Werte vermitteln

Seid ihr höflich? Begegnet ihr euren Mitmenschen mit Respekt?Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nicht umhin, wenn Menschen sich nicht mit Achtung und Respekt begegnen.

Es fängt schon damit an, dass man sich in der Firma im Flur nicht grüßt. Mir ist aufgefallen, dass viele Leute heute einfach nicht den Mund zu einem Gruß aufbekommen, oder sie gucken weg.

Sind diese Menschen einfach nur schüchtern?

Mir ist weiterhin aufgefallen, dass es sich dabei oft um Jugendliche handelt.

Bilde ich mir das nur ein? Werden heute keine Werte mehr vermittelt?

 

34 Kommentare

  1. 23. September 2013 / 19:57

    Liebe Sabine,

    es ist traurig: Die Höflichkeit stirbt aus. Viele kennen keine Formen mehr.
    Ich bleibe auch altmodisch, und ich grüße, danke und halte Türen auf.

    Und wenn ich an jemanden stoße, dann entschuldige ich mich.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    • 23. September 2013 / 20:11

      Ja, das ist traurig liebe Elisabeth.
      LG

  2. 23. September 2013 / 20:01

    Ich glaube nicht, dass das hauptsächlich junge Menschen betrifft. Denn wenn diese nicht grüßen, gehe ich davon aus, dass ihre Eltern das wohl auch nicht tun würden und sie das Verhalten bei denen 'abgeschaut' haben. Ich glaube unhöfliche Menschen kommen in allen Altersklassen vor. :)

    • 23. September 2013 / 20:12

      Das stimmt, Eltern sollten Vorbilder sein.

  3. 23. September 2013 / 20:04

    Hallo Sabine,

    ich kann Dir nur beipflichten ! Gerade bei den jugendlichen fällt es sicherlich noch mehr auf…Allerdings muss man sich Fragen: Woher haben die das denn ?? Von den eigenen Eltern !

    Ich kann nur sagen, ich arbeite in einer Arztpraxis…Ich könnte ein Buch schreiben, und müsste mir nichts ausdenken oder hinzuerfinden … Und es würde mir trotzdem keiner glauben was da abläuft !!

    Kleines Beispiel: Patientin sitzt im Behandlungszimmer und hat die Füße (Schuhe) auf dem Fensterbrett abgelegt und telefoniert !!! Die Patientin war ungefähr Ende 30 – Anfang 40 !

    Anderes Beispiel: Ganz viele Kinder 5-10 Jahre alt sagen doch nicht mal mehr guten Tag…woher kommt das ?! Weil es Ihnen nicht beigebracht wird…oder weil die Eltern irgendwann keinen Wert mehr darauf legen. Meine Tochter (8) sagt immer ordentlich "Guten Tag!" …"Auf Wiedersehen!" …"Danke!" etc… Wieso ? Weil wir darauf Wert legen !

    Heute werden definitiv, von vielen…ich sage nicht allen…aber von vielen keine Werte mehr vermittelt ! Und deswegen laufen gewisse Dinge in unserer Gesellschaft auch so ab wie sie es eben nun tun …. Und das ist grauenvoll!

    Und bevor ich mich jetzt um Kopf und Kragen rede…gehe ich lieber schlafen :)

    Guts Nächtle

    LG

    • 23. September 2013 / 20:15

      Das ist ein Fass ohne Boden, lieber Timur. Ich hoffe, dass ich meine Kinder gut erzogen habe.

    • 24. September 2013 / 4:58

      Da mache ich mir keine Sorgen…Denn, davon bin ich überzeugt !

      Weil alle anderen, die ein Problem mit Werten haben…machen sich auch gar keine Gedanken darum !

      LG

  4. 23. September 2013 / 20:18

    ich weiss auch nicht bine, es ist schon traurig. und die neuen netzwerke sind manchmal auch nicht nützlich freundliche komminikation zu führen….seufts.
    LG

  5. 23. September 2013 / 20:55

    Hab ich bei dir glesen, ist schon traurig….

  6. 23. September 2013 / 21:24

    Liebe Sabine,
    ich habe auch den Eindruck, dass keine Werte mehr vermittelt
    werden. Die Jugend findet grüßen wohl nicht mehr cool.
    Es werden keine Türen aufgehalten, wenn Ältere kommen und
    man steht in Bus und Bahn auch nicht mehr auf. Die Zeiten haben sich
    sehr verändert.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    • 24. September 2013 / 18:12

      Das habe ich auch schon beobachtet, liebe Irmi.

  7. 24. September 2013 / 3:16

    Ein sehr sehr schönes Thema…wobei es eigentlich traurig ist. So habe ich es auch früher schon immer so gehalten z.B. mit dem Grüßen. Gerade wenn Menschen dir ins Gesicht schauen habe ich immer schon ein Lächeln und einen Gruß übergehabt. Da bricht man sich doch keinen Zacken aus der Krone. Ebenso mit dem Respekt…vor anderen Menschen und auch Eigentum. Ich kann es auch nicht verstehen wenn diese Werte nicht mehr vermittelt werden.

    …und weisste was das Schöne ist?? Hier ist es noch ganz anders. Egal ob jung oder alt, man grüßt grundsätzlich. Hier im Ort auch wenn man nur aneinander vorbeigeht. Das ist sowas von normal und ich liebe es.

    Eine Begebenheit habe ich auch noch: Im Supermarkt Alcampo, Blumenerde im Angebot und das große, schwere Säcke. Da wollte ich mir einen mitnehmen. Habe zwei Mal den Ansatz gemacht den Sack aus dem Regal in den hohen Einkaufswagen zu bekommen (die haben keine Fläche unten zum ablegen). Das hat ein ca. 16 jähriger Tinerfeño gesehen und nachdem ich den Sack wieder anheben wollte kam er direkt auf mich zu und fragte ob er das machen dürfte.

    Ich fand es toll und es hat mir mal wieder gezeigt dass hier noch auf Mitmenschen geachtet wird, und ich fände es wichtig wenn es heute auch z.B. in Deutschland wieder vermittelt würde.

    Liebe Nachtgrüssle

    • 24. September 2013 / 18:13

      Das war wirklich sehr nett von dem Tinerfeño. Es gibt natürlich auch bei uns in Deutschland viele hilfsbereite Menschen, aber es ist nicht selbstverständlich.

  8. Das ist genau mein Thema am Arbeitsplatz momentan. Ich bin mit "Bitte" und "Danke" groß geworden und mit guten Manieren. Ich musste gerade am Tisch sitzen, durfte nicht schmatzen usw. Und selbstverständlich grüße ich bekannte Menschen, egal wie alt sie sind. Das sehen aber viele ganz anders. Wenn sie sich gerade mal ein "Hallo" rausquetschen können, einen dabei aber angucken, als wollten sie einem gleich ins Gesicht springen, dann können sie es auch gleich lassen. Und ich erwarte auch, dass man bei Aufforderungen am Arbeitsplatz ein "Bitte" dazusetzt. "Könntest du bitte mal…" hört sich doch gleich ganz anders an als "ich brauche… Hol mal.". Ich bin da auch relativ sensibel, wenn andere sich so aufführen, weil ich es nicht so kenne. Aber ganz ehrlich, ich mache mir Sorgen um die Kinder von heute. In den Laden kommen sehr viele Mütter mit kleinen Kindern. Die stellen ihr Kind vorm Spielzeugregal ab und lassen sie machen. Die packen dann Barbies und Autos aus, schmeissen neue Teile durch den Laden, oft bleibt das dann so liegen, dass der nächste drüberstolpert, Bücher werden von vorne bis hinten durchgeblättert, der Schmuckständer wird abgeräumt und die lieben Mamas sagen keinen Ton, weil sie froh sind, dass das Kind beschäftigt ist. Ich denke, die Kinder werden es später schwer haben, sich an Schulregeln oder so zu gewöhnen, wenn sie doch bisher alles durften. Man wird sehen, wo das noch hinführt. Ich bin jeden Fall ein Anhänger der "Old School". Ist einfach viel respektvoller und angenehmer.
    LG Eva

    • 24. September 2013 / 18:14

      Sowas hab ich in der Spielzeugabteilung noch nicht beobachtet. Echt krass.

  9. 24. September 2013 / 8:09

    Liebe Sabine ,
    Höflichkeit ist eine Zier , doch viel kommen aus ohne ihr !!!!!!!!!!!!!
    All das was den Alltag ein bisschen wenig strahlen lässt .
    Ein Lächeln , Danke , Bitte , Darf ich , … Wäre es ..,Guten Tag , Wie geht es dir , ….
    sind doch nur kleine schnelle Gesten , sehr kurze Wörter …. & dafür sollte JEDER ZEIT HABEN !!!!
    Die sollten tief in unserem Gehirn / Bewusstsein verwurzelt sein , zum Alltag dazu gehören wie die Luft , die man zum atmen braucht .
    Ich denke aber nicht , dass dieses Erscheinung ,… der Gleichgültigkeit , Ignoranz , … nur die Jugendlichen betrifft . Woher sollen sie es denn gelernt haben , wenn nicht von ihren Eltern / Familie ???
    Wir haben darauf großen Wert gelegt ,
    Höflichkeit , Umsicht , Nachsicht … kostet nichts ABER es macht den Alltag um so vieles liebenswerter .
    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    • 24. September 2013 / 18:15

      Das stimmt liebe Christine.

  10. Andi
    24. September 2013 / 8:10

    Bei uns in Ostfriesland grüßt man ja auch jeden, den man so unterwegs im Dorf trifft, wenn man z. B. eine Radtour macht oder spazieren geht. Ich muss sagen, dass da die Kinder eher Moin oder Hallo sagen, als Erwachsene. Es ärgert mich schon sehr, wenn ich grüße und es kommt nichts zurück. Selbst wenn es sich um unwissende Touristen handelt. Werde ich gegrüßt, dann kann ich dich auch was sagen und nicht nur blöd oder arrogant gucken :-) LG Andi

    • 24. September 2013 / 18:16

      Auf dem Land in den Dörfern geht es noch wesentlich familiärer zu. Da kennt jeder jeden und sowas würde sich schnell rumsprechen. In der Großstadt sieht es schon anders aus.

  11. 24. September 2013 / 9:38

    Liebe Sabine,
    Ich finde dies auch unmöglich. Es gibt so viele Gegende, wie z.b. Ostfriesland, wo man sich immer grüßt. Das finde ich toll. Hier in der .Großstadt ist das ja furchtbar. Oft, aber es trifft alles Altersklassen. Noch schlimmer finde ich, wenn andere Leute einem die Tür vor der Nase zuwerfen. Aber es gibt so viele Dinge ueber die man sich aufregen koennte in punkto Freundlichkeit und dem taeglichen Miteinander.
    Glg
    Claudia

    • 24. September 2013 / 18:17

      Ich rege mich nicht mehr auf. Wenn ich ein oder zweimal keinen Gruß zurückbekomme, dann lasse ich es eben.

  12. 24. September 2013 / 10:23

    Ich im Kundenkontakt erlebe häufig, dass Menschen einfach unhöflich sind. Das ist ganz unabhängig vom Alter. Aber es sind die freundlichen, die überwiegen. Gott sei Dank.

    LG

    • 24. September 2013 / 18:18

      Das glaube ich dir gern Manu. Manche Mensche beachten beispielsweise die Kassiererin an der Kasse überhaupt nicht, indem sie telefonieren und den Einkauf "nebenbei" erledigen.

  13. 24. September 2013 / 13:01

    Ob Ich höflich bin … mal überlegen ?
    Bin ich höflich ??? Neeee Ich doch nicht ;)
    Neee nun aber mal Spaß bei Seite, ja die Menschen werden immer ungehobelter, vor allen die Jungen.
    Jeden Tag erlebe ich wie unhöflich junge Menschen zu Älteren sind u. wie abwertend Sie über sie reden, wenn es dann noch Ausländer sind, na dann gute Nacht. Heute Morgen, ich komme gut gelaunt wie immer ins Büro u. schon nach 2 Min. war ich auf 180ig, unsere jungen Schützlinge bekommen einfach den Mund nicht auf um mal ordentlich "Guten Morgen" zu sagen;(, dann kam ein älterer Mitarbeiter mit ein paar Gebrechen rein, auch wieder kein Respekt diesem Mann gegenüber. Als er weg war fing das Getuschele an, dass ging mir so auf den Zeiger das ich Laut wurde. Aber die werden auch mal älter, vielleicht merken Sie ja dann wie Dumm sie waren.
    Aber manch einem geht auch nie das Licht auf.
    Ich habe immer darauf geachtet, das meine Tochter schon von kleinauf immer Guten Tag, & Aufwidersehen gesagt hat, ebenso wie Bitte & Danke und heute ist Sie fast 16 J. u. jeder sagt immer ach haben Sie so ein höfliches Kind. Sowas erfreut das Mutterherz … da hat man was Richtig gemacht. Andere Mütter haben wohl einen Schaumlöffel benutzt bei der Erziehung … das Beste ist durchgelaufen ;)

    Ich freue mich über jeden höflichen Menschen dem Ich begegne u. den anderen grüße Ich mit Absicht jeden Tag superfreundlich auf´s neue … bis er es gelernt hat ;o)

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße Kerstin

    • 24. September 2013 / 18:19

      Meine Kinder habe ich auch so erzogen. Hab bisher auch nie Beschwerden gehört. Darüber bin ich ganz froh.

  14. 24. September 2013 / 16:54

    respekt, ein thema was ich gerade mit meiner klasse durchnehme. es wissen alle was es bedeutet, aber ob so gehandelt wird ist die andere frage. gglg

  15. 24. September 2013 / 16:55

    Hi Sabine,

    wenn Kids unhöflich sind, dann liegt das an der Erziehung durch die Eltern (aber auch am Vorbild anderer Kids, denn die erziehen ja automatisch mit). Ich bin allerdings nicht der Meinung, dass es hauptsächlich die Kids sind. Gerade Rentner (bzw. deutlich ältere Menschen) sind m.M.n. z.B. die Vorreiter im hemmungslosen Vordrängeln in irgendwelchen Warteschlangen, um mal ein Beispiel zu nennen. Gerade diese Altersgruppe, die von den Jüngeren stets Höflichkeit erwartet, ist selbst – zumindest meiner Erfahrung nach – oft selbst sehr "ellbogenmäßig" und ignorant drauf.

    Ein gutes Vorbild für die Jugend ist dieses Verhalten ganz sicher nicht! (und ich habe schon damals, als ich selbst noch jung war, nicht verstanden, wieso Kinder und Jugendliche höflich zu Älteren sein sollen, dieselbe Höflichkeit von den Älteren aber umgekehrt nicht erwartet wird!)

    Wie auch immer: Ganz allgemein habe ich den Eindruck, es liegt weniger an der Altersgruppe, sondern mehr an der Location. Wenn man z.B. in der Großstadt jeden (Unbekannten!) grüßen würde, der einem in der Straße über den Weg läuft, würden einen die meisten wohl für geistesesgestört (oder zumindest für aufdringlich) halten. In einem Dorf, wo jeder jeden kennt ist das eine völlig andere Geschichte. D.h. nein, ich grüße keinesfalls jeden Fremden auf der Straße.

    Apropos Location: Was mich überrascht hat, ist die Hilfsbereitschaft der Menschen hier in Baden-Württemberg im Vergleich zu Düsseldorf. Bereits mehrfach haben mich Leute auf der Straße von sich aus angesprochen und mir ihre Hilfe angeboten, als ich mit meinem Stadtplan suchend umherschaute. Ich glaube, so etwas würde man z.B. in Düsseldorf nicht erleben.

    Lg, Annemarie

    • 24. September 2013 / 18:21

      Das stimmt. viele ältere Menschen behandeln die Jugendlichen nicht mit Respekt und auf gleicher Augenhöhe. Von nichts kommt nichts.

  16. 24. September 2013 / 17:27

    Liebe Sabine, ich mag viel liebe höfliche Menschen, so wie Dich <3 Ich versuche es einfach mal darauf zurückzuführen, wenn Menschen nicht grüßen, dass sie einfach in Gedanken sind. Aber leider befürchte ich, dass es wahr ist, was hier schon geschrieben ist, dass nämlich offenbar die Eltern es versäumt haben, diese im Leben wirklich wesentliche Sachen, ihren Kindern beizubringen. Und das finde ich sehr schade!

    Alles Liebe von Rena aus Bayern

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

    • 24. September 2013 / 18:22

      Manchmal sind die Leute wirklich nur in Gedanken. Wenn man sie anspricht, bekommen sie einen regelrechten Schreck.

  17. 24. September 2013 / 19:46

    Äh… wo isn mein Kommentar hin???? schnüff…..

    • 24. September 2013 / 21:14

      Hä, ist ja merkwürdig. Eben war er doch noch da… Blogger mal wieder …

  18. 24. September 2013 / 19:50

    Ich spreche die Leute direkt an. Die Anwärter auf dem Gang, die Jugendlichen im Fitnessstudio etc. HIER wird gegrüßt, wenn man rein kommt.
    Ich glaube es ist Erziehungssache. Ich lebe zwar im Dorf, aber da ist es auch gemischt. Die Fremden, die "nicht von hier" sind, die keiner kennt. Die grüßen meist nicht (zurück). Die, die man sein Leben lang schon vom sehen kennt, die grüßt man. Ich finde Kommunikation ist alles.
    LG Sunny

    • 24. September 2013 / 21:15

      Ich stimme dir voll zu.


Etwas suchen?