Sind Aluminiumsalze im Deodorant gefährlich?

 

Durch die derzeitige Diskussion in den Medien über Aluminiumsalze in Deodorants bin ich ziemlich verunsichert.

Erhlich gesagt, habe ich mir bisher gar keinen Kopf darüber gemacht.

Auschlaggebend für den Kauf eines Deodorants war für mich einzig und allein die Wirksamkeit und Verträglichkeit. Denn wenn das Deo versagt, kann das schon sehr unangenehm werden.

Also habe ich flugs nachgesehen und tatächlich enthält mein Lieblingsdeo Aluminum. Nach meinen Recherchen kommt es wohl darauf an, wieviel Aluminium dem Körper insgesamt durch Nahrungsmittel und Kosmetika zugeführt wird. Denn auch in Lippenstift, Kakao,Tee und Salat und vielen anderen Dingen ist dieses Metall enthalten. Nahrungsmittel erhalten größere Mengen an Aluminium als Kosmetikartikel.

Die Frage ist, ob dadurch Brustkrebs verursacht werden kann.

Der Grenzwert wurde von der Europäischen Behörde für
Lebensmittelsicherheit (EFSA) festgelegt. Bisher wurde Brustkrebs
aufgrund einer Überschreitung nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Doch was heißt das schon? Der Nachweis ist vermutlich genau so schwierig wie der Nachweis von Leukämiefällen in der Nähe von Kernkraftwerken. Dazu müssten viel mehr ernsthafte Studien betrieben werden.

Nach einer Rasur kann die Haut beschädigt werden. Deshalb sollte die Haut 6 Stunden danach nicht mit aluminiumhaltigen Kosmetika behandelt werden. Welche Frau rasiert sich heute nicht unter den Achseln? Und ich benutze sofort ein Deo und nicht erst 6 Stunden später.

Jetzt habe ich erstmal umgesattelt. Mal sehen wie’s wirkt…

PS: Ich hätt’ da mal eine Frage:
Wie sieht es denn bei euch Männern aus?

 

.
Wie
gefährlich ist Aluminium im Deo? – weiter lesen auf
Augsburger-Allgemeine:
http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Wie-gefaehrlich-ist-Aluminium-im-Deo-id29260402.html

35 Kommentare

  1. 12. Juni 2014 / 17:07

    ein sehr interessantes thema. ich habe auch darüber berichtet und mich ziemlich neutral gehalten, wie du auch. es ist nichts bewiesen und sicherlich auch viel panikmache dabei. ich habe einige deos ohne alu probiert und war leider nie damit zufrieden. deswegen bin ich wieder zurück auf rexona gestiegen.
    liebe gruesse!

    • 12. Juni 2014 / 18:35

      Bei so einem Thema kann man auch nur neutral bleiben und das wiedergeben, was man in den Medien findet.

  2. 12. Juni 2014 / 17:09

    Liebe Sabine,

    jedenfalls ist Vorsicht immer gut.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    • 12. Juni 2014 / 18:42

      Das stimmt liebe Elisabeth. Sonnige Grüße zurück

  3. 12. Juni 2014 / 17:13

    Psstt… Sabine… ich. Ich stutze mir die Achseln nur mit dem Langhaarschneider auf 0,5 cm. Rasieren geht da gar nicht. Und Deo, nehme ich nur höchst selten. Mehr so, ach, das Deo….könnt ma auch mal wieder verwenden. Dafür rauche ich noch (wenig)… das ist sicher ungesünder als das Deo. Aber brauchen tut man es find ich nicht. Aber ich gehöre auch zu den Kopfschwitzern. Da kommt das viele Wasser gleich wieder raus…das ich den ganzen Tag trinke. Unter den Armen nehme ich im Sommer morgens Babypuder.
    LG Sunny

    • 12. Juni 2014 / 18:36

      So ist jeder Mensch unterschiedlich liebe Suny. Wenn du kein Deo brauchst, umso besser.

  4. Eau Minerale
    12. Juni 2014 / 17:56

    Ich rasiere mich NICHT unter den Achseln, ich WAXE. Und danach nehme ich 24 h lang kein Deo und auch kein Duschzeug, nur Wasser und ggf. Babypuper.

    Ich habe vor vielen Jahren das Deo auf OHNE ALU umgestellt, weil ich es leid war, dass bei ihm immer die weissen T-Shirts unter den Achseln gilb wurden. Also fand ich bei FRAG MUTTI die Erklärung und benutze erfolgreich CD roll on "Geschmacksrichtung" Wasserlilie. Gibt es neuerdings auch als Granatappel und auch als Spray für die die keine Roller mögen. Einen anderen Grund (Umwelt, Gesundheit, Regenwald, Weißblecheinsparung) hatte mein Wechsel nicht. Auch Öko Warentest empfiehlt dieses Deo – aber ich denke, meine Empfehlung wiegt schwerer ;)
    LG
    Bärbel

    • 12. Juni 2014 / 18:39

      Boah, Wachs kann ich gar nicht vertragen. Allein der Gedanke daran lässt mir die Nackenhaare zu Berge stehen. Danke für deinen Tipp. Da brauche ich MUTTI nicht mehr fragen. Werde ich mal ausprobieren.

  5. Heidi
    12. Juni 2014 / 17:57

    Ich benütze wie vermutlich jeder Deo , und ja meines hat auch Aluminium . Aber ich rasiere mich eigentlich immer Abends bevor ich ins Bett gehe . Und da benütze ich dann kein Deo mehr .. bin ja frisch geduscht ;)
    Und wenn ich an all das denke was meiner Gesundheit schadet … ist das Aluminium sicherlich nicht toll , aber noch vertretbar . Und das Deo was ich ohne Alu habe … sorry aber das hilft nicht . Und das geht nun mal gar nicht wenn ich arbeite … ohne Deo
    Vielleicht schaffen die Hersteller es irgendwann , eines was hilft und ohne Alu ist herzustellen

    LG heidi (die vieles ertragen kann , aber garantiert nicht wenn wer stinkt )

    • 12. Juni 2014 / 18:40

      Ich fühle mich verschwitzt auch überhaupt nicht wohl liebe Heidi. Ohne Deo ins Büro ginge gar nicht.

  6. 12. Juni 2014 / 19:22

    Ja die Sache mit dem Deo,ohne geht ja schon 3 x nicht. Gibt schon genug Muffel in Bus & Bahn die man am Morgen ertragen muss u. das bei dem Wetterchen. Ich habe seit Jahren immer die in u. selbe Marke, die gabs bis vor ein paar Mon. auch in einer Glasflasche, SchuppdiWupp gabs die nicht mehr … nur noch in Dosen, Warum frag ich mich noch immer. Die waren so praktisch u. gut für die Umwelt. Jetzt hab ich auch nach Alufreiem Deo gesucht das meinen Ansprüchen nachkommt, doch Pustekuchen, 3 versch. auspobiert, ein Billigprodukt, ein mittelpreisiges und ein teures … alles drei Schrott. Seit Jahren hatte ich keine nassen Achseln mehr, Geruch gabs keinen … diese neuen Produkte haben mich wieder in die Steinzeit versetzt, ich bleibe bei meinem Aluspray u. tue mir u. meinen Mitmenschen damit einen Gefallen ;) Ich beachte auch nach dem rasieren, die Wartezeit u. rasiere nur noch am Abend u. geh ohne Deodüftchen ins Bettchen.
    Ich geb die Suche trotzdem nicht auf, irgendwann wird sich das pasende finden.

    LG Kerstin

    • 12. Juni 2014 / 20:39

      Das macht Sinn, liebe Kerstin, ich wil auch nicht wieder in die Steinzeit zurück :-(

  7. Wetterhexe1112@blogspot.com
    13. Juni 2014 / 2:13

    gutenmorgen,
    da ist sehr viel panikmache dabei und mir scheint, brustkrebst zieht immer. habt ihr schon mal überlegt, wie häufiger andere krebsarten sind? z.b. ist darmkrebs wesentlich häufiger als brustkrebs. brustkrebst ist medienwirksamer.
    um auf deinen post zurückzukommen.
    ich benutze balea deo und das das roll on. es enthält kein aluminium. ich benütze es sehr gerne und bin total zufrieden damit. ich rasiere mich jeden tag beim duschen an den achseln und die beine. gerade jetzt im sommer kann ich stoppeln nicht leiden. aber wer kann das schon. wachs ist o.k. habe ich noch nie probiert. es ist alles geschmackssache.
    noch was! das leben alleine ist gefährlich, rauchen, auto fahren und auch schwimmen im see, da kann man auch sehr leicht ertrinken.

    mich bringt aber so leicht wohl nichts mehr um.
    lg eva

    • 13. Juni 2014 / 14:30

      Danke für deine wertvollen Tipps liebe Eva ♥

  8. 13. Juni 2014 / 3:19

    Das ging mir auch so liebe Sabine. Hatte mir, bevor ich in einem Bericht darauf aufmerksam wurde, auch keine Gedanken gemacht. Von daher gleich geschaut habe auch ich auf ein hiesiges Produkt -ohne- umgestellt. Für mich gehört ein Deo nämlich, neben der Rasur, ebenso zur Tagespflege wie die Zähne zu putzen. Würde mich ohne nicht wohlfühlen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • 14. Juni 2014 / 19:49

      Ohne Deo geht gar nichts liebe Nova. Das tägliche Rutual muss sein.

  9. sabine
    13. Juni 2014 / 4:35

    Liebe Sabine,
    darüber hab ich mir such noch keine Gedanken gemacht. Ich benutze auch nicht regelmäßig ein Deo. Doch wenn es Alternativen gibt, warum sie nicht mal ausprobieren? Danke für den Hinweis.
    LG Sabine

    • 13. Juni 2014 / 14:32

      Ohne Deo fühle ich mich nicht wohl. Alternativen sind immer gut.

  10. 13. Juni 2014 / 6:19

    Viele Experten, viele verschiedene Meinungen. Ich habe davon auch schon gehört, aber irgendwie ist alles nicht so gesund für uns Mensch. Danke für das erinnern. :)
    Schönes Wochenende Cla

    • 13. Juni 2014 / 14:33

      Stimmt, dir auch ein schönes Wochenende

  11. Flausenfee
    13. Juni 2014 / 6:33

    Ich habe mir schon so oft vorgenommen nachzuschauen, ob mein Deo Aluminium enthält. Das muss ich jetzt wirklich mal machen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Flausenfee

    • 13. Juni 2014 / 14:37

      Es gibt nicht so viele ohne Alu.

  12. ClauDia Overmann
    13. Juni 2014 / 6:39

    Das trifft sich ja gut, wollte gerade mal mein Deo wechseln, von wegen ohne Aluminium und so :-) . Unsere 11jährige Enkelin hat uns auch schon aufmerksam gemacht. War Thema in ihrer Clique, ist das nicht toll, unsere Jugend macht sich doch Gedanken. Hier habe ich ja jetzt ein paar Alternativen aufgezeigt bekommen, danke, LG Claudia.

    • 13. Juni 2014 / 14:38

      Ich glaube, die Jugend macht sich mehr Gedanken als wir mitbekommen liebe Claudia.

  13. 13. Juni 2014 / 9:30

    Upps… habe ich gar nicht mitbekommen… danke für die Info.

    • 13. Juni 2014 / 14:39

      Gern geschehen ♥

  14. Anonym
    13. Juni 2014 / 10:38

    Ich habe es jetzt mit Deo ohne Aluminium probiert….dann kann man auch gleich drauf verzichten. Die taugen meiner Meinung nach nichts. Dann lieber bei großer Hitze öfter waschen und pudern.
    Ich nehme z.Z.eines ohne Aluminium, schwitze aber auch wenig und wasche aus Sicherheitsgründen mich mehrmals täglich. Wäre ja auch zu unangenehm zu riechen. Das muss jetzt jeder selber entscheiden und ausprobieren. In der Parfümerie gibt es jedenfalls kaum Deos ohne Aluminium.
    Gruß von Bine

    • 13. Juni 2014 / 14:40

      Das denke ich auch liebe Bine. Jeder muss für sich selbst entscheiden.

  15. 13. Juni 2014 / 14:16

    Hallo Sabine
    ich benutze schon jahrelang die Deos von Yvers Rocher … sie sind ohne Aluminium. Ich mag sie gern, am liebsten "Baumwollblüte"
    (hoffentlich stimmt meine Info auch wirklich, und … ich wollte keine Werbung machen!)
    ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    • 13. Juni 2014 / 14:41

      Liebe Elisabeth,
      auch dir lieben Dank für den Tipp.

  16. Anonym
    14. Juni 2014 / 10:17

    Hallo Sabine,

    ich bin auch vor ein paar Wochen auf das Thema gestoßen und habe dann diese Liste gefunden:
    http://www.deoohnealuminium.de/liste-deo-ohne-aluminium/
    Bei Überprüfung habe ich gemerkt, das ich "sowohl-als-auch" im Bestand habe. Wäre also gar nicht schwer umzusatteln. Bei genauerer Beschäftigung mit dem Thema Deo bin ich dann allerdings über das nächste Problem gestolpert: Parabene……. Diese gelten als Allergieauslöser und stehen ebenfalls in Verdacht, das Krebsrisiko zu steigern.

    Ich glaube, die einzige sichere Methode ist Verzicht. Und wer will das schon ……. ;-)

    LG
    Astrid

    • 14. Juni 2014 / 10:27

      Danke liebe Astrid für deine wertvollen Hinweise. Ganz auf Deo verzichten könnte ich nicht.

  17. 14. Juni 2014 / 16:34

    Liebe Sabine,
    sodala, jetzt folge ich dir auch gleich 2 x :o)) Und was das Aluminium betrifft – angeblich hilft das Spurenelement Selen dem Körper beim Abbau. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/selenmangel-ia.html Ich schlucke jedenfalls täglich eine Kapsel :o)

    HAPPY WEEKEND & alles Liebe, Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    • 14. Juni 2014 / 19:10

      Welcome liebe Traude. Ich schlucke schon seit Jahren Orthomol Femin. In diesem Nahrungsergänzungsmittel ist auch Selen enthalten. Dann mache ich ja alles richtig :-)


Etwas suchen?