Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur gegen Haarausfall

Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur gegen Haarausfall

Werbung*

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Bei vielen Frauen geht es in den Wechseljahren los. Plötzlich landen büschelweise Haare in der Bürste oder im Waschbecken. Schuld daran sind die Hormone.

Androgenetische Alopezie (AGA)

Aber auch Männer sind betroffen.

Die Androgenetische Alopezie (AGA) bezeichnet die genetisch bedingte Empfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon DHT.

Der Androgenetische Haarausfall betrifft weltweit etwa 80 % aller Männer und ca. 50 % der Frauen (in der Regel nach der Menopause).

Dass die Haare im Alter etwas dünner werden, ist normal. Das hängt mit dem Stoffwechsel im Alter zusammen. Es gibt heute diverse Mittel, um das Haar wieder zu kräftigen und den Haarausfall zu stoppen.

Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur

Eigentlich sollte Basilikum für eine Anti-Aging Creme verwendet werden. Studien haben jedoch zufällig während der Entwicklung gezeigt, dass das speziell dafür entwickelte Basilikum-Extrakt das für den Haarausfall verantwortliche DHT hemmen kann. So entstand die Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur für das Haupthaar.

Anwendungsgebiete:

  • Haarausfall
  • dünnes Haar
  • trockenes Haar
  • trockene Kopfhaut

Rezilin hilft:

  • DHT zu hemmen
  • unterstützt die Wachstumsphase
  • spendet intensive Feuchtigkeit

Meine Erfahrungen mit Rezilin

Einen hormonbedingten Haarausfall hatte ich tatsächlich in den Wechseljahren. Das war recht unangenehm, hörte aber irgendwann wieder auf. Was blieb, ist dünneres und lichteres Haar – vor allem an den Geheimratsecken. In den letzten Jahren wurde es immer “fedriger” – zudem störrischer wegen der vielen Wirbel.

Eine Haarkur auf Ölbasis

Die Erfahrung war neu für mich. Bisher kannte ich nur flüssige Kräuter-Tinkturen. Laut Dosierungsanleitung sollen drei Pipettenspitzen des Rezilin auf die Kopfhaut gegeben und im Haar verteilt werden. Die Haarkur muss mindestens eine halbe Stunde einwirken, am besten über Nacht und mindestens 3 x pro Woche. Ich merkte schnell, dass die Dosierung für mich zu viel war, zumal ich sehr kurze Haare habe. Die Haare waren recht ölig, das Produkt ließ sich nicht so gut mit Shampoo auswaschen.

Auf Nachfrage erfuhr ich, dass andere Kunden eine ähnliche Erfahrung machten. Das liegt an der Umstellung der Zutaten auf Bio, da kein Alkoholzusatz verwendet wird. So reduzierte ich die Menge auf zwei Pipettenspitzen.

Ab sofort trage ich eine Schlafmütze!

Je länger das Rezilin einwirkt, umso besser. Ich beschloss, es über Nacht im Haar zu lassen. Allerdings sollte mein Kopfkissen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Lösung: Eine Schlafmütze. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an meine bretonischen Baumwollmützen, die ich im letzten Sommer gekauft habe. Die eignen sich hervorragend für den Nachtschlaf, ohne zu stören.

Stylingpaste überflüssig

Was mir sehr schnell auffiel: Schon nach der ersten Anwendung der Haarkur brauchte ich keine Stylingpaste mehr. Die Paste hielt mein Haar bisher einigermaßen in Form. Es liegt vermutlich daran, dass das Öl nicht restlos aus dem Haar gewaschen wird. Das Haar hat dadurch eine gewisse Standfestigkeit. Ein bisschen Gel sowie Haarspray, und die Frisur sitzt.

Nach 6 Wochen Test ist das Haar insgesamt kräftiger und griffiger. Ob sich die Kur insgesamt positiv auf Haarausfall auswirkt, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht darunter leide. Mir ist aufgefallen, dass im Bad weniger Haare herumfliegen als bisher. Die Frisur hält länger.

Auf der Seite von Rezilin findest Du weitere Erfahrungsberichte (Link auf die Rezilin-Seite über die Tester), zum Beispiel von Sabina @ Oceanblue Style (Link auf den Blogbeitrag) und Claudia (Link auf den Blogbeitrag).

Wo ist Rezilin erhältlich?

Du bekommst das Produkt in Apotheken unter der Pharmazentralnummer (PZN) 14299505 oder direkt im Online-Shop (Werbelink) – weitere Produktinfo siehe HIER (Werbelink).

*Der Beitrag entstand in Kooperation mit Rezilin.

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

23 Kommentare

  1. 17. Februar 2019 / 8:24

    Wie schön, dass Dein Haar kräftiger geworden ist. Das freut mich.

    Haarausfall und auch dünner werdendes Haar ist wirklich unangenehm. Ich hatte ja im Dezember auch darüber berichtet, dass bei mir erblich bedingter Haarausfall festgestellt wurde.

    https://ari-sunshine.blogspot.com/2018/12/erblich-bedingter-haarausfall-tabuthema.html

    Es war im letzten Jahr so heftig, dass ich nur mit den Fingern durch die Haare streichen brauchte und jedes Mal eine Menge Haare in der Hand hielt. Als ich mir dann mal die Mühe machte, nach der Haarwäsche meine Haare im Sieb zu zählen, war ich wirklich geschockt. Bei 410 Haaren hörte ich nämlich auf zu zählen …

    Die Hautärztin empfahl mir 2 Präparate, wovon ich eines morgens und das andere abends einmassiere. Nach 5 Monaten wurde mein Haarausfall gestoppt. Mittlerweile sehe ich sogar schon wieder viele kurze Haare. Ein gutes Zeichen, dass meine ausgefallenen Haare ( wahrscheinlich nicht alle, aber zumindest ein Großteil davon) wieder nachwachsen. Darüber bin ich mehr als erleichtert.

    LG
    Ari

    • 18. Februar 2019 / 8:45

      Das freut mich sehr liebe Ari. Ich habe das mitverfolgt. Man bekommt sicherlich einen ordentlichen Schrecken. Bei mir fallen ebenfalls weniger Haare aus. Mal sehen, wie es sich langfristig auswirkt. Ich nehme das Produkt auf jeden Fall weiter.

  2. 17. Februar 2019 / 8:37

    Danke für die Vorstellung. Da es sehr ölig ist, ist dieses Produkt wohl eher nichts für mich, da ich zu fettigem Haar neige. Meine Haare fallen schneller aus als bei anderen Menschen, wodurch meine Haar nie länger werden als sie momentan sind. Außer in Schwangerschaft und Stillzeit, da sind sie richtig lang geworden.
    Liebe Grüße
    Andrea
    https://hereiam-andrea.blogspot.com

    • 18. Februar 2019 / 8:46

      Fettig sind meine Haare nicht durch das Öl. Ich selbst neige eher zu trockenen Haaren und zu trockener Kopfhaut.

    • 19. Februar 2019 / 10:03

      Liebe Andrea, ich habe das Produkt ja auch getestet und neige zu fettigen Haaren. Mein Pony ist frisch gewaschen und nachmittags schon wieder fettig, wenn du verstehst, was ich meine. Doch da Öl verschlimmert nichts, das darfst du mir glauben. Sonst würde ich es nicht weiterhin benutzen. Feuchtigkeit ist, was ich daran vor allem schätze und die bessere Kämmbarkeit und den Glanz, den meine Haare zurück bekommen. Das ist meine Erfahrung.

      Liebe Sabine, sehr schön beschrieben von dir. Und ganz lieben Dank, dass du mich erwähnt hast. Herzliche Grüße, Sabina

      PS: Gerne geteilt!

  3. istanbul gezilecek yerler
    17. Februar 2019 / 8:48

    Woow. Es sieht sehr schön aus. Sehr beeindruckend. Vielen Dank.

  4. 17. Februar 2019 / 17:10

    Liebe Sabine, das finde ich super spannend. Danke für die Vorstellung, ich werde das mal im Hinterkopf behalten.
    Liebe Sonntagsgrüße!

  5. EvelinWakri
    17. Februar 2019 / 20:56

    Liebe Sabine!
    Mein Mann und ich testen auch Rezilin und besonders bei meinem Mann konnten wir feststellen, dass sein Haar kräftig, dichter und nicht mehr ausgeht. Er hat von Anfang an nur ein bis zwei Pipetten genommen und über Nacht einwirken lassen, das Öl hat den Kissenbezug nicht fettig gemacht. Ich teste Rezilin wegen meiner schuppigen Kopfhaut und bin begeistert!!
    Schön zu lesen, dass so viele auch zufrieden sind…
    Gemütlichen Abend und liebe Grüße EvelinWakri

    • 18. Februar 2019 / 8:52

      Das freut mich liebe Evelin. Ich bin ebenfalls sehr zufrieden.

  6. 17. Februar 2019 / 21:32

    Das scheint auf alle Fälle ein interessantes Produkt zu sein. Ich habe ja brutal viele und auch sehr feste Haare. Es sind mir eigentlich zu viele. Gegen meine juckende, trockene Kopfhaut mit nässenden Stellen und Haarausfall hat mir damals die Umstellung auf silikonfreies Shampoo geholfen. Und vermutlich auch die Tatsache, dass ich nicht mehr färbe. So naturbelassen geht es meinen Haaren und meiner Kopfhaut zum Glück momentan gut.
    Ich habe die Haare meiner Mutter. Wenn ich auch bei den Wechseljahren nach ihr komme, werden meine Haare etwas weniger werden. Sie war damals ganz froh, nicht mehr einen solchen Pelz tragen zu müssen.
    Mal abwarten.
    BG Sunny

    • 18. Februar 2019 / 8:54

      Da kann man mal sehen, wie viele Shampoos und Färbemittel Allergien hervorrufen. Sei froh, dass Du mit ausreichend Haaren gesegnet bist liebe Sunny.

  7. 18. Februar 2019 / 10:42

    Ich hatte auch das Glück, das Produkt zu testen und bis jetzt bin ich unfassbar begeistert! Mein Erfahrungsbericht kommt bald!
    Vielen Dank für die tolle Review!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  8. 18. Februar 2019 / 15:55

    Ich nutze Rezilin schon seit letztes Jahr und mein Haar fühlt sich durch die Haarkur wirklich fester und griffiger an. Habe es zu der Anfangszeit noch 3-4 Mal über Nacht angewendet, aber inzwischen reicht mir eine Anwendung von 1-2 mal mit Rezilin aus. Mal lasse ich es einziehen über Nacht, mal für mindestens eine Stunde und dann wasche ich es aus. Mein Mann nutzt es seit neuerdings auch.

    Gruß,
    Petra

  9. 18. Februar 2019 / 22:20

    Die Verbindung mit Basilikum finde ich interessant! Toller Beitrag! Sehr informativ. Liebe Grüße!

  10. 18. Februar 2019 / 22:52

    Liebe Sabine, Asche auf mein Haupt weil ich mich nicht so lange nicht auf deinem Blog habe blicken lassen. Dafür gibt es aber wirklich Gründe. Ich habe deine Beiträge immer sehr genossen und hoffe, dass ich jetzt wieder öfter hier kommentieren kann. Du hast wirklich immer tolle Beiträge. Ich habe seit den Wechseljahren auch totale Probleme mit Haarausfall. Bisher hat nichts geholfen, daher wäre es wirklich toll, wenn dein Mittel welches du Vorstellst helfen würde.
    Herzliche Grüße Petra

  11. 19. Februar 2019 / 14:44

    Liebe Sabine, danke fürs Vorstellen dieses Produkts. Gegen Basilikum hab ich auch in der Hinsicht rein gar nichts :) Klasse, dass Du Deine Haare bereits nach 6 Wochen als fülliger und griffiger empfindest!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  12. LoveT.
    19. Februar 2019 / 17:30

    Ein interessantes Produkt. Mir gefällt das es auf Basilikum aufbaut. :)

    Liebe Grüße!

  13. Karoline B.
    22. Februar 2019 / 11:14

    Liebe Sabine,

    ich nutze Rezilin auch schon seit ein paar Monaten und kann sagen, dass meine Haare sich seitdem schön und gepflegt anfühlen. Ich nutze es weiterhin.

    Herzliche Grüße,
    Karoline

    • 22. Februar 2019 / 11:53

      Danke für das Feedback liebe Karoline. Ich werde das Rezilin ebenfalls weiterhin verwenden.

  14. Frida
    6. Juni 2019 / 11:18

    Hallo Sabine,

    ich habe das Rezilin jetzt auch bestellt und hoffe das mein Haarausfall dadurch endlich weniger wird und die Kopfhaut aufhört so schrecklich zu jucken.

    • 6. Juni 2019 / 11:21

      Ich drücke die Daumen liebe Frida. Es braucht aber ein wenig Geduld. Das geht nicht von heut auf morgen.

Schreibe einen Kommentar zu Rena Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?