Ein lange geplantes Projekt ist endlich fertig. Ihr erinnert euch sicherlich noch an den Stoff, den ich im September auf dem Stoffmarkt in Kiel erworben habe.

 

 

Ich wollte mir eine geräumige Umhängetasche daraus nähen, wusste aber nicht, welchen Schnitt ich dafür nehmen soll.

In dem Buch, das ich eigens dafür kaufte, war ebenfalls kein passender Schnitt vorhanden. Deshalb habe ich die Tasche in einer ganz schlichten Kastenform mit Seitenteilen genäht.

Der Reißverschluss mit Zipper ist aus einer alten Tasche, die ich in ihre Einzelteile zerlegt habe (schließlich kann man sowas immer gebrauchen.).

Den Gurt habe ich aus dem selben Stoff genäht, aus dem das Innenfutter gemacht ist, ein ziemlich robuster Jaquardstoff in Anthrazit. Insgesamt gibt es noch vier Einstecktaschen in dem Futter mit reichlich Platz.

Die Tasche ist übrigens aus dem selben Stoff, der in meinen Rock eingenäht wurde. So passt alles zusammen.

Nach 4 Wochen Auszeit geht es am Montag wieder ins Büro. Ich wünsche mir für dieses Jahr vor allem weniger Stress.

Vorsätze habe ich keine. Die kann man meistens nicht einhalten.

Allerdings werde ich das Bloggen ein wenig einschränken (müssen). Ihr habt es bestimmt schon bemerkt. Ich hatte kurzfristig überlegt, meine Blogs zu schließen, aber das würde ich viel zu sehr vermissen.

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter