Schneewittchen hatte einen Traum. Es wollte endlich einmal raus aus der Märchenwelt – raus ins reale Leben! Die sieben Zwerge waren zwar sehr lieb, aber auch anstrengend. Also überlegte sich Schneewittchen, wie es sich zeitgemäß kleiden kann.

Eins stand fest: So wie gewohnt konnte sich Schneewittchen nicht unter die Menschen wagen.

Der Prinz war längst über alle Berge, die sieben Zwerge unterwegs. Also nutze Schneewittchen die Gunst der Stunde. Eine neue Frisur, ein zeitgemäßes Outfit. Das Abenteuer konnte beginnen. Es war einmal…

Bin ich Schneewittchen?

Eine böse Schwiegermutter hatte ich nie. Die möchte ich niemandem wünschen. Ich bin auch nicht Schneewittchen, höchstens ein Schneewittchen-Typ:

Rot wie Blut – Weiß wie Schnee – Schwarz wie Ebenholz.

Diese Farben liebe ich.

Spiegel besitze ich mehrere. Ich habe allerdings bisher keinen Spiegel gefragt, wer die Schönste im ganzen Land ist. Vermutlich würde der Spiegel eh die falsche Antwort geben 😀

Die Tupfenbluse punktet bei mir immer wieder. Zusammen mit der roten Hose und den roten Lackschuhen wird das Outfit meinem Typ gerecht. Weil die Bluse lange Schlitze an der Seite hat, trage ich immer ein Hemd oder ein Shirt darunter.

Schneewittchen liebt Lack!

Möglicherweise ist das an den Haaren herbeigezogen. Ob Schneewittchen auf Lack steht, kann ich nicht beurteilen. Ich finde Lack schön. Vor allem Lackschuhe mag ich. Ganz besonders rote – mit Bling-Bling.

https://www.blingblingover50.de/

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter