Kategorien
Fashion

Wie man ein Sommerkleid im Winter trägt #3

Wie jetzt? Schon wieder ein Sommerkleid, das im Winter getragen wird? Das hatten wir doch bereits. Ich kann es aber nicht lassen. Warum soll ich meine Sommerkleider nicht im Winter tragen? Es gibt so viele Kombinationsmöglichkeiten. Heute ist Strick angesagt. Strick ist schick!

Das Strickkleid von Benetton hatte ich in zwei Farben gekauft: In Schwarz und in Gelb.

Zur Erinnerung: HIER das gelbe Kleid – und HIER die schwarze Variante.

Mittlerweile besitze ich das gelbe Kleid nicht mehr. Der gerade Schnitt trägt zu sehr auf. Schwarz macht schlank. Den Bauch kann ich gar nicht so weit einziehen. Daher durfte nur das schwarze Strickkleid bleiben. Das Material ist aus Baumwolle und sehr angenehm zu tragen. Ich fühle mich in diesem Kleid sehr wohl.

Wie kombiniere ich es nun im Winter?

Ein Unterhemd ist für mich unerlässlich. Darüber kommt das Kleid und zusätzlich eine Jacke. Als Fan von Kleid über Hose trage ich eine leicht ausgestellte Hose dazu. Ein Gürtel rundet das Ganze ab. Ich weiß, das mag nicht jeder. Ist mir aber egal. Diesen Style liebe ich.

Was mir bei einem Strickkleid wichtig ist:

  • Es müssen für mich mindestens angedeutete Ärmel vorhanden sein
  • Die Proportionen müssen stimmen
  • Das Material muss leicht und angenehm zu tragen sein.

Meine Accessoires sind wie immer schlicht. Die Ohrringe sind selbst gefertigt. Meine Vorliebe für die Mody Watch kennt Ihr.

Ach ja, wenn Ihr weitere Tipps zu Strickkleidern haben wollt, dann schaut doch mal bei Ines vorbei. Da gibt es 10 Tipps für die Auswahl eines Strickkleids.

Ebenfalls verlinkt mit Tinaspinkfriday.

Sabine-Gimm-strick-2
Kleid: Benetton – Jacke: Gerry Weber – Hose und Gürtel: bonprix – Schuhe: Tchibo – Uhr: Mody Watch – Ohrringe: selbst hergestellt

Sabine-Gimm-strick-3

Sabine-Gimm-strick-4

 

50 Antworten auf „Wie man ein Sommerkleid im Winter trägt #3“

Krass, wie viel schlanker Dich das schwarze Kleid aussehen lässt. Diesen Sommerkleidtransfer finde ich sehr gelungen. Bei dem Gürtel gefällt mir, dass er in der Kleiderfarbe ist und nur die Schnallen als Akzente hat.
Danke für die Erwähnung meines Beitrags.
LG Ines

Über die Bilder war ich ebenfalls erstaunt, obwohl ich den Bauch gar nicht so viel eingezogen habe. Der Gürtel macht es wirklich in diesem Fall.

Hallo liebe Sabine,
also ich find’s klasse so! GERADE mit dem Gürtel mag ich es – die Metallteile zum Schließen sehen super aus! Kombiniert mit der Jacke und ansonsten schlicht schwarz = sehr stimmig. Meine Daumen sind ganz weit oben! :)
LG
Gunda

Hallo Sabine,

Du siehst top aus !!! Gefällt mir sehr gut ! Ich habe auch solche Kleider, aber im Winter hängen die im Schrank, weil ich nicht so der Leggingstyp bin. Dein Outfit inspiriert mich, auch mal mutiger zu sein. Heute abend bin ich auf ” Weiber” Tour und jetzt mache ich mich über mein Kleiderschrank her.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende !
Ich schreibe Dir am WE mal, wegen Kiel !

Lg Andrea

Die Variante gefällt mir besonders gut, steht Dir auch ausgezeichnet.

LG
MayFlowers

Ich war auch gerade bei dem gelben Kleid, jetzt habe ich gute Laune von dem Farbflash :) Ist schon irre, wie sehr das schwarze Kleid streckt. Das Styling ist Dir mal wieder TOP gelungen! LIEBE GRÜSSE Bärbel ☀️

also das ist von allen varianten dieses themas deine beste!
das schwarz ist wirklich sehr figurfreundlich – und mit der gemusterten jacke drüber wirds noch besser! auch die etwas ausgestellte hose tut ihr gutes werk!
die krönung ist der gürtel, der dich nicht zerschneidet, sondern einfach schön ziert mit der hübschen schnalle!
fein! :-)
xxxxx

Diese Variante finde ich besonders gelungen. Vielleicht liegt es auch mit an deinen schwarzen Haaren dass es so harmonisch aussieht.
Egal warum – es ist einfach klasse ;-)

Liebe Sabine, Du siehst super aus in dem Kleid mit der Hose. Mir gefällt es auch dass Du den Gürtel so gewählt hast. Top! Schönes Wochenende,
liebe Grüße Tina

Wow, schon wieder so ein schöner Look! Das Kleid steht dir perfekt :)
In den Cardigan bin ich verliebt, so hübsch ist der <3 :)

Liebe Grüße!

Du siehst ganz klasse aus, liebe Sabine. Dein Outfit ist toll und auch dein Make Up.

Das mit dem Gürtel ist auch eine gute Idee. Ich finde, das peppt das Outfit noch zusätzlich auf.

Ganz liebe Grüße
Sabine

http://www.styleuppetite.blogspot.de

Hallo Sabine,

Sommerkleider mit anderer Mode zu kombinieren macht durchaus Spaß und zeigt, daß so ein Kleid für alle Jahreszeiten sein kann. An diesem Kleid finde ich den Gürtelansatz richtig schick – das erspart einen richtigen Gürtel. Zudem sieht die große Schnalle wirklich super aus. – genau mein Geschmack.

Liebe Grüße

Jennifer

:-) Die Kombination ist wirklich gelungen! Sehr schön auch die Kombination mit dem Gürtel, bei dem die Schnalle so strahlt.
Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße .-)

Liebe Sabine,

deine Tipps finde ich immer gut.
Frohe Sonntagsgrüße
Elisaabeth

Deine Sommerkleider können sich wirklich auch alle im Winter sehen lassen. Gefällt mir super zusammen mit der Jacke.
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag. Ela

Liebe Sabine, das finde ich eine großartige Idee zu kombinieren! Die Fotos sind schön und wirkst so frisch und erholt auf den Fotos, warst Du im Urlaub? Dein Gürtel gefällt mir besonders gut, ich habe einen ähnlichen :-) – der macht eine richtig schöne Figur. Herzlichst Martina aus München – http://www.martinaberg.wordpress.com

Damit kann ich mich gar nicht anfreunden. Für mich gehen Sommerkleider bestenfalls im Hochsommer. Sonst trage ich nie Kleider. Meine zwei, drei Sommerkleider würden in den Winter auch nicht passen. Das betrachte ich fast magisch ;-) :-)

Aber gut, Schwarz geht immer. Ist schließlich auch meine Lieblingsfarbe. :-) Und Dir stehts auch!

Liebe Grüße
Sara

Liebe Sabine! Das ist wieder mal ein klasse Beispiel an dem man sehen kann, wie gekonnt Du mit Farben und Formen umgehen kannst, Durch die Jacke (streckt) und den Gürtel (trotzdem Taille) die leicht ausgestellten Hosen (schlanke Obschenkel) und Farbgebung (innen schwarz, außen schwarz-weiß mit dezenter Farbe = schmale Linieführung) ist dies ein gekonntes Beispiel, wie man sich propotionengünstig kleiden kann. Allerdings möchte ich dazu betonen, dass Du theoretisch auf die schlankmachende Wirkung eigentlich nicht angewiesen wärst… Sieht aber trotzdem toll aus!
Wünsch Dir ein tolles Wochenende, Nessy von den happynessygirls

Kommentare sind geschlossen.