Kategorien
Fashion Outfit

Military Blazer, Strickkleid und Schuhe im Metallic-Look

Manchmal zeige ich im Blog ein Outfit, welches mir nicht so gut gefällt – wie dieser Look. Das Outfit habe ich tatsächlich so getragen, auch im Büro. Ich war völlig davon überzeugt, bis ich die Bilder auf dem Bildschirm sah. Dabei habe ich mir so viel Mühe mit den Fotos gemacht.

Shit happens! Ich sehe gar nicht ein, warum die Fotos in der Tonne landen sollten. Soooo schlimm ist es nun auch wieder nicht.

Es liegt am Strickkleid – und an der Leggings

Das Kleid ist im Laufe der Jahre etwas eng geworden. Oder eher gesagt: Es ist wohl eingelaufen von den vielen Wäschen. Haha! Fakt ist: Der Empire-Schnitt ist nicht gerade figurschmeichelnd. Der Blazer hat nicht die richtige Länge im Verhältnis zum Strickkleid. Die Leggings sieht aus wie Wurstpelle.

Die Schuhe im Metallic-Look sind aus Hirschleder. Die mag ich total gern, weil ich ein Fan von kleinen Keilabsätzen bin und weil sie so schön schimmern. Super bequem sind sie noch dazu.

In dieser Kombination wird es das Outfit wohl nicht mehr geben. Geht es Dir auch manchmal so?

38 Antworten auf „Military Blazer, Strickkleid und Schuhe im Metallic-Look“

Würde ich, ehrlich gesagt, so auch nicht mehr tragen und kann dir bei deiner Wahrnehmung voll zustimmen. Schmeichelt dir absolut nicht, auch wenn es auf dem letzten Bild nicht sooo schlecht aussieht.

Ich gucke meist immer erst vor dem grossen Spiegel im Bad ob ich mich so leiden mag, und manchmal ziehe ich mich auch wieder um. Allerdings liegt es dann mehr an meiner Stimmung. Auf Fotos sehe ich sowas nicht da ich ja keine von mir mache ;-)

Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

N☼va

Ich handel immer nach dem dem Gusto jeder wie er mag. Wann und wo er will.
Deine Bilder, Dein Blog und Deine Geschichte ;)
Und das gleiche gestehe ich jedem anderen zu :))
LG heidi

Liebe Sabine, oh ja das geht mir manchmal so. Ich überlege mir einen Look und denke das ist bestimmt klasse zusammen. Dann sehe ich die Bilder und merke, och nö, das musst nicht nochmal tragen. Gepostet habe ich die Bilder trotzdem.
Der Blazer ist aber ein toller Hingucker und auf dem letzten Bild siehts gut aus, weil du optisch die Taille zeigst und das Empire aufhebst. Die Schuhe sind auch klasse, gefallen mir.
Ich bin ehrlich gesagt froh dass es bei einigen Bloggern nicht nur allerperfekteste Looks auf den Blog schaffen, denn ich glaube man kann davon auch lernen. Mir lieber als nur perfekt :)
Liebe Grüße Tina

Ist mir auch schon so ergangen. Manchmal nehme ich von diesen Outfits dann die besten Bilder und poste es und manchmal lass ich es auch bleiben. Es gibt auch Outfits die sehen real ganz gut aus, nur auf Fotos nicht, das kommt auch vor. Schuhe mit kleinem Keilabsatz mag ich ebenfalls sehr. :)

Liebe Grüße!

Na klar geht mir das manchmal genauso. So ein Spiegel ist manchmal ein ganz schöner Lügner. Und wenn man die Fotos sieht, ist aus der tollen Kombi irgendetwas Scheußliches geworden. Aber mal ganz ehrlich: Wenn wir alle perfekt wären, wäre das echt blöd.
Empire trage ich nicht mehr, seitdem mich (in ein Empire-Oberteil gewandet) meine Tante bei der Trauerfeier für meine Mutter anstrahlte und meinte “Wie schön. Einer geht, einer kommt” und mir damit zur Schwangerschaft gratulieren wollte. Äh ja. Ich war 45 und definitiv nicht schwanger. An diesem Tag flog das letzte Empire-Dings raus.
Liebe Grüße
Fran

Liebe Sabine,

ich finde es gut, dass man auch mal etwas zeigt, was einem nicht gefällt. Das zeugt von Mut!
Die Fotos selbst sind ja nicht schlecht und sie wäre zu schade, sie in die Tonne zu kloppen, aber ich stimme dir
zu, dieser Look steht dir nicht.
Das Kleid ist unvorteilhaft für dich, da lenkt auch der Blazer nicht ab.
Aber ich glaube, jeder hat so ein Teil im Schrank, zu dem er letztendlich dann sagt, das hätte ich mir besser nicht gekauft.

Lieben Abendgruß schickt dir
Christa

Hmmm. Ich finde eigentlich nur den Pulli zu lang. Und die Hose vielleicht zu schmal. Dunkelblaue, ausgestellte Matrosenhose wäre super dazu. Vielleicht kannst Du den Pulli kürzen oder mit einer Brosche auf dem Hüftkamm höher “raffen”?
Und ja. Bilder sind wirklich gut, um eigene Porportionen einzuschätzen. Wenn die Perspektive “normal” ist. Also von 2 m oder 20 cm Höhe aus, sieht alles etwas “verzerrt” aus.

BG Sunny

Liebe Sabine,
danke, dass Du diese Fotos mit uns teilst; dieser Look schmeichelt Dir wirklich nicht, aber nobody ist perfect; ich finde auch der Spiegel verzerrt die eigene Wahrnehmung, auf Fotos ist es viel deutlicher zu erkennen, aber Fotos mache ich so gut wie nie, wer weiß wie ich oft herumlaufe….
liebe Grüße Gabriele

Es ist schön, wenn man nicht so versessen ist auf perfekte Fotos und Looks und auch mal einen Look zeigt, von dem man selbst nicht mehr überzeugt ist. Mir wurde erst vor Weihnachten mitgeteilt, dass ich schlechte Outfitsfoto mache und meine Looks nicht jedermanns Sache sind und ich nicht ins Klischee passe. Zuerst war ich sehr verunsichert und wollte alles hinwerfen, aber jetzt erst recht und zeige gerne unperfektes Material. Ich würde nichts von Deinen Teilen nicht mehr anziehen, sondern Neues ausprobieren, den alles ist für sich ein Hingucker! Außerdem am letzten Foto sieht es gut aus! Kleid vielleicht mit langem Strickmantel dann wäre aus meiner Sicht der Look mehr als perfekt!
Ein wunderschönes Wochenende EvelinWakri

Ich finde den Look wirklich toll (und Hut ab, dass du nicht so versessen bist auf perfekte Fotos und Looks – wobei ich deine Looks immer sehr mag, aber mich macht es jedes Mal wahnsinnig und am Ende lade ich doch keinen neuen Beitrag hoch.)
Mir gefällt deine Jacke sehr, ich habe eine ähnliche. Ich finde den Military Style irgendwie so sehr. Wirklich toll kombiniert.

schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf meinem INSTAGRAM

Liebe Sabine, ganz ehrlich finde ich Deinen Look eigentlich schön! Gerade mit der engen Hose, es ist ja ein Strickkleid! Ich kann andererseits aber auch verstehen, dass Du Dir nicht so darin gefällst. Aber ich denke, wir sind alle immer sehr selbstkritisch – ich ja auch. Bei anderen (so wie jetzt bei Dir) sehe ich es eher als nett und süß, wenn z.B. alles nicht so perfekt ist, und es gefällt mir oft besser, als dieses unnatürliche Instagram-Gepose, klar! Andererseits sortiere ich bei meinen eigenen Fotos gnadenlos aus! Ich finde es jedenfalls klasse, dass Du die Bilder postest, auch wenn sie Dir nicht so gefallen!
Liebe Grüße, Maren

Na Mensch, soooo schlimm ist das nun auch wieder nicht. Mit einer anderen Hose (flatteriger) ist das Strickkleid sehr ok.
Ist aber interessant, wie unterschiedlich man das bewertet, mal Spiegel, mal Fotos. Ich hab eine Zeitlang fix Fotos im Lift gemacht und festgestellt, dass ich auf vielen aussah wie eine müde Giraffe, da musste ich auch was ändern.
Viele Grüße
Ilka

Hallo Sabine,

das Kleid würde ich auch nicht mehr tragen, da es jedes noch so kleine Pölsterchen abzeichnet. Daher habe ich solche Kleidung aus meinem Schrank verbannt, um das bei mir zu umgehen. Ich konnte dann nicht mehr schummeln. Das Jackett finde ich schon klasse. Wie ich dich kenne, kannst du es mit Sicherheit gut mit einem anderen Outfit kombinieren.
Noch einmal zum Kleid: Die Länge finde ich für dich perfekt. Mit einer entsprechenden Leggins oder Strümpfen kannst du ruhig hier Bein zeigen.

LG Sabine

Bei mir ist es auch schon vorgekommen, dass ich auf den Fotos das Outfit nicht mehr so richtig leiden mochte. Im Spiegel wirkte es doch noch so vorteilhaft ;-). Das passiert halt und ist meiner Meinung nach überhaupt nicht schlimm. Das Kleid finde ich auch zu eng. Wie gut, dass Du es selber erkannt hast.
LG
Ari

Hallo Sabine,

“Ich war völlig davon überzeugt, bis ich die Bilder auf dem Bildschirm sah.” – hast du dich denn damit nicht im Spiegel betrachtet? Sah das Outfit dort so anders aus? Ich versuche rot und Blautöne wenn es geht nicht zu kombinieren, da mir das farblich nicht gefällt. Aber grundsätzlich ist gegen deinen Look nichts zu sagen…nur farblich würde ich es anders machen.

Ich bin ja mal gespannt, wann mein erster Mode-Fauxpas kommt…;-)

LG
Jennifer

Im Spiegel wirkte das Outfit tatsächlich ganz anders auf mich. Es liegt aber nicht an der Farbzusammenstellung von Rot mit Blau. Die mag ich eigentlich gern. Den Look an sich auch, nur die Kleidung muss von der Größe her passen und gut sitzen.

Ich finde rot und blau sind eigentlich großartig zusammen. Das Kleid ist bei mir aber wohl auch eher Pulli-Material, weil es für mich auf den Fotos so kurz wirkt. Vielleicht wäre das auch was zusammen mit weißer Hose?
Mir passiert das gerade zu 90% und darum keine Outfits bei mir. Ich hoffe mal eine Phase ;)
Liebe Grüsse Ela

Schreibe einen Kommentar