Schau mir in die Augen, Kleines!

Ein perfektes Template? Ja, aber nur fast. In diesem Post berichtete ich über mein neues Blog-Design. Seitdem sind einige Wochen ins Land gezogen. Eigentlich ist ein Support im Preis mit inbegriffen. Aber wie das Leben so spielt: Wenn es nicht klappt, wie der Supporter es sich vorstellt, dann gibt er schnell auf.
Das Problem: Mein Blog hat eine eigene URL, die auf Blogger umgeleitet wird. Daher kann ich niemanden via E-Mail als Autor einladen. In diesem Fall hätte der Anbieter des Templates alles für mich erledigt. Hat aber nicht funktioniert. Irgendwann war Schweigen im Walde. Keine Reaktion mehr auf meine Tickets :-(
Gut, dann eben nicht. Ich bin ja nicht blöd! Das kann ich auch alleine. Es hat mich zwar einige Nächte gekostet, aber was soll’s? Ich könnte natürlich die Blogger Vorlagen benutzen. Das will ich aber nicht. Manchmal bin ich eben ein bisschen trotzig.

 

 

31 Kommentare

  1. Respekt Sabine!! Du änderst deine Layouts oft und genauso, wie du sie möchtest. Finde ich toll! Mir gefällt mein Ladylike Layout schon lange nicht mehr, aber ich bin leider nicht so versiert auf diesem Gebiet. Ich kann in einem sehr begrenzten Rahmen die Farben ändern, aber das war es auch schon. Ich bin gelernte Fremdsprachen-Sekretärin. Alles was Blogposts und deren Layout angeht, habe ich mir mit Try and Error beigebracht. Das ist natürlich nichts im Vergleich mit Menschen, die sich im IT Gebiet auskennen. Trotzdem blogge ich gerne, auch wenn ich in Kauf nehmen muss, dass ich niemals mit den Top Blogs auf eine Ebene kommen könnte. Was solll's. Ich mache es halt so, wie ich es kann.
    LG Eva

    • 10. Februar 2015 / 21:42

      Liebe Eva,
      ich danke dir ganz herzlich für diesen Kommentar. Mir geht es in erster Linie ebenfalls ums Bloggen. Top 10 hin oder her, das ist mir egal. Mir macht das Balsteln an meinem Blog einfach Spaß. Ich bin übrigens gelernte Reno-Fachangestellte, ursprünglich ohne IT-Kenntnisse und habe mir alles selbst beigebracht…

  2. Kira Rohr
    10. Februar 2015 / 21:47

    Unter copypastelove findest du tolle Hilfe und Anleitungen. Habe meine ganze Blogger Vorlage damit geändert :-) Selbst ist die Frau, find ich toll Sabine

    • 11. Februar 2015 / 7:24

      Hier habe ich schon sehr oft geschaut. Schade, dass der Blog nur noch als Archiv dient.

  3. 10. Februar 2015 / 21:57

    Liebe Sabine,
    ein ganz tolles Foto.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    • 10. Februar 2015 / 23:11

      danke liebe Irmi ♥♥♥

  4. 10. Februar 2015 / 22:30

    Ein chicer Blog …. Ein tolles Design! Gefällt mir sehr gut, weil übersichtlich und klar .
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • 10. Februar 2015 / 23:13

      Liebe Heidrun, vielen Dank du Liebe ♥

  5. Eau Minerale
    10. Februar 2015 / 22:54

    liebe sabine, ich erblasse auch vor deinen kenntnissen und deinem mut. ich hätte immer angst davor, alles "kaputt" zu machen. LG bärbel ☼

    • 10. Februar 2015 / 23:05

      Danke liebe Bäbel, ich habe schon Vieles kaputt gebastelt. No risk no fun ♥

    • 11. Februar 2015 / 7:26

      Hab schon oft was kaputt gemacht, liebe Bärbel :-)

  6. Es macht Spaß, wenn man selbst etwas herausfinden kann, liebe Sabine. Das habe ich größtenteils auch so gemacht. Natürlich war es mir auch ganz recht, wenn jemand anderes mir schon mal den entscheidenden Tipp geben konnte, denn das spart unheimlich viel Zeit, Zeit, die ich im Augenblick nicht habe. Aber sonst habe ich noch alles herausbekommen, was ich wollte und ich denke, Dir geht es da genauso. :-)

    Ähm …. IT-Bereich ist übrigens witzig, ich kenne da einige Leute, die kein bißchen html-versiert sind oder gar php bzw. noch NIE eine Webseite erstellt haben oder gar einen Blog bearbeitet. ;-) Die schlackern nur mit den Ohren, wenn sie sehen, was unsereins da macht.

    Liebe Grüße
    Sara

    • 11. Februar 2015 / 20:32

      Ich stimme Dir zu. Die IT-Welt ist mittlerweile sehr, sehr große und für alles gibt es eine gewisse Kernkompetenzfokusierung.
      Wir entwickeln auch Web-Applikationen. Aber da wird auf Oberflächenschnickschnack ohne Funktionalität vom Kunden kein Wert gelegt. Das ist nett. Kostet aber Geld und hat keinen funktionalen Nährwert. Mal abgesehen vom Einsatz in unterschiedlichen Betriebssystemen und unter den unterschiedlichsten Browsern und deren Versionen.
      Das Ding muss Funktionieren. Schnelle Ladezeiten, keine Sicherheitslecks.
      Da ist es dann schnell vorbei mit schicken Features.
      Wobei ich sagen muss. Sabines Seite hier ist die einzige die sich unterwegs ohne Zicken laden lässt. Also auch bei E-Verbindung läd die Seite in annehmberer Zeit. Das Layout ist auch Mobil stabil. man kann kommentieren oder den Browser abzuschießen.
      Das sucht seines gleichen. Viele Blogs (grade nicht blogger oder dort dynamische Layouts) lese ich schon gar nicht mehr, weil mir das Handling der Seite auf die Eierstöcke geht.
      Sabine, weiter so.
      LG Sunny

    • hmm, ja kenne ich so auch, schon durch meine Männer, liebe Sunny. Mein Kommentar bezog sich allerdings auf einen Kommentar weiter oben, hätte ich dort auch schreiben sollen …. aber im Eifer des Gefechtes … Es war einfach, weil es mich erstaunte, daß man IT-Spezialisten mit Blog-Design-Wissen gleichsetzt.
      Ich kenne ja einige solcher Leute, die genannten Dinge aber nicht einmal im Ansatz wissen/können/behrrschen oder begreifen (oder nicht wollen??). Schon witzig, aber so ist es. Wenn mein Sohn sich nicht explizit auch für Webdesign privat interessieren würde, hätte ich in der Familie niemand, der mir dabei helfen könnte. ;-) Das Meiste habe auch ich mir aber selbst und auch "so" angeeignet. Bin seit 2000 im Web unterwegs, habe schon damals Websites erstellt und selbst per FTP-Upload hochgeladen. DAS waren noch Zeiten. :-) Dagegen sind die Blogs ja Pille-Palle. Aber gut, BlogDesign muß auch gekonnt werden … Sofern man den Blog selbst auf WP hostet, das Design komplett selbst erstellen will oder zumindest gewisse Eingriffe in PHP vornehmen will. Dafür mir fehlt mir inzwischen leider die Zeit. Denn im Leben kommt es oft anderes, als man denkt. Seit meine Mutter, fast 86, pflegebedürftig wurde, hat sich sehr vieles verändert. Da muß man halt Prioritäten setzen und meine Mutter ist mir, ganz ehrlich, wichtiger, als Internet, Bloggen & Co. Aber da Bloggen auch Entspannung bedeutet, liegt mein derzeitiger Fokus überwiegend darauf, weniger auf Design. Das kommt sicherlich mal wieder. Mir schwebt auch ein WordPress-Blog vor – langfristig …aber WordPress.org.

      Was Deine Probleme, die Du nennst (Ladezeit etc.) betrifft, die habe ich allerdings in der Form nicht auf meinem Smartphone. Weder bei meinen Blogs noch bei anderen, die ich besuche. Höchstens selten einmal, aber dann liegt es an unserem WLAN, das Ausfälle zeigt. Meine mobile Internetverbindung hält sich tapfer, bis sie ausgereizt ist (Flat)
      Blogger bietet jedoch 2 Versionen, einmal die mobile, die man, soweit ich weiß, aber auch erst aktivieren muß und die übliche. Viele kenne sich in Sachen Blogtechnik gar nicht aus und wollen sich damit auch nicht beschäftigen,m wie ich öfter lese. Kein Wunder dann, wenn man sich nicht darum kümmert, wenn die mobilen Wege nicht so recht funktionieren wollen.
      Liebe Grüße
      Sara

    • 12. Februar 2015 / 8:08

      Die mobile Vorlage bei Blogger ist auf "einfach" eingestellt. Das ist m.E. das beste mobile Template ohne viel Schnickschnack und ohne lange Ladezeiten. Aber fürs Web zuhause will ich den Blog "schick" haben.

  7. Ich sehe übrigens gerade die Größe Deines Profilbildes … kannst Du mir die verraten? Weil meines hier eher gedrungen rüberkommt, das würde ich auch gern ändern. Du hast auch einen weißen Hintergrund verwendet?

    • 11. Februar 2015 / 7:29

      Liebe Sara,
      das Profilbild hat keinen Hintergrund und ist als ping-Datei gespeichert. Am besten, du benutzt eine quadratische Vorlage (z. B. 250 x 250).

    • Danke, liebe Sabine. PNG-Datei dachte ich mir – da hab' ich sicherlich das falsche Format. Wobei ich jetzt allerdings auch nicht mehr im Google+ angemeldet bin – denn diese Profilbilder schauten auch anders aus als die alten Blogger-Profilbilder. Doch da ich mit 2 Profilen arbeite, war die Verwirrung groß. Irgendwann wird ein drittes Profil hinzukommen … immer so, wie der Picasa-Bildspeicherplatz ausgereizt ist. Einige haben noch mehr Profile und dann geht Google+ gar nicht. Wenn man sich auch auf 1 Profil beschränken würde, so loggt man sich doch – je nach Bedarf immer mal mit einem anderen Profil ein und nur ein kleiner Klick, schon hat man Google+ für das Profil aktiviert und dann geht die Verwirrung (für die anderen Blogger) von vorne los. Daher hab' ich es erstmal wieder deaktiviert.
      An sich sehe ich den Sinn auch nicht, bin ja bei Facebook. Auf allen Hochzeiten kann man eh nicht tanzen.

      Liebe Grüße
      Sara

    • 12. Februar 2015 / 8:05

      Mir reicht mein eines Profil. Dadurch, dass ich bei Google + das Blogger-Profil habe, ist mein Speicherplatz für Bilder (fast) unbegrenzt. Außerdem gibt es ja noch Flickr. Von hier aus kann man auch Bilder hochladen.

  8. 11. Februar 2015 / 6:42

    Das Bild sieht ja klasse aus. Selbst ist die Frau! Ich habe zwar auch keine Ahnung von gar nix, mache aber mit Hilfe von einigen versierten Frauen, die einen Blog betreiben, alles selbst. Nicht immer perfekt, aber unique!
    Dein Layout und das Templet sind superklasse!
    Liebe Grüße
    Gusta

    • 11. Februar 2015 / 7:30

      Schön, wenn man sich gegenseitig helfen kann, liebe Gusta :-)

  9. 11. Februar 2015 / 8:47

    so ein tolles Bild!
    super!!!

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    • 11. Februar 2015 / 12:10

      Viele Grüße zurück liebe Heidi.

    • 11. Februar 2015 / 12:10

      tx ♥

  10. Tanja Gammer
    11. Februar 2015 / 10:42

    Hallo Sabine,
    ärgerlich, aber du hast es klasse hinbekommen ;-)
    Liebe Grüße Tanja

    • 11. Februar 2015 / 12:11

      Es hat mir auch Spaß gemacht. Ich bastel gern an meinem Blog.

  11. ClauDia OverMann
    11. Februar 2015 / 11:38

    Ich schaue mir immer gerne an, was Du wieder neues "fabriziert" hast. Der Hut steht Dir gut und Dein wohlwollender Blick so direkt auf mich gefällt mir auch. Wenn Du jetzt auf meine Füße gucken könntest, würdest Du dich bestimmt mit mir freuen: ich trage jetzt nämlich gaaanz feine "Happy Socks". Wenn ich die nicht bei Dir entdeckt hätte, dann wäre mir was entgangen. Ich werde mal ein Foto machen und es auf meinem Blog zeigen :-) , LG ClauDia.

    • 11. Februar 2015 / 12:11

      Ja, unbedingt deine Happy Socks zeigen ♥

  12. 17. Februar 2015 / 10:21

    Immer neu, immer anders – und immer perfekt! Egal wie oft Du das Aussehen Deines Blogs änderst – mich begeisterst Du immer! Und dass Du das alles alleine so perfekt werkelst – TOP! Respekt!

    Alles Liebe,
    Sonja

    • 17. Februar 2015 / 19:33

      Vielen Dank liebe Sonja,
      in der Hinsicht habe ich wirklich einen "Spleen", wie man bei uns im Norden sagt.


Etwas suchen?