Nach drei Wochen Urlaub hat mich der Alltag wieder. Kaum zwei Tage gearbeitet, ist schon Wochenende. Ist das nicht cool?

Zu meinem Kleid von Cecil, das ich bereits in diesem Post vorgestellt hatte, trage ich heute ein passendes Shirt darunter und eine Leggings mit Sternen im gleichen Muster wie das Oberteil vom Kleid.

Das sind übrigens typische Sommerfarben, obwohl ich ein Wintertyp bin. Ganz so verkniffen sehe ich das nämlich nicht. Hauptsache die Grundfarben sind stimmig.

Man merkt ganz deutlich, wie die Sonne langsam an Kraft verliert. Es wird herbstlich.

So, und nun ist es soweit: Die Frisur kippt.

Spätestens, wenn die Kollegen sagen, das sieht niedlich aus, dann läuten bei mir die Alarmglocken. Ich will nicht niedlich aussehen.

Mein nächster Frisörtermin ist Mitte September. Ich werde die Haare nicht viel kürzer schneiden lassen, aber es muss wieder Pepp rein.

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter