Als ich neulich mit Entsetzen feststellte, dass meine einzige schwarze Jeans demnächst den Geist aufgibt, machte ich mich auf die Suche nach einer neuen. Mir fiel ein, dass ich lange nicht mehr im Online-Shop von Cecil gestöbert hatte. Daran erinnert hatte mich Nessy (hier nachzulesen).

Bei Cecil wurde ich schön öfters fündig. In der letzten Zeit waren mir die Sachen aber etwas zu pastellig und zu gedeckt in den Farben. Ist eigentlich immer noch so. Dennoch war ich sehr froh, dass ich eine schwarze Jeans entdeckte, die mir gefiel. Ein langes Hemd bestellte ich gleich mit.

Wie es so ist passten beide Sachen nicht. Das Hemd war viel zu groß und die Jeans zu lang. Also ging die Sendung Retoure. Die Hose wollte ich umtauschen und stattdessen eine kürzere Größe. Das konnte man auf dem Formular angeben. Ich hatte zuvor im Shop nachgeschaut, ob die Größe noch vorhanden ist.

Nach einigen Tagen bekam ich eine Mail, dass die Retoure eingetroffen sei. Leider könne mann den Umtauschwunsch nicht erfüllen. Als ich wieder in den Shop sah, war die gewünschte Größe plötzlich nicht mehr vorhanden. Darüber hatte ich mich sehr geärgert. Dann eben nicht!

So schnell gebe ich aber nicht auf. Ein paar Tage später war die Jeans in meiner Größe wieder verfügbar. Da schlug ich schnell zu und bestellte noch eine weitere im SALE. Beide Jeans sind schmal geschnitten und haben einen höheren bzw. hohen Bund.

Die Erste ist etwas verwaschen und leicht destroyed. Die Löcher sind mit Flicken unternäht. Ich mag immer noch keine kaputten Jeans mit Löchern. Vielleicht bin ich in dieser Hinsicht etwas altmodisch.

Sabine-Gimm-Jeans-schwarz-2

Die Zweite ist schlicht und neutral gehalten. Jetzt bin ich erst einmal ausreichend versorgt mit schwarzen Jeans.

An Outfitbilder ist zurzeit leider gar nicht zu denken. Ich fühlte mich nach meinem Infekt wieder so fit, dass ich am Montag zur Arbeit ging. Am Nachmittag bekam ich wieder hohes Fieber und musste weiter zu Hause bleiben. Also übe ich Zurückhaltung und schone mich.

Sabine-Gimm-Jeans-schwarz-3

Was hat das alles mit einem Award zu tun?

Ganz einfach: Die liebe Nessy von Happynessygirls hat mir nämlich diesen Liebster Award verliehen. Der Award ist mit einigen Fragen verbunden, die ich gern beantworten möchte:

award1. Warum bloggst Du?

Ursprünglich aus einer Laune heraus, weil meine Schwester einen Blog hatte. Mittlerweile, weil ich zeigen möchte, dass es jenseits der 50 nicht langweilig sein muss, vor allem in der Mode.

2. Was ist das Hauptthema Deines Blogs und welche Bedeutung hat es für Dich?

Wie schon gesagt, konzentriert sich mein Blog in erster Linie auf Mode. Weil mir das aber zu einseitig ist, blogge ich ebenfalls über Beauty und Lifestyle sowie Themen, die (nicht nur) Frauen in meinem Alter interessieren.

3. Was macht Dich als Mensch aus?

Schwer zu sagen. Ich würde mich als diplomatisch bezeichnen. Außerdem bin ich ein Mensch, der Streitigkeiten aus dem Weg geht. Und wenn es welche gibt, versuche ich zu schlichten. Ich bin eine Frohnatur.

4. Was sollte in zwei Jahren anders als heute in Deinem Leben sein und wie möchtest Du es realisieren?

Momentan bin ich mit meinem Leben zufrieden. Ich möchte auch gar nichts daran ändern.

5. Wie wichtig ist es für Dich, anderen Menschen bei der Realisierung ihrer Ziele zu helfen?

Es kommt ganz darauf an, wie viel Energie ich dafür verwenden muss und ob die Ziele realisierbar sind. Außerdem muss mir der Mensch etwas bedeuten und mit an seinen Zielen arbeiten.

6. Welche Bedeutung spielt Neid in Deinem Leben?

Als Kind war ich schon mal neidisch, wenn andere in den Urlaub fuhren und wir nicht, weil das Geld fehlte. Trotzdem habe ich die Ferien immer genossen, auch ohne Urlaub. Deshalb spielt Neid für mich eine eher untergeordnete Rolle. Auf dem, was man hat, sollte man aufbauen.

7. Gibt es ein oder mehrere Menschen, für die Du Hass empfindest? Warum ist das so?

Richtigen Hass kenne ich nicht. Nur Zorn. Menschen, die mir Böses wollen, meide ich.

8. Würdest Du sagen, dass Du mit Dir “im Reinen” bist oder  gibt es Bereiche, bei denen Du noch an Dir arbeiten möchtest?

Das ist eine schwierige Frage. Ich glaube, jeder Mensch hat irgendetwas an sich auszusetzen. Ich kenne niemanden, der sich für perfekt hält. Ob ich jetzt daran “arbeiten” muss? Ich glaube nicht.

9. Wie wichtig ist Dir Dein Äußeres und wie viel Aufmerksamkeit schenkst Du Deinem Äußerem?

Auf ein gepflegtes Äußeres lege ich sehr viel Wert. Mir ist immer wichtig, gut angezogen aus dem Haus zu gehen. Zu Hause darf es aber ruhig die Jogginghose sein, auch wenn der Postbote klingelt. Ich finde übrigens nichts schlimmer als unbequeme Kleidung, egal ob in der Wohnung oder auf der Straße bzw. im Büro.

10. Wichtiger sind die inneren Werte, die sich ja nach einiger Zeit, wie ich finde, auch oft im Gesicht abzeichnen. Welche Werte sind wichtig und was könnte man tun, um diese Werte weiter zu verbreiten?

Am wichtigsten finde ich Gelassenheit. Je mehr man sich grämt, je mehr macht es sich am Gesichtsausdruck bemerkbar. Mindestens einmal am Tag sollte man herzhaft lachen.

11. Glaubst Du, dass es aktuell in Deutschland zu einer Einschränkung der Pressefreiheit kommt?

Das hoffe ich nicht! Es wäre ein riesen Schritt zurück. Auch wenn mittlerweile viel “Bulshit” veröffentlicht wird. Man muss ja nicht alles lesen.

 

Vielen Dank für diesen Award liebe Nessy. Wie das mit den Awards so ist, sollte ich ihn eigentlich an dieser Stelle weiterreichen. Ich kenne aber viele Blogger, die das nicht so gern mögen. Und daher lasse ich ihn hier so stehen und würde mich freuen, wenn jemand diesen Award aufnimmt und die Fragen beantwortet. Für neue Fragen fehlt mir momentan der Schwung.

 

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter