Was nicht passt wird passend gemacht – Hosenrock mit maritimem Pullover

Was nicht passt wird passend gemacht – Hosenrock mit maritimem Pullover

Kleiner Schnitt, große Wirkung. Wenn die Kleidung passt, freut sich der Mensch! Meinen Hosenrock mit weißen und rosa Streifen an der Seite hatte ich bereits Anfang August vorgestellt. So richtig zufrieden war ich damit nicht. Also musste das Teil zum Schneider des Vertrauens. Und siehe da, es sitzt gleich ganz anders.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Das gilt nicht nur für Kleidung, oder? Es gibt genug Dinge im Leben eines Menschen, die nicht passen. Manches kann man nicht ändern. Vieles schon.

Den Hosenrock habe ich im Bund ein gutes Stück enger nähen lassen. Auch am Po wurde etwas abgenommen.. Dadurch rutscht das Bündchen nach oben und der Schnitt wird wesentlich gefälliger.

Komischerweise hat sich an der Gesamtlänge nicht viel verändert. Die Silhouette sieht schmaler aus. Zum Hosenrock trage ich heute meinen Baumwollpullover im maritimen Stil mit eingestickten Ankern und als Farbtupfer eine Tasche in Pink.

Weiße Schuhe im Wald

Langsam bekomme ich Gefallen daran, allein durch den Wald zu streifen. Mir ist zwar immer noch ein bisschen mulmig zu Mute, weil ich ja ein kleiner Schisser bin. Doch der Mut siegt. Dabei sieht man im Hintergrund ganz deutlich einen geteerten Weg. Den Weg durch den Wald benutzen täglich viele Menschen – Jogger, Hundebesitzer und vor allem Schüler.

Genau das meinte ich anfangs. Was nicht passt, wird passend gemacht. Dazu gehört auch, Ängste zu überwinden.

Weniger Bedenken habe ich, weiße Schuhe zu tragen. Ich finde, die sollte man nicht schonen, sondern anziehen. Auch im Wald. Nur wenn es matschig ist bleiben sie zu Hause. Dann sind eher Gummistiefel angesagt.

Was machst Du so allein im Wald? Trägst Du weiße Schuhe?

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

42 Kommentare

  1. LoveT.
    26. August 2018 / 7:37

    Der Pulli steht dir hübsch! Die pinke Tasche passt perfekt zum ganzen Look. :)

    Liebe Grüße!

    • 26. August 2018 / 16:28

      Vielen Dank liebe Andrea.

  2. 26. August 2018 / 9:14

    Es freut mich sehr, dass Du Deine Angst vor dem Wald gerade überwindest, denn es ist so schön im Wald. Mich bringen Waldspaziergänge meistens auf gute Gedanken. Ich mache im Wald entweder Nordic Walking oder gehe mit dem Zausel schöne Runden.

    • 26. August 2018 / 16:29

      Es wir wirklich schön im Wald. Wenn ich einen großen Hund hätte, wäre ich vermutlich nicht so ängstlich.

      • 27. August 2018 / 7:34

        Mit Sicherheit hättest Du dann keine Angst mehr. Ich glaube nicht, dass sich jemand an eine Frau mit großem Hund herantraut. Selbst beim mittelgroßen Zausel reicht es, wenn er ein bisschen Präsenz zeigt, wenn mir jemand unsymphatisch ist – das merkt er nämlich sofort. Stell Dir doch einfach vor, dass so ein Hund bei Dir ist. Das alleine schon wirkt sich auf Deine Ausstrahlung aus und macht etwas mit Deiner inneren Haltung und ob sich jemand an Dich herantraut oder eben besser nicht.

        • 27. August 2018 / 8:40

          Kann ich mir gut vorstellen. Hunde sind ja ziemlich sensibel. Obwohl Paul wirklich keiner Fliege etwas zu Leide tut.

  3. 26. August 2018 / 9:34

    Schaut gut aus, und ich kann mich noch daran erinnern. Wirkt tatsächlich schmaler durch die Änderung^^ Gute Entscheidung.

    Ich musste gerade überlegen, weisse Schuhe im Wald…alos ich habe gar keine weissen Schuhe *gg* Würde ich sie da anziehen….wahrscheinlich nicht denn wenn ich Waldtouren oder ähnliches unternehme dann habe ich immer einen wirklich festen Schuh an weil es hier ja nicht so ebenerdig zugeht.

    Wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    • 26. August 2018 / 16:31

      Danke Dir. Wenn ich auf Wandertour bin, müssen es ebenfalls rustikale Schuhe sein.

  4. bluhnah
    26. August 2018 / 9:46

    Der Hosenrock ist ganz und gar nicht mein Stil…
    Im Wald halte ich mich alleine gar nicht auf. Da war ich das letzte Mal allein als Kind.
    In weiß mag ich nur Turnschuhe.
    Wünsche einen schönen Sonntag :-)

    • 26. August 2018 / 16:34

      Weiße Sneaker fehlen noch in meinem Sortiment. Mag ich auch.

  5. Grit
    26. August 2018 / 12:12

    Hallo Sabine,

    Ihren Anker-Pullover finde ich sehr hübsch, der Hosenrock hätte noch etwas kürzer sein können, schade daß man auch nach der Änderung in der Gesamtlänge nicht viel sieht.

    In unserem Wald bin ich eher ungern allein unterwegs, keine Menschenseele weit und breit, da ist es mir doch mulmig zumute.

    Einen schönen, verbleibenden Sonntag
    wünsche ich dir.

    Viele Grüße von Grit.

    • 26. August 2018 / 16:37

      Vielen Dank liebe Grit. Die Länge habe ich extra nicht kürzen lassen, damit ich den Hosenrock im Herbst und Winter auch zu Stiefeln und Boots tragen kann.

  6. 26. August 2018 / 12:30

    Liebe Sabine, die Änderung war von Vorteil. Sieht echt klasse aus. Der Pulli dazu ist echt süß!
    Ich gehe in den Wald wenn ich Lust hab auch allein. Ich wohne am Wald.
    Weisse Schuhe wann immer ich Lust habe. Schonen ist nicht immer gut. Besser tragen.
    Liebe Grüße Tina

    • 26. August 2018 / 16:38

      Danke Dir liebe Tina. Finde ich auch. Kleidung sollte man nicht schonen, sondern tragen.

  7. 26. August 2018 / 17:26

    Jupp. Ich arbeite viel mit kleinen Abnähern auf der Rückseite. Weil wie Du sagst ein genauer Sitz so viel mehr für die Silhoutte tut.
    Komisch. Im Wald habe ich überhaupt keine Angst. Zumindest mitten im Wald. Ich wünsche Dir viel Spaß auf Deinen zukünftigen Ausflügen dorthin. Ist so toll um Ruhe zu finden.
    LG Sunny

    • 26. August 2018 / 23:40

      Danke Dir liebe Sunny. Abnäher bewirken manchmal Wunder.

  8. 26. August 2018 / 20:15

    Ich finde das Outfit toll.
    Weisse Schuhe eher nicht nein, die verschmutzen zu schnell bei mir.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    • 26. August 2018 / 23:40

      Lieben Dank. Weiße Schuhe kann man putzen :)

  9. 26. August 2018 / 21:42

    Liebe Sabine, die Hose ist gut geworden! Ja, so Änderungen verbessern ein Teil doch zur rechten Zeit noch mehr! Klasse Dein Look mit dem Pulli dazu und auch alleine im Wald ist es doch sehr schön :)
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 26. August 2018 / 23:41

      Danke Dir liebe Rena. Mir gefält’s im Wald.

  10. Heidi
    27. August 2018 / 6:48

    Das war eine gute Idee. Meine Schneiderin bekommt auch das ein oder andere zur Änderung . Denn manches kann die Fachfrau einfach besser. Der Look steht Dir sehr gut :)
    LG heidi

    • 27. August 2018 / 8:36

      Danke Dir liebe Heidi. Gerade bei Hosen lasse ich lieber die Fachfrau oder den Fachmann ran.

  11. 27. August 2018 / 7:16

    Das sieht sehr lässig aus. Die Schneiderin hat ihn optimiert, was von Dir wirklich eine tolle Idee war. Die maritime Kombi ist einfach klasse.
    Einen angenehmen Wochenstart für Dich :-).
    LG
    Ari

    • 27. August 2018 / 8:36

      Vielen Dank liebe Ari.

  12. 27. August 2018 / 20:53

    Ich passe auch immer mal wieder etwas an. Und ich habe ab und an auch ein mulmiges Gefühl alleine im Wald. Trotzdem gehe ich gerne dort hin und genieße die Ruhe.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 27. August 2018 / 23:24

      Die Ruhe im Wald ist einfach wunderbar…

  13. 27. August 2018 / 22:07

    Dein Outfit sieht toll aus, echt schön kombiniert. Ich finde nur, dass das eigentlich kein Hosenrock ist, sondern eine Hose im Marlene-Stil?! Hosenröcke sind für mich knie- bis midi-lang.

    Früher hatte ich nie Angst im Wald, jetzt traue ich mich hier nicht mal alleine in einen Park. Berlin ist nicht mehr so entspannt wie früher.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • 27. August 2018 / 23:26

      Da könntest Du recht haben liebe Moppi. Ist wohl eher eine verkürzte weite Hose. Schade, dass man sich nicht mal mehr allein in einen Park traut. Das geht bei uns noch.

  14. 28. August 2018 / 9:57

    Pink und Dunkelblau, die Farbkombi steht dir und die Fotos sind richtig toll!
    Ich bin auch nicht gerne im Wald alleine unterwegs!

    Liebe Grüße an dich

    Nicole

    • 28. August 2018 / 23:05

      Danke Dir liebe Nicole. Dann bin ich nicht allein mit meinen Ängsten.

  15. 28. August 2018 / 16:53

    Mir gefällt der Hosenrock sehr, Sabine. Er hat auch die perfekte Länge. Richtig weiße Schuhe hab ich gar nicht, aber Sandalen in Silber-Weiß, die trage ich auch im Wald. Was nicht sehr klug ist, denn ich muss dauernd kleine Steinchen entfernen. Ich bin oft alleine im Wald unterwegs und nur einmal hatte ich ein mulmiges Gefühl, das mich umkehren lies. Ich verlasse mich da ganz auf meine Intuition.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • 28. August 2018 / 23:07

      Vielen Dank liebe Sabine. Sandalen auf sandigen Wegen sind immer ein wenig nervig, weil sich die Steine darin gern sammeln. Meistens verlasse ich mich auch auf mein Gefühl. Ich bin insgesamt ungern allein in einer einsamen Gegend.

  16. 28. August 2018 / 20:47

    Ich habe keine Angst, alleine im Wald zu sein. Meistens bin ich sowieso am Walken und habe meine Stecken zur Hand. Oder ich suche mir einen Stock im Wald, wenn es sein müsste. Aber generell habe ich einen Schutzengel, glaube ich.
    Das gilt leider nicht für weiße Schuhe! ;-)
    Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass ich auch noch eine Hose zum Ändern bringen wollte.
    LG Sabienes

    • 28. August 2018 / 23:08

      Einen Schutzengel braucht jeder liebe Sabiene. Die Walkingstöcke sind natürlich ein gutes Abwehrmittel (im Notfall).

  17. 29. August 2018 / 11:50

    Naja, wenn iiiich im Wald bin, bedeutet das ja ganz was anderes. ;-))) Ich tauche ja viel tiiiefer ein in die Materie Wald!
    Also, nein, nix weiße Schuhe, sondern meine Wanderschuhe meistens. Wenn mir die zu fest und zu warm sind, dann alte Turnschuhe oder so in der Art.
    Super Deine Änderung! Ja, es ist prima, wenn man sich da selbst helfen kann, und vor Allem, noch viel wichtiger, wenn man weiß, wie es einem besser steht. Und das ist bei Dir ja voll gegeben!
    Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    • 29. August 2018 / 12:07

      Oh ja, Du tauchst viel tiefer in den Wald ab als ich liebe Rita. Da wären weiße Schuhe weniger angebracht.

  18. 29. August 2018 / 21:10

    Ich würde nicht allein in einem Wald laufen, aber wenn ich es wäre, würde ich natürlich weiße Sneakers tragen! ;) Why not? Wurde es schmutzig? Ich putze es später!
    Die Culotte hat mir in Schnitt, Form und Farbe super gefallen! Sie hat die perfekte Länge für mich!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • 29. August 2018 / 23:35

      Genau liebe Claudia, wenn die Schuhe schmutzig werden kann man sie putzen :)

  19. 29. August 2018 / 22:24

    Hihi, liebe Sabine, nein weiße Schuhe tage ich normalerweise keine im Wald. Ich glaube, ich habe aber auch nur die weißen Turnschuhe, die ich bei Mrs. Sp*rty trage. Wenn ich einfach nur so durch unseren Auwald spaziere, trage ich meistens dunkle oder bunte Sneakers oder im Sommer Trekkingsandalen, zum Wandern meine Wanderschuhe, die du im vorigen Post sehen konntest ( https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-freunde-musik-natur.html ). Aber dein Waldspaziergangsoutfit finde ich sehr schick – Klasse das Marineblau mit dem fetzigen Pink und die Proportionen stimmen perfekt!
    Herzlichst, die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/monis-buntes-flower-power-sommerfest.html

    • 29. August 2018 / 23:38

      Danke Dir liebe Traude. Wenn ich richtig wandere, trage ich andere Schuhe. Für einen kleinen Spaziergang gehen auch weiße.

  20. 30. August 2018 / 16:27

    Liebe Sabine, ich würde niemals allein durch den Wald marschieren. Nein, ich hab zuviel über Serienkiller gelesen :-)
    Dunkelblau steht dir hervorragend. Dein Outfit ist klasse und am allerbesten gefällt mir dein Pulli. Der ist richtig toll.
    Viele liebe Grüße aus München, Michaela

    • 30. August 2018 / 20:11

      Danke Dir liebe Michaela. Ja, man liest und sieht in den Medien leider zu viele schlimme Sachen.


Etwas suchen?