Modernisierung Sophienhof Kiel fast abgeschlossen

Der Kieler Sophienhof wurde seit Eröffnung 1988 immer wieder erweitert und umgebaut. Der letzte große Umbau ist jetzt fast abgeschlossen. Etwa 1 1/2 Jahre hat es gedauert. Die Fläche wurde neu gestaltet und modernisiert.

Die Geschäfte sind jetzt wesentlich übersichtlicher angeordnet. Es gibt viele Sitzplätze in der Mitte. Kleine Restaurants, Bäcker und Cafés befinden sich dort, wo früher die Markthalle war. Hier bekommt man auch Snacks, Eis, Smoothies und Salate. Im unteren Bereich im Rondelle befindet sich das Café Fiedler, das in Kiel Tradition hat.

Die gesamte Fläche wirkt größer und freundlicher.

 

Ich habe mich heute mit einer Verkäuferin über den Lärm während der Umbauphase unterhalten. Sie macht drei Kreuze, wenn der Spuk vorbei ist. Das glaube ich ihr aufs Wort.

Es war für mich als Kundin schon unangenehm. Überall Handwerker. Presslufthämmer und eingeschränkte Wege, auch wenn alles mit Spanplatten umzäunt war. Man hat das Nötigste besorgt, und dann schnell wieder raus.

Und wer Ende Oktober noch nichts vorhat:

Am 26. Oktober 2013 findet im Sophienhof Kiels längste Nacht statt, unter anderem mit Roger Cicero & Band.

8 Kommentare

  1. 28. September 2013 / 19:50

    Sabine, der Sophienhof ist sehr ansprechend. Erinnert mich an
    eine Passage in Kassel Dort kehre ich auch immer ein, wenn
    ich dort bin.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

  2. 28. September 2013 / 20:09

    Liebe Sabine,

    das sind eindrucksvolle Fotos. So kann ich mir ein Bild von allem machen.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

  3. 28. September 2013 / 20:30

    jetzt findet man diese "galerien" fast überall.eine neue art des einkaufserlebnis. vor über 30 jahren war ich 4 wochen in frankfurt und dort gab es schon diese art der einkaufscentren….hat also lange gedauert bis es auch kleinere orte erreicht hat.
    LG und einen schönen restabend♥

  4. 29. September 2013 / 2:28

    Muss wirklich grausam sein mit solchen Baulärm, und dann noch in einem Gebäude. Da dürfte der Schall noch viel größer sein, nicht auszudenken der ganze Dreck. Hat bestimmt auch die eine oder ander Umsatzeinbuße gegeben :-((

    Schaut so jetzt klasse aus, schön hell und freundlich….und vor allem im Winter und bei Regenwetter immer schön geschützt ;-)

    Liebe Grüssle und einen schönen Sonntag

  5. 29. September 2013 / 6:39

    Moin…

    das sieht echt klasse da aus !! Wenn ich mal wieder im Norden bin, muss ich da auch mal rein !

    LG

  6. Das sieht schön aus. In der Vorweihnachtszeit wird das sicher einiges geboten. Ich lebe in der Nähe von Hanau. Da gab es bislang einen sogenannten Freiheitsplatz, der als grosser öffentlicher Parkplatz benutzt wurde. Im Zuge der Stadtplanung wurde alles plattgemacht und seit ca. anderthalb Jahren wird gebaut. Es soll eine nagelneue Einkaufsgalerie entstehen. Momentan fehlen in der Innenstadt diese Parkplätze, im Sommer gab es an dieser Großbaustelle soviel Staub, dass die Stadt sie mit Wasserwerfern berieselt hat, dann sind die Bauarbeiter auch noch auf historische Grundmauern gestoßen, die erhalten werden mussten. Also erstmal Bauverzögerung. Wenn das Teil allerdings endlich mal fertig ist (Ende 2014?), dann hat Hanau auch so ein schönes Einkaufsviertel. Bis dahin müssen wir uns noch gedulden!
    LG Eva

  7. 29. September 2013 / 9:11

    Dort kannst Du sicher schön bummeln uns shoppen, egal wie's draußen stürmt und schneit! Sieht sehr einladend aus.
    LG Sabine

  8. 29. September 2013 / 17:27

    Die Umbauphase hat wirklich genervt, mit dem ganzen Baulärm. Die armen Verkäufer!
    Dafür ist das Ergebnis aber sehr ansprechend geworden :)


Etwas suchen?