Outfit für den Frühlingstyp

So frisch wie der Frühling kommen auch die Farben für den Frühlingstyp daher.

Die ersten Tulpen und Krokusse, das erste Grün des Rasens, das zarte Blau des Himmels. Die Farben sind warm und klar. Oft werden die Farben vom Frühling mit denen des Winters verwechselt. Der Unterschied besteht darin, dass die Winterfarben immer einen kühlen Unterton (Blaustich) haben, während die Frühlingsfarben gelblich unterlegt sind.
Für mein Beispiel-Outfit habe ich folgende Basics gewählt: Jeans in Ecru, Lederjacke und Schuhe in Beige. Die Tasche hat den gleichen Farbton wie Schuhe und Jacke. Das Oberteil ist eine bunte Bluse mit Blumenmuster. Schmuck und Uhr sind Gold. Lippen und Nägel sind in einem hellen Erdbeerrot geschminkt.
Frühlingstypen brauchen leichte filigrane Stoffe wie Chiffon und Jersey. Mit üppigem Schmuck wirkt der Look schnell überladen. Hier gilt: Weniger ist mehr.
Die Farbpalette des Frühlingstyps: warm, klar und frisch.
Beschreibung FrühlingstypHinweis: Beitrag enthält Affiliate Links

 

Sabine Gimm
Sabine Gimm

20 Kommentare

  1. 10. April 2015 / 6:45

    Hast Du schön zusammengestellt. Die Lederjacke hat eine besonders schöne Farbe.

  2. 10. April 2015 / 7:07

    Hallo Sabine,

    wow, tolle Pastellmode hast du da. Die Hose und die Jacke sind wirklich ein Traum!

    Liebe Grüße

    Jennifer

  3. 10. April 2015 / 7:15

    Liebe Sabine,

    die Zusammenstellung gefällt mir sehr gut.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

  4. 10. April 2015 / 7:26

    Hach ,die Farben des Frühlings sind schon sehr ansprechen *schwärm <3

    Liebe Grüße und happy Friday :)

  5. 10. April 2015 / 10:27

    Super – ich bin glaube ich ein: "Ich ignoriere das ganze Zeug und trage was ich will Typ" und das hier würde ich sofort tragen!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  6. 10. April 2015 / 12:05

    Absolut mein Fall und die Zusammenstellung gefällt mir auch.

    LG Mathilda ♥

  7. Swan Hiltja
    10. April 2015 / 17:35

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einfache Bloggerwelt das richtige Klientel für diese teure Kleidung ist. Für mich ist das hier fast schon ein Shop geworden. Aber gut, es ist deine Welt und dein Blog, aber irgendwie ist es für mich … zu kalt geworden.

    LG Swan, die immer die Wahrheit sagt

    • 11. April 2015 / 13:09

      Es tut mir sehr leid liebe Swan, wenn du das so siehst. Für mich gehören Modethemen und Beispiele einfach zu einem Modeblog. Es geht gar nicht darum, dass man genau DIESE Sachen kaufen soll, sondern um die Zusammenstellung der Outfits und die Unterschiede der Farbtypen. In einer Modezeitschrift sieht das auch nicht anders aus. Das Ganze ist also als Anregung gedacht. Da eh nicht jeder die Collagen sehen kann, habe ich die Bilder nun in einem anderen Format eingefügt.

  8. 10. April 2015 / 19:29

    Liebe Sabine, ich glaube meine Tochter ist genau der richtige Typ für den Frühling. Die steht total auf solche Farben.Wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  9. 10. April 2015 / 20:05

    Ich hatte grade jetzt so festgestellt, daß ich heute die Farben von Gabis (Käferchen) Puppe anhabe. ;-)
    Was ich dadurch nun aber für ein Typ bin, keine Ahnung…., müßte ich dann mal anhand Deiner tollen Tabellen prüfen.
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

  10. Heidi
    10. April 2015 / 20:27

    Nch der ersten Farbberatung , hab ich mich echt sehr schwer getan . Und bin mit dem Farbpass für den Frühlingstyp shoppen gewesen . nach dem Einkauf besaß ich einen Orangen Pullover . Der wirklich hübsch war ….aber den ich nie an hatte . Nach einigen Monaten wurde er ungetragen entsorgt . Das zu dem Thema es steht Dir super …. Ich hab mich nicht drin wohl gefühlt . Wochen & Monate später habe ich mich langsam aber sich an die neuen Farben gewöhnt . Und einiges ziehe ich seid dem an , was ich vorher nie gedacht hätte und anderes ist dafür aus dem Schrank verschwunden . Und für mich sind Tücher und Schals eine super Alternative , wenn die Farbe mal nicht 100 % passt ;)
    Wünsche Dir ein schönes WE
    LG Heidi

    • 11. April 2015 / 13:17

      Bei mir war es ähnlich liebe Heidi. Ich wurde anfangs als Sommertyp eingestuft und fühlte mich in den blassen Farben nicht wohl. Die Farben vom Winter gefielen mir viel besser. Meine damalige Kosmetikerin, die auch Farb- und Typberaterin ist, hatte ohne mit der Wimper zu zucken gesagt, ich sei ja wohl DER Wintertyp schlechthin. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie glücklich ich darüber war. Es war also bei mir ein ziemlich langer Weg zur Typfindung.

      Im Zweifelsfall sollte man immer die Farben tragen, die man am liebsten mag.

  11. Joanna - ThePlusSizeBlog.com
    10. April 2015 / 21:11

    Ein Frühlingstyp bin ich wohl nicht, weil mir diese Farben nicht stehen würden :) Aber das Outfit finde ich klasse!

    • 11. April 2015 / 20:03

      Ich würde dich spontan als Wintertyp einstufen. Ganz sicher kann das aber nur eine Farb- und Typberaterin sagen.

  12. 10. April 2015 / 21:43

    Keine Ahnung, warum ich Deine Kollage schon wieder nicht sehe. Normal kann ich die immer sehen.
    Hmmm. Die klaren blaustichigen Farben würde ich auch nehmen. Grade bei diesen Aquatönen kommt es vermutlich auf die Kombination mit anderen Farbe: Weiß oder beige an, die das ganze dann eher warm oder kalt wirken lässt.
    LG Sunny

    • 11. April 2015 / 13:21

      Liebe Sunny, in dieser Palette sind auch die blauen Farbtöne gelblich unterlegt. Das ist genau der Unterschied zwischen den Farbtönen des Wintertyps, die immer bläulich unterlegt sind.

  13. 11. April 2015 / 3:55

    Geht mir wie Sunny…ausser Text und Farbpalette sehe ich nix ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • 11. April 2015 / 9:31

      Das ist blöd. Ich habe jetzt in alle Posts Bilder im JPG-Format reingestellt ohne die Verlinkungen.

    • 12. April 2015 / 3:11

      Nun habe ich es sehen können, und die Kombis würde ich auch so tragen.

  14. 11. April 2015 / 12:34

    Tolles Outfit! Ja, das sieht richtig elegant aus! Sehr stimmig!!!
    Lieben Gruß
    Gisi


Etwas suchen?