Bei vielen Menschen sträuben sich die Nackenhaare, wenn das Wort “Zahnarzt” fällt. Kein Wunder, denn die Behandlung ist nicht immer angenehm.

Auf Zahnpflege lege ich sehr viel Wert. Mindestens einmal im Jahr betreibe ich Prophylaxe und lasse meine Zähne professionell reinigen. Bei meinem letzten Zahnarztbesuch fragte ich nach einem Bleaching. Da meine Schneidezähne ein wenig transparent sind, wurde mir von einem intensiven Bleaching abgeraten. Stattdessen empfiehl meine “Zahnfee” die Zahncreme “Opalescence whitening toothpaste”.
Diese Zahncreme enthält viel Fluorid und Bleichsoffe, die auch von Zahnärzten verwendet werden. Die Zahnpasta habe ich bei meiner Zahnärztin gekauft. Sie kostet ca. 8,00 €. Ich benutze das Produkt jetzt seit etwa 4 Monaten (immer noch die erste Tube = 133 g Inhalt) und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Meine Zähne sind um eine Nuance heller als vorher und werden gut gereinigt.
Benutzt wird die Zahncreme wie alle anderen: morgens und abends Zähne putzen.
Produktbeschreibung:
“Für die tägliche Zahnpflege, zur wirksamen Entfernung äußerer Verfärbungen und Flecken von den Zähnen – intensiv, aber schonend. Zähne und Restaurationen werden nicht angegriffen. Eine spezielle, einzigartige Zusammensetzung bewirkt, dass die enthaltenen Fluoride (NaF) sehr schnell freigesetzt und vom Zahnschmelz aufgenommen werden. Opalescense-Zahncreme hat einen angenehmen Mint-Geschmack und hinterlässt ein lang anhaltendes Gefühl der Sauberkeit und Frische.”
Man bekommt sie auch online, beispielsweise bei Amazon oder ebay.
Bleicht ihr eure Zähne oder lasst sie bleichen? Welche Zahnprophylaxe betreibt ihr?

 

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter