Eng, grelles Licht, wenig ansprechend: So sehen die meisten Umkleidekabinen in den Shops aus. Ziemlich unmodern. Eigentlich gehe ich gerne shoppen und lasse mich von der Mode inspirieren. Doch spätestens, wenn ich die Umkleide betrete, vergeht mir oft die Lust daran.
 
Die meisten Geschäfte sind mit Kleidung vollgestopft, da bleibt für die Anprobe kaum noch Platz. Schmuddelige Vorhänge, alter Teppich (wenn überhaupt), kaum Ablagefläche. Manchmal steht nur ein oller Hocker darin. Wie soll man sich in so einer Umgebung wohlfühlen?
Vielleicht ist dieser Umstand ein Grund dafür, dass immer mehr Menschen online bestellen. Die eigene Umgebung ist einem vertraut. Hier kann man ganz in Ruhe die bestellten Artikel anprobieren und testen. Was nicht gefällt, geht wieder zurück, alles einfach und unkompliziert.
Nach einer ausgiebigen Shoppingtour in der Stadt bin ich meistens ziemlich erschlagen. Oft finde ich nichts, obwohl die Sachen auf dem Ständer sehr schön aussehen. Das finde ich frustrierend. Mal ganz abgesehen davon, dass meine Figur nicht mehr aussieht wie mit 20.
Fazit: Die meisten Umkleidekabinen sind einfach nur gruselig!
Empfindet ihr das auch so? Was stört euch am meisten an Shoppingtouren?

 

PS: Ich bin an diesem Tag ohne einen Kauf nach Hause gefahren.

 

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter