Paula’s Choice – 3 Produkte im Langzeit-Test #Werbung

Paula’s Choice – 3 Produkte im Langzeit-Test #Werbung

Bereits Mitte November 2015 erhielt ich die Anfrage von Paula’s Choice, einige Produkte für die Gesichtspflege zu testen. Da ich mittlerweile vorsichtiger geworden bin und nicht mehr alles ins Gesicht schmiere, informierte ich mich vorab über die Inhaltsstoffe. Auf einigen mir bekannten Blogs konnte ich positive Berichte zu den Produkten lesen. Daher war ich sehr gespannt.

Über Paula’s Choice

Paula Begoun hatte bereits vor Gründung des Unternehmens 1995 mehrere kritische Bestseller über die Kosmetikindustrie verfasst und ist in den USA bereits zu einer Art Kultfigur avanciert. Die Philosophie des Kosmetikunternehmens ist es, den Verbraucher mit Wissen über hochwirksame Produkte auszustatten und über die Inhaltsstoffe genauestens aufzuklären. Das liest sich zunächst wie eine Fibel in der Chemiestunde, die man erst studieren muss. Man sollte sich aber von den Fachbegriffen nicht beirren lassen, denn auf den Inhalt kommt es an.

Die Produkte von Paula’s Choice werden auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Hauttypen zusammengestellt. Verzichtet wird auf alle reizauslösende Inhaltsstoffe wie Alkohol, Parfum oder Duftstoffe. Es gibt eine Beratungs-Seite mit einem Lexikon der Inhaltsstoffe (nur in englischer Sprache) und eine kostenlose Kundenberatung, die telefonisch in Anspruch genommen werden kann.

In dem Lexikon, das alphabetisch aufgelistet ist, werden sämtliche Ingredienzien genau beschrieben und gleichzeitig bewertet. Das ist meines Erachtens sehr hilfreich für die Beurteilung vor dem Kauf eines Pflegeproduktes.

Deshalb werde ich hier auch nicht näher auf einzelne Inhaltsstoffe eingehen. Diese sind bei jedem Artikel in der Produktinfo ausführlich aufgelistet, ebenso wie Anwendung und häufig gestellte Fragen.

Nach einer Beschreibung des Hautbildes an meine Ansprechpartnerin wurden mir 3 Produkte zugeschickt, die ich nach einem ausgiebigen Test näher beschreiben möchte.(())

Meine Haut im Gesicht ist grundsätzlich trocken. Sie neigt zu leichten Unreinheiten. Manchmal bekomme ich Pickeln an Stirn, Nase oder Kinn – in der sogenannten T-Zone. Hauttyp: Mischhaut, eher trocken.

SKIN PERFECTING PEELING GEL 2% BHA

Produktbeschreibung

Gimm-Paulas-Choice-4entfernt Hautpartikel von der Hautoberfläche und löst Verhornungen aus dem Inneren der Poren

2% Salicylsäure bekämpft Pickel und hartnäckige Mitesser

zur Behandlung von Akne wunderbar geeignet

pH-Wert von 3,2 sorgt für wirksames Peeling

100% frei von Duft- und Farbstoffen

Das Produkt wirkt wie ein Peeling. Es handelt sich um ein Gel mit 2 % Beta-Hydroxy-Säure (BHA) – eine geringe Konzentration. Der einzige BHA-Inhaltsstoff ist Salizylsäure. Ab einem bestimmten Punkt wird die abgestorbene,geschädigte oberere Hautschicht entfernt und die gesunde Haut nicht angegriffen. Die Poren werden gereinigt.

Die zusätzliche Anwendung einer Creme mit LSF  wird empfohlen. Gerade bei der Verwendung eines Peelings mit BHA ist es wichtig, tagsüber einen Sonnenschutz aufzutragen, da der Inhaltsstoff die Haut gegenüber Sonnenstrahlen empfindlicher macht.

Anwendungsempfehlung: siehe HIER

Meine Erfahrung:

In den ersten Wochen habe ich das Peeling im gesamten Gesicht (außer Augenpartie) abends nach dem Abschminken und dem Reinigen des Gesichts angewendet, und zwar in Kombination mit den beiden anderen Produkten.

Anfangs hatte ich eine leichte Pickelbildung. Das wurde in der Beschreibung des Peelings erwähnt, weil sich die Haut von innen nach außen reinigt. Süßigkeiten um die Weihnachtszeit haben ihr Übriges dazu beigetragen. Das “Problem” hat sich mittlerweile erledigt.

Die Haut an der Stirn begann nach einigen Wochen ganz leicht zu pellen. Ein Zeichen, dass das Produkt seine Wirkung nicht verfehlt hat, aber auch ein Zeichen dafür, es etwas sparsamer einzusetzen. Also wurde die Anwendung auf die Problemzonen an der Nase und am Kinn reduziert. Nach 6 Wochen war erst einmal Schluss mit Peeling, da ich das Gefühl hatte, die Haut ist genug gepeelt.

Bei Unsicherheiten würde ich übrigens immer die telefonische Beratung in Anspruch nehmen. Ich war ebenfalls im persönlichen schriftlichen Kontakt.

RESIST ANTI-AGING 1% RETINOL BOOSTER

Produktbeschreibung:

Gimm-Paulas-Choice-3festigt die Haut und glättet Falten

sorgt für gleichmäßigeren Teint und kleinere Poren

hilft Haut zu klären, die zu Unreinheiten neigt

100% frei von Duft- und Farbstoffen

Das Produkt enthält 1 % Retinol. Retinol ist ein Vitamin A- Molekül.  Es wird unter anderem für folgende Hautbilder empfohlen: Akne | Anti-Aging | Falten | Unreine Haut. Der Booster kann pur angewendet oder mit anderen Pflegemitteln vermischt werden.

Die zusätzliche Anwendung einer Creme mit LSF  wird empfohlen.

 

 

Anwnedungsempfehlung: siehe HIER

● Ein Tropfen: eine jederzeitige (morgendliche und/oder abendliche) milde alterungshemmende Verstärkung

●● Zwei Tropfen: die perfekte Behandlung mittlerer Stärke für die zweite Tageshälfte

●●● Drei Tropfen: die Stärke verschreibungspflichtiger Medikamente für besonders hartnäckige Probleme

Meine Erfahrung:

Ich habe es langsam angehen lassen und abends nach dem Peeling 1 Tropfen von dem Booster zur Gesichtspflege (Resist Anti-Aging Intensive Repair Cream) gegeben. Nach etwas zwei Wochen wurde die Zugabe auf die morgendliche Pflege ausgeweitet. Pur habe ich das Produkt nie angewendet.

Auch hier ist nach etwa 6 Wochen der Anwendung erst einmal Schluss mit der Anwendung am Tag. Ich habe den Eindruck, dass das Gesicht ansonsten zu viel Pflege und Feuchtigkeit bekommt. Am Abend benutze ich das Produkt weiterhin. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, wie die Haut auf Retinol reagiert und entsprechend dosieren. Wer noch nie Produkte mit Retinol benutzt hat, sollte sich langsam herantasten.

Wie bereits oben erwähnt, kann ich mich immer gut auf mein “Gefühl” verlassen und merke selbst sehr schnell, was meiner Haut bekommt und was nicht.

RESIST ANTI-AGING INTENSIVE REPAIR CREAM

Produktbeschreibung:

Gimm-Paulas-Choice-2

Hydriert trockene Haut intensiv

Regt die Kollagenproduktion zur Festigung der Haut an

Beseitigt diverse Anzeichen von Hautalterung

Hervorragend zur Anwendung rund um die Augen

100% frei von Duft- und Farbstoffen

Diese Gesichtspflege enthält einen Komplex aus Antioxidantien und Retinol, soll Falten und Fältchen glätten sowie die Haut festigen, indem die Kollagenproduktion angeregt wird.

Die zusätzliche Anwendung einer Creme mit LSF  wird empfohlen.

 

Anwendungsempfehlung: siehe HIER

Meine Erfahrung:

Am Tag verwendete ich die Resist Anti-Aging Intensive Repair Creme anfangs pur, später auch vermischt mit einem Tropfen Resist Anti-Aging 1 % Retinol Booster.

In den ersten Wochen habe dieses Produkt am Abend zusammen mit dem Peeling und dem Retinol Booster benutzt.

Zuerst wurde das Peeling aufgetragen, danach die Resist Anti-Aging Intensive Repair Creme, vermischt mit einem Tropfen Resist Anti-Aging 1 % Retinol Booster.

Wie bei dem Peeling hatte ich nach ca. 6 Wochen das Gefühl, dass der Retinol Booster tagsüber nicht mehr zusätzlich benötigt wird.

Gesamteindruck

Insgesamt komme ich mit allen Produkten gut zurecht. Nur mein empfindlicher Hals reagierte ein wenig auf zu viel Retinol Booster, vermischt mit der Creme. Pur aufgetragen verwende ich die Resist Anti-Aging Intensive Repair Creme auch am Hals und für die Augenpartie. Das heißt, ich brauche keine zusätzliche Augencreme. Es sind keine Hautirritationen festzustellen.

Eine Verbesserung des Hautbildes ist nach 8 Wochen erkennbar.

Weitere Anwendung der Produkte:

Die Resist Anti-Aging Intensive Repair Creme werde ich tagsüber pur verwenden und abends vermischt mit 1 Tropfen Retinol Booster.

Den Resist Anti-Aging 1 % Retinol Booster werde ich vorerst nur abends mit der Gesichtspflege verwenden, ansonsten bei Bedarf, wenn die Haut extrem trocken ist. Tagsüber gebe ich das Produkt pur in einer sehr geringen Menge in die Nasenfalte (nicht zu verwechseln mit der Nasolabialfalte) sowie in die Kinnfalte.

Das Skin Perfecting Peeling Gel mit 2 % BHA werde ich bei Bedarf verwenden.

Noch ein Wort zum Sonnenschutz

Grundsätzlich verwende ich im Winter keine Creme mit Sonnenschutz, auch nicht im Gesicht. Es sei denn, ich befinde mich in südlichen Gefilden mit viel Sonne und bin häufig draußen.

Im Büro und zu Hause brauche ich keine Creme mit Lichtschutzfaktor. Im Gegenteil. Der Körper braucht Vitamin D, das sich durch die Aufnahme von UVB-Strahlung (Dorno-Strahlung) über die Haut bildet.

Bei uns im Norden ist der Winter kalt und dunkel, meist auch am Tag. Wir sind im Allgemeinen von Kopf bis Fuß gut eingepackt. Die restliche offene Hautfläche ist nur das Gesicht, welches dann auch noch mit Make-up “zugekleistert” wird.

Im Sommer sieht es ganz anders aus. Hier werde ich auf jeden Fall noch eine Tagescreme mit LSF von Paula’ Choice ausprobieren.

(()) Gesponserter Beitrag. Die Produkte wurden mir kostenlos von Paula’s Choice zur Verfügung gestellt. Der Testbericht beruht auf meiner Erfahrung mit den Produkten und beinhaltet meine persönliche Meinung.

Sabine Gimm
Sabine Gimm

Autorin von Bling-Bling over 50

Mehr von mir: Web

30 Kommentare

  1. 17. Januar 2016 / 10:28

    Guten Morgen Sabine, schön daß Du die Produkte vorstellst. Ich hab noch nie was davon gehört und bin gern informiert. Das hast Du ausführlich getan.
    Ich habe ja meine Gesichtspflege gefunden ;)
    Wünsch Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • 17. Januar 2016 / 10:46

      Liebe Tina, das ist viel wert :)

      • Tina
        18. Januar 2016 / 6:46

        Das stimmt Sabine . Ich hatte noch nie so eine gute Haut und Hautgefühl wie jetzt. Da würde ich zur Zeit gar nichts testen wollen. Alles was z.b. durch die Glossy Box ins Haus kommt und Sarah nicht möchte nehme ich für die Hände.

        • 18. Januar 2016 / 8:08

          Das würde ich auch nicht machen liebe Tina.

  2. Bärbel
    17. Januar 2016 / 11:30

    Ich lasse mich ja oft und gerne anfixen, aber bei Paula bin ich noch nie schwach geworden und irgendwie mag ich nicht noch eine Baustelle aufmachen, ich habe nur eine bestimmte Fläche Haut, auf der möchte ich auch nicht so viele verschiedenen Sachen durchtesten. Wenn Du zufrieden bist, dann hat sich der Test ja gelohnt. LIEBE GRÜSSE Bärbel

    • 17. Januar 2016 / 11:41

      Der Test hat sich für mich wirklich gelohnt :)

  3. 17. Januar 2016 / 13:52

    Ich habe ein Produkt von Paula … nicht das Gel sondern das ganz in Flüssig . Und muss gestehen mich hat es nicht umgehauen . Allerdings der Preis . Ist vermutlich auch eine Frage der Haut . Da meine nur sehr trocken , aber ansonsten Ok ist , haben viele Produkte bei mir wenig bis gar keine Möglichkeit ihre volle Wirkung zu zeigen .
    Allerdings bin ich immer gespannt wie andere selbige beschreiben
    LG Heidi

    • 17. Januar 2016 / 14:40

      Das “Gel” ist auch keine Creme, sondern ein Peeling, das die obere Hautschicht entfernt. Das Produkt war bei mir auch nicht lange im Einsatz, weil es nach einigen Wochen nicht mehr notwendig war.

      Die Creme und der Booster sind bei mir im ständigen Einsatz – wie beschrieben.

  4. 17. Januar 2016 / 14:39

    danke für den tollen erfahrungsbericht. ich kannte die produkte bisher noch gar nicht.
    liebe sonntagsgrüße!

    • 17. Januar 2016 / 14:54

      Ich kannte die Produkte bisher nur von anderen Bloggern.

  5. 17. Januar 2016 / 15:19

    Das klingt interessant und ich habe mich schon ein paarmal auf der Webseite von Paulas Choice umgesehen. Da sind ja viele Produkte auch in keinen Größen zum Testen angeboten. Aber im Moment habe ich “meine” Produkte ausgeklügelt – was im Winter bei mir nicht so einfach ist. Mal sehen, vielleicht könnte ich im Frühjahr mal das Peeling ausprobieren :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • 17. Januar 2016 / 18:54

      Die Testgrößen machen auf jeden Fall Sinn, falls das Produkt nicht für Dich geeignet sein sollte. Ich würde mich auf jeden Fall mal beraten lassen.

  6. Sabine ~ Style Up Petite
    17. Januar 2016 / 17:09

    Hallo liebe Sabine,

    das Peeling habe ich im Zuge der Glamour Shopping Week gekauft, da war es günstiger, und seitdem benutzt. Seit ein paar Tagen benutze ich es nicht mehr, weil ich der Meinung bin, dass meine Haut jetzt genug gepeelt wurde. Ich bin schon zufrieden mit dem Produkt, vor allem habe ich unter der Anwendung deutlich weniger Pickel bekommen. Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange der Zustand anhält.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    • 17. Januar 2016 / 18:58

      Das hört sich doch gut an liebe Sabine. Viele Pickeln habe ich übrigens auch nicht bekommen. Außerdem reagiere ich schnell auf zu viel Süßes mit schlechter Haut.

  7. 17. Januar 2016 / 19:12

    Liebe Sabine, danke für Deinen ausführlichen Test. Ich persönlich lege bei Cremes Wert auf möglichst hohen Sonnenschutz – allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Cremes insgesamt für meine Haut auch ein wenig zu heftig wären, wenn ich so durchlese, wie es Dir damit ergangen ist. Wünsch Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • 17. Januar 2016 / 20:16

      Liebe Rena,
      bei Euch in den Bergen ist ein hoher Sonnenschutz sinnvoll. Für Dich wäre sicherlich eine leichtere Creme besser. Meine Haut braucht schon eine intensivere Pflege. Ich komme sehr gut damit zurecht.

  8. 18. Januar 2016 / 11:37

    Hallo Sabine,
    ich hatte vor Jahren mal Produkte mit Retinol verwendet und leider keine guten Erfahrungen gemacht. Mein Gesicht war nach der Anwendung immer knallrot und seitdem habe ich mich nicht mehr da rangetraut
    Ich denke Retinol ist wirklich nur für Frauen mit normaler Haut, die sonst keine Auffälligkeiten zeigt, außer ab und an ein Pickelchen.,, das ist wohl so wie bei den chemischen Peelings, die verträgt auch nicht jeder.
    Ich werde aber nochmal einen Versuch starten und dann berichten. Von Paula Coice habe ich auch viel Gutes gehört, aber auch einiges über Unverträglichkeiten.
    Ich wollte Dir ja noch mailen, heute abend :-)
    LG Andrea

    • 18. Januar 2016 / 11:49

      Retinol kann sicherlich nicht jeder vertragen liebe Andrea. Ich würde mich an Deiner Stelle auf jeden Fall vorher telefonisch beraten lassen.

  9. Elisabeth
    18. Januar 2016 / 12:37

    Liebe Sabine,

    du gibst wieder gute Tipps.
    Das ist eine feine Sache.

    Alles Gute
    Elisabeth

    • 18. Januar 2016 / 12:54

      Viele Grüße an Dich liebe Elisabeth :)

  10. LoveT.
    18. Januar 2016 / 15:44

    Schön einmal etwas über Hautpflege zu lesen die ich nicht kenne. Dem Namen nach schon, aber mehr auch nicht.
    Deine Reviews klingen nach wirksamer Pflege, wäre an einem abschließendem Beitrag auch interessiert. Also ob du bei der Pflege bleiben wirst u.s.w.
    Ich selbst bin immer froh wenn ich eine Creme finde mit der ich mich gut versorgt fühle :)

    Liebe Grüße zu dir <3

    • 18. Januar 2016 / 18:33

      Das bin ich auch liebe Andrea. Jetzt im Winter fühle ich mich mit dieser Pflege sehr wohl.

  11. flausenfee
    18. Januar 2016 / 20:45

    Vielen Dank für diesen tollen Testbericht! Ich bin immer sehr an Pflegeprodukten interessiert und hatte von dieser Serie bisher noch überhaupt nichts gehört. Ich finde es übrigens ganz toll, dass du dir für den Test so viel Zeit gelassen hast und auch, dass du vom Hersteller zwischendurch immer wieder Beratung bekommen hast.

    Liebe Grüße und eine hoffentlich schöne Woche
    Anja

    • 18. Januar 2016 / 22:22

      Liebe Anja,
      ich bin sehr hartnäckig mit meinen Fragen, weil ich die richtige Anwendung wissen möchte. Es kann ja auch einmal vorkommen, dass man ein Produkt “erwischt”, welches nicht für den Hauttyp geeignet ist. Außerdem habe ich festgestellt, dass die Beurteilung nach zwei Wochen manchmal verfrüht ist.

  12. 19. Januar 2016 / 11:12

    Bin selber ein großer Paula´s Choice Fan und habe da auch schon einiges probiert. Das 2% BHA Gel habe ich z.b. auch und habe ähnliche Erfahrungen wie du gemacht. Ich benutze das nicht durchgehend sondern immer mal phasenweise und es macht ein tolles Hautbild.

    Schwer begeistert bin ich übrigens auch von meinem Augenbrauenduo – das ist zwar Make-up und ein ganz anderer Bereich, aber auch hier haben die echt ein tolles Produkt1

    • 19. Januar 2016 / 11:51

      Danke für den Tipp :) Ich bin mit meinem Hautbild ebenfalls zufrieden.

  13. 19. Januar 2016 / 21:03

    Ich kannte das Produkt überhaupt nicht, vielen lieben Dank für deine sehr ausführliche Beschreibung, ich bin jetzt auch soweit und achte sehr auf das was auf mein Gesicht kommt und habe mein perfektes Pflegeprodukt gefunden!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    • 19. Januar 2016 / 22:18

      Das freut mich liebe Alnis :)

  14. 13. Dezember 2016 / 0:25

    Hallo Sabine,

    toller Bericht, ich selber kannte die Produkte noch gar nicht, bzw hatte sie nicht auf dem Schirm.

    Das gute ist, dass dein Artikel sehr ausführlich ist und man sich so nicht weiter über die Produkte informieren muss.

    Vielleicht noch zum Nachtrag. Bei der Verwendung noch Retinol Creme sollte man am besten immer einen Sonnenschutz auftragen. Die Creme verstärkt nämlich die UV-Strahlen.

    Gruß
    Jasmin

    • 13. Dezember 2016 / 13:03

      Danke für die Info. Das war mir nicht bewusst.


Etwas suchen?