Vor einiger Zeit hatte ich euch einen kurzen Hinweis darauf gegeben, dass mein Blog bei Trusted-Blogs zu finden ist. Hierbei handelt es sich um einen Reader, der ein bisschen anders ist als die anderen und der mir sehr gut gefällt. Man kann sich als Leser mit und ohne Blog registrieren und sich sein eigenes Lese-Magazin zusammenstellen. Ab 2016 können auch Firmen den Service für Kampagnen nutzen.

Nach meinem Besuch in Bremen berichtete ich unter anderem über die Insta Pics im Prizeotel und fand darunter folgenden Kommentar von Eddy (Eduard Andrae), einem der Gründer von Trusted-Blogs:

“Sabine! Du warst in Bremen?! Und hast mir nicht bescheid gesagt? Menno….

….ich hätte mich gefreut, Dich kennen zu lernen. Gern hätte ich Dich auf einen Kaffee zu uns in die Firma eingeladen, Dir alles gezeigt, mir Deine Fragen zum Projekt angehört…

Nächstes mal, okay?

Liebe Grüße
Eddy”

Meine Neugier war geweckt. Mich interessiert immer der Mensch im Hintergrund. Ob es nun ein Blogger ist oder ob es sich um ein Portal handelt, welches zudem noch im Hohen Norden angesiedelt ist. Wer steckt hinter Trusted-Blogs? Wie sieht es hinter den Kulissen aus? Also schickte ich meine Fragen an Eddy. Ich bekam nicht nur Antworten, sondern Bilder hinter den Kulissen zugeschickt.

Wer steckt hinter Trusted-Bogs?

Hinter Trusted-Blogs befinden sich die Gründer sind Eduard Andrae (genannt Eddy), Rüdiger Schmidt und ein Entwicklerteam.

TB_Entwicklerteam

von links: Arkadius, Eddy, Sebastian und Rüdiger am 3.9.2015 beim GoLive

Hinter den Kulissen

Schade, dass ich nicht persönlich hinter die Kulissen schauen konnte. Ich hätte mich gern einmal in den Räumen der Firma umgesehen und mit euch geplaudert, lieber Eddy. Das nächste Mal melde ich mich, wenn ich in Bremen bin. Ich freue mich daher über die Bilder, die ich meinen Lesern zeigen kann.

TB_Brainstorming

TB_Whiteboard

Meine Fragen an Eddy

Du betreibst das Unternehmen Trusted-Blogs zusammen mit Rüdiger Schmidt. Macht ihr das hauptberuflich?

Eddy:

Ja. Wir haben für TRUSTED-BLOGS beide unsere bisherigen Beschäftigungsverhältnisse gekündigt (hier sind die Xing-Profile von Eddy und Rüdiger). Das Projekt ist so umfangreich, dass wir uns beide Vollzeit damit befassen müssen und wollen. Ich bin froh, dass wir mit team neusta einen Investor gefunden haben, der uns diese Möglichkeit gegeben hat.

Seit der Gründung von Trusted-Blogs sind bereits einige Monate ins Land gezogen. Wurden die anfänglichen Erwartungen erfüllt?

Eddy:

Die Entwicklung des Magazins hat 3 Monate länger gedauert, als geplant. Ich gebe zu, dass dies etwas an unseren Nerven gezerrt hat. Aber wir wurden damit entschädigt, dass sich seit dem GoLive im September mehr als doppelt so viele Blogger registriert haben, wie erhofft. Unser Wunsch war es, bis zum Jahresende die ersten 1.000 Blogger an Bord zu haben. Tatsächlich haben sich bis Ende November mehr als 2.000 Blogger registriert. Diese Akzeptanz hat uns komplett überwältigt und unglaublich froh gemacht.

Welcher Unterschied besteht zu anderen Readern?

Eddy:

Bei Trusted-Blogs kann man nicht nur seine Lieblings-Blogs speichern, sondern auch seine Lieblings-Themen. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass man auch auf Blogs aufmerksam wird, die man zuvor gar nicht kannte. Man muss also nicht mehr nach Blogs suchen, sondern man kann über die Selektion der Themen immer neue Blogs entdecken.

Ab 2016 können Firmen den Service von Trusted-Blogs für Kampagnen nutzen. Welchen Nutzen haben Blogger davon?

Eddy:

Durch die Teilnahme an einer Kampagne bekommen Blogger die Möglichkeit, spannenden Content für die Leser zu produzieren. Darunter können auch Themen sein, die sich Blogger ohne eine Kooperation vielleicht gar nicht erschließen. Das kann die individuelle Einladung zu einem Event sein, der Besuch einer exquisiten Location oder der Test eines hochwertigen Produkts.

Wie schätzt du die Relevanz von Hobby-Bloggern über Produktberichte ein? Wird diese zukünftig noch mehr an Bedeutung gewinnen?

Eddy:

Ja, da bin ich sehr sicher. Fakt ist, dass ein Blogger sich oft viel besser in einem Thema auskennt, als ein Marketingfachmann oder ein hauptberuflicher Redakteur. Und das ist nur logisch: Ein Sport-Redakteur muss heute über eine Fußballmeisterschaft berichten, danach über einen Boxkampf, und anschließend über Ski-Weitsprung. Ein Hobby-Blogger befasst sich hingegen nur mit einer dieser Sportarten. Dadurch kann er sich viel umfassendere und detailliertere Informationen aneignen, als der Redakteur. Im Ergebnis können die Leser eines auf Boxen spezialisierten Blogs ausführlichere Berichte erwarten, als die Abonnenten eines Sport-Magazins, bei dem Boxen nur eines von vielen Themen ist.

Diese Erkenntnis reift bei immer mehr Unternehmen und führt dazu, dass Blogger  immer häufiger als kompetente Partner für die Verbreitung von relevanten Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen wahrgenommen und geschätzt werden.

Welche Wünsche hast du für die Zukunft? Wo siehst du Trusted-Blogs in 5 Jahren?

Eddy:

Ich wünsche mir, dass Trusted-Blogs in den kommenden Jahren zur führenden Plattform wird, die von allen Interessenten regelmäßig genutzt wird, um die besten Blogs und die spannendsten Blogposts zu jedem nur denkbaren Thema zu finden.

Außerdem wünsche ich mir, dass unser Buchungsportal für Kampagnen so erfolgreich ist, dass wir Trusted-Blogs stetig weiter entwickeln, und dadurch für die Nutzer immer besser machen können.

Vielen Dank für den Einblick hinter die Kulissen. Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start für 2016!

Dir gefällt das? Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter