Instagram Tools – meine TOP 7 Apps zur Bildbearbeitung

Instagram Tools – meine TOP 7 Apps zur Bildbearbeitung

Werbung ohne Auftrag mit Nennung von Apps zur Bildbearbeitung und Planung

Bildbearbeitung machte mir schon immer großen Spaß. Für meine Blogbilder nutze ich Photoshop Elements, um die Fotos zu formatieren, damit nicht so riesige Dateien in die WordPress Mediathek hochgeladen werden. Der Speicherplatz beim Hoster ist bekanntlich begrenzt.

Für Social Media – vornehmlich Instagram – verwende ich unterschiedliche Andriod Apps. Meine TOP 7 stelle ich heute näher vor. Darunter befindet sich auch ein Tool zur Planung und Vorschau von Instagram Posts.

 

PicsArt Photo Studio

PicsArt ist eine sehr umfangreiche App zur Bildbearbeitung. in der kostenpflichtigen Gold-Version gibt es tausende Möglichkeiten, Sticker, Filter, Rahmen, Collagen und Masken zu verwenden. Die Premium-Elemente haben allerdings ihren Preis. Du zahlst dafür zurzeit  3,99 € pro Monat. Das Abonnement ist monatlich kündbar. Ich hab’s ausprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass für meine Zwecke die kostenfreie Variante völlig ausreicht. Wer sehr viel mit Effekten, Stickern und Animationen arbeitet, wird dieses Tool lieben.

Collage Foto Editor

Ich nutze den Collage Foto Editor in der Pro Version für derzeit 8,49 € pro Jahr. Das Tool bietet viele Möglichkeiten zum Erstellen von Collagen mit verschiedenen Vorlagen und Layouts, Hintergründen, Rahmen, Sticker, Filter und diversen Schriftarten. Mir gefällt vor allem, dass die Fotos in der Freistil-Collage nicht eingefroren sind. Sie können durch Zoom gedreht und der Größe verändert werden. Ebenfalls ist die Anpassung des Bildformats möglich.

InShot Video bearbeiten

InShot ist meine liebste App zum Bearbeiten von Videos für Instagram. Folgende Features sind vorhanden:

Trimmen und Schneiden
Hintergrund und Seitenverhältnis ändern bzw. positionieren
Drehen und Spiegeln
Einfügen von Text, Stickern, Animation und Musik

Die App ist kostenlos nutzbar. Wer sämtliche Funktionen nutzen möchte, zahlt zurzeit 9,49 € pro Jahr.

Grid Photo Maker for Instagram

Mit dem Grid Photo Maker for Instagram lassen sich schnell Bilder beschneiden und in unterschiedlichste Formate aufteilen. Folgende Gitter stehen dafür zur Verfügung:

3 × 1, 3 × 2, 3 × 3, 3 × 4, 3 × 5, 3 × 6, 3 × 7, 3 × 8, 3 × 9, 3 × 10, 2×1, 2×2, 2×3

Die Bilder werden in Quadrate mit einer hohen Auflösung formatiert. Das Tool erstellt auch Panoramabilder. Die Funktion nutze ich besonders gern für den Instagram Account auf meinem Photo Blog.

StoryArt – Create Stories

Die App habe ich erst vor kurzem entdeckt. Sie bietet kostenlos

Über 500 Vorlagen
Über 40 Themen zur Auswahl, darunter Film, Marmor, Retro, Minimalismus.
9:16 Story-Vorlagen
80+ Highlight Cover Maker, einschließlich Basic, Watercolor & Neon
verschiedene Schriftarten.

Es können Bilder oder kurze Videos eingefügt werden.

Update 13.10.2019 Ab sofort ist das Tool kostenpflichtig – wie so einige Apps, die sich bewährt haben. Ein jährliches Abo zu einem guten Preis bin ich bereit zu zahlen. Ich nutze StoryArt sehr gern.

UNFOLD – Create Stories

UNFOLD verfügt über 150+ Vorlagen, um Stories für Instagram zu gestalten. Es lassen sich sowohl Bilder als auch kurze Videos einfügen. Neben Instagram werden auch andere Plattformen wie WhatsApp, Facebook und Snapchat unterstützt. Eine gewisse Anzahl an Templates und Schriften sind kostenlos. In der Pro-Version stehen weitere kostenpflichtige Vorlagen zur Verfügung. Einfügen von Text und Stickern sind möglich. Die Hintergrundfarbe kann verändert werden.

Ich nutze beide Apps zum Erstellen einer Story gern, vor allem wenn es um die Ankündigung neuer Blogbeiträge geht. Text kann vorab eingefügt werden (z. B. Werbung). Nur Ort, Hashtags und Verlinkungen füge ich direkt über Instagram in die Stories ein.

Garny – Vorschau des Instagram-Feeds

Garny ist eine App für die Planung und Vorschau des Instagram-Feeds mit folgenden Funktionen:

Planen und Vorschau des Instagram-Feeds (Benachrichtigung wird als Erinnerung gesendet)
Verwaltung mehrerer Instagram-Accounts (bis zu 2 kostenfrei)
Einfügen von Fotos, Videos und Karussels
Mehrere Medienelemente gleichzeitig hinzufügen
Neuanordnung durch Drag & Drop
Eingabe von Text
Erstellen von Hashtag-Sammlungen
Repost von Fotos und Videos

Weitere Features sind kostenpflichtig.

Dieses Tool nutze ich noch nicht so lange. Wie oft habe mich schon geärgert, wenn ich in Instagram einen längeren Text eingetippt hatte und aus irgendwelchen Gründen unterbrochen wurde, zum Beispiel durch Telefonate oder durch einen Absturz. Die Beiträge lassen sich offline planen und können jederzeit veröffentlicht werden. Text und Bilder werden in Instagram übernommen.

Den Reminder zum Posten nach einer vorgegebenen Zeit im Kalender brauche ich nicht, aber ich finde es gut, wenn mehrere Entwürfe in der Pipeline sind. Meine Blogbeiträge plane ich ebenfalls im Voraus. Selbstverständlich ist Instagram weiterhin auch ohne die App nutzbar.

Es gibt etliche weitere Tools dieser Art. Die Meisten davon sind kostenpflichtig, sobald umfangreiche Funktionen angeboten werden. Mir reicht (vorerst) eine einfache Variante. Zurzeit teste ich gerade Planoly, weil man damit auch am PC arbeiten kann. Dazu kann ich aber noch nicht viel sagen.

 

Der Spaß an der Bildbearbeitung steht für mich an erster Stelle. Dazu muss man schon Lust haben. Ich kann jeden verstehen, der einfach nur Schnappschüsse postet und daran seine Freude hat. Denn diese Apps sind wahre Zeitfresser.

Welche Apps nutzt Du zur Bildbearbeitung?

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

42 Kommentare

  1. 15. September 2019 / 7:32

    Interessant zu sehen, wie andere das machen. Ich nutze ab und ab SketchGuru und Canva.

    Deine Instagramfeed mit den aktuellen weißen Rahmen in den Bildern gefällt mir. Das gibt wortwörtlich eine Linie in den Feed.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    • 15. September 2019 / 10:41

      Vielen Dank für die Tipps. Schaue ich mir mal an. Die Rahmen gefallen mir auch :)

  2. 15. September 2019 / 8:23

    Guten Morgen liebe Sabine,ein interessanter Beitrag.Ich wusste garnicht das eine App zum Planen von Insta gibt.Gut zu wissen.Ich nutze Boomerang und Picup Collage sowohl für PC und Handy.Ich fange gerade an Posts für den Blog auf dem Handy zu schreiben.Achja Layout für Insta nutze ich auch.Oft gibt es auch nur einfach einen Schnappschuß.Je nach Lust,Laune und Zeit.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntsg.
    LG
    Pippii

    • 15. September 2019 / 10:42

      Danke Dir. Es gibt diverse Apps zum Planen von Instagram. Damit kann man sich stundenlang beschäftigen :)

  3. LoveT.
    15. September 2019 / 8:29

    Habe keinen Account bei Instagram. Für alle die bei Instagram aktiv sind, sind bestimmt einige Tipps dabei. :)

    Wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße <3

    • 15. September 2019 / 10:42

      Danke liebe Andrea. Das wünsche ich Dir auch.

  4. 15. September 2019 / 8:31

    Was es nicht alles gibt, liebe Sabine. Ich nutze keine Apps zur Bildbearbeitung und auch meine Blogbilder sind nahezu unbearbeitet. Zugeschnitten und ein klein bisschen Farbveränderung, ein Wasserzeichen. Das muss reichen für mein Hobby. Mehr Zeit möchte ich einfach nicht investieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 15. September 2019 / 10:44

      Oh ja, es gibt so Einiges :) Zur Bildbearbeitung muss man sich Zeit nehmen und Lust dazu haben. Sonst macht es keinen Sinn.

  5. 15. September 2019 / 9:12

    Kann ich nicht mitreden…ich nutze das immer noch nicht, also Insta ;-)))

    Dennoch möchte ich dir noch einen schönen Sonntag sowie entspannten Start in die neue Woche wünschen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • 15. September 2019 / 10:44

      Danke Dir. Sende liebe Grüße auf die Insel.

  6. Tiger
    15. September 2019 / 11:28

    Bin ich nicht involviert. Wünsche Dir aber weiterhin viel Spaß damit sowie einen gut geschnittenen Sonntag!
    ;-)
    Viele Liebgrüße,
    Tiger
    ?

  7. 15. September 2019 / 13:07

    Für meine Bilder benutze ich Photoshop. Es gibt nichts Besseres. Man bearbeitet die Bilder nach eigenen Bedürfnissen. Für Instagram Storys habe ich auch Story Art und Unfold habe ich auch installiert. Benutze nicht jeden Tag aber ab und zu ist gut um die Storys bisschen schöner zu gestallten. InShot benutze ich super gerne und das schon seit Ewigkeit. Man kann schnell und einfach schöne Clips daraus machen! Liebe Grüße!

    • 15. September 2019 / 13:32

      Dann haben wir ja ganz ähnliche Apps liebe Mira. Photoshop habe ich nur in der abgespeckten Version. Für die Blogbilder reicht das allemal :)

  8. Tina von Tinaspinkfriday
    15. September 2019 / 14:14

    Ich verwende keine App für Insta, aber ich kann mir vorstellen dass Deine Tipps für viele Nutzer sehr interessant sind.
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • 15. September 2019 / 14:22

      Danke Dir liebe Tina. Schönen Sonntag auch für Dich.

  9. 15. September 2019 / 15:53

    Hey, ich nutze auch gerne Bildbearbeitungsprogramme.
    Liebe Sonntagsgrüße!

  10. 15. September 2019 / 20:52

    Hallo Sabine,
    das ist ja interessant :)…ich selbst nutze ja kein Instagram, aber meine Tochter, bin immer fasziniert welche Apps es gibt zur Bildbearbeitung und welche neuen Apps es sonst noch so gibt :)
    Ganz liebe Grüße, Karoline :)

    • 15. September 2019 / 23:22

      Ich bin auch immer wieder erstaunt, welche Apps es gibt liebe Karoline.

  11. 15. September 2019 / 22:24

    Das hört sich interessant an. Ich wusste gar nicht, dass es solche Bearbeitungsapps für Instagram gibt.
    Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    • 15. September 2019 / 23:23

      Die Apps kann man auch für andere Zwecke nutzen. Ebenfalls einen schönen Sonntagabend.

  12. 16. September 2019 / 8:04

    Great to know what apps and photo editing tools you use for Instagram!

  13. 16. September 2019 / 13:25

    Für meine Bilder benutze ich manchmal auch verschiedene Apps, es macht einfach Spaß!
    Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  14. 16. September 2019 / 13:36

    Liebe Sabine, da bist Du auch in der Hinsicht ein Profi! Da ich nicht bei Instagram bin, habe ich entsprechend auch keine Apps dazu, aber ich bin mir sicher, dass Dein Post sehr hilfreich ist für jemanden, der bei Instagram aktiv ist.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  15. 16. September 2019 / 17:23

    Die kenne ich auch alle, mache aber damit kaum mehr was. Das war hauptsächlich anfangs interessant. So viel Zeit habe ich nicht mehr für all das.
    Ansonsten sind es schon coole Apps! :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    • 16. September 2019 / 21:57

      Das stimmt liebe Sara. Da kann man nicht dauernd dabei sein. Reine Zeitfresser diese Apps :)

  16. 17. September 2019 / 14:02

    Liebe Sabine,

    ich bin auch erstaunt, wie viele Apps für uns gibt. Irgendwie bin ich nie mit Grid Photo Maker und Photoshop zurechtgekommen. Hut ab, dass du das packst. Sehr gut gefällt mir InShot – video – diese App werde ich mir einmal näher ansehen. Für Videos habe ich nämlich gar nichts und kann demzufolge auch nichts bearbeiten.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • 17. September 2019 / 22:59

      Danke Dir liebe Sabine. Probiere InShot mal aus. Das wird Dir gefallen. Man muss sich zwar erst ein bisschen einfriemeln, aber wenn man den Dreh raus hat, klappt das super.

  17. 17. September 2019 / 22:04

    Danke für die Zusammenstellung, Sabine.
    Für meine Hashtag Sammlungen nutze ich Memo. Genauso wie für meine Einkaufszettel oder unterwegs getippte Blogbeiträge bzw. Insta Feedbeiträge.
    Unfold nutze ich gelegentlich in der freeware Version.
    (Insta) Layout manchmal für Collagen.

    InShot und StoryArt klingen auf alle Fälle sehr interessant.

    BG Sunny

    • 17. September 2019 / 23:02

      Beide Apps finde ich klasse. Ich probiere gern mal was aus. Manches fliegt auch wieder vom Handy.

  18. 18. September 2019 / 13:38

    Liebe Sabine, danke für die Tipps Ich kenne die, nutze aber nicht alle. Manche öfter, andere seltener. Vor allem aber liiiiiibe ich Story Art. Davon kann ich nicht genug bekommen. Habe lange mehrere Vorlagen in der PRO Version ausprobiert und schließlich meine Favoriten gefunden. Du hast damit schon wirklich viel Schönes produziert. Wie etwa aktuell im Feed….und du hast Recht, scheinbare Helfer fressen die Tools doch auch Zeit

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche für dich! Sabina

    • 18. September 2019 / 23:28

      Ja, es ist tatsächlich so. Deshalb nutze ich diese kleinen Helferlein – vor allem für Stories – nicht ständig.

  19. 18. September 2019 / 23:38

    :-) Liebe Sabine,

    die einzigen Tools, die ich für Instagram nutze sind MOLDIV und Boomerang und ganz selten mal WordSwag.
    Für die Bildbearbeitung fehlt mir einfach die Zeit (und auch die Nerven).

    Ich habe neulich eine Bloggerin gesehen, die auf den Fotos immer eine traumhafte Haut hat. In Natura hatte sie so fürchterlich große Beulen im Gesicht, dass ich sie fast gar nicht erkannt hätte. Oder eine andere Bloggerin, die auf ihren Insta-Fotos ganz schlank ist. In Natura hat sie gefühlt 15 Kilo mehr auf den Rippen. Unglaublich!

    Das Planungstool würde mich interessieren. Vielleicht berichtest Du darüber noch einmal, wenn Du es ein wenig länger ausprobiert hast?

    Danke für die Tipps und liebe Grüße
    Claudia :-)

    • 19. September 2019 / 8:15

      Da stimme ich Dir zu liebe Claudia. Ich finde Facetunig oder Bodytuning auch nicht toll. Mache aber mal einen Pickel weg, der stört. Mir geht es eher um bildschirmfreundliche Filter, Rahmen etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?