Des Bloggers schlimmster Feind im Winter

Des Bloggers schlimmster Feind im Winter

Wetten, Du denkst falsch? Du vermutest sicherlich die Kälte im Winter als schlimmsten Feind des Bloggers, oder? Sicherlich: Der fiese Ostwind kann einem schon ganz schön zu schaffen machen. Oder ein Schneesturm. Aber der wahre Feind des Bloggers ist ein Anderer.

Verdammt mieses Licht im Winter

Das schlechte Licht macht mir so manches Mal einen Strich durch die Rechnung. Fotoshootings in der dunklen Jahreszeit sind eine große Herausforderung für Modeblogger.

In den letzten Wochen hat es viel geregnet. Die Tage waren mehr oder weniger grau in grau, die Lichtverhältnisse miserabel. Wenn die Sonne zwischendurch schien, musste ich entweder arbeiten oder hatte anderweitige Termine. Im Winter steht die Sonne außerdem tief. Der Zeitpunkt für optimale Lichtverhältnisse ist somit knapp bemessen. Oft benötige ich dann sogar draußen einen Blitz mit Diffusor.

Für Innenaufnahmen habe ich Tageslichtlampen, die sehr hell sind. Mittlerweile habe ich es einigermaßen raus, wie die Lampen platziert werden müssen, damit das Licht keine großen Schatten wirft. Wie das funktioniert, kannst Du in diesem Blogbeitrag nachlesen. Die größte Herausforderung bei den Aufnahmen ist die Brille. Das Licht spiegelt sich in den Gläsern. Da ich mich selbst fotografiere, bekomme ich es nicht sofort mit. Das Resultat zeigt sich erst am PC. Ein bisschen Nachbearbeitung ist zwar möglich. Dennoch landen viele Bilder in der Tonne.

Sommerliche Bluse im Winter getragen

 

Wie Du weißt, trage ich viele Kleidungsstücke das ganze Jahr hindurch. Nur die sehr dünnen Shirts und Blusen lasse ich im Winter im Schrank. Die sommerliche von mir abgeänderte Bluse wurde in der Taille zu einem Knoten gebunden. Darunter trage ich ein Rollkragenshirt mit langen Ärmeln, als Farbtupfer eine Hose in Royalblau. Die blauen Lackschuhe kann ich auch im Winter tragen, wenn es trocken ist und nicht zu kalt.

Die Tage werden nun gaaaanz langsam heller. Es geht also bergauf. Ich bin froh, wenn ich wieder mehr draußen shooten kann.

Wie kommst Du als Modeblogger im Winter über die Runden?

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

38 Kommentare

  1. 6. Januar 2019 / 9:06

    Ok, die Frage ist nicht an mich gerichtet, aber stimmt auch so das Aussenaufnahmen bei blödem Licht manchmal enttäuschende Bilder hervorbringen.

    Dein Look (was ich auch so trage) hat mich aber direkt an meine Kindheit erinnert. Da hatte ich ein kurzärmeliges “Kostüm” und bei meiner Omi in Österreich gewesen und es auch mit einem langen Pullover drunter angezogen war meine Omi ganz “entsetzt”. Sowas hätte sie ja noch nie gesehen usw. Ihr “Gemecker” war mir egal, ich habe es anbehalten, so hatte ich diesbezüglich auch schon immer meinen eigenen Kopf.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    • 6. Januar 2019 / 11:35

      Stimmt. Fotografieren im Winter ist im Allgemeinen schwierig.

      Recht hast Du, dass Du Deinen Kopf durchgesetzt hast bei der Kleidung.

  2. 6. Januar 2019 / 9:43

    Das Zeitfenster für Fotos ist leider immer sehr kurz. Ich habe jetzt schon mal einige Posts vorbereitet, denn über die Feiertage war mehr Zeit für Biilder. Und jetzt hoffe ich, dass im Januar der eine oder andere Tag seinwird, wo ich meine Outfits ablichten lassen kann.
    Ich tfage meine Outfits auch gerne ganzjährig. Wäre doch schade drum, sie nur kurz zu tragen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • 6. Januar 2019 / 11:37

      Das Zeitfenster ist wirklich knapp. Ich bereite die Posts daher ebenfalls vor. Über die Feiertage war es bei uns ziemlich dunkel. Da blieb nicht viel Zeit. Aber gestern habe ich die Sonnenstrahlen ausgenutzt und bin um die Häuser gezogen.

  3. Bluhnah
    6. Januar 2019 / 11:50

    Dein fröhlich buntes Outfit gefällt mir, auch wenn es drinnen aufgenommen werden musste ;-)

  4. Tina von Tinaspinkfriday
    6. Januar 2019 / 12:16

    Puh ja da sagst Du was. Regen ist schlimm, da gehts eigentlich gar nicht. Ansonsten behilft sich die Kamera halt leider mit dem Einbaublitz oder Sarah spielt mit den Einstellungen. Dann darf ich aber nicht zappeln sonst bin ich unscharf. Aber besser als unterbelichtet :))
    Dir ist es gut gelungen, ich mag Outfit und Fotos. Mit der Bluse holst Du ein wenig den Sommer herbei. Liebe Grüße Tina

    • 6. Januar 2019 / 13:01

      Danke Dir liebe Tina. Ich brauche auch im Winter ein bisschen Farbe.

      Bei meiner Kamera kann ich den eingebauten Blitz ausschalten. Der ist mir zu hart.

  5. Grit
    6. Januar 2019 / 12:29

    Hallo Sabine,

    zuerst ein gesundes, glückliches und erfolgreiches
    neues Jahr .
    Ihr Outfit gefällt mir sehr gut, schöne Farbkombination, welche Ihnen super steht.
    Einen schönen Sonntag verbunden mit vielen Grüßen.
    Grit

    • 6. Januar 2019 / 13:02

      Vielen Dank liebe Grit. Ebenfalls ein frohes neues Jahr.

  6. 6. Januar 2019 / 12:31

    Da sprichst du mir sowas von aus dem Herzen! Ich komme manchmal richtig in Zugzwang mit den Bildern :(.
    Liebste Grüße!

    • 6. Januar 2019 / 13:02

      Geht mir auch so. Da blieb der ein oder andere Post auf der Strecke.

  7. 6. Januar 2019 / 13:05

    In Sachen Outfits fotografieren läuft hier im Moment absolut gar nichts. Kind, groß, hat 12-Stunden-Schichten, Kind, klein, bereitet sich aufs Abi vor und eigentlich regnet es dauernd. Aber am nächsten Wochenende bin ich an der Ostsee und drücke mir die Daumen für richtig gutes Wetter!
    Liebe Grüße
    Fran

    • 6. Januar 2019 / 14:29

      Kann ich mir vorstellen liebe Fran. Für mich ist das auch schwierig ohne engagierten Fotografen und die passende Location. Ich drücke Dir für die Ostsee die Daumen. Und wenn es dann keine guten Lichtverhältnisse sind, erholst Du Dich zumindest an der See. Das ist viel mehr wert.

  8. Heidi
    6. Januar 2019 / 13:40

    Kommt Zeit, kommt Idee…und zack ist der Winter rum . Da ich keine reine Mode-Bloggerin bin. Kommen die Bilder so auf den Blog wie die Jahreszeit gerade wirklich ist. Das ist nicht immer schön …aber dann schreiben wir halt über anderes ;)
    LG heidi

    • 6. Januar 2019 / 14:30

      So ist es liebe Heidi. Es gibt ja noch andere Themen.

  9. 6. Januar 2019 / 13:54

    Das mit der spiegelnden Brille kenne ich auch. Das ist wirklich nervig. Ich weiss nicht, wie man das nachträglich besser bearbeiten kann (habe aber auch kein Photoshop). Und die Schatten im Hintergrund kriege ich auch nicht immer vermieden. Aber andererseits bin ich keine gelernte Fotografin und dafür finde ich manche Bilder trotzdem ganz gut gelungen. Durch die Bloggerei und das dazugehörenden Bildermachen bleiben die grauen Zellen jedenfalls auf Trab.
    LG Eva

    • 6. Januar 2019 / 14:32

      Oh ja. Die grauen Zellen werden ganz schön beansprucht. Das ist gut so. Ich habe zwar Photoshop, aber damit kriegt man nur kleine Unebenheiten beseitigt. Die Bilder sollen ja natürlich bleiben.

  10. 6. Januar 2019 / 15:22

    Liebe Sabine, da sagst Du was! Das Licht ist an solchen grauen Tagen echt schlimm… ich muss gleich mal nachsehen, wie Du das mit den Lampen machst, denn auch ich werd dann wohl in den nächsten Wochen mehr Innenaufnahmen machen müssen… :-)
    Die Idee, Sommerblusen mit Unterziehern auch im Winter zu tragen, find ich gut – und solche strahlenden Farben wie Du sie trägst, sowieso!
    Alles Liebe und einen guten Start ins neue Jahr
    Maren

    • 6. Januar 2019 / 16:27

      Danke Dir liebe Maren. Das Licht ist momentan wirklich eine Herausforderung.

  11. 6. Januar 2019 / 15:35

    Liebe Sabine,
    ich bin ganz bei Dir. Dieses schlechte Licht mag ich nicht nur wegen der schwierigen Aufnahmen nicht, ich finde, dass das trübe Wetter auch aufs Gemüt geht. Dir gelingt es aber trotzdem immer, uns mit tollen Aufnahmen zu verwöhnen.
    Die sommerliche Bluse hast Du wunderschön mit dem Rollkragenshirt und der blauen Hose kombiniert. Solche Looks stehen Dir ganz ausgezeichnet.

    Alles Liebe, Nadine

    • 6. Januar 2019 / 16:28

      Vielen Dank liebe Nadine. Der Winter ist auch nicht meine liebste Jahreszeit. Mir fehlt das Licht fürs Gemüt.

  12. 6. Januar 2019 / 19:30

    Naja, lax gesagt: “Wenn es nix Schlimmeres ist!?” ;-)))
    Aber ich verstehe natürlich schon, wenngleich ich dann einfach andere Dinge “glorifiziere” anstatt “Gutlichtfotografie”.
    Und außerdem strahlst Du ja auch drinnen wie die liebe Sonne! ☺️🌞 Das macht das tolle Outfit, über das Dich freust!

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    • 6. Januar 2019 / 20:15

      Da stimme ich Dir voll zu. Es gibt wirklich Schlimmeres :) Dann wird halt improvisiert.

  13. 6. Januar 2019 / 20:20

    Liebe Sabine,
    das schlechte Licht hat mich beim fotografieren für den letzten Post auch so manche Nerven gekostet. Es brauchte drei Ansätze bis einigermaßen scharfe Bilder im Kasten waren. Ich hoffe auf trockenes Wetter für Draußen-Fotos.
    Das schöne Muster und die kräftige Farbe sind genau das richtige für einen grauen Wintertag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • 6. Januar 2019 / 23:34

      Danke Dir liebe Sabine. Ich hoffe auch auf hellere Tage.

  14. 6. Januar 2019 / 20:29

    Liebe Sabine,
    das Licht ist wirklich fies. Da ich eigentlich immer im Freien fotografiere setzt mir aber auch die Kälte zu. Ich sollte mir vielleicht mal so eine tolle Tageslichtlampe zulegen. Deine Fotos sind echt super geworden!
    GLG Natascha

    • 6. Januar 2019 / 23:37

      Vielen Dank liebe Natascha. Die Kälte kann einem auch ganz schön zu schaffen machen.

  15. 6. Januar 2019 / 22:24

    Steht Dir sehr gut die Kombiniantion. Bei mir gibt es auch das ein oder andere, lockere Blusentop, dass ich jetzt im Winter zur Strickjacke ins Büro getragen habe. Allerdings mit schmalem Langarmshirt drunter.

    Ja, das Licht ist bescheiden. Drinnen wie draußen. Draußen ist entweder die Hälfte vom Gesicht im Schatten, oder die Farben sind matschig und dumpf. Drinnen fotografiere ich mit Blitz und einer kleinen Knipse. Das ist aber zwischenzeitlich wirklich eher eine Notlösung.

    BG Sunny

    • 6. Januar 2019 / 23:42

      Lieben Dank.

      Die kleine Knipse benutze ich mittlerweile nicht mehr. Die Bilder sind meistens unscharf. Am besten funktioniert das Objektiv mit der 35 mm Festbrennweite. Das ist ziemlich lichtstark. Aber irgendwann kommt auch dieses Objektiv an seine Grenzen.

  16. 7. Januar 2019 / 17:46

    Liebe Sabine, deine Looks mit Rolli mag ich sehr gern. Weil ich Rollis auch so oft trage. :)

    Irgendwie hatte ich bisher immer Glück. Cla und ich shooten oft am Wochenende mittags, wenn das Licht am grauen Himmel immerhin am hellsten ergraut. Das ging bisher ganz gut. Einen hellen Hintergrund auszusuchen, hilft auch ein bißchen. Brillentipps habe ich leider keine….

    Darauf, dass die Sonne bald wieder scheint….Liebe Grüße von Sabina

    • 7. Januar 2019 / 22:58

      Danke Dir liebe Sabina. Ich versuche auch, im Winter gegen Mittag zu shooten. Ein heller Hintergrund hilft dabei immer und natürlich die Sonne. Auf die hoffe ich ebenfalls.

  17. 8. Januar 2019 / 10:32

    Rollis mag ich sehr und trage sie auch sehr gern im Winter, aber meine Sommertops bleiben im Schrank, muss zuerst schaffen alles zu tragen was ich für den Winter habe! ;)
    Das Wetter ist gerade ungemütlich, aber dein Outfit ist so fröhlich, dass es gute Laune selbst in graue Tage macht! Deine Bilder sind super geworden und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Fotoshootings in der dunklen Jahreszeit eine große Herausforderung für Fashionblogger sind!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  18. 8. Januar 2019 / 11:24

    Im Winter habe ich meistens mit der Kälte zu kämpfen. Glücklicherweise geht es dieses Jahr im Januar noch. Ich habe mir auch vorgenommen, mehr professionelle Bilder zu shooten, aber mir fehlt einfach die Zeit, was echt schade ist. Bei mir sind es sogar eher ganz schnelle Aufnahmen(lach).Finde es klasse, das du deine Tricks kennst um ein gutes Licht zu erzeugen! Die Idee mit der Bluse und dem Rolli ist auch mal was anderes, habe ich noch nie so gesehen und finde die Idee großartig.

    Gruß,
    Petra

  19. istanbulda gezilecek yerler
    8. Januar 2019 / 18:52

    Du siehst wirklich toll aus. Vielen Dank.

  20. 9. Januar 2019 / 17:11

    Liebe Sabine, ich finde, Du machst auch absolut schöne Fotos im Winter! Und Dein Outfit gefällt mir auch! Ich habe jetzt überlegt, wie es sich bei mir im Winter mit dem Bilder machen verhält und habe den Eindruck es ist wie in der helleren Jahreszeit: manchmal werden die Bilder besser und manchmal eher das Gegenteil :) Ich werde auf jeden Fall jetzt mal genauer drauf achten.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  21. 14. Januar 2019 / 10:03

    Hallo Sabine,

    “Das schlechte Licht macht mir so manches Mal einen Strich durch die Rechnung. Fotoshootings in der dunklen Jahreszeit sind eine große Herausforderung für Modeblogger.” – findest du? Mein Licht in der Wohnung reicht eigentlich für Shootings immer aus. Ich habe jetzt keine Topkamera, sondern eine ganz einfach, aber die reicht auch aus. Und unterwegs gehört leider auch Schmuddelwetter dazu – wir sind ja nicht nur “Schönwetter-Mädels”…;-)

    Ich würde sagen, daß es gar nicht so schlimm ist, wenn man es auch mal mit etwas widrigeren Lichtverhältnisse zu tun hat.

    “Wie kommst Du als Modeblogger im Winter über die Runden?” – ganz ehrlich? Genauso wie den Rest des Jahres. Sehe da jetzt keinen großen Unterschied.

    LG
    Jennifer

    • 14. Januar 2019 / 13:28

      Wenn ich unterwegs bin stört mich Schmuddelwetter auch nicht besonders. Für Fotos brauche ich gutes Licht – jedenfalls einigermaßen. Da habe ich schon höhere Ansprüche.

Schreibe einen Kommentar zu Nadine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?