Was macht ein Nordlicht in München?

Was macht ein Nordlicht in München?

Werbung [Nennung von Ortsnamen und social networking]

Nach München reisen wollte ich schon immer einmal. So schnell verschlägt es ein Nordlicht normalerweise nicht dorthin.

In den letzten Jahren wurden diverse andere Städte bereist. Doch wenn ein Bloggertreffen angesagt ist, lasse ich mich nicht zweimal bitten.

Reisen mit der Bahn – immer wieder ein Abenteuer

Es ist schon ein ordentlicher Törn von Kiel nach München mit der Bahn. Bis Hamburg lieft alles glatt. Die Regio verspätete sich ausnahmsweise mal nicht. So konnte ich in Hamburg bequem in den ICE nach München umsteigen. Kurz hinter Harburg ging das Dilemma dann los. Zunächst gab es einen Stopp wegen eines technischen Defektes in einem der Wagen. Dann rollte der Zug mit 80 km/h bis nach Hannover. Dort mussten alle Fahrgäste aussteigen und auf den Anschlusszug warten. Der war natürlich dementsprechend voll, der reservierte Sitzplatz futsch. Ich musste aber nur kurzfristig wegen Platzmangel stehen.

Mit über zwei Stunden Verspätung war ich just on Point am Hotel. Dort warteten die Bloggerinnen Claudia sowie Tina und Traude mit ihren Männern bereits auf mich. Kurze Zeit später stieß Ursula dazu.

Mir knurrte schon richtig der Magen. Wie gut, dass ein Tisch in einer Pizzeria reserviert war.

Das Bloggertreffen wurde durch Sunny und Ela von den ü30 Bloggern organisiert. Ich bin selbst zwar schon länger dort nicht mehr aktiv. Der persönliche Kontakt zu vielen Bloggerinnen der Gruppe besteht aber weiterhin. Mir macht das Netzwerken Freude. So lernt man immer wieder neue und interessante Menschen kennen.

Sunny hatte an dem Abend ebenfalls ihren Mann dabei. Es kam noch Maren von den ü30 Bloggern und Beatriz, die überwiegend auf Instagram unterwegs ist. Insgesamt eine lustige Runde.

Hast Du schon mal ein Date verpennt?

Die Nacht war irgendwie unruhig. Mir steckte noch die lange Fahrt in den Knochen. Irgendwann am frühen Morgen schlief ich ein. Tief und fest. Mein Wecker war gestellt. Doch ich hörte ihn nicht. Wie auch mit Proppen in den Ohren? (Anmerkung der Redaktion: zu Hause höre ich den Wecker trotz Ohrstöpsel)

Ich hörte auch kein Telefon. Irgendwer klopfte plötzlich hartnäckig an der Tür. Als ich das Klopfen bemerkte, wusste ich zunächst nicht so richtig, wo ich war. Schlaftrunken nahm ich die Stöpsel aus den Ohren. Vor der Zimmertür stand ein Mitarbeiter der Rezeption des Hotels. Dieser eröffnete mir, dass sich diverse Menschen in der Lobby bereits um mich sorgten.

Was mir noch nie im Leben passiert war: Ich hatte mein Date verpasst. Voll verpennt. Der Super-GAU schlechthin.

Da ich zu diesem Zeitpunkt noch völlig neben mir stand beschloss ich, mich zunächst zu sammeln und die Gruppe allein zum Frühstücken ins Café Mozart zu schicken. Ich frühstückte derweil im Hotel und machte mich danach auf den Weg zur Location. So bekam ich zumindest den Anschluss.

Gegen Mittag ging es in den Hofgarten. Hier entstand dieses schöne Gruppenfoto. Es regnete zwischendurch immer wieder. Insgesamt hatten wir aber Glück mit dem Wetter. Ein paar Tropfen Regen können einem Nordlicht bekanntlich nichts anhaben. Meine Regenmütze und einen Schirm hatte ich dabei.

Foto © Tina Kersting – von links: Ursula, Sabine (Gimm), Claudia, Maren, Ela, Sabine, Sunny, Traude, Tina

Am Nachmittag gesellten wir uns im Foyer des Hotels bei einem Käffchen und lustigen Spielen. Ich sage nur “swap”. Davon in einem anderen Beitrag mehr.

Abends ging es erneut in ein Restaurant. Zum Abschluss versammelten wir uns auf einen Schlummertrunk nochmals im Hotel.

Da ich die weiteste Anreise hatte, machte ich mich am nächsten Tag schon recht früh auf den Heimweg. Die Rückreise verlief ohne weitere Zwischenfälle.

Ich möchte auf jeden Fall noch einmal nach München reisen, um weitere Sehenswürdigkeiten von der Stadt zu sehen.

Die Fotos von mir hat Traude gemacht. Vielen Dank dafür. Und vielen Dank an Sunny und Ela für die tolle Organisation.

Weitere Impressionen aus dem Hofgarten findest Du in meinem Photo-Blog.

32 Kommentare

  1. Tina von Tinaspinkfriday
    9. Mai 2019 / 6:34

    Hachz ja es war so schön sich mit so vielen tollen gleichgesinnten Mädels zu treffen. Alle wie wild am fotografieren:)) und es hat viel Spaß gemacht. Irgendwie kennt man sich ja schon lange, wenn auch nur virtuell.
    Schönen Donnerstag Sabine, fühl Dich umarmt, es war schön Dich persönlich kennen zu lernen, liebe Grüße Tina

    • 9. Mai 2019 / 8:46

      Das stimmt liebe Tina. Einige Mädels kannte ich ja schon vorher. Schön, dass wir uns endlich einmal getroffen haben.

  2. 9. Mai 2019 / 7:47

    *lacht*…bei deiner Überschrift fiel mir sofort ein “Zwischenlanden”, denn bei meinen Flügen nach Bremen gibt es für mich momentan nur noch Möglichkeiten mit Zwischenlandungen. Das war beim Hnflug dann München, und da die Maschine durch Vogelschlag zwei Stunden Verspätung hatte musste ich auch dort übernachten.

    Von dem Bloggertreffen schon gehört finde ich es ja klasse dass du auch dort hin bist. Das war bestimmt eine schöne Zeit, und bleibt schon allein wegen der Zwischenfälle immer im Gedächnis.

    Danke dir auch für deine lieben Willkommenzeilen bei mir. Habe ich mich sehr drüber gefreut.

    Auf ein Neues in der Bloggerwelt wünsche ich dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    • 9. Mai 2019 / 8:48

      Danke Dir Du Liebe. Zwischenlandung ist für mich schon ein Horror. Ich mag eh nicht gerne fliegen. Nach Palermo gibt es auch keinen Direktflug von Hamburg. Da mussten wir seinerzeit in Brüssel zwischenlanden. Es war wirklich ein tolles Bloggertreffen in München. Welcome back!

  3. 9. Mai 2019 / 8:15

    Manchmal passieren halt Dinge womit man gar nicht rechnet. Ich habe auch schon mein Handy öfter überhört. Schlafend oder auch wach. Daher habe ich bei wichtigen Terminen immer etwas Panik das dies wieder passieren könnte. Ansonsten mag ich München auch total.
    LG Hut steht dir im übrigen total gut.

    • 9. Mai 2019 / 8:49

      Danke Dir liebe Petra. Die Panik hatte ich am nächsten Morgen, da ich meinen Zug auf keinen Fall verpassen durfte wegen der Zugbindung. München ist auf jeden Fall eine Reise wert.

  4. Grit
    9. Mai 2019 / 8:20

    Hallo Sabine,
    vielen Dank für das Teilhaben an Deinen(? wäre das okay?) schönen Ausflug. Wie lange ist man eigentlich von Kiel bis München unterwegs, das sind doch bestimmt 8h oder?
    Es ist schön wenn man Menschen aus der virtuellen Welt auch mal persönlich kennenlernen kann.
    Das Blusenkleid und die Sneaker sehen toll aus!
    Viele Grüße, Grit.

    • 9. Mai 2019 / 8:53

      Liebe Grit, das ist völlig in Ordnung. Von Kiel bis München braucht man – wenn alles glatt geht – etwa 7 1/2 Stunden. Solche Treffen sind immer schön. Das muss natürlich zeitlich passen. Ich hatte insgesamt drei Tage Urlaub genommen. Am Sonntagabend war ich völlig platt. So konnte ich mich Montag noch ausruhen.

  5. 9. Mai 2019 / 10:08

    Hui, das ist ja eine nette Gruppe :) man sieht euch den Spaß richtig an!
    Liebe Grüße!

    • 9. Mai 2019 / 11:42

      Danke Dir liebe Jenny. Die Mädels sind alle sehr nett. Die dazu gehörigen Männer übrigens auch :)

  6. 9. Mai 2019 / 10:17

    Wie herrlich, eine wirklich sympatische Truppe und ein sicherlich bleibenden Eindruck hast du da auf ewig hinterlassen :)…Mit der Bahn ist das wirklich eine nerven zerreibende Angelegenheit, erinner mich zu gut als ich mit der Bahn zum Timmendorfer Strand musste.

    Gruß,
    Petra

    • 9. Mai 2019 / 11:44

      Ja, so hinterlässt man Eindrücke :) Eigentlich ist die Reise mit der Bahn kein Problem, wenn alles klappt. Ich reise lieber damit als mit dem Auto.

  7. 9. Mai 2019 / 10:58

    Hallo du liebes Nordlicht :-)
    ich freu mich sehr, dass wir dich in München wiedergetroffen haben (und hoffe, es wird auch mit 2020 in Wien etwas)!!! Super-Gau ist eindeutig übertrieben – nach deiner schwierigen Anreise kann die Erschöpfung schon mal zuschlagen. Wir waren jedenfalls alle froh, dass du nicht in der Dusche ausgerutscht warst oder sonstige Probleme hattest. Also alles gut gegangen, zum Glück dann auch bie der Heimreise – und zwischendurch hatten wir eine wunderbare Zeit. Das ist das wichtigste, das zählt!
    Alles Liebe und auf bald,
    Traude
    PS: Fesch warst du! :-)

    • 9. Mai 2019 / 11:45

      Danke Dir liebe Traude. Für mich war es auf jeden Fall der Super-GAU. Aber es ist wie es ist. War schön, Dich zu sehen.

  8. 9. Mai 2019 / 11:07

    Was macht ein Nordlicht in München? Antwort: Uns umsonst Sorgen machen! :))) Aber Spaß beiseite, ich habe mich sehr gefreut, dich wiederzusehen liebe Sabine!
    Vielleicht haben wir ja im nächsten Jahr auch nochmal Glück!
    Liebe Grüße

    • 9. Mai 2019 / 11:45

      Da sagst Du was liebe Claudia. Mich würdes es ebenfalls freuen :)

  9. 9. Mai 2019 / 12:46

    So was könnte mir auch passieren😬, aber gut, daß es keinen schlimmen Grund dafür gab. Kann mir gut vorstellen, daß die anderen dann heilfroh waren, daß Dir nicht passiert ist. Puuuh.

    München hatte mir auch gut gefallen damals, man muß schon paar Tage einplanen.
    Frankfurt – Marseille waren auch 8 Std., wenn ich mich recht entsinne. Und ja, wir fahren auch lieber Zug als Auto.

    Sieht nach einer netten Truppe aus! Freut mich, daß Ihr so eine schöne Zeit hattet.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    • 9. Mai 2019 / 23:29

      Ich denke auch, dass ich für München auf jeden Fall mehr Zeit benötige. Es war wirklich eine sehr nette Truppe und hat mir viel Spaß gemacht.

  10. 9. Mai 2019 / 16:16

    Haha was für eine wundervoller Geschichte.
    Eine tole Truppe und ich bin mir sicher, dass du einen bleibenden Eindruck hinterlassen hast ;)
    Btw. du siehst wie immer bezaubernd aus.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf meinem INSTAGRAM

    • 9. Mai 2019 / 23:30

      Danke Dir meine Liebe. Ich hoffe doch, dass ich keinen schlechten Eindruck hinterlassen habe :)

  11. 9. Mai 2019 / 19:06

    Freut mich, dass ihr so ein tolles Treffen hattet. Das macht immer Spaß, wenn wir uns auch mal im richtigen Leben begegnen. Tina und Claudia hatte ich ja schon mal getroffen.
    Und wie du sagst, netzwerken ist lustig. Da lernt man neue Menschen kennen. War auch gerade in Köln beim Blogger treffen so. Da ergeben sich dann immer schöne Kontakte.

    Liebe Grüße
    Sabina

    • 9. Mai 2019 / 23:32

      Absolut liebe Sabina. Mir machen solche Treffen immer Spaß.

  12. 9. Mai 2019 / 21:04

    :-) Liebe Sabine,
    was für ein Schreck zu verschlafen! So etwas ist mir auch schon passiert. Kommt nach großem Stress hin und wieder vor, aber davon geht die Welt nicht unter.
    Toll, dass Ihr so eine schöne Zeit zusammen hattet! Ich mir gut vorstellen, dass das das Leben getobt hat.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • 9. Mai 2019 / 23:33

      Das stimmt liebe Claudia. Davon geht die Welt nicht unter. Aber ein Schreck war es trotzdem. Wir hatten eine super Zeit zusammen.

  13. 10. Mai 2019 / 17:16

    Schön, dass ich unser gemeinsames WE hier bei Dir gleich nochmal Revue passieren lassen konnte. Obwohl ich nicht verreist bin, war es auch für mich eine kleine Auszeit und eine wunderbare Abwechslung mit tollen Eindrücken und viel Input. BG Sunny

    • 10. Mai 2019 / 22:07

      Es hat mich echt gefreut, Dich mal wieder zu treffen. Das war längst überfällig.

      • 11. Mai 2019 / 21:00

        Japp. Überfällig trifft den Nagel auf den Kopf.
        So lange warten wir nicht wieder.
        BG Sunny

  14. 10. Mai 2019 / 23:24

    Oh jeh…
    Alles passiert ein erstes Mal.
    Toller Bericht, super Fotos
    Herzliche Grüße
    Elisabeth

    • 11. Mai 2019 / 0:52

      Vielen Dank liebe Elisabeth und ganz liebe Grüße, vor allem an Robert ♥

  15. 12. Mai 2019 / 8:45

    Liebe Sabine, es war echt schön, Dich und die Mädels kennenzulernen, auch wenn wir beide gar nicht sooo viel miteinander gesprochen hatten (wie ich im nachhinein etwas bedauernd feststellte…). Aber trotzdem hatte ich das Gefühl, Dich bereits vorher schon zu kennen, also zeigt mir das, dass virtuell und live doch nicht sooo weit auseinander gehen :-) Dein Verschlafen fand ich überhaupt nicht schlimm, wir waren alle froh, dass Du nur verschlafen hattest :-) und daher war ich einfach nur erleichtert, dass Du dann schließlich aufgetaucht bist!
    P.S. Du solltest echt öfter Kleider tragen, ich fand Dein Outfit wirklich fesch, das stand Dir so gut!
    Liebe Grüße, Maren

    • 12. Mai 2019 / 13:10

      Vielen Dank liebe Maren. Die Zeit war einfach zu knapp. Das wiederholen wir unbedingt. Mich hat es ebenfalls sehr gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?