Wenn jetzt Frühling wär, dann würde ich meine Winterklamotten in die nächst beste Ecke pfeffern. Weil aber noch kein Frühling ist muss ich damit ein bisschen warten. Dann tun wir doch mal so als hätte der Frühling bereits Einzug gehalten. Frühlingsgefühle hat man schließlich auch im Winter.

Ein Frühlings Outfit könnte so aussehen: Luftig leichte Hose mit luftig leichter Bluse. Eine Strickjacke darüber, wenn es zu kühl wird. Dabei fällt mir ein, dass ich dringend einen Trenchcoat brauche, am besten in Schwarz und ohne viel Schnickschnack.

Sandalen gehen im Frühling natürlich nicht, daher ist festes Schuhwerk angesagt. Jetzt dürfen die Halbschuhe wieder nach draußen. Die Bluse habe ich leicht in die Hose gesteckt und ein bisschen aus dem Bund herausgezupft.

Sabine-Gimm-weisse-Bluse-2

Bluse: Aldi – Hose: bonprix – Schuhe: Gabor

Es sieht ebenfalls ganz schick aus mit der Bluse über der Hose und barfuß. Das wäre dann etwas für den Sommer. Die Bluse ist sehr leicht. Die Hose kennt Ihr bereits aus früheren Beiträgen.

Sabine-Gimm-weisse-Bluse-3

Frühlingsfarben

Richtige Frühlingsfarben nach dem Frühlingstyp befinden sich nur sehr wenige in meinem Kleiderschrank. Schwarz und Weiß sind eigentlich gar keine Farben und passen am besten zum Wintertyp.

Wie kriege ich jetzt die Kurve zum Modejahr 2016 bei Ines Meyrose? Vermutlich gar nicht. Hier geht es im März um Frühlingsfarben.

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter