💄 Werbung [Markennennung]

Von wegen alternde Haut pubertiert nicht. Das ist ein Ammenmärchen. Als ich in die Wechseljahre kam, hatte ich große Probleme mit der Hormonumstellung. Das machte sich vor allem an der Haut im Gesicht bemerkbar. Ich bekam Pickeln und Mitesser. Zeitweilig sah ich aus wie ein Streuselkuchen. Nicht schön. Durch regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin bekam ich meine spätpubertierende Mischaut damals in den Griff. Wenn heute gelegentlich Unreinheiten auftreten, bin ich dagegen gerüstet.

Der Wandel von der Mischhaut zur trockenen Haut

Noch vor 10 Jahren hatte ich eine Mischhaut –  in der T-Zone (Stirn, Nase Kinn) fettig und der Rest im Gesicht eher trocken. Die Gesichtspflege wurde darauf abgestimmt. Es gab immer wieder Zeiten, in denen ich zum Hautarzt rannte, weil ich gegen die teilweise entzündeten Pickeln im Gesicht nicht ankam. Da half manchmal nur die chemische Keule mit einer punktuellen Behandlung. Der Hautarzt verschrieb mir damals eine Tinktur, die in der Apotheke hergestellt wurde. Hauptbestandteil war Salicylsäure. Ich musste sehr vorsichtig damit umgehen und durfte nur die entzündeten Stellen im Gesicht damit betupfen.

Im Laufe der Jahre beruhigte sich das Hautbild. Schleichend begann die Haut im Gesicht dünner und trockener zu werden. Die Pflege reichte nicht mehr aus. Anti Aging Produkte mussten her. Spezielle Pflege für die reife Haut.

Wie ich Seren für mich entdeckte

Was bitteschön ist ein Serum? Mit dem Thema hatte ich mich bis vor einigen Jahren nicht beschäftigt. Meine Pflege des Gesichts beinhaltete die Reinigung mit einem Waschgel, vielleicht mal ein Gesichtswasser drauf (damals noch mit Alkohol – heute natürlich ohne) und zum Schluss die Creme. Fertig.

Durch das Bloggen bekam ich erstmalig die Gelegenheit, ein Serum zu testen. Von der Wirkung war ich sofort begeistert. Seitdem benutze ich grundsätzlich ein Serum vor dem Auftragen der Tages- oder Nachtpflege. Über den EGF Hautbalsam von Solubia Vital (Affiliate Link) habe ich bereits öfters hier im Blog berichtet.

Ein Serum enthält im Gegensatz zu einer pflegenden Gesichtscreme besonders hoch konzentrierte Wirkkomplexe. Darauf möchte ich nicht mehr verzichten.

Unreine Haut durch Biotinmangel

Ich probiere gern mal etwas Neues aus. Es gibt so viele Kosmetikprodukte auf dem Markt. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Unreine Haut kann zum Beispiel durch Biotinmangel entstehen. Biotin ist ein Vitamin aus dem B-Komplex und wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet. Daher sollte auf eine ausreichende Zufuhr von Biotin geachtet werden. Das Vitamin ist zum Beispiel in Nüssen, Haferflocken und Eiern enthalten, ebenfalls in Obst (Bananen und Tomaten) sowie Fisch.

Um dem hauttechnisch vorzubeugen, habe ich ein Serum der Kosmetiklinie von Dr. Fuchs für mich entdeckt: Das BiotinPolymer Serum für das Gesicht. Dieses Serum enthält einen BiotinPolymer Complex mit Biotin, Liposomen und verschiedenen hoch- und niedermolekularen Hyaluronsäuren sowie Seidenproteine. Der Nebeneffekt ist, dass damit Entzündungen der Haut, Rötungen und Unreinheiten reduziert werden können. Solche Mittelchen verwende ich gern als Kur oder abwechselnd mit anderen Produkten meiner Pflegeroutine.

Salicylsäure gegen Pickel

Einhörner sind zwar momentan sehr angesagt. Hörner im Gesicht mag ich aber gar nicht. Die lassen sich zwar nicht immer vermeiden. Bekämpfen kann man sie schon. Aus der Apotheke habe ich mir den NORMADERM Abdeckstift von Vichy gekauft. Dieser Stift deckt die unschönen Stellen ab und trocknet sie durch den Anteil von Salicylsäure gleichzeitig aus.

Die Reinigung der Haut ist das A und O

Hormonschübe kommen auch nach den Wechseljahren immer mal wieder. Manchmal ist zu viel Zucker der Auslöser für unreine Haut. Insgesamt bin ich mit meinem Hautbild zufrieden. Ich reinige meine Haut morgens und abends mit einem milden Waschgel. Abends verwende ich zusätzlich ein Mizellen Gesichtswasser (zum Beispiel die RHA™ MICELLAR SOLUTION Lösung von Teoxane). Ein Peeling mache ich eher selten. Und wenn, muss es sehr schonend sein – wie das Dermalogica Daily Microfoliant. Ganz wichtig: Niemals geschminkt ins Bett!

Hast Du unreine Haut? Wie behandelst Du sie?