Pfannengyros mit Harissa-Reis, Krautsalat und Tzatziki

Heute habe ich ein Pfannengyros gemacht und mit dem Reis ein wenig experimentiert. Ich finde es nämlich langweilig, wenn der Reis zum Gyros pur serviert wird.

Für 2 bis 3 Portionen benötigt man

500 g Geschnetzeltes vom Schwein oder Pute
1 Zwiebel
1 Tasse Basmatireis
250 g Magerquark
400 g Krautsalat aus dem Kühlregal

Tzatzikigewürz
Gyrosgewürz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
Harissa scharfe Würzpaste
etwas Sojasoße

etwas Ketchup oder Tomatenmark
etwas Flüssigsüßstoff
etwas Rapsöl
etwas Milch 1,5 % Fettgehalt

Reis

Den Reis nach Vorschrift in Salzwasser garen. In der Zwischenzeit die Marinade mit etwas Sojasoße, ein wenig Harissa scharfe Würzpaste und etwas Ketchup oder Tomatenmark anrühren. Reis abgießen und in den Topf zurückgeben. Anschließend die Marinade unterrühren.

Tipp: Basmatireis und Naturreis haben weniger Kohlenhydrate als Parboiledreis.

Gyros

Das Geschnetzelte mit Gyrosgewürz, Peffer und Salz würzen. Alles in der Pfanne mit etwas Öl braten.

Tipp: Wer es ganz eilig hat, kann Fertiggyros verwenden.

Tzatziki

Den Magerquark mit etwas Milch, reichlich Tzatzikigewürz und einem Spritzer Flüssigsüßstoff in eine kleine Schüssel geben und gut verrühren.

Tipp: Durch Zugabe von Milch wird das Tzatziki cremiger.

8 Kommentare

  1. 9. Oktober 2013 / 19:09

    Liebe Sabine,

    zu dir kommt jeder gerne essen.
    Alles Liebe
    Elisabeth

  2. 9. Oktober 2013 / 19:43

    Ein tolles Rezept. Die Idee mit dem Reis
    finde ich gut.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht dir
    Irmi

  3. 9. Oktober 2013 / 21:14

    Yummy yummy yummy. I should stop coming here Sabine, your pics always makes me hungry! That dish looks so delicious.
    Enjoy your meal, sweetie.
    hugs
    Lenya

  4. Heidi
    9. Oktober 2013 / 21:24

    Sieht das lecker aus :)) und nun hab ich hunger … bin wieder weg was Essbares suchen .

    LG Heidi

  5. 10. Oktober 2013 / 3:36

    Na das sieht ja mal wider köstlich hier bei dir aus. Danke für das Rezept.
    LG Cla

  6. 10. Oktober 2013 / 4:08

    Bei solchen Gerichten oder Gegrilltem gehört für mich auch eine Art Tomatenreis dazu, schmeckt mir persönlich einfach besser^^

    Schaut superlecker aus liebe Sabine, und könnte ich eigentlich auch mal machen. Habe ich ewig nicht mehr gegessen^^

    Liebe Grüssle

  7. 10. Oktober 2013 / 7:18

    Ein tolles Gericht und auch ich mag zu Grillgerichten sehr gerne Tomatenreis, der hat einfach mehr Würze, es passt! :-)
    Danke für die Anregung, das kommt demnächst auch mal wieder bei mir auf den Tisch. :-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa


Etwas suchen?