Sommerliches Polokleid und nackte Beine

Sommerliches Polokleid und nackte Beine

⚓ Werbung [Nennung von Markennamen]

Darf man als Frau ü 50 seine Beine hässlich finden? Ich finde ja. Man darf. Ich zeige meine nackten Beine trotzdem. Nur hier und heute.

Wenn es im Sommer richtig heiß ist, trage ich gern mein luftiges Polokleid aus Baumwolle. Es ist morgens schnell “übergeschmissen” und bequem für den ganzen Tag. Allerdings würde ich das Kleid so nicht im Büro tragen und auch nicht zu einem Ausflug in die Stadt.

Polokleid: Gaastra – Tasche: Kipling – Pantoletten: ICHI

Meine Beine – vor allem die Knie mochte ich noch nie besonders. Als junge Frau fand ich das nicht schlimm. Im Laufe der Jahre hat sich die Form sehr verändert. Ebenfalls die Elastitizät der Haut. Was man nicht sieht: Die schlimmsten Dellen und Besenreiser sind auf den Fotos retuschiert. Selbst wenn man mir noch so gut zureden würde: Das Kleid bleibt im Garten oder am Strand. Im Büro oder in der Stadt ziehe ich meine Culotte vor. Die Länge ist für mich ideal und auch mit nackten Beinen zu tragen – wie hier auf Instagram dargestellt.

Die Rückenansicht des Kleides finde ich sehr schön. Die Farbe Pink liebe ich sowieso.Sie war Farbe des Monats Mai bei Maren von Farbwunder Style.

Sabina von Oceanblue Style hat ebenfalls eine Vorliebe für sommerliche Polokleider. Meins besitze ich schon einige Jahre. Die Schuhe sind neu. Ich bin ein großer Fan von glänzendem Silber.

So, nun weißt Du, warum ich meine nackten Beine nicht gern zeige. Mancher denkt vielleicht, das ist unbegründet. Ich nicht.

45 Kommentare

  1. 7. Juni 2018 / 13:57

    Ich stimme Dir völlig zu, das man nicht alles an sich schön finden muss. Ich trage habe keine Shorts mehr, weil mir die Beine im Sitzen darin gar nicht gefallen. Dann ziehe ich lieber einen Bermuda an oder ein Kleid.

    • 7. Juni 2018 / 22:05

      Genau aus diesen Gründen trage ich auch keine Shorts, sondern würde Bermudas bevorzugen.

  2. 7. Juni 2018 / 15:05

    Liebe Sabine,
    ich denke, dass jede von uns (mindestens) ein Körperteil hat, mit dem sie nicht zufrieden ist. Dann ist es durchaus legitim, dieses etwas zu verstecken.

    Früher war ich stolz auf meine Beine, sie waren immer sehr schlank und fast makellos. Es macht mich schon sehr traurig, dass meine Beine mit dem Älterwerden nicht mehr ganz so ansehnlich sind. Miniröcke trage ich auch nur noch im Urlaub oder in der Freizeit. Ansonsten liebe ich Kleider, die bis knapp über das Knie gehen.

    Dein Polokleid ist sehr schön, und die Farbe ist klasse. Sie steht dir super. Dieses Kleid würde ich auch jederzeit tragen, allerdings genau so wie du, nicht in der City oder im Job.

    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    • 7. Juni 2018 / 22:08

      Liebe Birgit, das ist einfach der Zahn der Zeit, der an einem nagt. Natürlich finde ich das nicht immer schön, aber traurig bin ich deswegen nicht. Ich ziehe im Sommer ebenfalls Kleider und Röcke vor, die das Knie bedecken oder umspielen. Ansonsten trage ich Hosen oder Leggings unter einem Kleid.

  3. 7. Juni 2018 / 15:45

    Ich mag Polokleider total!
    Liebe Grüße!

    • 7. Juni 2018 / 22:09

      Danke Dir liebe Jenny.

  4. Andrea Odörfer
    7. Juni 2018 / 16:11

    Liebe Sabine,
    ich finde meine Beine auch nicht besonders schön. Ich bewundere immer die Beine von anderen Frauen, ich finde meine Waden viel zu dick. Das war schon immer so. Heute morgen wollte ich zur Arbeit einen knielangen Rock anziehen.Ich habe dann doch lieber einen langen Rock angezogen.Eigentlich schade.
    Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag,
    Andrea

    • 7. Juni 2018 / 22:10

      Liebe Andrea, das ist zwar schade, aber es bringt auch nichts, wenn Du Dich selbst in Deiner Kleidung nicht wohlfühlst. Ich kann das gut verstehen.

  5. 7. Juni 2018 / 17:34

    Nicht exponieren heißt für mich nicht gleich etwas verstecken. Außerdem ist es mMn auch gar nicht nötig perfekt zu sein. Es gibt so viel schöne Kleidung in der man sich wohlfühlt. LG Sunny

    • 7. Juni 2018 / 22:11

      So ist es liebe Sunny. Nobody is perfect. Wenn ich mich im Minikleid wohlfühlen würde, würde ich es auch tragen. Beine hin oder her.

  6. 7. Juni 2018 / 19:16

    Liebe Sabine,
    wichtig ist doch, dass man sich wohl fühlt in seiner Kleidung und nicht das Gefühl hat ständig dran rumzuppeln zu müssen. Meine Röcke sind im Vergleich zu früher auch länger. Wenn das Kleid oder der Rock knielang ist, fühle ich mich auch ohne Strümpfe wohl.
    Das Kleid ist wunderhübsch, Sabine!
    Liebe Grüße
    Sabine

    • 7. Juni 2018 / 22:12

      Vielen Dank liebe Sabine. Genau so geht es mir auch. Die Röcke sind im Gegensatz zu früher länger geworden.

  7. LoveT.
    7. Juni 2018 / 20:03

    Pink steht dir als Wintertyp einfach toll! Ansonsten verstehe ich völlig was du meinst, ich sehe das auch so. In seiner Kleidung soll man sich wohlfühlen. :)

    Liebe Grüße <3

    • 7. Juni 2018 / 22:12

      Danke Dir liebe Andrea.

  8. 7. Juni 2018 / 20:32

    Na klar darf man seine Beine nicht mögen. Warum auch nicht? Und wenn man sie dem Rest der Welt nicht präsentieren mag, dann tut man es halt nicht. Ich mag dem Rest der Welt meinen Bauch nicht zumuten – mir selbst auch nicht. Deshalb habe ich und werde wohl auch nicht Bikini tragen. Der Rest der Welt darf das halten wie er mag und mich für verrückt erklären – ich verschmähe die Dinger.

    Das Einzige, was dabei nicht geht, ist von sich auf Andere zu schließen. Wenn ich keinen Bikini tragen mag, ist das mein ur-eigenstes Problem. Wenn ich daraus schließe, dass Frauen über 50 keine Bikini mehr tragen sollten, dann ist das anmaßend und völliger Käse.

    Liebe Grüße
    Fran

    • 7. Juni 2018 / 21:18

      Genauso unterschreibe ich das ;)
      LG heidi

    • 7. Juni 2018 / 22:16

      Das unterschreibe ich ebenfalls. Man soll nicht von sich auf andere schließen. Das ist wirklich mein eigenes Problem.

  9. 7. Juni 2018 / 23:08

    Liebe Sabine,
    ich finde es genau richtig, Dich bei diesem Temperaturen mit nackten Beinen zu sehen. Sehr oft, wenn ich Dich mit Kleidern oder Longblusen sehe denke ich bei mir: Warum zieht sie denn die Hosen darunter nicht mal aus? Jetzt frage ich mich das nicht mehr! Danke für Deine Erklärung.
    Mir geht es so mit meinen Oberarmen – in der Freizeit Und in dieser Stadt, in der mich niemand kennt) ist es mit Latte, im Büro kommt ein Stöffchen darüber.
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    • 7. Juni 2018 / 23:14

      Danke Dir liebe Bärbel. Vielleicht verstehst Du es jetzt, warum ich meine Beine nicht gern zeige. Es ist einfach wie es ist. Damit habe ich keine Probleme. Ich finde mich trotzdem attraktiv. In meiner Freizeit ist es mir egal, auch wenn Freunde zu Besuch kommen. Aber im Büro laufe ich so nicht herum.

  10. 7. Juni 2018 / 23:17

    :-) Liebe Sabine,

    ich kann das gut nachvollziehen!

    Aber auf der anderen Seite sehe ich nicht ein, dass ich schwitzen “muss”, nur damit jemand sich nicht gewissen Körperteile anschauen muss.
    Andere scheint das ja auch nicht zu interessieren, wenn sie Körpermassen in enge Leggins stopfen und mir jede Delle in’s Auge springt… ;-)

    Ich trage bequeme Kleider, die knieumspielend sind und kurze Ärmel haben. Und dazu meistens flache Ballerinas. Wenn meine Beine zu weiß sind und zu stark “leuchten”, verwende ich etwas Selbstbräuner. Und wenn ich mir ganz viel Mühe gebe (und entsprechend Zeit habe), dann decke ich ein paar Besenreiser mit Concealer ab.

    Dein Polokleid ist toll! Ich trage so eines zwar nicht in’s Büro, aber wenn ich am Wochenende einkaufen gehe, dann schon. Und Du könntest das auch machen. Siehst super darin aus!

    Liebe Grüße
    Claudia

    • 7. Juni 2018 / 23:31

      Danke Dir liebe Claudia, das mache ich auch so. Concealer ist eine gute Lösung und Selbstbräuner ebenfalls. Knieumspielend finde ich schön. Dafür ist mir dieses Kleid zu kurz.

  11. 7. Juni 2018 / 23:19

    Schick siehst du mit dem Kleid und der Tasche aus :-)
    Und zum Thema “dieBeine oder sonst was an sich hässlich finden” meine ich … klar darf man. Gehört ja schließlich alles uns ;-)
    Ich trage eigentlich nur zuhause mal einen Rock. Ich finde meine Beine auch nicht gerade super. Und wenn ich unterwegs bin will ich mich in meiner Kleidung auch mit einem gewissen Wohlgefühl bewegen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    • 7. Juni 2018 / 23:32

      So geht es mir auch liebe Heidi. Wenn man sich in seiner Kleidung nicht wohlfühlt, strahlt man es auch auf seine Mitmenschen aus.

  12. 8. Juni 2018 / 0:16

    Liebe Sabine,
    ich denke, man kann selber schon gut einschätzen, was man der Öffentlichkeit nicht zeigen möchte. Mir gefällst Du auf jeden Fall in Deinem pinken Polokleid sehr gut und pink steht Dir toll!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 8. Juni 2018 / 9:44

      Danke Dir liebe Rena. Ich denke auch, dass man es selbst gut abschätzen kann, wie man sich in der Öffentlichkeit zeigen will.

  13. 8. Juni 2018 / 4:54

    Ich finde auch…man muss sich selbst wohlfühlen und wenn du es ausserhalb nicht machst dann halt das Kleid für die Freizeit zu Haus, gell.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag sowie Start ins Wochenende und sende ganz liebe Grüsse

    N☼va

    • 8. Juni 2018 / 9:47

      Genau so ist es. Für die Freizet ist das Kleid super.

  14. Regina
    8. Juni 2018 / 11:11

    Liebe Sabine,
    Mir gefällt das Polokleid auch – trage ich auch am WE in der Freizeit. Die Culotte gefällt mir sehr gut an dir!
    Da habe ich mich noch nicht drüber gewagt, hatte immer das Gefühl das staucht mich vielleicht zusammen od. lässt “dicker” aussehen…. Habe eine x-Figur Gr. 40/42 mit 1,66
    Ich glaube du bist größer stimmt’s? Da tust dir leichter…;-)

    liebe Grüße aus Ö!
    Regina

    • 8. Juni 2018 / 11:38

      Danke Dir liebe Regina. Ich habe auch eine x-Figur, trage Größe 40/42 und bin 1,65 m groß. Wir haben also in etwa die gleichen Proportionen. Einfach mal probieren. Da meine Culotte eher wie ein Rock geschnitten ist, passt das.

  15. 8. Juni 2018 / 11:42

    Ich bin ja absolut Pro-Nackte-Beine, aber das heißt ja nicht, dass man ab Oberschenkel alles sehen muss.

    Dein Kleid finde ich aber für die Stadt einfach zu kurz. Das Poloshirt-Kleid ist für mich auch ein reines Strand- oder Zu-Hause-Kleid.

    Ansonsten hast Du schöne Beine und ich würde an Deiner Stelle knie-umspielende Röcke/Kleider mit nackten Beinen tragen. Und Du hast echt auch schöne Füße und Deine Schuhe sehen toll aus.

    Liebe Grüße und noch viele herrliche Sommertage,
    Moppi

    • 8. Juni 2018 / 11:51

      Vielen Dank liebe Moppi. Ich denke auch, alles was das Knie bedeckt bzw. umspielt, kann ich anziehen. In kürzeren Sachen fühle ich mich einfach nicht wohl.

  16. Tina von Tinaspinkfriday
    8. Juni 2018 / 15:43

    Ich würde mich Moppi anschliessen, Du siehst klasse aus. Es ist ein wenig kurz für die Stadt oders Büro. Und Du sollst Dich auf jeden Fall wohlfühlen.
    Ich kann mir Knie umspielen super vorstellen für Dich. Das Culotteoutfit mag ich auch gern :)
    Liebe Grüße Tina

    • 9. Juni 2018 / 0:07

      Danke Dir liebe Tina.

  17. 8. Juni 2018 / 15:55

    Bestimmte Kleidungsstücke trage ich ebenfalls nur zu Hause oder um’s Haus rum liebe Sabine. Kurze Hosen mag ich schon länger überhaupt nicht mehr tragen, wenn ich ausser Haus bin. Obwohl ich nicht so viele Besenreiser habe, hat der Zahn der Zeit meine Beine trotzdem so verändert, dass ich mich mit zuviel nacktem Bein in der Öffentlichkeit nicht besonders wohl fühle. Auch wenn dein rosa Kleid super aussieht, kann ich daher gut nachvollziehen, wenn du für Büro oder Stadt die Culotte bevorzugst. Mir geht es ähnlich und auch die Zeit in der ich beinfrei kurze Röcke trage ist endgültig vorbei. Ein entspanntes Wochenende und liebe Grüße Ursula

    • 9. Juni 2018 / 0:09

      Die Zeit ist bei mir ebenfalls vorbei liebe Ursula. Es ist wie es ist. Ich finde das nicht schlimm.

  18. 8. Juni 2018 / 16:11

    Darf man als Frau ü 50 seine Beine hässlich finden? Klar, und nicht nur ü50, auch ü40, ü30……Nobody is Perfect!
    Wenn jemand leidet, leidet er – egal, ob man nachvollziehen kann oder nicht. Also, ich kann dich gut verstehen und habe auch meine Probleme!
    Trotzdem, das Kleid sieht toll aus, und steht dir perfekt!! Ich liebe die Farbe!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • 9. Juni 2018 / 0:10

      Die Farbe liebe ich ebenfalls liebe Claudia. Ich finde auch, dass es mir gut steht. Nur eben nicht im Büro, sondern eher für die Freizeit.

  19. 8. Juni 2018 / 17:38

    Liebe Sabine,

    ich finde, das Kleid steht dir prima.:-)

    So ist es, wenn wir älter werden, sind wir nicht mehr so knackig wie mit 20.
    Und wenn Frau die weniger schönen Seiten an sich nicht zeigen möchte, dann ist das i.O.
    Hauptsache ist doch, du fühlst dich wohl in deiner Kleidung. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    • 9. Juni 2018 / 0:12

      Danke Dir liebe Christa. Das sehe ich auch so.

  20. 9. Juni 2018 / 20:13

    Liebe Sabine,
    meine Beine verstecke ich auch für mein Leben gerne unter einer Hose. Weil sie so extrem weiß sind. Jetzt bin ich ja von Haus aus hell aber die Beine schlagen alles :-) Also klar darf man :-)
    Wobei ich dich in dem Kleid toll finde. Aber ich weiß genau wie das ist. Auch wenn das andere nicht so sehen. Ich zeige meine Beine trotzdem nicht :-)
    LG Natascha

    • 10. Juni 2018 / 0:00

      Dann geht es Dir ja ähnlich liebe Natascha. Dass ich von Natur aus ziemlich blass bin kommt auch noch hinzu. Selbstbräuner hilft hier nur bedingt.

  21. Bluhnah
    10. Juni 2018 / 9:18

    Outfit gefällt mir sehr :-)

    • 10. Juni 2018 / 17:24

      Lieben Dank :)

  22. 15. Juni 2018 / 19:09

    Danke erstmal liebe Sabine fürs Verlinken. Soooo aufmerksam von dir.

    Du hast mal wieder sehr schön gezeigt, wie gut du Pink tragen kannst. Steht dir top. Und die weite Hose zu der Streifenbluse ist der Hit!!! Ein toller Look.

    Liebe Grüße von Sabina

    • 16. Juni 2018 / 9:56

      Vielen Dank liebe Sabina.


Etwas suchen?