Wie bekomme ich nach den Wechseljahren mehr Volumen ins Haar?

Wie bekomme ich nach den Wechseljahren mehr Volumen ins Haar?

⚓ Werbung [Nennung von Markennamen]

Hilfe, mir fallen die Haare aus! Das war mein erster Gedanke, als es damals losging in den Wechseljahren. Plötzlich lagen die schwarzen Haare überall im Bad herum. In der Bürste befanden sich deutlich mehr ausgefallene Haare als früher. Mein von Natur aus feines Haar wurde langsam weniger. Und nun?

Ich hatte schon Befürchtungen, dass es irgendwann in einem kreisrunden Haarausfall endet. Eine Schleswig-Holsteinische Politikerin kam mir in den Sinn. Die hat wirklich sehr schütteres Haar und einige kahle Stellen am Kopf. Zum Glück erwies sich meine Befürchtung als unbegründet. Nach einigen Jahren hörte der Spuk auf. Der Haarausfall normalisierte sich. Dennoch sind meine Geheimratsecken in dieser Zeit gewachsen.

Daher versuche ich, möglichst viel Volumen in die Frisur zu bekommen ohne viel Chemie. Das klappt nicht immer, aber in der letzten Zeit finde ich oft Produkte, die überwiegend natürliche Inhaltsstoffe enthalten und trotzdem den gewünschten Effekt erzielen.

ahuhu organic hair care

Von ahuhu organic hair care (Werbelink) gibt es ein Volumenshampoo mit wildem Indigo – die Ahuhu-Pflanze. Das Shampoo enthält pflanzliches Collagen. Es festigt die Haarstruktur. Hyaluronsäure spendet Feuchtigkeit für die Kopfhaut. Aminosäuren sorgen für den Wiederaufbau von geschädigtem Haar.

ahuhu organic hair care Ultimate Volume up Mousse

Nach der Haarwäsche verwende ich das ahuhu organic hair care Ultimate Volume up Mousse, welches unter anderem pflegendes Arganöl enthält. So werden Haare und Kopfhaut nicht ausgetrocknet. Beide Produkte gefallen mir ausgesprochen gut. Von ahuhu gibt es ebenfalls ein Haarspray mit starkem Halt. Das werde ich mir vermutlich zulegen, wenn mein Vorrat an Haarspray aufgebraucht ist.

Bärbel Drexel Haar G’sund Fluid

Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die gegen Haarausfall helfen sollen. Unter anderem auch das Plantur 39 Shampoo mit Coffein. Das habe ich probiert, komme aber nicht damit zurecht. Meine Kopfhaut verträgt die Rezeptur nicht.

Das Haar G’sund Fluid von Bärbel Drexel (Werbelink) bekommt meiner Kopfhaut viel besser. Die Kräutertinktur soll einem vorzeitigen Haarverlust entgegenwirken. und für dichteres vitaleres Haar sorgen.

Das kann ich bestätigen. Ich habe das Gefühl, dass die Haare an den Geheimratsecken etwas nachwachsen.

Haarpuder und Beach Effect Styling Spray

Wenn gar nichts mehr geht, benutze ich einen Volumen Puder oder ein Beach Effect Styling Spray. Das Spray enthält Meersalz. Ich benutze es nicht so oft, weil es die Haare austrocknet. Den Haarpuder verwende ich ebenfalls nur dann, wenn die Frisur eine Auffrischung benötigt.

Auf Chemie kann ich (noch) nicht vollständig verzichten, aber ich bin auf einem guten Weg. Es gibt mittlerweile viele gute Naturprodukte, die die gleiche Wirkung erzielen, wie die Chemiekeulen.

Hast Du einen Tipp für mehr Volumen im Haar?

(sämtliche Produkte wurden von mir selbst gekauft).

36 Kommentare

  1. 25. September 2018 / 7:43

    Liebe Sabine, ich erinnere mich auch sehr gut an die Schleswig-holsteinische Politikerin, die trug sehr oft Hüte! Es wär aber schrecklich, wenn Hüte das einzige Mittel der Wahl wären…
    Bei deinen Haaren jedenfalls ist mir überhaupt nie aufgefallen, dass Haarausfall überhaupt Thema ist! Dein Haar sieht auf den Fotos sehr voll und dicht aus… Ich habe viel, aber sehr feine Haare und zum Glück ein paar Naturwellen, die Volumen vortäuschen – und hoffe, dass das so bleibt! Und wenn nicht, werde ich natürlich auch versuchen, mit natürlichen Mitteln etwas zu erreichen… Danke jedenfalls für die Tipps.
    Liebe Grüße, Maren

    • 25. September 2018 / 8:32

      Haarausfall ist jetzt auch kein Thema mehr für mich liebe Maren. Feines Haar hatte ich schon immer. Es war vor den Wechseljahren voller und hatte mehr Struktur. Ich bin froh, dass es sich beruhigt hat und dass ich gute Styling-Produkte gefunden habe.

  2. 25. September 2018 / 8:10

    Das Shampoo klingt interessant. Leider habe ich keinen Tipp für Dich. Ich strubel meine Haare immer nur mit einem Produkt durch.

    Liebe Grüße
    Ines

    • 25. September 2018 / 8:33

      Deine Haare haben anscheinend von Natur aus mehr Stand. Meine liegen platt wie ne Flunder, wenn ich keine entsprechenden Produkte verwende.

      • 25. September 2018 / 19:32

        Das machen meine auch. Aber vielleicht lassen sie sich leichter auffluffen.

        • 25. September 2018 / 23:09

          Dein Haar wirkt auf Bildern jedenfalls nicht so fein und widerspenstig :)

  3. 25. September 2018 / 9:18

    Liebe Sabine,

    einen wirklichen Tipp für noch mehr Volumen in Haar kann ich dir leider nicht geben, liebe Sabine.
    Es ist wohl so, dass im Alter sehr viele Frauen (auch Männer) dünnere Haare bekommen.
    Deine Produkte habe ich mir mal notiert und sage danke für deine Tipps und Erfahrungen damit.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    • 25. September 2018 / 13:30

      Vermutlich muss jeder für sich selbst herausfinden, welches die besten Produkte sind. Das ist gar nicht so einfach bei der zahlreichen Auswahl.

  4. 25. September 2018 / 11:04

    Bei mir ist es immer zu bestimmten Jahreszeiten dass mehr Haare beim Bürsten ausgehen, aber so muss ich mir keine grossen Gedanken machen (Gott sei Dank). Mit Volumen habe ich da auch kein Problem, weil ja lang und zusammengebunden d.h. für den Pony nehme ich immer Haarschaum damit er einfach fester sitzt.

    Anonsten viele grosse Rundbürsten beim Föhnen reinmachen und auch drinlassen bis es ausgekühlt ist. Das bringt auch Volumen, gerade wenn das Haar länger wird. Denke mal das ist auch ungwohnt für dich, weil vorher kurz und Länge zieht nach unten.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    Nova

    • 25. September 2018 / 13:32

      Die großen Rundbürsten benutze ich auch. Ebenfalls ein guter Tipp. Als meine Haare kürzer waren, brauchte ich fast noch mehr Stylingprodukte, damit die Haare stehen. Von Natur aus sind sie eher platt. Dazu kommen einige widerspenstige Wirbel.

      • 27. September 2018 / 5:16

        Dann wäre noch zu überlegen ob du dir eine Ansatzwelle machen lässt. Die könnte auch gegen die Wirbel ein wenig “anstinken” ;-)

        • 27. September 2018 / 8:33

          Das wäre eine Überlegung wert…

  5. LoveT.
    25. September 2018 / 12:27

    Ja das habe ich tatsächlich bei mir auch festgestellt. Jetzt im Herbst ist es wieder etwas extremer. Gute Pflege ist bestimmt von Vorteil, kaufe da ebenfalls gezielter als noch vor 10 Jahren. :)

    Liebe Grüße

    • 25. September 2018 / 13:33

      Geht mir auch so liebe Andrea. Ich nehme nicht mehr jedes Shampoo aus dem Regal im Supermarkt.

  6. 25. September 2018 / 14:02

    Liebe Sabine das Problem mit dünnen Haaren und Ausfall habe ich auch durchgemacht. So richtig hat bisher nichts geholfen. Daher habe ich mir daher damals eine Haarverdichtung machen lassen. Damit bin ich sehr zufrieden.
    LG Petra

    • 25. September 2018 / 22:57

      Das ist natürlich eine gute Alternative liebe Petra. So schlimm war mein Haarausfall glücklicherweise nicht. Momentan komme ich mit meinen Hilfsmitteln gut zurecht.

  7. 25. September 2018 / 15:23

    Hey, schön, dass du auf Chemie schon verzichtest. Ich selber nutze gerne die Shampoos von Korres und bin da sehr zufrieden.
    Liebe Grüße an dich!

    • 25. September 2018 / 22:58

      Das habe ich gelesen liebe Jenny. Ganz ohne Chemie geht es bei mir noch nicht. Aber ich achte schon auf die Inhaltsstoffe.

  8. 25. September 2018 / 16:40

    Ich bin zwar noch ein Stück entfernt von den Wechseljahren,
    aber ich freue mich, dass du ein Shampoo gefunden hast, das dir anscheinend fehlt. Wirklich toll.

    schau dir gerne meinen BLOG an und mein Instagram-Profil

    • 25. September 2018 / 23:02

      Danke Dir. Ich liebe auch den Schaumfestiger und die Tinktur :)

  9. 25. September 2018 / 17:04

    :-) Liebe Sabine,
    ich habe auch Haarausfall gehabt, dass ich dachte ich bekäme bald Glatze!
    Zum Glück ist das vorbei. Meinen Haarausfall würde ich als “normal” bezeichnen. Ich verwende immer mehrere Shampoos gleichzeitig, weil ich das Gefühl habe, dass meine Kopfhaut das gleiche Mittel nicht lange verträgt. Mit den Shampoos von La Biosthetique habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • 25. September 2018 / 23:03

      Anfangs bekam ich auch einen Schreck liebe Claudia. Zum Glück hat es sich normalisiert. Danke für den Tipp.

  10. 25. September 2018 / 17:21

    Hallo Sabine,
    vielen Dank für die Empfehlungen. Ich benutze derzeit Produkte von Kerastase und bin damit zufrieden. Leider sind die Inhaltsstoffe nicht ohne und ich würde gerne umweltschonender Alternativen haben. Ich werde mir diese Produkte auf jeden Fall merken. Vielleicht komme ich ja damit zurecht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 25. September 2018 / 23:06

      Wenn ich bei manchen Produkten die Inhaltsstoffe lese, wird mir Angst und Bange liebe Andrea. Ich kaufe bei QVC immer dann, wenn die Produkte im Angebot sind. Wenn Du nicht zufrieden bist, kannst Du es innerhalb von 30 Tagen kostenlos zurückschicken.

  11. 25. September 2018 / 17:32

    Manchmal denkt man, dass man viele Haare verliert. Aber oft ist es noch komplett im normalen Bereich.
    Deine Volumentipps sind super. Ich föhne 1 Minute meinen Wuschel über Kopf. Aber Volumen hat mir auch noch nie gefehlt.
    Plantur 39 vertrage ich auch nicht. Das juckt mich fürchterlich.
    Göga ist zu recht ganz verliebt in das Hanf-Koffein Solidshampoo aus der Uckermark. Das ist super, auch für mich ;)
    https://www.naturseifen-manufaktur.de/hanf-shampoo-mit-koffein-extrakt.html
    Liebe Grüße Tina

    • 25. September 2018 / 23:07

      Vielen Dank für Deinen Tipp liebe Tina. Das hört sich auf jeden Fall gut an. Volumen hat Dein lockiges Haar sicherlich von allein, oder?

  12. 26. September 2018 / 10:31

    Meine Haare liegen immer platt an, nervt total. Hatte es auch schon mit Dauerwelle versucht, was ganz gut funktionierte, aber nicht im Einklang mit meinen ständigen Badeaktionen, denn wenn man die Haare mit Dauerwelle nicht ordentlich legt oder föhnt, hat man Mini-Löckchen wie in den 80ern. ;-)

    Haarpuder verwende ich auch und ein Hauch Trockenshampoo lässt mein feines Haar griffiger werden.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • 26. September 2018 / 22:30

      Von der Dauerwelle bin ich weg. Das ist mir zu viel Chemie, nicht nur im Haar, sondern auch auf der Kopfhaut. Ein Trockenshampoo benutze ich auch ab und zu.

  13. 26. September 2018 / 17:02

    Ich ärgere mich nicht über Geheimratsecken, sondern darüber, dass mir am Oberkopf ein paar Haare fehlen. Ich verwende eine Tinktur, die Minoxidil enthält. Das wirkt auch, aber es wirkt keine Wunder.
    Ansonsten versuche ich die Haare so zu kämmen, dass man es nicht so sieht.
    Vielleicht wäre dieses Haar G’sund was für mich.
    LG
    Sabienes

  14. Caro
    26. September 2018 / 18:24

    Mit Haarausfall habe ich seit letztem Jahr zu kämpfen, mal mehr mal weniger. Bei mir hat ein Shampoo von Apeiron, Keshawa Balance, geholfen. Ansonsten nutze ich ab und an einen bestimmten Haarschnitt – den Kaligraphie Cut – der ist allerdings ziemlich teuer. Da wird das Haar mit einem Messer geschnitten und die Haare stützen sich gegenseitig. Hilft vor allem bei kurzem bzw. mittellangem Haar. LG Caro

    • 26. September 2018 / 22:33

      So einen Kaligraphie Cut hatte ich schon einmal. Das erfordert viel Geschick. Ist allerdings nicht gerade günstig. Und es gibt auch nicht so viele Frisöre, die das können.

  15. 26. September 2018 / 22:10

    Lach. Mit kurzen Haaren sehen meine Haare einem aufgeplatzten Polstersessel sehr ähnlich. Und sind ohne reichlich Gel nicht auf ein normales Maß an Fülle einzudämmen. Ich brauche meine Länge. Dann sind sie schwer genug und hängen nach unten.
    Sieht aber immer gut aus, bei Dir, Sabine.
    LG sunny

    • 26. September 2018 / 22:34

      Danke Dir liebe Sunny. Wenn meine Haare länger sind, werden sie zottelig, da die Haare sehr fein sind.

  16. Erika
    4. November 2018 / 17:19

    Jaja, die Wechseljahre. Mich haben sie auch geärgert..Meine Haut wurde trocken und meine Haare wurden lichter. Für meine Haut habe ich begonnen Hyaluronsäure von vitaminexpress.org einzunehmen. Die versorgt meine Haut mit richtig viel Feuchtigkeit, was ihr sehr gut tut. Für meine Haare habe ich leider noch keine solche Wunderwaffe gefunden. Ich gebe aber nicht auf und werde mal die Pflege von Bärbel Drexel ausprobieren.

    Alles Liebe
    Erika

    • 4. November 2018 / 20:09

      Danke für Deinen Tipp liebe Erika. Das Tonikum von Bärbel Drexel gefällt mir richtig gut. Werde ich auf jeden Fall nachbestellen.


Etwas suchen?