Kategorien
Fashion

Winterkleid und Fransenweste

Was ziehe ich bloß an, damit mir nicht kalt wird? Es ist immer noch sehr frisch draußen. Von Frühling keine Spur. Gute Frage, oder?  Ich wollte weder schwitzen noch frieren. Da dachte ich sofort an mein Strickkleid von Tuzzi. Dieses Kleid mit den vielen Herzen und Schneeflocken ist aus Baumwolle und über und über mit Strass- und Metallsteinen beklebt – eigentlich eher etwas für Weihnachten. Dabei ist doch bald Ostern!

In dem Moment war es mir aber wurscht. Damit das Kleid nicht komplett nach Weihnachten aussieht, habe ich eine Fellweste mit Fransen dazu angezogen. Als ich die Weste vor vielen Jahren kaufte, dachte ich nicht groß darüber nach, ob das Fell echt ist oder nicht. Die Weste ist aus Kaninchenfell. Entsorgen werde ich sie deswegen nicht. Nerz oder Zobel kommt mir aber nicht ins Haus. Wenn man es genau nimmt und kein Tier mehr tragen will, dürften weder Lederschuhe noch Lederjacken in den Kleiderschrank.

Meine destroyed Jeans von Cecil kommt bei diesem Outfit ebenfalls zum Einsatz. Das Kleid pur ist mir zu mini. Im Büro geht das gar nicht. Nur unter dem Weihnachtsbaum!

Sabine-Gimm-Winterkleid-2

Hier das Kleid noch einmal ohne Weste. Jetzt wird es aber wirklich Zeit für den Frühling. Findest Du auch? Wie gefällt Dir der Look?

Sabine-Gimm-Winterkleid-3

PS: Ich traue mich heute wieder ins Büro. Irgendwann muss der Spuk mal ein Ende haben!

45 Antworten auf „Winterkleid und Fransenweste“

Ich mag es, auch mit der Weste, und ja, genau so ist es…dann dürfte man wirklich nix mehr tragen, vor allem wenn man dazu noch die Berichte kennt wo das Leder (auch von Designer) teilweise herkommt, wie es behandelt wird und dazu noch wie die Arbeiter ausgebeutet werden….

Passt gut zusammen und steht dir gut.

Hoffe es geht dir dann soweit schon wieder gut dass du wieder ins Büro kannst.

Liebe Grüsse

N☼va

Ah wie toll! Gefällt mir sehr :)
Ist auch gleich eine schöne Anregung, ich habe ein ähnliches Strickkleid in schwarz-weiß, und es liegt im Kasten herum. So getragen könnte ich es aber durchaus auch einmal probieren.

Liebe Grüße <3

Eine gute Idee liebe Sabine. Mein schwarzes strickkleid von tuzzi könne ich diesen winter auch nochmal rauskramen. LG Sunny

Hallo Sabine,
schönes Strickkleid. Die Weste mit Fransen ist nicht so mein Fall passt aber gut dazu. Also wenn du den Frühling siehst, richte ihm aus, er wird hier auch dringend gebraucht. Ich mag keinen Zwiebellook mehr
Liebe Grüße
Tanja

Wow, ich bin begeistert! Das Kleid ist definitiv nicht nur für Weihnachten geeignet. Ich mag es total, ob mit oder ohne Weste. Der rote Lippenstift dazu ist quasi das Tüpfelchen auf dem i.
Liebe Grüße
Fran

Der Look gefällt mir. Im Winter! Ich will keinen Winter mehr!

Liebe Sonne,
bitte bleibe wie heute und erwärmen unserer Seelen.

LG Ines

Steht Dir gut, und die Temperaturen passen auch für ein Strickkleid!
Lang wird es nun ja nicht mehr dauern bis es endlich wärmer wird. Bis dahin eine gute Zeit mit vielen Ideen für Dein Outfit
liebe Grüsse
Elisabeth

wenn ich nur den gesamteindruck sehe, gefällt es mir gut. allerdings würde ich die schleife und die schneeflocken nur im dezember oder januar tragen. mir ist jetzt mehr nach einermustern oder blumen :) – hier sieht es mit der sonne wenigstens schon nach frühling aus, auch wenn man morgens kratzen muss. liebe grüße, bärbel

Die Nacht hat es ordentlich gefroren. Wir hatten auch schon Ostereier im Schnee. Möchte ich aber nicht so gern. Immerhin scheint die Sonne :)

Hi Sabine! Das Kleid ohne Weste gefällt mir besser? Und was das Wetter betrifft…am Wochenende Schnee….dann Sonnenschein…so…gestern Schneee alles weiß und heute Sonnenschein aber sehr kalt brrrrr….?…voll verrückt….Aprilwetter?
Alles Liebe…bis bald, Lena!?

Hi…also das Kleid ohne Weste gefällt mir besser :-)
Bei uns ist das Wetter auch ganz verrückt, Aprilwetter, einen Tag Schnee….aber so richtig…alles weiß…und heute wieder Sonnenschein.
Uns sehr kalt….brrr….also die Winterklamotten bleiben noch ein bisschen ;-), Lg.Lena!
http://angezogenlena.blogspot.co.at/

Liebe Sabine,
ich bin froh, dich endlich wieder auf dem Schirm zunhaben.
Irgendwann warst du einfach weg.
Dieses Kleid gefällt mir ausnehmend gut.
Auch wenn es nicht so aussieht: Der Frühling ssteht in
den Startlöchern – auch wenn er immer wieder zurückgedrängt
wird.
Einen angenehmen Restabend wünscht dir
Irmi

Toll siehst du aus, liebe Sabine. Und die Frisur ist etwas anders? Steht dir alles sehr gut.
Und die Weste mag ich auch, die passt gut dazu.

Ganz liebe Grüße
Sabine

Hey liebe Sabine,
den Look würde ich auf der Stelle auch tragen, vom Kleid bis zu den Schuhen genau mein Ding.
Und schwarz-weiß geht immer.

Liebe Grüße
Marion

Hallo Sabine, ja der Look gefällt mir. Ist mkr aber tatsächlich zu schwarz und winterlich. Mit wäre nach Frühling, aber leider ist heute auch schon wieder frösteln angesagt. Du hast also schln recht Dich warm anzuziehen;)
liebe Grüße Tina

Hi Sabine,

das Kleid macht aber eine “WHOW-Figur”! (oder hast Du bereits soviel abgenommen? meinen Respekt!).

“Wenn man es genau nimmt und kein Tier mehr tragen will, dürften weder Lederschuhe noch Lederjacken in den Kleiderschrank.” Jawohl, genauso isses!

Lg, Annemarie

Danke liebe Annemarie. War mal spontan auf der Waage. Es sind tatsächlich 5 Kilo weniger. Das heftige Fieber hat ganz schön an mir gezerrt.

auch wenn dieser Post schon “älter ist (ihn hab ich bei Tina gefunden” – finde ich der Look steht dir – ausgezeichnet, er passt wunderbar im Stil zu dir, schwarz – weiss geht a) immer und mit der Fransenweste sieht er gar nicht zu “weihnachtlich” aus – egal welcher Jahresmonat gerade ist, wenn das Wetter zum Strick verführt kann man wahlweise lange Strickjacke – Poncheo /Weste oder sogar Bluse darüber tragen um das Muster zu “dämpfen” wenn man das unbedingt möchte.
was in hellem “Grau – kurz oder so gar lang darüber – würde in meinen Augen auch dazu gut passen, aber du siehst für mich sehr schick-sportlich und gleichzeitig elegant aus…dir steht diese Kombi gut. ich mag sie an dir und sie “passt zu vielen Gelegenheiten.”
lieben Gruß
Angelface

Kommentare sind geschlossen.