Ein Kleiderschrank ist eine ziemlich persönliche Angelegenheit. Normalerweise gewähre ich “Fremden” keinen Einblick darin.
Für euch mache ich natürlich eine Ausnahme. Kleiderbügel nehmen einen nicht unerheblichen Platz im Kleiderschrank ein. Ich habe mich bisher bemüht, möglichst schmale Exemplare zu benutzen. Im Sortiment von Tchibo gab es diese Woche Kleiderbügel in verschiedenen Ausführungen.
 
Meine neuen Bügel sind besonders schmal und mit einem beflockten Stoff bezogen. Außerdem sind sie in sich flexibel und nicht so steif wie die herkömmlichen. Zum einen hat es den Vorteil, dass der Raum im Kleiderschrank optimal genutzt wird. Zum anderen rutscht nichts vom Kleiderbügel herunter. Dadurch habe ich jetzt wesentlich mehr Platz im Schrank.
In der oberen Etage meines Kleiderschranks befinden sich Pullover, Cardigans und Shirts gestapelt, in der unteren Kleider, Jacken, Blazer und Hosen auf der Stange.
Viel Stauraum steht mir in meiner Wohnung mit überwiegend schrägen Wänden nicht zur Verfügung. Deshalb sortiere ich meine Kleidung regelmäßig aus und ordne die Sachen neu. Alles, was ich nicht so oft anziehe, verschwindet nach hinten. Die anderen Sachen befinden sich griffbereit im vorderen Bereich (auf dem ersten Bild gut zu erkennen).
Vorher-Nachher

 

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter