Modeblogger ü 50 in Deutschland – eine seltene Spezies?

 

Modeblogger über 50 sind in Deutschland anscheinend eine seltene Spezies. Die Generationen ü 30 und ü 40 sind noch ganz gut vertreten. Bei ü 50 wird es dann schon eng.


Selbstverständlich gibt es bekennende ü-50-Blogger.
Bei meiner Internetsuche bin ich dennoch überwiegend auf Foren gestoßen, Plus-50-Treffs, teilweise auf Verlinkungen von Blogs, die längst geschlossen sind, Partnersuche ab 50 – bis hin zu Seniorenveranstaltungen.Ups! Die Kaffeefahrten mache ich dann mal später.
Während die “Kolleginnen” über 50 im Ausland fröhlich drauflos bloggen, ihre Outfits vorstellen und von ihrem Lifestyle berichten halten sich die deutschen Bloggerinnen in meinem Alter im Gegensatz zu den vielen jungen Modebloggerinnen dezent zurück.Ich glaube, dass “ältere” Frauen oft Angst haben sich zu blamieren. Manche mögen vielleicht ihr wahres Alter nicht verraten und sich als ü 50 outen. 40 hört sich ja noch ganz interessant an (forever 40!), aber 50? Da wären wir also wieder bei der Kaffeefahrt.Sowas macht frau nicht.

Warum eigentlich? Müssen wir uns denn verstecken? Wir sind doch heute alles andere als altbacken.
Vielleicht ist das Thema schwierig. Andere Themenblogs  von Personen ü 50 gibt es ja reichlich. Wer sein Handwerk oder Interior zeigt, der muss kein Bild von sich selbst ins Netz stellen.In meinem Freundes- und Kollegenkreis befindet sich kein einziger Blogger, Modeblogger schon mal gar nicht. Meine Nachbarn halten mich für gaga, weil ich mich im Garten selbst fotografiere und meine Familie ist auch nicht sonderlich interessiert. Ich wundere mich manchmal, mit welcher Leidenschaft ich dabei bin.
Möglicherweise sind wir deutschen Damen nur ein bisschen stur. Was der Bauer nicht kennt, nä?
Was meint ihr, bin ich auf dem Holzweg?

 

Sabine Gimm
Sabine Gimm

61 Kommentare

  1. Wetterhexe1112@blogspot.com
    9. September 2014 / 16:21

    hi sabine,
    denke, dass das jeder selbst wissen muß. manche meine, dass man sich darstellen will usw.
    keine ahnung, im grunde ist es mir auch wurscht. ich denke, hätte ich mein alter nicht verraten, wäre ich
    wesentlich jünger durchgegangen. ich bin demnächst 65 jahre alt und zeige mich auch. allerdings habe ich den nachteil, dass ich mich immer selbst fotografiieren muß. ich muß immer die leitung benützen, was mir nichts ausmacht, aber ich kaufe mir demnächst so ein funkteil.
    selbstäuslöser, das wird nix.
    ich weiss es nicht, ich kenne viele ü 60 blogger, die mehr handarbeiten zeigen, aber sich selbst eher nicht.
    was ich am meisten hasse, sind bilder, die bearbeitet sind. erst gestern wieder habe ich eine dame in ihrem blog gesehen, da sieht ein blinder mit dem krückstock, dass das bearbeitet ist. wenn es denn sein muß.

    man erntet aber auch viel neid, wenn man mit ü 60 blogt und wie! wie kann die nur so rumlaufen usw. aber auch das ist mir schnuppe, weil mir aber auch die reale welt schon wichtiger ist, und das ist es eben ohne neid.
    allerdings, was ich auf modeblogs so sehe, da denke ich auch oft, ojeee und wundere mich oft auch über die kommentare, die das so schön finden. wie hat schon mal eine bloggerin geschrieben, die leider aufgehört hat zu bloggen, weil sie es nicht mehr ertragen konnte, wie in kommenaren gelogen wurde.
    "schreibst du mir was nettes, schreibe ich dir was nettes"

    im grunde ist es einfach nur geschmackssache, was man trägt und was nicht und mir hat neulich auch jemand geschrieben und man kann doch nicht immer schreiben, wow du siehst so gut aus. das weiss man selbst, sonst würde man das nicht tragen und gefallen muß man auch nicht jedem.
    huch, nun habe ich soviel geschrieben.
    allerdings muß ich dir sagen, dass sich mein bekanntenkreis absolut nicht aufregt, im gegenteil, die finden es toll, was ich mache und wie ich mich kleide. es ist halt alles – wie ich oben auch geschrieben habe –
    geschmackssache und manche würden gerne, machen es aber nicht, vielleicht auch, weil sie es nicht können und dann hauen sie einfach in eine bestimmte kerbe.
    auch das ist mir wurscht.

    mit lieben grüßen und mach so weiter,
    ich schätze dich so ein, dass es dir genauso
    wurscht ist, was die leute sagen.

    lg eva

    • 9. September 2014 / 18:22

      Liebe Eva, du bringst es auf den Punkt: "Wie kann die nur so rumlaufen?" So ein Vorurteil schreckt viele ab, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber das ist auch wieder typisch für uns.

  2. Wetterhexe1112@blogspot.com
    9. September 2014 / 16:24

    oups sollte heißen

    "in kommentaren" und "fotografieren"

  3. 9. September 2014 / 16:45

    Frauen mit 50+ sehen heute viel besser aus, alls noch vor 20ig Jahren die Damen im selben Alter. Da hat sich einiges getan, Ok es gibt welche die trotten noch so vor sich hin, die sind aber auch unbelehrbar und lesen auch keine Blogs oder Frauenmagazine … ich sage immer dass sind die, die Mittags die tollen Sendungen im TV ansehen u. denken das wär alles real ;) Die Omi meines Mannes ist 84 J. die flitzt herum als wäre sie 60ig u. sieht auch so flott aus, die würde deine Garderobe übernehmen, das glaub mal. Die kanns selbst nicht verstehen das älter Frauen in ihrem Alter sich so gehen lassen und nach ihren Worten, den Altenheimlook tragen. Frauen in den Fünfzigern werden immer attraktiver, sehen gut aus, sind gepflegt, legen Wert auf ihr Äußeres und stehen voll im Leben und nicht in der Schlange bei Orthopäden ;) Sie treiben Sport, halten sich fit und genießen das Leben, so wie Du. ich finde es Klasse was du so alles hier vollbringst, da sollten sich ander mal ne Scheibe von abschneiden … ich hab´s ja nicht so mit der Mode in Punkto Bloggerei, aber interessieren tuts mich schon. In ein paar Jahren bin Ich da und ich will nicht so ne altbackene Mutti sein … werd Ich sowieso nicht, da müsste ich mich ja komplett verstellen ;) hihi
    Viele in meinem Alter hören Musik die nie für mich in Frage käme, ziehen sich zugeknöpft bis oben hin an und benutzen kein Make up … die schauen doof wenn Ich mit meinen tiefergelegten Flitzer mit lauter Musik ums Eck fahre und schütteln den Kopf wegen meines schwarzen Outfits. Man wo leben wir denn, Zeit um Alt zu werden haben wir noch genug, Ich lebe jetzt und genieße mein Leben. Mach du nur so weiter … ich liebe deinen Blog ;)

    LG Kerstin

    • 9. September 2014 / 18:25

      Ich danke dir liebe Kerstin und fühle mich sehr geehrt ♥
      Einen lieben Gruß an die "Omi"…

  4. 9. September 2014 / 17:55

    Liebe Sabine, quatsch! Du bist genau auf dem richtigen Weg. Quasi ein early Adopter…warte nur und bald werden sich vielleicht auch andere trauen und los legen. Meine Schwester ist jetzt ein wenig Ü50 und sehr modeinteressiert. Sie hasst allerdings technisches und darum würde sie nie bloggen, aber wir schießen trotzdem machmal Outfits von ihr und mir im Garten. Da gucken die Nachbarn auch immer *lach*
    Lassen wir sie gucken :-)
    Und du mach weiter, unbedingt!

    • 9. September 2014 / 18:27

      Lass sie mal gucken liebe Ela. Vielleicht kannst du deine Schwester doch noch zum bloggen überreden…

  5. 9. September 2014 / 18:14

    lass die Leute reden. Du kannst stolz sein das Du so gut in Schuss bist und nun gut, mir grault auch ein wenig vor der Zahl 50 (noch 3 Jahre schlotter:), aber hätte ich die Photoausrüstung und Begabung fürs knipsen, dann würde ich Dir ab 50 Gesellschaft leisten, bis dahin muss Ari und Du ( und paar andere wenige) es alleine wuppen :) Liebe Grüße Andrea

    • 9. September 2014 / 18:29

      Du brauchst keine große Ausrüstung liebe Andrea. Das Knipsen musste ich auch erst lernen. Das sieht man ja an den ersten Bildern.

  6. ClauDia OverMann
    9. September 2014 / 18:16

    Mich interessieren überhaupt nur Blogs, die sich wohltuend von der Masse abheben. Also gehörst Du ja schon mal ganz klar mit zu meinen Blog-Favoritinnen. Wenn ich auch für mich persönlich nicht so dieses modische Interesse habe, so schaue ich mir doch gerne bei Dir an, was gerade so aktuell ist und wie Du es so für Dich umsetzt. Wer auf Deinen Blog schaut, der sollte ja wohl ahnen, was ihn erwartet: Bling-Bling. Das präsentierst Du hervorragend. Du bist ja auch noch an anderen Dingen interessiert und nicht nur an "Mode-Schnick-Schnack" ;- ) , es darf ja auch mal schwerere Kost sein, LG ClauDia.

    • 9. September 2014 / 18:33

      Oh ja, liebe Claudia, ohne Bling Bling geht gar nix bei mir, aber ich bin natürlich auch ein nachdenklicher Mensch. Danke für deine lieben Worte ♥

  7. 9. September 2014 / 18:23

    ahhhh, Ari verzeihe mir, natürlich muss Du es mit Sabine wuppen, was die Modeblogs angeht. Du hast ja auch noch paar Jährchen bis zur 50. Und Sabine hättest Du nicht die Zahl 50 auf Dein Blogtitel, dann würde jeder denken, das Du ein ü 40 Blog wärs. Schwitz :)

    • 9. September 2014 / 18:29

      sag ich doch, forever 40!

  8. 9. September 2014 / 18:38

    Liebe Sabine,

    alles steht und fällt damit, dass man einen Menschen akzeptiert.
    Es gibt immer Menschen, die einen nicht mögen, und darum wird unnötig kritisiert.
    Mach weiter so!

    Alles Liebe
    Elisabeth

    • 9. September 2014 / 20:30

      das werde ich, liebe Elisabeth.

  9. Ich gehöre noch nicht ganz in die Ü50 Gruppe, aber bald! Mir geht es wie dir, ich finde auch, dass die Ü50 Generation in den USA ein ganz anderes Bewußtsein hat und sich sehr gerne präsentiert. Mit allem, auch mit den schwierigeren Themen. Finde ich ganz toll und würde ich mir für die deutsche Bloggerwelt auch wünschen. Und – obwohl ich wirklich nichts gegen Designermode habe – würde ich mir viel mehr Mode für die "normale" Frau wünschen. Mal ehrlich, wieviele können sich nur Designerkleidchen leisten? Oder megateure Schuhe? Also, ich kenne so direkt in meinem Bekanntenkreis niemanden, obwohl es da durchaus sehr modebewußte Damen gibt. Aber die meisten haben eben Familie und keine unbegrenzten Mittel. Deswegen mag ich deinen Blog, er ist so herrlich real! Das gefällt mir sehr gut!! Ich werde auch oft wegen meiner Blogger Leidenschaft belächelt, ist mir aber egal. Wirklich. Mir macht es auch sehr viel Spaß, besonders meine Beauty Themen. Also, mach weiter so und ich mache auch weiter so. Übrigens: 50 ist das neue 40!
    LG Eva

    • 9. September 2014 / 20:32

      Den Spruch finde ich gut. Reale Blogs aus dem wahren Leben lese ich auch am liebsten.

  10. sabine
    9. September 2014 / 20:17

    Liebe Sabine,
    ich sehe es eher wie Ela. Die meisten Frauen über 50, übrigens die meisten Frauen überhaupt, interessieren sich für Mode, Aussehen, Styling (warum gäbe es sonst so viele Frauenzeitschriften, die diese Themen bedienen), haben aber keinen "Draht" zur Technik. Ich kenne viele, die noch nicht mal einen PC zuhause haben, bzw. keinen eigenen haben und den vom Mann oder Kind nicht benutzen. Freunde und Familie schütteln bei mir nicht den Kopf darüber, was ich mache, sondern wundern sich, warum ich abends auch noch am PC sitze, nachdem ich das schon den ganzen Tag mache. Manchmal wundert mich das auch :-)
    Auf jeden Fall bin ich sicher, Dein Blog ist einer, der schon so manche zum Bloggen angeregt hat, egal in welchem Alter. Und mit der Zeit werden es dann immer mehr. Wenn wir mal 70 sind, werden wir viele sein.
    LG Sabine

    • 9. September 2014 / 20:35

      Dann hinken wir anscheinend in Deutschland mit der Technik hinterher, liebe Sabine. Oder das Interesse ist einfach nicht vorhanden.

  11. 9. September 2014 / 20:23

    Liebe Sabine,
    ich lese immer alle Deine posts und liebe Deine "erfrischenden" jungen Beiträge! Das hat mit dazu beigetragen, dass ich ich mich seit diesem Jahr öfters zeige… und das mit Mitte 50! Hinzu kommt noch, meine nicht gerade schmale Figur. "Wie kann man sich nur so zeigen" und "Die hat's doch nötig", "Selbstdarstellerin" usw.
    Ich habe mich davon freigemacht, auf andere zu hören… ich mache das was mir Spaß macht! Wenn man die Mitte des Lebens überschritten hat und sich bewusst macht, dass das Leben endlich ist, bin ich persönlich der Meinung, dass es richtig so ist.
    Es gibt immer Neider, im reellen Leben und in den Blogs.
    Nach dem Tod meines Mannes habe ich mir ein dickeres Fell zulegen müssen, ich lebe auf einem kleinen Dorf und es wird schnell geredet. (Ich könnte da ein ganzes Buch schreiben), aber ich halte es so "Let them say"

    Nun habe ich ja keinen Modeblog wie Du. Ich blogge eher Querbeet, aber Mode macht mir schon Spaß, ich finde es gehört eben zum Alltag, sich nett anzuzeigen, ich möchte keine graue Maus sein. Und warum soll ich es nicht zeigen?
    Ich finde es gut, dass Du dieses Thema ansprichst!
    LG Marita

    • 9. September 2014 / 20:38

      Liebe Marita, und du kannst dich wirklich zeigen. Du bist immer schick angezogen. Das gefällt mir sehr gut.

  12. Eau Minerale
    9. September 2014 / 20:33

    liebe sabine,
    da hast du ja ein thema aufgegriffen ;) – ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. zuerst natürlich bei dir und deinem blog, den ich gerne lese, weil du auch zu denen gehörst, für die PINK keine farbe für dreijährige ist, weil du musik magst und machst und für mich eine frau mit vorbildfunktion bist. weil ich deine fotos mag, dein lachen und deinen unverwechselbaren stil. dein alter spielt für mich keine rolle :) überhaupt nicht!
    ich halte nichts von forever40 oder 50 ist das neue 39 oder was auch immer. ich verstecke mein alter nicht, ich betone aber im blog auch nie, dass ich für jünger gehalten werde. warum auch? was habe ich davon? das macht die kniescheibe auch nicht mehr ganz *ggg* ich kleide mich weder nach der neuesten mode noch betont jugendlich, sondern ziehe einfach an, was mir gefällt – natürlich weiss ich ganz genau, was angesagt ist und freue mich, wenn ich dazu auch etwas im schrank habe und ab und zu zieht auch ein neues stück ein, in einer frischen farbe oder mit einem neuen schnitt. allerdings kaufe ich inzwischen nicht mehr in den läden ein, in denen irgendwie alle (blogger) kaufen, wie mango, zara, h+m, tchibo, primark und neuerdings sogar ernstings family – das feld überlasse ich wirklich gerne den jüngeren. ich möchte etwas mehr qualität statt quantität und einen HAUL-berg wird es bei mir auch nicht geben.

    bevor ich in das ü30blogger forum kam, dachte ich, ich sei so ziemlich alleine mit meinem Ü50 geblogge. zum glück ist es nicht ganz so, auch wenn es recht wenige blogs sind, die mich interessieren. deko und handarbeiten sind nicht so meins und reisen mache ich auch lieber selber, als anderen dabei zuzugucken. ich habe keine strikten regeln, mache auch auf meinem blog, was mir gefällt und wem etwas nicht passt, der darf gerne weiterklicken. manchmal bearbeite ich sogar meine fotos – ich finde das nicht im geringsten verwerflich. ich mag manche dinge eben einfach nicht zeigen (bei anderen sehen übrigens auch nicht). manche schminken sich, manche färben sich die haare, andere haben neue oberweiten oder nasen, andere bügeln sich die falten weg. jeder soll das machen, was ihm spass macht. im leben und auf seinem blog sowieso.

    für mein umfeld ist es nichts besonderes, sie kennen mich nur so. früher habe ich meine geschichten in einem großen forum erzählt, jetzt erzähle ich sie halt auf meinem blog. nicht mehr in allen einzelheiten, privat bleibt privat – vielleicht werde ich noch offener, wer weiss heute schon, wohin die reise geht. für meine fotos finde ich immer freiwillige oder ich nehme den fernauslöser. heute habe ich in eine gruppe oberschüler hinein gefragt, wer mal bitte ein foto von mir macht und einem jungen mein handy in die hand gedrückt. er hat gleich 3 stück geschossen – eines ist schon bei IG zu sehen.

    in diesem sinne weiterhin HAPPY BLOGGING und liebe grüße zu dir!
    bärbel

    • 9. September 2014 / 20:44

      Happy BLOGGING TOO, liebe Bärbel. Du bist soooo herrlich erfrischend. Das soll dir erst mal einer nachmachen ♥ Deine Outfits sind sowieso immer cool, ebenso wie deine Geschichten.

    • 10. September 2014 / 8:27

      Auch ein klasse Beitrag, Bärbel, Du hast ja so Recht und bist 'ne echt tolle Frau!
      Wusste aber nicht, dass Du Pink magst …?
      LG
      Gunda

  13. 10. September 2014 / 4:04

    Kann ich auch nicht ganz nachvollziehen und ich finde es gut wenn man egal wie zu seinem ICH steht. Darunter fällt auch das Alter. Modern-frisch-und gut drauf, so sind doch die meisten Ladys heute, gelle^^

    Saludos

    N☼va

    • 10. September 2014 / 18:16

      Yes, meine, Liebe
      Saludos ♥

  14. 10. September 2014 / 8:15

    Liebe Sabine,

    wäre ich nicht so typisch norddeutsch distanziert (*öhm …*, naja, manchmal durchaus!) könnte ich Dich für Deinen Post glatt knutschen! Den hast Du aber sowas von perfekt auf den Punkt gebracht und ich fühle mich Dir jetzt noch verbundener als vorher schon. DANKE!!!!! ♥

    Am liebsten würde ich Deinen kompletten Post als Bild (!!) kopieren und dieses bei mir, selbstverständlich mit Link zu Dir versehen, einstellen – darf ich? (Einfach nur so'n kleiner Link ohne Bild geht zu schneller unter)

    Ich glaube übrigens, dass der Mangel an Ü50-Modeblogs nicht nur an mangelnder Technik-Beherrschung liegt (viele in unserem Alter können das durchaus – zumindest leidlich.), sondern dass in unserer Generation vielmehr noch diese bis vor ein paar Jahren extrem verbreitete Internet-Angst umgeht. Blooooß nichts preisgeben, blooooß keine Namen nennen, blooooß keine Bilder einstellen – Datenschutz und so – ogottogott, wer weiß, was mir passiert, wenn irgendwer mein Bild sieht und so. Zumindest ist mir bei sehr vielen Bekannten diese Angst aufgefallen. Die junge Generation kennt das Problem gar nicht. ;)

    Bei mir schütteln auch einige den Kopf ob meines Internet-Auftritts, den Kollegen habe ich es – bis auf Zweien – gar nicht erzählt (sollen sie selbst drauf kommen, wenn sie möchten – oder eben auch nicht, ist vielleicht sogar besser), und niemand aus meiner Familie würde wohl meine Blogbeiträge kommentieren (schade!). Persönlich kenne ich keinen einzigen Blogger, aber Dich lerne ich ja hoffentlich bald kennen, wenn meine Kiel-Touren beginnen … ;) Dann können wir zusammen sehr bunte Bilder schießen (vielleicht sollten wir die Farbe vorher absprechen *gg*), da wir ja beide so auf "bunt" abfahren. :)

    Ach ja, in der Hinsicht stelle ich auch ab und zu "so Blicke" fest … – vielleicht empfinden einige meinen Faible für Farbe als unpassend für mein Alter – weiß ich nicht. Wäre mir auch egal, ich liebe es einfach!

    Naja, aber zumindest haben wir Ü30-Ü40-Ü50-Bloggerinnen ja noch uns im Netz! :)

    Nochmals danke für Deinen tollen, tollen Beitrag! ♥
    LG
    Gunda

    • 10. September 2014 / 18:20

      Liebe Gunda,
      meine Kollegen (jedenfalls die aus der alten Truppe) haben von mir zum Abschied alle eine Visitenkarte in die Hand gedrückt bekommen. Du darfst den Post gern als Bild verlinken. Wenn du in Kiel bist, melde dich.

  15. 10. September 2014 / 10:34

    Ach Mädels, welches Ü auch immer (bei mir ist es eben das Ü40) – in anderen Ländern ist man eben schon weiter – aber das kommt vielleicht noch – und wenn nicht: so what! So lange wir "Happy Bloggen" ist alles gut – und so lange es Frauen wie Ari Seth Cohen bzw. http://advancedstyle.blogspot.de/ gibt sowieso, oder?

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    P.S: Wenn Du Lust auf zwei Tage Hamburg mit mir und einem Workshop mit 8 x 4 und Jorge Gonzalez hast, dann mach HIER bei meinem Gewinnspiel mit.

    • Wetterhexe1112@blogspot.com
      10. September 2014 / 12:43

      wow, ich habe mir den link angeschaut und den blog.
      ich finds super und auch was ich sehe, so wie man ist und so gefällt mir das auch.
      danke für den link.
      jetzt schreib ich schon wieder alles klein, dabei wollte ich mich bemühen groß und klein zu schreiben.
      Meine Umschalttaste klemmt halt immer.
      Mit lieben Grüßen Eva

    • 10. September 2014 / 18:25

      Stimmt liebe Chrissie, der Blog ist klasse. Ist aber kein deutscher Blog, und genau das meine ich.
      LG

  16. Bianca von Kleidungs-Stück
    10. September 2014 / 14:57

    Hallo, liebe Sabine,
    ich glaube, wir deutschen Frauen sind im Thema Mode grundsätzlich zurückhaltender als Frauen aus anderen Ländern. In Deutschland gerät man leicht unter Verdacht, oberflächlich zu sein, wenn man sich für Mode interessiert. Man wird belächelt und gerät leicht in die "Tussi-Ecke". Außerdem herrscht in Deutschland eine Tradition, dass man lieber angemessen und praktisch als ästhetisch ansprechend gekleidet ist. Was ich sagen will: gerade bei den Ü50-Damen herrscht sicher noch eine große Unsicherheit, ob man sich überhaupt einem so auf Äußerlichkeiten beruhenden Thema widmen kann und trotzdem ernst genommen wird. Auch ich mit ziemlich Ü30, an der Grenze zu Ü40 kratzend, muss mir ein ziemlich breites Kreuz anschaffen, um die mitunter nicht gerade schmeichelnden Kommentare zum Thema "Modeblog" nicht an mich heran zu lassen. Ich denke, in vielen anderen Ländern hat das Thema Mode eine höhere Akzeptanz und wird von breiteren Schichten der Gesellschaft als wichtig oder zumindest nicht banal angesehen. Das ist in Deutschland anders. Ich jedenfalls mag deinen Blog sehr und lese auch andere Ü50-Blogs, wobei es mir völlig egal ist, wie alt der Mensch ist, der hinter einem guten und interessanten Blog steht.
    Deinen Blog jedenfalls mag ich sehr ebenso wie deinen besonderen Kleidungs-Stil und natürlich ganz speziell deine großartigen Farben, die du trägst!
    Viele liebe Grüße von Bianca

    • 10. September 2014 / 18:28

      Ich sehe das genauso. Nicht nur die Mode hat mehr Akzeptanz, sondern auch das öffentliche Präsentieren der Mode. Danke dir liebe Bianka ♥

    • 10. September 2014 / 18:30

      Sorry, Bianca natürlich

  17. 10. September 2014 / 15:03

    Na ja, mußte jetzt ein wenig grinsen, denn als ich 40 war, da trug ich einen Minirock, hab ja schlanke Beine und da meinte meine Schwiegermutter zu meiner Tochter: "Deine Mama sollte in ihrem Alter aber nicht mehr so kurze Röcke tragen!" tztztztz…Töchterchen zurückgekontert und gemeint, dass Mama das tragen kann.
    Miniröcke mag ich jetzt aber gar nicht mehr, trage mehr Hosen und alles auch sehr modisch, manchmal etwas ausgefallen und bin schon Ü60 *ggg*.

    GLG Mathilda ♥

    • 10. September 2014 / 18:37

      Liebe Mathilde,
      ich bin auch eher der Hosentyp und trage keine Miniröcke. Deite Tochter hatte völlig recht.
      LG

  18. 10. September 2014 / 17:31

    Ach nee, kann es sein, daß der Kommentar etwas dauert? Sonst ist er weg. Schade. Er war lang und ich mag nicht nochmal! Deinen Post und die Kommentare unterschreibe ich voll und ganz. ♥Margarethe

    • 10. September 2014 / 18:37

      Das tuat mir leid liebe Margarethe, wo du dir so viel Mühe mit dem Kommentar gemacht hast. Lieben Dank ♥

  19. 10. September 2014 / 17:58

    ich sag mal: deine nachbarn sind gaga und völlig hinterm mond!
    ich finds super, dass du das machst, warum auch nicht?! ich finde die mode von dir klasse und ich bin noch keine 50 :)
    liebe gruesse!

    • 10. September 2014 / 18:39

      Vielen Dank du Liebe,
      die Nachbarn sagen zwar nichts (mir gegenüber jedenfalls), aber man merkt schon, dass sie ein bisschen gucken. Find ich auch völlig ok.

  20. 11. September 2014 / 7:39

    Ich vermute, dass es an Angst vor der Technik liegt. Nicht umsonst haben einige Bloggerinnen IT-Muckels als Ehemänner. Und es kann auch daran liegen, dass die Generation zu Bescheidenheit erzogen wurde. Bloggerinnen zeigen sich jedoch sehr.
    Ich deine mich, dass Du Dich zeigst!
    LG Ines

    • 11. September 2014 / 20:15

      Vielleicht liegt es mit an der Technik, ich denke eher an dem Unbehagen bzw. Desinteresse, sich zu präsentieren. Wenn ich Zeit hätte, würde ich das gern mal näher erforschen.

  21. Jako Freri
    11. September 2014 / 8:20

    Liebe Sabine!
    Ich glaube, dass wir teilweise fitter und pepper sind als so manche Dreißigerin. Ich seh da manchmal so Exemplare rumlaufen, die sehen älter aus als wir.
    Ich glaube, jetzt auch noch sowas zu tun, dafür fehlt mir die Zeit. Sachen dafür hätte ich genug. Dafür habe ich meinen Handarbeitsblog, aber der steckt noch in den Kinderschuhen, nachdem ich den alten gelöscht habe.
    Nein, zu schämen brauchen wir uns nicht und ich schau mit die Fotos von dir immer gern an.

    Bis die Tage von Jaris und lG

    • 11. September 2014 / 20:13

      Danke liebe Jaris.

  22. collected by Katja
    11. September 2014 / 11:41

    Liebe Sabine! Es ist wirklich schade, dass es im Bereich Ü40/Ü50 so wenige BloggerInnen gibt. Denn ich finde, dass genau diese starken Frauen einen tollen Stil, viel Lebenserfahrung & Power haben. Das sind Themen und Charaktereigenschaften, über die es sich lohnt, zu bloggen und sich auszutauschen. Das sind Dinge, die mich interessieren – viel mehr, als von der hundersten 20jährigen ihre "wishlist" anzusehen oder die von Mama & Papa gesponserte Luxustasche. Ich will Authentizität und Abwechslung in der Bloggerlandschaft. Und da ist es in Österreich noch viel schlimmer als in Deutschland. Sogar mit meinen 35 Jahren bin ich ziemlich alleine auf weiter Flur und um einiges älter als die meisten meiner KollegInnen – die meisten BloggerInnen in Österreich sind Mitte zwanzig. Einerseits schade, andererseits eine spannende "Nische" für mich! – Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    http://www.collectedbykatja.com

    • 11. September 2014 / 20:17

      Stimmt liebe Katja. das ist mir auch schon aufgefallen.

  23. 11. September 2014 / 13:39

    Ich finde es großartig, wie Du Deinem Hobby frönst, wieviel Spaß Du dabei hast und dass es Dir dabei shitegal ist, was die Nachbarn oder andere denken.

    Ich denke es liegt daran, dass gerade die Generationen über 50 mit dem INet so gar nichts am Hut haben. Die Frauen, die Anfang/Mitte 40 sind ( also so wie ich ) sind da schon eher reingewachsen. Aber auch wir haben die ganze Möglichkeiten des INets nur am Rande mitbekommen. Für unsere Kinder und Enkel wird es ganz normal sein, sich im Netz zu zeigen oder zu posten, bzw. ist es ja schon.

    Mach weiter so!

    LG

    • 11. September 2014 / 20:21

      Danke liebe Manu, denn nur an der Technik kann es nicht liegen. Im Beruf müssen wir ja auch damit klar kommen. Viele Mädels in meinem Alter sind nur nicht so vernetzt wie die jüngeren.

  24. 18. September 2014 / 8:54

    Bin heute mal wieder auf Deinen Blog gestoßen, liebe Sabine. Wobei ich immer mal wieder vorbeigeschaut habe, aber mangels Zeit mußte ich das Bloggen auf meinen Gartenblog beschränken ;-)

    Tja, jeder Frau liegt es eben nicht, häufig Bilder von sich Selbst zu zeigen. Ich mochte das übrigens schon in meiner Jugend nicht, mich in Pose zu stellen! Mir ist so etwas überaus unangenehm! Ich würde Gesichter schneiden, wenn man mich ständig ablichten wollte, ich mag das einfach nicht! ;-) – Und ich persönlich wüßte auch gar nicht, was ich da so oft zeigen sollte. ;-) Ich besitze zwar ausreichend Klamotten, aber ich kaufe nicht so häufig Neues! Manche Sachen trage ich jahrelang, bis sie verschlissen sind. Das Geld liegt nicht auf der Straße und ich möchte es für Dinge ausgeben, die mir sinnvoller bzw. wichtiger erscheinen, z.B. Erholungs-Urlaub, der dann auch was kosten darf! Diese Einstellung würde ich aber auch beibehalten, wenn ich Millionen besitzen würde!
    Auch bin ich nicht soooo die Deko-Tante, bin eher dekotreu und muß nicht ständig meine Wohnung umräumen … von den Mitteln dafür abgesehen, um die es mir schade wäre. Aber viele Bloggerinnen lassen sich die Warne auch sponsern und das liegt mir gar nicht, weil ich mir mit solchen Sachen nicht noch zusätzlich Arbeit aufhalsen will, nur um Gegenstände zugeschickt zu bekommen. ;-) Ich mag gern Garten, Natur und viel Bewegung sowie Charity, Arbeit für und am Menschen. Als Ausgleiche in bißchen Bloggen über Garten und dies und das.

    Und mir gehts da ähnlich wie ClauDia OverMann, ich mag zwar Mode und schaue sie mir bei anderen auch gern an, wenn das Gesamtbild vorteilhaft aussieht, aber mein Interesse für mich persönlich ist da eher begrenzt. Ich bin gern gut gekleidet, ansprechend, ordentlich und sauber. In jungen Jahren war das schon noch ein wenig anders, jedoch nicht so, daß Mode jemals im Mittelpunkt stand oder ich mich darin gar vor anderen Leuten hätte präsentieren wollen! So etwas lag mir noch nie! Und gerade wenn man älter wird, setzt man da oft ganz andere Prioritäten, gelangt das Spirituelle und Philosophische viel mehr in den Vordergrund, die Essenz des Daseins und des Lebens , viel weniger die Äußerlichkeiten und die materiellen Dinge, vor allem, wenn man dem Tod schon ins Auge gesehen hat … da zählen dann ganz andere Werte auf einmal … Daher sollte man auch Verständnis für all die älteren Damen aufbringen, die weder von der Bloggerei noch von Mode und diesem ganzen Gedöns etwas wissen wollen. Alles hat seine Gründe und die kennt man oft erst, wenn man selbst einmal in ähnlicher Situation war …
    Daher finde ich es für ich persönlich viel angenehmer, wenn es sich nicht hauptsächlich um mich, mein Aussehen, meine Person dreht! Aber ich will Anderen das damit keineswegs absprechen! Jeder hat sein Leben, steht auf seiner speziellen Lebensstufe und muß schauen, womit er glücklich wird …

  25. 18. September 2014 / 8:55

    Muß leider trennen … da etwas lang der Kommentar …

    Ich kenne übrigens auch keine Bloggerin weit und breit in meinem Umfeld! Das wird schon belächelt, aber einige sind auch neidisch auf die Kenntnisse. Das hab' ich im Jahr 2000 erlebt, als ich eine selbst erstellte umfangreiche Webpräsenz hatte. Selbst meine Kinder hatten darunter zu leiden, weil andere sie ärgerten. Hinterher stellte sich heraus, daß besonders die Mütter bloß neidisch waren auf meine Fertigkeiten, denn jetzt sind zumindest ein paar von denen im Facebook (weil es da einfach geht) ;-) und sie geben es inzwischen sogar zu, daß sie mit Computer und Internet nicht umgehen konnten und es selbst jetzt nur unter Schwierigkeiten tun.

    Für Mode habe ich aber noch nie allzuviel Geld ausgegeben – die meisten von uns sind wohl keine Millionäre und die Kleidung hat auch ihren Preis, wenn man sie ehrlich honorieren würde. Denn das was heute oft abläuft, wie asiatische Sklaven in Bangladesh in Kleiderfabriken verbrennen, weil sie unter grauenvollen Bedingungen billigst Klamotten herstellen dürfen, die in westlichen Ländern verbraten werden, das möchte ich wirklich nicht unterstützen! Mir ist schon bewußt, daß auch Markenklamotten möglicherweise dort fabriziert werden. Aber ich schaue immer nach Herstellern aus, die Öko garantieren können! Am liebsten würde ich selber nähen, wenn ich denn könnte ;-)

    Im Alltag laufe ich eh meistens im schwarzen Outdoor-Pulli herum (außer im Sommer natürlich), weil der schön warm ist und fleckunempfindlich, da ich viel und lange unterwegs bin. wenn ich unterwegs allerdings andere Kleidung benötige, führe ich diese im Auto mit und ziehe mich später um.

    Was "Verboten gut" da schreibt … dazu möchte ich noch sagen … ich war zwar MakeUp nie abgeneigt, doch benutze ich es heute auch längst nicht mehr täglich. Man wird einfach bequemer, je älter man wird, das sagen auch heute viele in meinem Alter, die sich trauen, dazu zu stehen! – Die lästige Abschminkerei und dann kommt natürlich das Sehvermögen hinzu, das sich mit zunehmenden Jahren bei fast allen verschlechtert und dann schminke man mal Mascara .. ich benutze den z.B. nur noch sehr selten, auch aus diesem Grunde! Sicher besitze ich in jedem Bad Vergrößerungsspiegel … aber ich muß es mir nicht mehr antun, denn wer zwingt mich, außer daß ich selbst mich dazu zwingen würde…

    Ich denke, ich sehe auch so gut genug aus und mein Mann mochte Schminke noch nie. Darum habe ich mich früher allerdings nie geschert, aber heute bin ich von mir aus froh, mich nicht mehr täglich schminken zu müssen oder brauchen. :-) Mir ist es lästig, aber eine gute Gesichtspflege ist sehr wichtig.

  26. 18. September 2014 / 8:55

    An Deinem Blog finde ich aber auch die Themenvielfalt gut und was Du aus Deinem Typ machst und auch mal ganz andere Farben, neon (das ich – mal – schon auch trage!) und eben bling-bling (auch ich mochte schon immer Glitzerzeugs, was viele nicht verstehen können ;-) Selbst jetzt noch in meinem "fortgeschrittenen" Alter *lach*. Und doch trage ich vorwiegend nun mal Schwarz (mit Rot).
    Und auch Ari's Blog mag ich sehr gern, weil Ari ein wirklich lieber Sonnenschein ist, wie es ausschaut und sie sich die Zeit auch für persönliche Worte und längere Zeilen nimmt, was längst nicht Jede tut!

    Um es auf den Punkt zu bringen – Bianca von Kleidungs-Stück schreibt, daß in Deutschland eine gewisse Tradition herrscht … nun empfinde ich mich zwar gerade nicht als typische Deutsche aufgrund meiner französischen Vorfahren, aber bei mir ist es meine individuelle Lebensauffassung, mich selbst nicht in den Mittelpunkt stellen zu wollen und lieber weitgehend praktische Kleidung zu tragen und nicht allzuviel Klamotten im Schrank haben zu wollen, was sich mit den Jahren auch dahingehend verändert hat! Was andere Deutsche denken oder tun, ist mir sowas von egal … ;-) Und Hausbackenes mag ich dennoch nicht! Und wie schon angedeutet, trage ich durchaus auch mal Glitter und auch Außergewöhnliches, aber nicht ständig oder sehr häufig, weil mir das einfach viel zu unpraktisch ist im Alltag!

    Liebe Grüße
    Sara

    PS: Dein Icon ist übrigens genial! Womit hast Du das gemacht? Magst Du es mir verraten?

    • 18. September 2014 / 12:23

      Liebe Sara,
      ich habe mich riesig über deinen Besuch gefreut. Vielen lieben Dank für deine Zeilen. Mit dem Icon meinst du sicherlich das Bild in der Sidebar. Das habe ich mit Photoshop bearbeitet. Es ist ein Ausschnitt von einem Portrait. Die Lippen habe ich auf einer Zweiten Ebene mit roter Farbe versehen. Ganz genau weiß ich das leider nicht mehr (Spielerei am PC).
      LG

    • 18. September 2014 / 20:17

      ja, das meinte ich, liebe Sabine. Das ist einfach genial! Erinnert mich irgendwie an Andy Warhol :-)
      Sowas Ähnliches suchte ich für mich. Aber im Augenblick fehlt mir noch die Zeit … vielleicht zum Winter hin … Meine Mutter war ja sehr krank, mehrere Wochen im KH … da ist Bloggen oder Kommentieren das, wozu man am allerletzten kommt … da ständig unterwegs. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

  27. 21. September 2014 / 9:24

    Hi Sabine,

    interessanter Artikel. Wenn ich so drüber nachdenke, warum meine ü50-Freundinnen und Bekannten nicht bloggen, dann haben sie glaube ich unterschiedliche Gründe. Eine Freundin z.B. interessiert sich einfach Null für Mode (ich finds schade, dass sie noch nicht mal meinen Blog liest, aber was soll man machen, es interessiert sie halt einfach nicht), eine andere hat so viele andere Hobbys, sie hätte gar keine Zeit dafür. Die eine oder andere macht sie halt auch ihre Gedanken, ob sie sich wirklich öffentlich präsentieren wollte. Dumm finde ich diese Gedanken übrigens nicht, das ist ja auch der Grund warum ich z.B. unter Pseudonym blogge. Meine Mutter – um ein weiteres Beispiel zu nennen – würde an der Technik scheitern, bzw. sich da gar nicht rantrauen (sie hat einen Heidenrespekt vor jeglicher Technik). Es gibt also ganz unterschiedliche Gründe.

    Warum die jüngeren Mädels eher zum Bloggen neigen? Ja, ich denke, sie haben zum einen weniger Bedenken wegen des Datenschutzes etc. In der Jugend ist man nunmal tendenziell eher leichtsinnig und macht sich weniger Sorgen (ganz allgemein, ich war da in dem Alter nicht anders). Außerdem hegt das eine oder andere junge Mädchen vielleicht die Hoffnung, das Bloggen zum Beruf machen zu können (wohingegen die meisten der älteren Bloggerinnen diesbzgl. glaube ich eher geringe – wenn überhaupt – Erwartungen haben, sondern das Bloggen eher als reines Hobby betreiben). Last but not least ist es die Gruppendynamik, die bei jungen Menschen viel stärker augeprägt ist als bei älteren, also: "meine Freundin hat einen Blog, also mach ich auch einen". So meine Theorien, warum junge Mädchen eher bloggen als Frauen ü30.

    Lg, Annemarie

  28. Monika
    22. September 2014 / 19:20

    Liebe Sabine,
    Deinen Beitrag habe ich schon länger gelesen aber erst jetzt komme ich dazu, ein paar Zeilen zu schreiben. Du sprichst mir sehr aus der Seele. Es gibt wirklich nur sehr wenige Modeblogs Ü40 und ab Ü50 wird es total dünn. Das ist so schade, denn warum soll Mode nur für junge Frauen sein..
    Das Problem liegt auch darin, dass wir nicht richtig als Zielgruppe erkannt werden, obwohl wir zahlenmässig Viele sind. Der Geburtenstärkste Jahrgang Deutschlands 1964 wird heuer 50.Und wir sind eine interessante Zielgruppe, denn unsere Kinder sind meist erwachsen, wir arbeiten wieder mehr und verfügen über Kaufkraft. Leider hat auch die Modeindustrie noch nicht ganz geblickt, dass wir etwas andere Schnitte brauchen um optimal auszusehen, dann würden wir sicher auch investieren.
    Viele Frauen trauen sich nicht so richtig, wenn die Figur nicht mehr optimal ist und habe darüber das Interesse an Mode ganz verloren. Schade. In USA und GB gibt es deutlich mehr Modebloggerinnen in unserer Altersgruppe. Ich würde mich sehr freuen, wenn durch unsere Blogs viele Frauen wieder Lust auf Styling bekommen, manchmal aber denke ich aber ich mach den ganzen Aufwand nur für ein paar Hansel(wie man bei uns in Bayern sagt).
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

  29. 23. September 2014 / 19:15

    Liebe Monika,
    auch dir ganz lieben Dank. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In Deutschland dauert es eben ein bisschen länger. Langsam merken die Labels, dass wir in unserem Alter entsprechend modisch angezogen sein wollen. Die Schnitte ändern sich langsam, vielleicht auch dank unserer Präsenz,

  30. Anonym
    7. Oktober 2014 / 14:09

    Hallo Monika,
    durch Zufall bin ich auf Ihren Beitrag/Artikel/Post gestoßen. Ich arbeite freiberuflich für die neue Community netz 50Plus (http://www.netz-50plus.de). Sie suchen nach spannenden und aktuellen Themen? Bei netz 50Plus treffen sich Junggebliebene zum digitalen Austausch. In unserem umfangreichen Themenmagazin haben Sie die Möglichkeit, über viele aktuelle Geschehnisse zu diskutieren. Wussten Sie schon, dass studieren ab 50 total im Trend liegt? Oder was Sie jetzt im Herbst beim Pilze sammeln beachten sollten!Über dieses oder viele anderen Themen diskutieren Sie mit vielen anderen auf http://www.netz-50plus.de. Wir freuen uns auf Sie – kostenfrei und sicher. Pssss….Bei Anmeldung bis 31.12.2014 schenken wir Ihnen zusätzlich eine lebenslange Premiummitgliedschaft mit vielen zusätzlichen Funktionen.

    • Barbara Scottie
      1. November 2014 / 18:25

      Bitte keine Reklame, danke Barbara

  31. 29. März 2015 / 12:00

    Liebe Sabine,
    FASHION HAS NO AGE!

    Ich halte Dir die Daumen.
    Liebe Gruesse aus Prag.

  32. Anonym
    7. April 2015 / 15:38

    Hallo ihr Lieben,
    ich schließe mich den Vorrednern an. Das wichtigste ist sicher immer nur der gemeinsame Weg.
    TS

  33. Anonym
    16. Juni 2015 / 10:19

    Das muss ich unbingt weiter geben, dass ich hier eine nette Art gefunden habe um als Single als Single besser zu leben.


Etwas suchen?