So frisch wie der Frühling kommen auch die Farben für den Frühlingstyp daher.

Die ersten Tulpen und Krokusse, das erste Grün des Rasens, das zarte Blau des Himmels. Die Farben sind warm und klar. Oft werden die Farben vom Frühling mit denen des Winters verwechselt. Der Unterschied besteht darin, dass die Winterfarben immer einen kühlen Unterton (Blaustich) haben, während die Frühlingsfarben gelblich unterlegt sind.
Für mein Beispiel-Outfit habe ich folgende Basics gewählt: Jeans in Ecru, Lederjacke und Schuhe in Beige. Die Tasche hat den gleichen Farbton wie Schuhe und Jacke. Das Oberteil ist eine bunte Bluse mit Blumenmuster. Schmuck und Uhr sind Gold. Lippen und Nägel sind in einem hellen Erdbeerrot geschminkt.
Frühlingstypen brauchen leichte filigrane Stoffe wie Chiffon und Jersey. Mit üppigem Schmuck wirkt der Look schnell überladen. Hier gilt: Weniger ist mehr.
Die Farbpalette des Frühlingstyps: warm, klar und frisch.
Beschreibung FrühlingstypHinweis: Beitrag enthält Affiliate Links

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter