014 / 19:26

    Natürlich habe ich auch einen inneren Schweinehund. Bei mir gibt es immer mal wieder Phasen, in denen ich zu viel Schokolade esse. Damit ich in diesen Phasen nicht zunehme, verzichte ich dann auf andere (gesunde;-) Nahrung. Irgendwann überwinde ich dann meinen namenslosen Schweinehund und reduziere meine Süßigkeiten. Momentan nasche ich nicht so viel ;-).
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Udo besiegst. Und weißt Du was? Wenn ich jetzt Udo Jürgens im Radio höre, muss ich an Dich denken :-).
    LG
    Ari-
    Ari Sunshine

    • 21. Juli 2014 / 20:26

      Danke liebe Ari,
      du hast aus meiner Sicht keine Figurprobleme und siehst super aus ♥

  24. 21. Juli 2014 / 20:01

    Weiter so. Liebe Sabine, mein Udo steckt mit meiner Schulter und meinem Wammerl unter einer Decke.
    Die nächsten 6 Wochen werden auch bei mir hart für die drei. Höhöhö.
    LG Sunny

    • 21. Juli 2014 / 20:28

      Liebe Sunny,
      ich wünsche dir und deiner Schulter alles Gute ♥


Etwas suchen?