Peter Hahn Große Größen – Emilia Lay und Modenschau #Werbung

Peter Hahn Große Größen – Emilia Lay und Modenschau #Werbung

Am zweiten Tag des Peter Hahn-Events für Große Größen trafen wir uns morgens um acht im Hotel zum gemeinsamen Frühstück. Es wurde über den vorherigen Tag diskutiert und alle waren gespannt auf die Vorführung der neuen Kollektion. Nach dem Frühstück ging es direkt zum Veranstaltungsort.

Zunächst stellte Eva Strobl, Einkäuferin für Große Größen bei Peter Hahn, den neuen Onlineshop Emilia Lay vor und erklärte die Unterschiede der Labels Anna Aura und Emilia Lay. (())

Wie es bei modernen Onlineshops üblich ist, werden die Produkte in der Übersicht zunächst nicht an Models dargestellt. Die Kundinnen begrüßten die Darstellung der Produkte. Es waren sich alle einig, dass ein Kleidungsstück an einem Model ganz anders wirkt, vor allem, wenn das Model nicht der Realität entspricht. Bemängelt wurde unter anderem, dass im Katalog nur Models die Großen Größen präsentieren, die selbst normale Konfektionsgrößen tragen.

Das Team von Peter Hahn hörte den Kundinnen aufmerksam zu und machte sich Notizen. Ich saß gegenüber im Kreis der Kundinnen und machte mir ebenfalls Notizen.

Peter-Hahn-5

Peter-Hahn-5-1

Peter-Hahn-5-4

Das Highlight war die Modenschau, an der sich auch die Kundinnen beteiligen konnten. Als Model war Ingrid Martin dabei, Bloggerin für Große Größen bei Peter Hahn auf dem Blog STILWELTEN. Hier seht Ihr einige Outfits. Das  Outfit mit der Steppjacke kam besonders gut an. Ebenso das erste Outfit mit dem schicken Blazer und dem Shirt.

Peter-Hahn-6

Peter-Hahn-7

Peter-Hahn-8

Peter-Hahn-9

Peter-Hahn-9-1

Peter-Hahn-9-2

Die Kundinnen hatten ebenfalls Gelegenheit, ein Outfit zu präsentieren. Auch Eva Strobl zeigte einige Beispiele. Es wurde zu jedem Outfit die Meinung der Teilnehmerinnen eingeholt, und die war offen und ehrlich:

Geht gar nicht

Sieht aus wie Schlafanzug

Vorschläge wurden gemacht und Fragen gestellt:

  • Warum haben Große-Größen-Blusen oft keine Abnäher?
  • Warum haben Shirts für Große Größen oft keine schönen Schnitte und interessante Dekolletés?
  • Warum haben BH’S für Große Größen meistens keine verzierten Träger?

In einem Punkt waren sich alle einig. Kleidung für Große Größen darf nicht langweilig sein, schon gar nicht anders als Kleidung für normale Konfektionsgrößen.

Die Frage nach Rock oder Hose wurde unterschiedlich bewertet. Mir geht es ähnlich. Ich mag am liebsten Hosen.

Mir hat die Direktheit der Teilnehmerinnen gefallen.

Hier ein paar Impressionen zur Kollektion, die insgesamt gut ankam. Mir hatte es besonders der hübsche Mantel angetan. Den hätte ich am liebsten gleich eingepackt :)

Peter-Hahn-4-2-1

Peter-Hahn-4-1

Peter-Hahn-4-1-1

Im Anschluss des Events konnten wir uns in dem Shop von Peter Hahn in Winterbach umsehen.

Zuletzt ein Bild aller Teilnehmerinnen, das mir freundlicherweise von Peter Hahn zur Verfügung gestellt wurde.

Peter-Hahn-5-2

(()) Der Beitrag ist gesponsert. Ich wurde von Peter Hahn zu dem Event eingeladen.

Siehe auch Teil 1: Peter Hahn Große Größen – Event für Kunden

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

48 Kommentare

  1. 15. Februar 2016 / 6:21

    Guten Morgen Sabine, ja da haben die Kundinnen recht die Katalogfotos zu bemängeln. Wichtig auch für mich die Kleidung an richtigen Plussize- Damen zu sehen. Solche Events für Kunden finde ich toll. Der Hersteller lernt so doch am Besten auf was es dem Kunden wirklich ankommt.
    Ich finde den Mantel übrigens auch toll den Du anprobiert hast ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • 15. Februar 2016 / 8:20

      Das denke ich auch liebe Tina. Ein besseres Feedback kann man gar nicht bekommen ;)

  2. 15. Februar 2016 / 8:06

    Du kannst aber grimmig gucken *gg*…ne, ich weiß war nur aufmerksam zuhörend und ganz konzentriert, gelle^^

    Finde ich klasse mit der Befragen udn das wirklich so kundenorientiert gearbeitet wird. Das bestätigt dann auch die langen Jahre der Firma.

    Sollten sich mal überlegen ob sie nicht auf der Insel im Norden was anbieten wollen, denn gerade größere Größen sind hier doch noch schwerer zu finden, zumindest was gefällt^^ Tja, und mit Lieferungen auf die Insel ist ja teilweise immer noch ein Problem und zu teuer :-(

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • 15. Februar 2016 / 8:23

      Stimmt. War mächtig konzentriert :) Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei Euch auf der Insel oft schwierig ist, an gute Ware zu kommen.

  3. 15. Februar 2016 / 8:15

    Liebe Sabine, danke fürs Zusammenfassen Deiner Eindrücke. Wie wurden die Nicht Bloggerinnen denn für diesen Workshop ausgewählt? Soweit ich mich entsinne, sieht es bei beiden versendern mit langgrößen eher mau aus. Gerade bei Kleidern vermisse ich da oft eine Auswahl. Erstrecht bei eher größeren Größen. Ich vermute da gibt es keinen echten Markt.
    LG Sunny

    • 15. Februar 2016 / 8:54

      Liebe Sunny, wenn ich das richtig bei Stilwelten gelesen habe, haben sich die Teilnehmerinnen dafür beworben. Über lange Größen wurde nicht diskutiert. Deshalb kann ich nicht viel dazu sagen. Wäre doch mal eine Anregung.

  4. eva
    15. Februar 2016 / 9:00

    Na, das war doch was. Da werde ich mir nächstes Jahr mal eine Eintrittkarte sichern (hatte als Kundin auch eine Einladung bekommen, alledings nicht gesponsert) und mir das auch mal vor Ort anschauen.
    Im April bin ich auch zu einer Modeschau in Vaihingen-Enz eingeladen.
    Da werde ich auch mal berichten.
    Ich finde es toll, dass gerade Peter Hahn große Größen hat.
    Er hat aber auch noch eine Auswahl an “normalen” Größen und ich kaufe immer sehr gerne dort ein. Besondern gefällt mir Looxend und
    Uta Rasch.
    Meine Schwestern sind begeisterte Peter Hahn Anhänger.
    P. Hahn hat aber auch noch Gerry Weber und Basler. Finde ich auch sehr schön.

    Mit liebem Gruß Eva

    • 15. Februar 2016 / 9:55

      Dann solltest Du Dir auf jeden Fall eine Eintrittskarte sichern liebe Eva :)

  5. LoveT.
    15. Februar 2016 / 9:41

    Interessante Fotos, toll so einen Event einmal von hinter den Kulissen zu sehen!
    Dein Outfit gefällt mir am besten von allen, die rote Bluse steht dir sowas von hübsch <3

    Schönen Montag zu dir, liebe Grüße!

    • 15. Februar 2016 / 9:57

      Danke Dir. Die Bluse ist eine Original Tunika aus Marokko, die ich im Second Hand Laden gekauft habe. Ich trage sie sehr gern :)

  6. 15. Februar 2016 / 10:31

    Der Ansatz, die Kundinnen einfach mal direkt zu befragen finde ich klasse. Man wird es zwar sowieso nie allen recht machen können, aber direktes, unverblümtes Feedback zu bekommen ist bestimmt hilfreich.
    Toll, dass du als Bloggerin dabei sein durftest :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • 15. Februar 2016 / 10:38

      Klar kann man es nie allen recht machen. Ich fand die Feedbackrunde sehr spannend :)

  7. Bärbel
    15. Februar 2016 / 10:51

    Danke für Deinen Bericht, liebe Sabine! Toll, dass Du dabei gewesen bist und mit Euren ehrlichen Meinungen habt Ihr sicher allen sehr geholfen. Den Herstellern und den Kundinnen. Ich finde es allerdings schwierig, Katalogmode von 38 bis 52 zu schneidern. Ich denke einfach, dass besondere Formen auch besondere Schnitte erfordern. Einfach überall mehr Stoff zu nehmen, reicht wohl nicht aus. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    • 15. Februar 2016 / 11:01

      Das haben die Kundinnen auch so gesehen liebe Bärbel (siehe Abnäher in Blusen etc.) ;)

  8. 15. Februar 2016 / 11:16

    Ein toller Bericht, fein das du zu diesem Event geladen warst, wirklich interessante Einblicke! Schöne tragbare aber auch zeitlose Mode!
    Liebe Grüße an dich
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    • 15. Februar 2016 / 13:39

      Vielen Dank und liebe Grüße zurück :)

  9. Sara (Herz und Leben)
    15. Februar 2016 / 13:29

    Das finde ich schon wichtig, auch mal die Trägerinnen der Kleidung zu befragen, Z.B,. auch für alte Frauen, wie meine Mutti …. also 80+ gibt es noch viel Nachholbedarf! Die Figur verändert sich, man will aber trotzdem schick gekleidet sein. Meist sind das kleinere Damen – aber das, was man kaufen kann ist bollerig, die Ausschnitte riesig – wer kann denn sowas im hohen Alter noch tragen??? Da wir inzwischen aber viele alte Menschen haben, besteht da wirklich Handlungsbedarf! Denn es ist wirklich nicht schön, aus speziellen Altenbekleidungs-Shops (was als solches schon deprimierend ist!) im Internet oder solchen, die per Bus in die Altenheime fahren, Sachen aus reiner Synthetik, weil sie ja ach so praktisch sind, wählen zu MÜSSEN. Auch dann möchte man wertige Stoffe kaufen können, schöne dezente Schnitte – eben so, wie man sich früher auch kleidete, aber an die veränderte Figur angepasst.
    Denn wir werden alle einmal alt, WENN wir es werden … und kommen somit in diese Lage!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    • 15. Februar 2016 / 13:43

      Liebe Sara,
      die Modeindustrie ist ganz schön gefordert, weil die Ansprüche – wie Du schon sagtest – sehr vielfältig und unterschiedlich sind.

  10. 15. Februar 2016 / 13:55

    This event is really interesting. I like the fact that the buyers (people attending) could express their opinion about the clothes, as well as try and model it themselves.

    I agree that the plus size clothing shouldn’t be boring. In addition, often the clothes that is called plus size is more closer in size to what most women actually wear. So, actually what models wear is not the regular size but somewhat of a minus size. The companies should take that in account.

    I really like your red blouse.

    • 15. Februar 2016 / 20:12

      Thank you Ivana. This event was really interesting and you’re right with your opinion.

  11. 15. Februar 2016 / 15:39

    Modenschau ist immer eine tolle Sache! Das letzte Outfit, die weiße Bluse mit der schwarz-weißen Hose sieht toll aus! Würde mir auch gefallen!
    Aber dein Look gefällt mir eingentlich am besten! :)
    LG Claudia

    http://www.claudias-welt.com

    • 15. Februar 2016 / 20:13

      Danke Dir liebe Claudia :)

  12. 15. Februar 2016 / 16:06

    Erstmals: was für ein tolles Oberteil, du sahst richtig cool aus!
    Dein Bericht fand ich toll, doch die präsentierte Mode… etwas unmodern, aber vielleicht bin ich nicht die richtige Zielgruppe…

    • 15. Februar 2016 / 20:14

      Liebe Joanna, ich würde den Stil als eher klassisch bezeichnen.

  13. heidi
    15. Februar 2016 / 16:54

    Ah jetzt verstehe ich das . So eine Modenschau macht schon Spaß beim zuschauen . Allerdings gebe ich Dir und den anderen völlig recht . Viele Sachen in den größeren Konfektionsgröße sind längst nicht so gut verarbeitet und mit Details versehen wie es sein könnte . Das finde ich nicht besonders aufmerksam . Und oftmals sehr Schade . Warum die Hersteller da nicht aufs Detail achten verstehe ich nicht .Allerdings finde ich es gut das ihr eure Meinung äußern durftet und sie es gleich zur Kenntnis genommen haben
    LG heidi

    • 15. Februar 2016 / 20:19

      Die Meinung der Teilnehmerinnen war den Veranstaltern ziemlich wichtig liebe Heidi :)

  14. Marita
    15. Februar 2016 / 18:19

    Tja, das ist in der Tat ein Problem. Ich denke, ich gehöre noch nicht ganz zu den “Dicken” ( ich sag das jetzt mal bewusst so drastisch), habe aber meine Probleme in Mode gut auszusehen. In Hosen passe ich in Größe 46, aber wegen meiner Oberweite brauche ich für Oberteile durchaus Größe 48, manchmal sogar Gr. 50, wenn es aus einer normalen Konfektion ist. Die Bekleidung für PlusSize ist anders geschnitten, aber trotzdem passt mir vieles nicht, weil es mir zu bollerig ist, zu große Schulterweite, zu große Armausschnitte. Oft sind mir dieses Teile, auch wenn sie hochwertig sind, einfach zu sehr Marke Sack. Es ist ein Dilemma… und schwierig. Aber bis jetzt habe ich immer noch etwas gefunden. Ich finde es gut, das PH soviele hochwertige Marken hat, aber für den Alltag bin ich nicht immer bereit, soviel Geld für Kleidung auszugeben.
    Was die vorgestellten Outfits angeht: Naja, ist halt alles Geschmackssache. Die Steppjacke gefällt mir gar nicht. Zu rullig, etwas für Generation 70+. Das erste Outfit mit dem Blazer gefällt mir an der Dame ganz gut, für mich wäre es zu fein, zu damenhaft. Diese taupefarbene Shirtjacke mit gemustertem Einsatz gefäält mir auch nicht, langweiig.. gibt es schon lange in der Art. Gut gefällt mir das letzte Outfit mit dieser schwarz-weiß-karierten Hose, aber die Bluse dazu gefällt mir gar nicht. Röcke mag ich auch nicht, obwohl es am Model gut aussieht. Einige Sachen, die auf dem Kleiderständer hängen, habe ich wiedererkannt, dieses taubenblaue Hahnentritt-Muster-Shirt gefällt mir ebenso wie der Mantel von Emilia Lay, den Du trägst! Der ist richtig super! Hat aber leider einen Fehler.. Du weißt was ich meine…, nicht gerade mal für eben zwischendurch zu kaufen…;-))
    Danke fürs Zeigen und für die Inspiration
    LG Marita

    • 15. Februar 2016 / 20:22

      Liebe Marita,
      da gebe ich Dir recht. Einige Sachen wie der Mantel sind nicht einfach mal so zwischendurch drin. Die Qualität ist wirklich klasse. Gerade die Steppjacke kam auch bei den jüngeren Teilnehmerinnen sehr gut an.

  15. Sabine ~ Style Up Petite
    15. Februar 2016 / 18:38

    Hallo Sabine,

    toller zweiter Bericht, so viel schon mal vorweg. Ich finde es klasse, dass die Gäste nach ihrer Meinung gefragt wurden und besonders toll, dass sie ehrlich geantwortet haben!
    Nun brauche ich zwar keine Plus-Size, sondern eher Extra-Petite, aber ich muss mich schon manchmal wundern, wie “Mode” für große Größen geschnitten ist und wie das auch so an den Damen sitzt. Teilweise unmöglich. Daher finde ich es klasse, wenn das Unternehmen Kundenstimmen dazu sammelt. Hoffentlich gehen sie auch darauf ein.

    Der Mantel ist übrigens ein Traum! Steht dir sehr gut!

    L. G.
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    • 15. Februar 2016 / 20:24

      Danke liebe Sabine. Ich denke schon, dass auf die Kundenstimmen eingegangen wird. Dafür sind solche Events ja gedacht. Die Kunden sollen die Sachen schließlich kaufen ;)

  16. 15. Februar 2016 / 19:42

    Hi Sabine,

    schön, den zweiten Teil von Deinem Event zu lesen. Ich war ja schon gespannt auf die Bilder. Von den gezeigten Outfits gefällt mir übrigens das letzte mit Abstand am besten.

    Glg, Annemarie

    P.S.: Weißt Du, was ich mich immer frage? Warum die Plussize-Sachen oft so kurze Arme haben… mir persönlich wäre (auch im Sommer) eine mittlere Armlänge lieber.

    P.S.2: Das ist wieder im Papierkorb gelandet oder?

    • 15. Februar 2016 / 20:31

      Das letzte Outfit gefällt mir auch besonders gut. Ich würde allerdings eine andere Bluse dazu anziehen. Deine Kommentare waren (leider) wieder im Papierkorb gelandet. Ich hab daher nur einen freigeschaltet, damit er nicht doppelt drin ist ;)

  17. 15. Februar 2016 / 22:54

    Der zweite Bericht gefällt mir richtig gut. Ich finde es wirklich klasse, dass Ihr so prima mit Euren Meinungen eingebunden wurdet. Ja, Models mit kleineren Größen zu nehmen, geht wirklich an der Zielgruppe vorbei. Ich finde, der Mantel steht Dir richtig gut.
    LG
    Ari

    • 15. Februar 2016 / 22:59

      Vielen Dank liebe Ari,
      die Zielgruppe mit ins Boot zu nehmen gefällt mir auch :)

  18. 15. Februar 2016 / 23:53

    :-) Liebe Sabine,
    die Teilnahme an dem Event hat sich bestimmt gelohnt – mal zu sehen und zu hören, was Firma und Kunden denken, ist bestimmt interessant.
    Ich finde auch, dass die Firmen wissen sollten, wie wir Kundinnen über Kataloge und Fotos der Waren denken, weil das ja leider oft völlig unrealistisch dargestellt ist.
    Der schwarz-weisse Mantel passt doch in Dein Beute-Konzept, oder?
    Schöner Bericht!
    Liebe Grüß aus der Ferne :-)

    • 16. Februar 2016 / 12:49

      Ja, der Mantel ist wirklich klasse. Liebe Grüße nach Wien :)

  19. 16. Februar 2016 / 1:33

    Dein rotes Shirt ist klasse und sticht richtig aus der Menge hervor! Ich finde solche Modenschauen toll.
    Ich finde es an sich schwierig mit der Mode, was passt und was nicht passt, ist oft Glückssache. Wir sind ja alle, ob nun XS oder XL, keine Models und haben alle keine Standard-Figuren. Ich muss Jacken sehr oft eine Nummer größer kaufen, weil die Arme oben zu eng geschnitten sind.
    Schön, dass ihr alles so “fei von der Leber weg” erzählen konntet und ich hoffe auch, dass viel mehr Mode viel individueller hergestellt und auch in den Katalogen an verschiedenen Größen gezeigt wird.
    Aber ich muss sagen, bei C&A gibt es eine Große-Größen-Abteilung, da gucke ich manchmal ganz neidisch, weil es dort wirklich andere und sehr oft sehr sehr schöne Sachen gibt. Da denke ich oft, warum gibt´s die denn nicht in kleiner? ;-)

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • 16. Februar 2016 / 12:50

      Liebe Moppi, das geht mir auch manchmal so. Ab und zu finde ich sogar was in der Kinderabteilung und hätte es gerne größer :)

  20. 16. Februar 2016 / 8:29

    uiii – kannst du streng gucken :-)
    die sgt.pepper-bluse ist ja schick die du da trägst!!!

    die klamotten der firma:
    also einige (bild 2,3,4,5) sehen ja sogar am model trutschig aus! und irgendwie wie das zeug was die vietnamesen/pakistanies am strassenstand anbieten…..
    bild 1 & 6 allerdings sind hübsch – und der mantel in den du dich verguckt hast ist wirklich schick.
    merkwürdige mischung.
    sehr interessante berichterstattung liebe sabine!!
    xxxxxx

    • 16. Februar 2016 / 12:52

      Danke Dir liebe Beate. Peter Hahn kenne ich eher als Bekleidungshaus für die ältere Generation, auf jeden Fall klassisch bis sportlich. Es war eine bunt gemischte Teilnehmerschaft, schätzungsweise zwischen 40 und 70 Jahre alt und für jeden etwas dabei.

  21. Gisi
    16. Februar 2016 / 10:32

    Was für ein interessanter Post! Du erlebst echt tolle Sachen! So was stelle ich mir total spannend vor!
    Lieben Gruß
    Gisi

    • 16. Februar 2016 / 12:52

      Liebe Gisi, das Event war sehr interessant und spannend.

  22. 16. Februar 2016 / 16:27

    Danke für die tollen Bilder liebe Sabine. Solche Events machen ja besonders viel Spaß, nicht wahr? Ich war ja gerade auf der Schuhmesse in Düsseldorf und muss erstmal alle Eindrücke sortieren. Also ich kann verstehen, dass dir der Mantel gefallen hat. Der steht dir sehr gut!!! Vielleicht findet er noch den Weg zu dir. LG Sabina

    • 16. Februar 2016 / 17:44

      Liebe Sabina, die Schuhmesse war bestimmt sehr spannend. Da wäre ich auch gern dabei gewesen :)

  23. 16. Februar 2016 / 21:25

    Liebe Sabine,
    Peter Hahn hat offenbar wirklich schöne Sachen. Hoffentlich schätzt die Firma Euer ehrliches Feedback – denn Feedback ist meiner Meinung nach tatsächlich ein Geschenk. Deine rote Bluse, die Du trägst, als Du auf dem Stuhl sitzt, finde ich absolut super!
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 16. Februar 2016 / 21:30

      Vielen Dank liebe Rena. Ich hoffe doch, dass Peter Hahn auf das Feedback reagiert. Ansonsten wären solche Veranstaltungen sinnlos :)

  24. 20. Februar 2016 / 17:25

    Ich finde ja mittlerweile gibt es schon soviele tolle Models für große Größen und an denen will ich dann immer gern echte Mode sehen. Mit Pfiff, ein wenig Modemut und auch im Trend. Hoffentlich wird sich das immer mehr durchsetzen. Du guckst noch ein wenig skeptisch auf dem Stuhl?! Und das wo du so klasse aussiehst. Viele Grüße

    • 20. Februar 2016 / 20:23

      Liebe Ela, ich finde auch, dass immer mehr auf die Wünsche der Kunden eingegangen wird. Auf dem Foto hat mein Kopf ganz schön gequalmt wegen der vielen Informationen. Dann gucke ich immer so :)


Etwas suchen?