Woman in Red – was ist #ModeMut?

Woman in Red – was ist #ModeMut?

⚓ Werbung [Markenkennzeichung]

Wenn ich vor die Haustür gehe, komme ich mir vor wie im Urwald. Vor dem Haus stehen drei dicke Linden. In unserem Garten befindet sich ein weiteres Exemplar. Wenn die Bäume nicht regelmäßig gestutzt werden, wachsen die Triebe bis ans Haus. Da sieht man schon mal rot. Weißt Du, wie viele Blätter Linden im Herbst abwerfen?

Dennoch finde ich die Linden schön. Ich stehe gern darunter, weil sie im Sommer Schatten spenden und eine schöne Kulisse abgeben.

Die Nachbarn wundern sich schon lange nicht mehr, wenn die “Tante” von nebenan draußen Outfits fotografiert. Vielleicht halten sie mich für gaga oder mutig. Keine Ahnung.

So mutig bin ich nämlich gar nicht. Bei dem nachfolgenden Foto wurde ich von diversen Passanten gestört. Ich fühlte mich sichtlich unwohl. Dabei wollte ich einen coolen Streetstyle zeigen. So schön ist die Gegend nicht für Fotos. Das ist der Nachteil, wenn man mehr oder weniger auf dem Land lebt. Da bräuchte ich viel mehr Mut. Sobald ein Zaun vorhanden ist, fühle ich mich sicher. Wie kann das sein? Ich glaube, es liegt an der Straße, die kein schöner Hintergrund ist.

Bluse: Cecil – Hose: The2Style – Sandalen: Gabor

Also konzentriere ich mich auf die Mode. Findest Du es mutig, dass ich mich komplett in Rot kleide? Für mich ist das normal. Ein Outfit, welches ich im Büro ragen würde und im Alltag. Das bin ich. Das ist mein Stil. Ich muss keinen Mode-Mut beweisen. Das Selbstbewusstsein auf der Straße habe ich eigentlich. Warum es bei Fotos nicht klappt, ist mir ein Rätsel. Vermutlich, weil keiner HINTER der Kamera steht.

Was ist Mode-Mut?

Mode-Mut beweisen Sabina von OceanblueStyle at Manderley und Gabriele immerschön.

Was ist das eigentlich, #ModeMut? Für mich gehört nicht viel Mut dazu, meinen Stil und meine Vorlieben für Mode zu zeigen. Im Gegenteil: Schon oft wurde ich als Paradiesvogel bezeichnet. Mein knallroter Hosenanzug passt mir leider nicht mehr. Den trug ich mit Leidenschaft.

Während Du diesen Post liest, wagte ich einen krassen Schnitt. Ich habe die Ärmel der Bluse gekürzt. Das war eine ziemliche Aktion. So schnell ändert sich die Welt.

Heute trage ich eine rote Hose und eine rote Bluse mit blauem Muster. Die Bluse im Tropenlook  von Cecil kennst Du. Ganz in Rot gefällt mir das Outfit ebenfalls gut, zumal sich Rottöne gern beißen.

Magst Du Ton in Ton? Was ist für Dich Mode-Mut oder Mut in der Mode? Gibt es das, oder ist das ein Hirngespinst der Mode-Macher?

60 Kommentare

  1. 8. August 2017 / 7:03

    Danke Dir, durch dich bin ich auf zwei neue, sehr interessante Blogs gestoßen. Das Thema hat mich gestern schon beschäftigt. Dein Outfit finde ich klasse und würde ich auch tragen. Ich liebe rote Hosen. Modemut brauche ich gerade für mein neues helles Sommerkleid mit bunten Dots. Das musste einfach sein, weil mich allein das Ansehen des Stoffes schon happy macht. Leider habe ich mit mir darin noch nicht das Kick-Gefühl. Ich bleibe dran. Danke

    • 8. August 2017 / 11:20

      Das Kleid scheint sehr hübsch zu sein. Der Kick kommt bestimmt noch. Freut mich, dass Dir die beiden Blogs gefallen. Ich lese dort auch sehr gern ;)

      • 8. August 2017 / 17:13

        Liebe Sabine, liebsten Dank dafür zuerst mal, dass du meinen Blog so freundlich weiterempfiehlst. Das ist super nett von dir! *freu* *hüpf* Und wie Schade, dass der Hosenanzug nicht aktuell ist. Du würdest darin bestimmt sensationell aussehen. Kann ich mir sofort an dir vorstellen. Und wenn jemand mein Motto nach #MeerModeMut verkörpert, dann gehörst du zusammen mit Gabriele in die erste Reihe. Lieben Dank nochmal und eine schöne Restwoche für dich. Herzlichst, Sabina

        • 8. August 2017 / 21:58

          Liebe Sabina, gern geschehen. Vielleicht finde ich einen neuen roten Hosenanzug :)

  2. 8. August 2017 / 8:07

    Bis dato kannte ich das Wort nicht und wahrscheinlich wieder nur von Modemachern erfunden….Ja, ich mag auch Ton in Ton und wie du ja weisst: “Erlaubt ist was gefällt und einen happy macht”. Je weniger man sich mit diesem Hype beschäftigt und so “mutiger” ist man und fühlt sich wohl.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    • 8. August 2017 / 11:18

      Genau so ist das. Am besten man ignoriert den Hype und trägt was gefällt ;)

  3. 8. August 2017 / 8:12

    Modemut bedeutet vermutlich für jeden etwas Anderes. Ich trage kaum rot, ich fände es für mich mutig, plötzlich in rot aufzukreuzen. Dafür habe ich absolut keine Probleme damit, eher eigenwillige Kleider zu tragen. Für dich ist rot völlig normal – es steht dir phänomenal. Ist Modemut also, wenn man sich modisch aus der ureigenen Komfortzone wagt? Könnte sein.

    Ich finde es aber weiterhin durchaus mutig, mitten auf der Straße Fotos zu machen. Und noch mutiger, das ohne einen Fotografen, sondern mit Selbstauslöser zu tun. Das würde ich vermutlich nicht fertigbringen, da bewundere ich deinen Mut. Aber wie sagt man hierzulande: Wat mutt, dat mutt ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    P.S. Die Linden sind wunderschön. Klar werfen sie Tonnen von Blättern im Herbst. Aber stell dir vor, sie wären nicht da!

    • 8. August 2017 / 11:18

      Genau das meine ich liebe Fran. Für Dich sind eigenwillige Kleider “normal”, aber Du trägst sie mit Stolz. Manche finden das vielleicht mutig. Die Sache mit dem Selbstauslöser ist für mich vor allem befremdlich, wenn ich mit Kamera und Stativ losziehe und Leute um mich herumwuseln.

      • Fran
        9. August 2017 / 14:34

        Wenn die herumwuseln, dann könnten die eigentlich gleich den Part des Fotografen übernehmen. Schlag das mal vor, dann hast du vermutlich Ruhe *grins*

        • 12. August 2017 / 23:16

          Genau, das wäre mal ne Maßnahme :)

  4. Heidi
    8. August 2017 / 8:33

    Das rot ist Deins :)) Ich trage diese Farbe auch total gerne . Habe auch schon fest gestellt , viele trauen sich nicht diese Farbe zu tragen . Von daher hat das schon ein wenig mit Mut zu tun . Auffallen ist halt nicht jedermanns Sache ;)
    Und das mit dem fotografieren musste ich auch schon fest stellen . Entweder schauen die Leute neugierig , oder so wie letztens laufen sie immer wieder durchs Bild . Beides doof :))
    Wünsche Dir einen schönen Dienstag
    LG heidi

    • 8. August 2017 / 11:15

      Danke Dir liebe Heidi. Wenn die Leute durchs Bild laufen, ist es auch nicht schön.

  5. Gisi
    8. August 2017 / 12:45

    Ich kann nur sagen, dass ich auch finde ROT IST ABSOLUT DEINE FARBE! Du hast einen besonders coolen Stil – und ich kann es aber nachfühlen, dass man sich bei Fotoaufnahmen unwohl fühlt, wenn keiner hinter der Kamera steht. Ich denke, es wäre anders, wenn ein Fotograf da ist. Aber – lass die Leute doch denken, was sie wollen! :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    • 8. August 2017 / 20:07

      Ganz lieben Dank :) Recht hast Du liebe Gisi. Was die Leute denken, sollte mir eigentlich egal sein. Wenn da nur nicht der innere Schweinehund wäre ;)

  6. 8. August 2017 / 15:58

    Rot ist immer wieder chic und der Alltag ist grau genug! Ich trage sehr gerne Röcke und das läuft wohl auch schon unter exzentrisch!

    Die Fotos sind echt ein Problem! Mein Mann hat nur im Urlaub Lust dazu!
    LG Monika

    • 8. August 2017 / 22:00

      Ich finde Röcke überhaupt nicht exzentrisch. Man soll das tragen, worin man sich wohlfühlt ;)

  7. LoveT.
    8. August 2017 / 16:21

    Ein sehr schöner Look Sabine! Das Rot und das Muster der Bluse sieht toll aus. :)

    Liebe Grüße <3

  8. 8. August 2017 / 17:42

    Liebe Sabine,
    ich mag ja Rot super gern, aber da meine Haare schon rot sind, kann die Farbe leider nicht tragen.
    Aber dir steht es perfekt!
    Liebe Grüße!

    • 8. August 2017 / 22:04

      Das wäre vermutlich auch zuviel des Guten liebe Jenny. Lass mal Deine roten Haare. Die finde ich toll ;)

  9. 8. August 2017 / 18:05

    Du siehst toll aus in Rot unter den Linden, Sabine! Für mich ist es ganz normal, ich weiss Du trägst auf was Du Lust hast und das ist die Hauptsache.
    Fotos machen finde ich immer noch anstrengend wenn es Zuschauer gibt, ich arbeite daran. Eine Person hinter der Kamera erleichtert mir das jetzt nicht. Unsere Locations finde ich auch recht langweilig, finde ich. Aber es geht ja ums Outfit. Mir gefallen Deine Linden und auch die Strasse gut. ;)
    Mode Mut ich dachte immer wir hätten das irgendwie erfunden.Mut mal was anderes zu tragen, auch wenn die Leute schauen, wohlfühlen muss man sich drin. Ich glaube das machen wir ja schon.;)
    Liebe Grüße Tina

    • 8. August 2017 / 22:06

      Das denke ich auch liebe Tina. Du hast ja auch einen sehr individuellen Stil, der mir gut gefällt. Deine Locations finde ich nicht langweilig ;)

  10. 8. August 2017 / 18:41

    Liebe Sabine,
    ich mag Dein Outfit, ich mag Deinen Stil und ich finde es großartig, dass Du Dich kleidest, wie es Deiner Art entspricht. Du fällst auf in Deinen leuchtenden Farben, in deinen ungewöhnlichen Kombinationen sicherlich auf, im positiven Sinne. Für viele ist das modemutig, für Dich ist es selbstverständlich. Wahrscheinlich hast Du Dir den Mut schon so zu eigen gemacht, dass er Dir gar nicht mehr als was besonderes erscheint. Was besonderes aber sind Deine Looks und eine Ermutigung zu sich zu stehen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • 9. August 2017 / 0:01

      Liebe Sabine,

      Deinen individuellen Stil mag ich auch sehr gern. Vor allem finde ich es klasse, dass Du viele schöne Sachen im Second-Hand-Laden findest.

      Die Geduld habe ich nicht. Und das bewundere ich.

  11. Bärbel
    8. August 2017 / 21:19

    Deine Bluse ist traumhaft tropisch. Und die rote Hose dazu für mich typischer Sabine-Style. Und mutig finde ich es schon, sich mit Stativ auf die Strasse zu stellen. Wir haben gestern in einem Schaufenster geshootet – also mich auf einem Sofa. Drei Leute blieben gegenüber stehen und schauten die ganz Zeit zu. Ich war verkrampft wie selten…Also kein Modemut beim Shooting :(

    • 8. August 2017 / 22:10

      Das finde ich wirklich sehr mutig liebe Bärbel. Ich wäre in der Situation vermutlich auch verkrampft. Vielleicht sollte man einfach lockerer werden ;)

  12. 8. August 2017 / 22:13

    Ich trage sehr gern rot und bin im Alltag nicht “schüchtern”, was Farbe angeht. Mutig oder nicht, solche Gedanken habe ich mir ja nie gemacht! Ich trage weil mir die Farbe einfach gefällt.
    Du kannst rot sehr gut tragen und mir gefällt Dein Look sehr gut! Würde ich sofort genau so tragen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • 8. August 2017 / 23:44

      Danke liebe Claudia. Das ist eine gute Einstellung ;)

  13. 8. August 2017 / 22:24

    Super schöne Bilder, absolut typgerechtes Outfit.
    Und ja. Fotos machen braucht Mut. Vor allem auf dem Dorf. Fotos machen mit Selbstauslöser? Da müsste ich in 5 min durch sein, sonst würden mich die Männern mit den Jacken holen, die hinten zugeknotet werden. Oder die Polizei würde kommen und mir unterstellen, ich hätte ein Haus ausspioniert.
    LG Sunny

    • 8. August 2017 / 23:45

      Ganz so schlimm ist es bei uns nicht liebe Sunny. Nur komische Blicke ;)

  14. Birgit
    9. August 2017 / 18:39

    Liebe Sabine,
    da mein Modestil eher klassisch ist, würde ich mich nicht als modemutig bezeichnen. Manchmal habe ich schon Lust auf “mutige”, verrückte, ausgefallene Outfits. Die trage ich dann je nach Lust und Laune in der Freizeit. Im Job ist das eher schwierig. Ein modischer Fantasievogel werde ich aber ganz sicher nicht werden, denn das passt einfach nicht zu meinem Typ.
    Es gefällt mir aber super gut, wenn sich andere Frauen, zu deren Typ es passt, modemutig kleiden. Solche Outfits schaue ich mir sehr gerne auf Blogs (z.B. bei Dir :) an.
    Ton in Ton-Kombis finde ich sehr schön…
    Liebe Grüße
    Birgit
    von fortyfiftyhappy

    • 9. August 2017 / 22:21

      Liebe Birgit, es muss einfach für jeden individuell passen. Wie gut, dass wir alle unterschiedlich sind :)

  15. 10. August 2017 / 12:33

    Hach, das sieht toll aus – wenn auch rot nicht unbedingt meine farbe ist. Aber ich habe mittlerweilen schon viele Muster und Farben in meinem Schrank, bisher war ich ehere unifarben und in 2-3 Farben unterwegs. Wie schön, wenn man immer wieder inspiriert wird :-)
    Danke
    LG

    • 12. August 2017 / 23:17

      Danke Dir. Wenn ich es recht bedenke, trage ich doch viel Muster ;)

  16. 10. August 2017 / 13:52

    Das “Rot” kleidet dich gut, Sabine und wenn du Street Style zeigen willst, musst du natürlich auch auf die Straße gehen. Dass Leute dies vielleicht seltsam finden, pfeif drauf, Hauptsache, es macht dir Spaß.
    Im Park auf Wiese mit Bäumen hast du natürlich das schönere Ambiente rundum.
    Ansonsten ab nach downtown und sich vielleicht eine Treppe oder so suchen.

    Liebe Grüße
    Christa

    • 12. August 2017 / 23:18

      Vielen Dank liebe Christa. Downtown wäre eine Busfahrt nach Kiel. Ist vielleicht eine Überlegung wert ;)

  17. 10. August 2017 / 15:18

    Rot ist absolut deine Farbe!
    Du siehst wirklich toll aus, super kombiniert. Ich finde aber generell das rot so eine schöne Farbe ist, die viel zu selten genutzt wird. Wobei ich mich auch nicht so ganz an die Farbe traue :D

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    • 12. August 2017 / 23:19

      Na, aber Deine Lippen sind immer so schön rot :)

  18. 10. August 2017 / 17:14

    Da ist ja ziemlich viel rot in deinem Outfit liebe Sabine und es passt super zum Thema Modemut. Ich bin leider eine niete im Mut in Sachen Mode, deswegen versuche ich mich ziemlich dezent du kleiden. Vielleicht werde ich mit dem Alter etwas mutiger, mal sehen :)
    Liebe Grüße!

    • 12. August 2017 / 23:20

      Du hast immer schöne Details in Deinen Outfits liebe Joanna. Es muss ja nicht immer knallig sein ;)

  19. 10. August 2017 / 19:54

    Eine tolle Kombi trägst du da. Steht dir sehr gut!

    Was das fotografieren betrifft ist es mir auch ein Rätsel. Was gibt es da immer so zu gaffen? Auf der anderen Seite finde ich die Fotos im freien schon immer sehr schön!

    LG Natascha

    • 12. August 2017 / 23:21

      Das frage ich mich auch liebe Natascha. Wenn mich jemand fotografiert, stört mich das Gaffen gar nicht. Nur wenn ich allein auf der Straße stehe…

  20. 11. August 2017 / 13:52

    Also ich finde du sieht in Rot einfach toll aus, die Bluse gefällt mir sehr gut an dir. Ich kann dich sehr gut verstehen wegen der Fotos, mir geht es auch oft so, Leute starren mich an und das mag ich so überhaupt nicht, ich versuche immer ein Plätzchen zu finden, wo mich niemand sieht oder zumindest nur wenige.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Nicole

    • 12. August 2017 / 23:22

      Danke Dir liebe Nicole ;) Die Plätze sind an unserem Ort eher rar. Hier kennt jeder jeden…

  21. 11. August 2017 / 13:54

    Steht Dir super!

    Mit Farben bin ich auch immer mutig (-er geworden, je älter ich werde!) ;-)
    Deine Bluse gefällt mir sehr gut, hat sie doch das “Köstliche Fensterblatt” als Muster, welches ich sehr mag, so oder so.

    Ich trage auch oft eine rote Jeans, und auch sogar rotgemusterte Blusen drauf. Wem’s gefällt …mir JA ! ;-)

    Wünsche Dir ein buntes Wochenende!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    • 12. August 2017 / 23:23

      Vielen Dank liebe Rita. Rote Jeans sind klasse. Auch das Fensterblatt als Muster gefällt mir.

  22. 12. August 2017 / 6:01

    Rot steht dir gut. Der Look ist super. Danke für’s Linken. Schönes Wochenende.

    • 12. August 2017 / 23:23

      Ebenso liebe Nicole :)

  23. 12. August 2017 / 15:52

    Ich glaube eher das ist der Nachteil einer Kleinstadt, da wird getuschelt und getratscht in der Großstadt schaut dich keiner an…. da müsstest du schon weiß ich ein Style ala Westwood oder so stylen, dann dreht sich vielleicht einer um… tja, hat alles seine Vor- und Nachteile,

    Auf alle Fälle gefällt mir dein rotes Outfit ausgesprochen gut und ich verstehe deine Grübelei überhaupt nicht, es steht dir ganz ausgezeichnet.

    Liebe Grüße Jacky

    • 12. August 2017 / 23:25

      Danke Dir. Es stimmt liebe Jacky. Das ist der Nachteil einer Kleinstadt oder eines Vorortes.

  24. Gabriele
    13. August 2017 / 14:10

    Liebe Sabine! Eine tolle Farne, ein toller Look, fuer mich ist es mutig roten Lippenstift zu tragen, ich mache das jetzt oefter und es fuehlt sich gut an, liebe Gruesse Gabriele

    • 13. August 2017 / 15:59

      Für den roten Lippenstift brauchte ich früher auch Mut liebe Gabriele ;)

  25. 14. August 2017 / 6:15

    Mir gefällt Dein rotes Outfit und ich finde es gar nicht “zu gewagt”. Eine tolle Location zum Fotografieren, meine Nachbarn sind es auch gewohnt, dass mein Mann und ich da mit der Kamera umher springen.
    Liebe Grüße

  26. 15. August 2017 / 14:00

    Liebe Sabine,
    ich finde dich in rot toll, du hast sowieso einen guten Griff für DEINE Farben. Aber auch ich selbst gefalle mir (mittlwerweile) in rot, obwohl es früher hieß, Rothaarige sollten kein rot, orange oder pink tragen und ich lange daran glaubte. Am Anfang gehörte für mich durchaus Mut dazu, solche Farben zu tragen, aber inzwischen sehe ich da kein Problem mehr – wenn die Kombination stimmt und ich Lust dazu habe. Richtigen Mut bräuchte ich vermutlich für Dinge, die mir nicht stehen – kurze Röcke und Hosen beispielsweise… aber warum soll ich die tragen, wenn ich mich darin nicht wohl fühle…
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/anl-20-apfelmarmelade-bananenkuchen.html

  27. Bluhnah
    20. August 2017 / 22:36

    Der Style gefällt mir :) Ich liebe pink, die Kolleginnen grinsen und ob sie hinter meinem Rücken lachen ist mir egal :)

    • 21. August 2017 / 20:08

      Danke Dir. Du machst es genau richtig ;)

  28. 2. September 2017 / 12:26

    “Die Nachbarn wundern sich schon lange nicht mehr, wenn die “Tante” von nebenan draußen Outfits fotografiert. Vielleicht halten sie mich für gaga oder mutig. Keine Ahnung.” – naja, gegen Fotos im eigenen Garten ist ja nichts zu sagen, da sollten auch keine Nachbarn stören. “Aufregend” finde ich nur, wenn ich unterwegs bin und Fotos mache – ist nämlich nicht jeder gewillt, plötzlich auf einem Foto mit aufzutauchen. Deshalb bin ich immer etwas vorsichtig, wenn ich mich bei meinen Ausflügen fotografieren lasse. Besonders, wenn ich Shoppen bin und dabei Fotos machen lasse – vermeide zu meist, daß da Passanten mit aufs Foto kommen.

    “Was ist für Dich Mode-Mut oder Mut in der Mode?” – Mode-Mut ist ein schmaler Grad zwischen “übers Ziel hinausschießen” und “ein echter Hingucker”. Oberstes Gebot in Modefragen ist für mich: man sollte sich dem Alter entsprechend kleiden. Frauen im mittleren/hohen Alter die zerrissene Jeans tragen gehen meiner Meinung nach gar nicht. Das kann die Jugend tragen, da ist dann aber auch die Grenze. Wer als Frau so einen Look im hohen Alter trägt praktiziert in meinen Augen keinen Mode-Mut, sondern hält sich einfach noch für jung und denkt, daß sieht dann schick aus.

    Liebe Grüße

    Jennifer
    P.S.: neue Rubrik auf meinem Blog ist online:
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2017/09/preischeck-so-viel-kosten-meine-looks.html

    • 3. September 2017 / 17:23

      Da stimme ich Dir zu liebe Jennifer. Man kann schnell übers Ziel hinausschießen. Wir sagen hier “überkandidelt” dazu :)

  29. 1. Oktober 2017 / 21:19

    Och, ich finde Rot eine schöne Farbe! Steht Dir doch prima! – Ich trage es auch gern, allerdings nicht durchgehend am ganzen Körper, das wäre mir too much – sondern immer mit Schwarz kombiniert.

    Mutig ist immer eine Frage der Definition. Es gibt immer etwas, das manche Menschen als No-Go, aufsehenerregend oder sonstwas empfinden. Man selbst ist die Richtschnur, so wie man sich fühlt und worin man sich wohlfühlt. Um andere kümmere ich mich da gar nicht. ;-) Denn die reden viel, wenn der Tag lang ist … “Lass die Leute reden….” heißt es denn auch in einem Song …

    Deine Linden sind wunderschön! – In unserem Waldgarten hatten wir auch viele hohe Bäume, jetzt haben wir eigentlich nur noch einen wirklich hohen, eine hohe Korkenzieherweide. Wenn die ihr Laub abwirft, haben wir jede Menge zu tun und das über Wochen. ;-) Am Straßenrand stehen Vogelbeerbäume, deren Abwurf dürfen wir auch noch mit wegfegen. Leider ist das auf dem Dorf so geregelt. Ich will ‘ne Etagenwohnung! *lach*

    Liebe Grüße
    Sara

    • 1. Oktober 2017 / 23:06

      Wenn es um das Laub geht, will ich auch eine Etagenwohnung :) Nee, eigentlich doch nicht. Dann lieber Laub fegen. Es sind ja nur ein paar Wochen im Jahr.

      Und ja, lass die Leute reden…


Etwas suchen?